Abgebrochener Backenzahn

Diskutiere Abgebrochener Backenzahn im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo an Euch, beim Rumalbern mit Tessa ist mir vor ein paar Jahren aufgefallen, dass oben links ihr vorletzter Backenzahn abgebrochen war...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

Mikki

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
995
Reaktionen
0
Hallo an Euch,

beim Rumalbern mit Tessa ist mir vor ein paar Jahren aufgefallen, dass oben links ihr vorletzter Backenzahn abgebrochen war. Vorsichtshalber bin ich natürlich wieder gleich zum TA gefahren. Meine Befürchtungen haben sich mal wieder bestätigt, keine Sache, die man locker sehen soll, weil die Zahnkanäle durch den Abbruch offen waren. Durch das Eindringen von Schmutz, Futterresten und anderem Zeugs, kann sich dadurch eine fette Entzündung bilden.
Die Folge davon,
die betroffenen Hunde bekommen bei einer Backenzahnentzündung ein dickes Auge, was bis zum Erblinden, im schlimmsten Fall führen kann.
Also wurde mal wieder ein OP-Termin vereinbahrt und ich glaube ich hab wieder mehr gelitten, als Tessa, denn sie hatte zu diesem Zeitpunkt keine Schmerzen.
Der Zahn wurde entfernt und da sie nun schon unter Narkose war, bekam sie auch gleich das komplette Pflegeprogramm dazu, wegen Zahstein entfernen usw... Viel hatte der Tierarzt nicht zu tun, da sie sehr gute Beißerchen hat.
Nach der Narkose war sie natürlich noch ziemlich benebelt, aber sie erholte sich schnell. Übrigens, es ist wichtig, wenn ein Hund (auch Katze, Hamster, Meerschweinchen, Hase usw... ) noch in Narkose liegt, dass er warm gehalten wird. Sie kühlen sehr leicht aus und können dadurch Erkältungen bis zur Unterkühlung bekommen. Erst wenn Hund wieder selbständig in der Lage ist umherzulaufen kann man die Zudecke und/oder Wärmflasche weglassen.
Die Schmerzen nach der OP können nicht doll gewesen sein, sie machte jedenfalss nicht den Eindruck, dass sie welche hatte. Vorsichtshalber bekam ich aber vom Tierarzt welche mit. 1 hab ich ihr vorsichtshalber nach dem vollständigen Erwachen gegeben, danach keine mehr.
Ca. 3-6 Wochen (je nach Zahnart und Größe der Wunde) sind für den Hund dann Knochen und harte Kauartikel tabu, weil der Kiefer durch Belastungen brechen kann.

LG Mikki
 
11.05.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Doloretta

Doloretta

Registriert seit
30.04.2008
Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo Micki,

ich finde deinen Beitrag super, wenn man so etwas, wie den Hund erlebte, nicht selber mitbekommt, denkt man gar nicht, zu welchen Komplikationen ein abgebrochener Zahn führen kann.

Oft sind es nur "kleinigkeiten" die schlimme Auswirkunen haben kann.

Meine erste Hündin fing eines Tages an, den Kopf zu schütteln, weil etwas ihm Ohr war. Es war an einem Sonntag. So plante ich, Montags zum Tierarzt zu gehen, falls das Schütteln nicht aufhören sollte. Am nächsten Tag schien der Hund wieder in Ordnung, das Geschüttel hatte ich schon ein paar Tage später wieder vergessen.

Ca einen Monat danach hatte der Hund plötzlich schlimme Gleichgewichtsstörungen, fiel ständig um und konnte nicht einmal mehr um die Ecke gehen.
Also gleich beim Tierarzt angerufen und losgefahren.
Der untersuchte den gesamten Hund und aufgrund der Gleichgewichtsstörungen auch die Ohren. Im linken Trommelfell steckte eine Granne, die zu einer schlimmen Entzündung im Ohr führte. Der Zustand des Hundes war aber inzwichen so schlecht, dass es zu riskant gewesen wäre, den Hund zur Entfernung der der Granne zu sedieren.
Also wurde der Hund drei Tage lang mit Infusionen wieder "fitter" gemacht und letztendlich dann die Granne entfernt.
Also selbst ein Kopfschütteln, auch wenn es wieder aufhört, sollte man ernst nehmen.
 
M

Mikki

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
995
Reaktionen
0
Da hast Du Recht Doloretta, selbst das Kopfschütteln oder schief tragen des Kopfes sollte man schon Ernst nehmen, aber ich glaube dazu könnte man schon ein neues Thema eröffnen. In den meisten Fällen hat es mit den Ohren zu tun... und wenn es "nur" ein Haar ist, dass der Hund nicht von selbst wieder rausbekommt.

LG Mikki
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Abgebrochener Backenzahn

Abgebrochener Backenzahn - Ähnliche Themen

  • Kralle abgebrochen, jetzt humpeln?

    Kralle abgebrochen, jetzt humpeln?: Hallo Foris, Tanner hat sich vor ein paar Tagen eine Kralle abgebrochen (die die etwas hoeher an der Seite liegt) Ich weiss nicht wie ich hab...
  • Kralle abgebrochen, jetzt humpeln? - Ähnliche Themen

  • Kralle abgebrochen, jetzt humpeln?

    Kralle abgebrochen, jetzt humpeln?: Hallo Foris, Tanner hat sich vor ein paar Tagen eine Kralle abgebrochen (die die etwas hoeher an der Seite liegt) Ich weiss nicht wie ich hab...