Noch ein Schaf tot

Diskutiere Noch ein Schaf tot im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hey, vor etwa zwei Wochen haben zwei von unseren Schafen (Fabienne und Larance) starken Durchfall bekommen. Eigentlich nichts allzu schlimmes...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Babsi1990

Babsi1990

Registriert seit
23.04.2007
Beiträge
258
Reaktionen
0
Hey,
vor etwa zwei Wochen haben zwei von unseren Schafen (Fabienne und Larance) starken Durchfall bekommen. Eigentlich nichts allzu schlimmes, dann bekommen sie eben Eichenrinde und normalerweise ist der Durchfall dann weg. Doch diesmal war es anders. Kaum hatte es bei Larance angefangen war es auch schon vorbei. Meine Freundin Sabine (die Besitzerin der Schafe) hatte ihr sofort die Eichenrinde gegeben, war wenige Stunden zuhause und als sie zurück kam lag Larance schon tot auf der Weide. Bei Fabienne
wollte der Durchfall auch nicht weg gehen, aber wir haben um sie gekämpft und sie hat auch um sich gekämpft. Fabienne kam zum Glück durch. Dann ging natürlich das Rätselraten los: Wovon haben sie einen so schlimmen, tötlichen Durchfall bekommen? Wir haben die Wiese abgesucht, keine Giftpflanzen in Sicht. Wir haben eine Kotprobe an den Tierarzt gegeben welcher sie ins Labor geschickt hat. Keine Würmer oder sonstige Parasiten. Meine Vermutung war, dass jemand unwissentlich etwas giftiges gefüttert haben muss. An der Weide laufen jeden Tag so viele Leute vorbei und trotz den Schildern -Bitte nichts Füttern, Krankheitsgefahr- werfen doch immer wieder Leute etwas rein.
Und eben als ich nach hause kam lag ein Zettel von Sabine vor der Tür. Was musste ich lesen? Ich soll bitte Semy (Hund) oben aus der Wohung holen. Funny ist tot! Sie fahren sie jetzt nach Giesen in eine Tierpatalogie oder so um sie untersuchen zu lassen. Sabine hatte schon vorher den Verdacht, dass jemand die Schafe absichtlich vergiftet. Mittlerweile finde ich das auch nicht mehr so abwegig.
Beide, Larance und Funny, hatten je zwei Söhne. Die müssen jetzt weiter ohne ihre Mütter aufwachsen. Zum Glück sind sie schon einige Wochen alt aber trotzdem ist das sehr traurig für die kleinen.
Entschuldigung das ich heute so Wirr schreibe, ist sicher schwer zu verstehen aber ich bin ziemlich durch den Wind. Ich hoffe so sehr das es nicht noch mehr Schafe trifft.

Traurige Grüße Babsi
 
11.05.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
halloich

halloich

Registriert seit
09.10.2006
Beiträge
869
Reaktionen
0
Das ist ja wirklich schrecklich.

Kannst ja mal Brichten was die Tierpatalogie rausgefunden haben.
 
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
Das ist aber sehr traurig.

Meistens ist es ja so, dass die Leute i-was in die Weide werfen, das hab ich ja auch schon zur Genüge erlebt, ,aber zum Glück ist noch nie was passiert...
 
Babsi1990

Babsi1990

Registriert seit
23.04.2007
Beiträge
258
Reaktionen
0
Also ein Ergebnis von der Patalogie haben wir noch nicht, war ja Sonntag und gestern war der Feiertag. Jedenfalls hat mir Sabine erzählt, dass sie Funny in einen Kühlraum gelegt haben. Da lagen schon zwei Ponys und ein Pferd. Funny war also nicht alleine auf ihrem letzten Weg. :(
Dann hat sich Sabine gestern nochmal auf der Weide umgesehen, nach Giftpflanzen gesucht, wieder keine gefunden, dafür aber etwas anderes. Die Koppel liegt an einem Bach, das Gras steht momentan total hoch. Und hinten am Bach war eine Stelle wo das Gras platt gedrückt ist. Als hätten da Leute gesessen. Wenn sich die Schafe hinlegen macht das viel größere Liegestellen, man sieht Fressstellen und Kot. Nichts der gleichen, nur runter gedrücktes Gras. Und Wege die von dieser Stelle hin und weg führen, sehr seltsam das alles.
Wir sind sehr gespannt was die Patalogie raus finden wird und je nach dem geht Sabine dann zur Polizei.
Wir haben jetzt alle Schafe auf unsere Aussenflächen gestellt, nur die Pferde sind noch daheim. Und wenn es als nächstes ein Pferd trifft... Das wäre ja richtig böse! Mental macht man da natürlich keine großen Unterschiede, aber laut Gesetzt wäre das ja ein noch viel größerer Schaden, so blöd es auch klingt. Weil die Pferde wesentlich mehr "wert" sind.

Liebe Grüße
Babsi
 
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
Zählt aber leider alles als Sache vor dem Gericht, etc.
Aber das mit der liegefläche kann elles mögliche sein...
Fuchs, Hund, etc...
 
laui*

laui*

Registriert seit
24.07.2007
Beiträge
833
Reaktionen
0
Oh man ...das ja schrecklich ... und wenn sich heut Nacht 2 auf die Lauer legen?
lg Laui
 
Babsi1990

Babsi1990

Registriert seit
23.04.2007
Beiträge
258
Reaktionen
0
Also, die Patalogie hat eine Breiniere festgestellt. Ein Hinweis auf zu viel Eiweiss, bekommen meist Lämmer die zu viel Kraftfutter fressen.
Das ist sehr seltsam. Sabine macht sich jetzt natürlich viele Gedanken; hat sie zu viel Kraftfutter gefüttert? Ich glaube nein. Beide Schafe waren Muttertiere in der Hauptlaktationszeit, die brauchen viel Eiweiss! Wir mussten Funny ein paar Tage lang melken, weil die Lämmer das Euter zerbissen hatten. Sie gab drei Liter Milch am Tag. Sie war ein riesen Schaf und hätte sicher noch mehr Milch gegeben wenn sie viel Kraftfutter bekommen hätte, aber das hat sie ja nicht mal. Meine Knutschkugel hat viel mehr bekommen weil sie ihre Töchter bei sich hatte, im Gegensatz zu Funny. Eine Mengenangabe kann ich jetzt schlecht machen, wir rechnen immer in Schöpfern. So gelbe Plastiggefäse. Jedenfalls hat Funny einen halben Schöpfer bekommen und Knutsch einen ganzen. Noch dazu ist Kuntsch eher ein kleines Schaf.
Klar, das Frühjahrsgras ist sehr Eiweisshaltig, aber sie standen schon seid Wochen auf der Weide und wurden langsam angefüttert.
Zur Zeit füttert Sabine kaum bis gar kein Kraftfutter aus lauter Angst. Dabei ist das eine Intensivrasse, die müssen das ganze Jahr über zugefüttert werden.
Also entweder hat Sabine sie wirklich zu tode gefüttert (was sich nichtmal unser Haustierarzt vorstellen kann) oder jemand war ganz rafiniert und hat den Schafen einen Eimer Hafer hingestellt oder etwas anderes Eiweissreiches. Das werden wir wohl nicht rausfinden, außer es gab eine Fremdeinwirkung und wir erwischen den Täter falls er nochmal zuschlägt.
Wir warten noch auf den Toxikologischen Test, weiß nicht ob man das genau so nennt.
 
Mukkel07

Mukkel07

Registriert seit
19.05.2007
Beiträge
2.824
Reaktionen
0
Jap nennt man.
Bisschen Kraftfutter kann man ja geben....
Kann es nicht sein, das sich die Schafe i-wie selbst bedient haben? Die sind ja nciht blöd und wissen was sie tun müssen.
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
2.732
Reaktionen
0
Mal eine Frage, steht im Obduktionsbericht etwas von Clostridien, oder in der Kotprobe die ihr vorher abgegeben habt (wurde das untersucht?)

Da würde alles passen: das Bakterium Clostridium perfringens Typ D verursacht plötzliche Todesfälle oder starke Durchfälle die letztendlich zum Tod führen, bei der Obduktion findet man dann eine Breiniere.
Die Clostridien sind zwar in geringen Mengen auch bei gesunden Schafen im Darm, aber durch eine Futterumstellung (muss nicht unbedingt zu viele Kohlenhydrate sein, da reicht es auch das das Schaf plötzlich viel frisches Gras frisst, etwa auf einer neuen Weide oder weil es nach einem Regenfall oder im Frühjahr stärker wächst) vermehren sich die Bakterien stark und produzieren dabei ein Toxin, und das Schaf erkrankt an einer sogenannten Enterotoxämie.
Und nicht in allen Fällen ist eine Futterumstellung gemacht worden. Auch dicke Schafe sind anfälliger.

Wobei das eigentlich auch bei der Obduktion und laut Vorbericht erster Verdacht wäre, deshalb, steht davon was im Bericht und war der Befund negativ?
Ich denke auch das im toxikologischen Test auf Clostridien-Toxine getestet wird.
 
U

ulid

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
1
Reaktionen
0
Bei mir wars auch so

Habe gerade das zweite Schaf von der weide geholt auch quasi ohne Grund tot!
wie ist denn eure Geschichte weitergegangen?
uli
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Noch ein Schaf tot

Noch ein Schaf tot - Ähnliche Themen

  • Kann Schaf von 2 Böcken gedeckt werden?

    Kann Schaf von 2 Böcken gedeckt werden?: Hi, ich habe hier in der Nähe eine Weide mit Schafen und Ziegen. Eines der Schafe hat anscheinend 2 Lämmer bei sich. Während das eine Lamm auch...
  • bitte um eure erfahrungen und tipps bzgl. schafdurchfall

    bitte um eure erfahrungen und tipps bzgl. schafdurchfall: hallo! leider hat unser (geborgtes) ca 6jähriges milchschaf die stalltür aufgekriegt und vom hühnerfutter (legehennenfutterpellets) gefressen...
  • Private Haltung von "Nutztieren" - wer hält (Zwerg)ziegen, Schafe o.ä?

    Private Haltung von "Nutztieren" - wer hält (Zwerg)ziegen, Schafe o.ä?: Hallo Zusammen Ich spiele seit längerem mit dem Gedanken, Zwergziegen anzuschaffen. Platz wäre vorhanden, Handwerkliches Geschick um einen...
  • Andere Schafe verletzen kleines Lamm

    Andere Schafe verletzen kleines Lamm: Hallo liebe Forenhelfer, ich möchte gern etwas fragen. Folgende Situation: Ich bin vor 6 Monaten zu meinem Lebensgefährten aufs Dorf gezogen und...
  • Suche Halter von Schafen und Ziegen

    Suche Halter von Schafen und Ziegen: Kann mich hier jemand weiterhelfen. Ich habe mich hier angemeldet, um über Schafe und Ziegen zu reden. Habe auch schon Beiträge gesehen, bevor...
  • Suche Halter von Schafen und Ziegen - Ähnliche Themen

  • Kann Schaf von 2 Böcken gedeckt werden?

    Kann Schaf von 2 Böcken gedeckt werden?: Hi, ich habe hier in der Nähe eine Weide mit Schafen und Ziegen. Eines der Schafe hat anscheinend 2 Lämmer bei sich. Während das eine Lamm auch...
  • bitte um eure erfahrungen und tipps bzgl. schafdurchfall

    bitte um eure erfahrungen und tipps bzgl. schafdurchfall: hallo! leider hat unser (geborgtes) ca 6jähriges milchschaf die stalltür aufgekriegt und vom hühnerfutter (legehennenfutterpellets) gefressen...
  • Private Haltung von "Nutztieren" - wer hält (Zwerg)ziegen, Schafe o.ä?

    Private Haltung von "Nutztieren" - wer hält (Zwerg)ziegen, Schafe o.ä?: Hallo Zusammen Ich spiele seit längerem mit dem Gedanken, Zwergziegen anzuschaffen. Platz wäre vorhanden, Handwerkliches Geschick um einen...
  • Andere Schafe verletzen kleines Lamm

    Andere Schafe verletzen kleines Lamm: Hallo liebe Forenhelfer, ich möchte gern etwas fragen. Folgende Situation: Ich bin vor 6 Monaten zu meinem Lebensgefährten aufs Dorf gezogen und...
  • Suche Halter von Schafen und Ziegen

    Suche Halter von Schafen und Ziegen: Kann mich hier jemand weiterhelfen. Ich habe mich hier angemeldet, um über Schafe und Ziegen zu reden. Habe auch schon Beiträge gesehen, bevor...