Wer weiß,was es für eine Spinne war?

Diskutiere Wer weiß,was es für eine Spinne war? im Spinnen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo! Also letztes Jahr im Sommer sind bei uns im Haus und Garten ganz viele von firstdiesen Spinnen (siehe Bild) rumgekrabbelt. Sie waren...
J

Joe

Guest
Hallo!

Also letztes Jahr im Sommer sind bei uns im Haus und Garten ganz viele von
diesen Spinnen (siehe Bild) rumgekrabbelt. Sie waren ziemlich groß.
Wiß vllt. jemand um welche Spinnen e sich haldelt?
Und so eine krabbelt immer bei mir im Kaninchenstall rum und versteckt sich hinter einem Balken. Mich stört sie nicht...wenns ihr dort gefällt soll sie bleiben;)



Liebe Grüße Jovana
 
12.02.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wer weiß,was es für eine Spinne war? . Dort wird jeder fündig!
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Hallo Joe!

. . . hm, wie immer schwer zu sagen. Aus der Perspektive sehe ich den Körper nicht gut. Jedenfalls ist es sicher kein Weberknecht.

Ich denke es ist eine Pisaura:
http://www.fkohl.de/foto.php?lang=de&foto=20.11.05-10225

. . . könnte auch eine Zitterspinne sein . . . ???


. . . hm, sie wohnt also im Kaninchenstall? Gefährlicher Ort, Dein Kaninchenstall. Da kann man ja leicht mal ein Bein verlieren . . . . :shock:


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
J

Joe

Guest
Sie hat sich den Ort ja selber ausgesuch ;)
Außerdem hat sie ja genug ausweichmöglichkeiten(ist ein Kaninchhaus besser gesagt,also ein Raum wo dann Ställe drinstehen...)

Hm,die auf dem Bild könnte es gut sein!Danke für deine Hilfe :)

Und ich versuche mal noch ein besseres Bild zumachen wenn ich sie erwische!


Liebe Grüße Jovana
 
S

Sascha

Guest
...

mhm sieht das nicht aus wie eine hauswinkel-spinne?
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Hallo Sascha!

Herzlich Willkommen hier bei uns im Tierforum :055:

Spitzenhinweis Dein Tipp mit der Hausspinne! Ich will mal versuchen, es näher aufzudröseln.

Die Hausspinnen gehören zu den Trichterspinnen. Es gibt mehrere (5) Arten, die ich nicht alle mit Foto recherchieren konnte.

Tegenaria sp. ? Hier ist nicht ganz klar, welche es genau ist
http://www.fkohl.de/foto.php?lang=de&foto=29.05.05-04949
Tegenaria atrica
http://www.fkohl.de/foto.php?lang=de&foto=27.08.05-07426
Tegenaria silvestris
http://www.fkohl.de/foto.php?lang=de&foto=24.08.03-01-07

Hier noch mal zum Vergleich die pisaura
http://www.fkohl.de/foto.php?lang=de&foto=20.11.05-10225

Die Tegenariaarten sind allgemein als recht beißfreudig bekannt. Die Bisse der europäischen Arten sind jedoch harmlos, bewirken allenfalls kleine lokale Reaktionen. Ihre amerikanischen Verwandte, die agrestis, ist dagegen hochtoxisch. Ihr Biss wirkt lokal nekrotisch und verursacht Allgemeinsymptome, bis hin zu einzelnen Todefällen.
Die Hausspinnen findet man fast ausschließlich in Häusern/Wohnungen, meist in der Badewanne. ;)

Die Pisaura ist eine in Europa sehr weit verbreitete Raubspinne. Sie kommt sowohl in sonnigen Gebieten mit Gestrüppbewuchs, als auch in Hausgärten oft vor.

Da Joe´s Spinne im Garten und im Kaninchenhaus rumkrabbelte, habe ich auf Pisaura getippt. Tegenaria könnte es natürlich genau so gut sein. Das lässt sich anhand des Fotos nur sehr schlecht feststellen.


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
J

Joe

Guest
Danke für die Hilfe!
Also ich bin davon überzeugt, es ist die Tegenaria!

Liebe Grüße Jovana
 
Sonnenreiterin

Sonnenreiterin

Registriert seit
25.02.2006
Beiträge
80
Reaktionen
0
Huhu !!
Hauswinkelspinne ;-))
 
B

birdeater

Registriert seit
04.12.2006
Beiträge
269
Reaktionen
0
Auch hier ein ganz klarer Fall: das ist ein Männchen der Hauswinkelspinne (Tegenaria atrica).

LG Guido
 
TedDy68

TedDy68

Registriert seit
16.01.2007
Beiträge
219
Reaktionen
0
Um ehrlich zu sein muss ich alle die bewundern, die sich mit Spinnen befassen und diese vielleicht sogar noch an sich herumkrabbeln lassen können.

Zur Artenbestimmung: Einen Weberknecht kann ich auch bestimmen. hihi

*ganzbrutalangsthabvordenviechern :mrgreen:
 
B

birdeater

Registriert seit
04.12.2006
Beiträge
269
Reaktionen
0
Um ehrlich zu sein muss ich alle die bewundern, die sich mit Spinnen befassen und diese vielleicht sogar noch an sich herumkrabbeln lassen können.

Zur Artenbestimmung: Einen Weberknecht kann ich auch bestimmen. hihi

*ganzbrutalangsthabvordenviechern :mrgreen:
Es gibt über 4000 Arten von Weberknechten, in Deutschland ca. 60 Arten und die sind nicht einfach zu bestimmen...

LG Guido
 
*Parabuthus*

*Parabuthus*

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
310
Reaktionen
0
Die Tegenariaarten sind allgemein als recht beißfreudig bekannt.

Ach wirklich? Quelle? Sie sind soweit ich weiß sehr scheu und nicht aggressiv.
Die Bisse der europäischen Arten sind jedoch harmlos, bewirken allenfalls kleine lokale Reaktionen. Ihre amerikanischen Verwandte, die agrestis, ist dagegen hochtoxisch. Ihr Biss wirkt lokal nekrotisch und verursacht Allgemeinsymptome, bis hin zu einzelnen Todefällen.
Tegenaria agrestis ist in Mitteleuropa verbreitet (gilt hier recht scheu) und wurde am Anfang des 20. Jahrhunderts in die Nordwestregion der USA eingeschleppt (soll dort aggressiv sein). Sie gilt in Europa als harmlose, in den USA als "medizinisch bedeutsame" Spezies. Es gibt bis heute nur einen Todesfall.
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Ich weiß nur das ich diesen Kaninchenstall nie mehr betreten würde. Zumindest so lange nicht wie dieses Vieh dadrin wär. Habe mal so ne Panik vor diesen Krabblern. Wir hatten mal ne Hausspinne bei uns in der Küche, da stand ich den ganzen Abend auf der Eckbank. Bis mein Freund die platt gemacht hat.
 
B

birdeater

Registriert seit
04.12.2006
Beiträge
269
Reaktionen
0
[/font]
Ach wirklich? Quelle? Sie sind soweit ich weiß sehr scheu und nicht aggressiv.

Tegenaria agrestis ist in Mitteleuropa verbreitet (gilt hier recht scheu) und wurde am Anfang des 20. Jahrhunderts in die Nordwestregion der USA eingeschleppt (soll dort aggressiv sein). Sie gilt in Europa als harmlose, in den USA als "medizinisch bedeutsame" Spezies. Es gibt bis heute nur einen Todesfall.


Ach wirklich? Quelle?

Die beiden bisland bekannten Todesfälle in Amerika sind alles andere als vertrauenwürdige Berichte.

In Europa gibt es noch keinen einzigen dokumentierten Bißunfall mit Tegenaria agrestis.

Man muß bedenken, daß es in Amerika eine Reihe von Loxosceles-Arten gibt, welche für den Laien rein optisch doch zum Verwechseln ähnlich sind, vor allem dann, wenn man sie in Natura sieht und nicht die Möglichkeit der Vergrößerung durch z.B. Digicams oder Mikroskope hat.

Und unter diesem Aspekt muß man auch berücksichtigen, daß die in Amerika vorkommenden Loxosceles-Arten (in Deutschland gibt es keine Tiere dieser Gattung) ein recht potentes Gift mit sehr wirksamen Toxinen produzieren.
Arachnologen rechnen diese beiden ungeklärten Todesfälle eher Spinnen der Loxosceles-Gattung zu.

Ansonsten kann ich bestätigen, daß Tegenaria-Arten in Bedrängnis schon auch mal zubeißen, aber in erster Linie den Rückzug wählen.

LG Guido
 
Zuletzt bearbeitet:
*Parabuthus*

*Parabuthus*

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
310
Reaktionen
0
Quelle? "Giftige und gefährliche Spinnentiere" von Dr. Günther Schmidt.

Übrigends wurde Loxosceles laeta schon vor Jahren in Deutschland gesichtet.
 
B

birdeater

Registriert seit
04.12.2006
Beiträge
269
Reaktionen
0
Quelle? "Giftige und gefährliche Spinnentiere" von Dr. Günther Schmidt.

Übrigends wurde Loxosceles laeta schon vor Jahren in Deutschland gesichtet.
Da hat wohl Dr. Günther Schmidt nicht so fleißig recherchiert, wie seine Arachno-Kollegen.

Ich halte dies für Quatsch und würde mich sogar freiwillig für ein Experiment mit Tegenaria agrestis zur Verfügung stellen...

Loxosceles in Deutschland? Auch dafür hätte ich gern einen zuverlässigen Beweis...

Sämtliche publizierte Fundmeldungen von Spinnen, sowie überprüfbare Fundmeldungen werden zusammengefaßt und da ist Loxosceles noch nicht erfaßt und ich habe in einschlägigen Kreisen auch noch keine derartige Meldung gehört.

Ich gehe davon aus, daß diese Meldung genau so schlüpfrig ist, wie die Aussage von Dr. Günther Schmidt.

Man darf vielleicht nicht alles glauben, was irgendjemand, irgendwo niederschreibt, solange es nicht prüfbar ist...

LG Guido
 
*Parabuthus*

*Parabuthus*

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
310
Reaktionen
0
Muss nicht sein, kann aber. Da es Loxosceles auch in Finnland gibt...
 
Thema:

Wer weiß,was es für eine Spinne war?

Wer weiß,was es für eine Spinne war? - Ähnliche Themen

  • Hallo wer kann mir sagen was die Spinne hier macht

    Hallo wer kann mir sagen was die Spinne hier macht:
  • Wanted: Spinne-wer kann mir sagen was das für eine Art ist?

    Wanted: Spinne-wer kann mir sagen was das für eine Art ist?: Hallo liebe "Spinnenprofis"! Mein Mann hat heute in unserem Carport dieses Exemplar entdeckt und da das Exemplar doch schon recht stattlich ist...
  • Wer kann diese Spinne bestimmen?

    Wer kann diese Spinne bestimmen?: sie kam über die Bettdecke direkt auf uns zu :) hat sich sehr langsam bewegt, nicht versucht weg zu rennen oder zu hüpfen und lies sich leicht...
  • Spinne mit "Smiley" am Bauh: wer kennt die?

    Spinne mit "Smiley" am Bauh: wer kennt die?: Diese Spinne besiedelt neuerdings unseren Balkon, mittlerweile eine ganze "Familie", sie ist nur Nachtaktiv. Auch die größeren Exemplare sind...
  • Wer weiß was das für eine spinne ist ? =)

    Wer weiß was das für eine spinne ist ? =): Hallo Leute, allso ich habe auf meinem Balkon so eine spinne und die bewegt sich auch garnicht aber leben tut sie schon hat ja fleisig eine...
  • Wer weiß was das für eine spinne ist ? =) - Ähnliche Themen

  • Hallo wer kann mir sagen was die Spinne hier macht

    Hallo wer kann mir sagen was die Spinne hier macht:
  • Wanted: Spinne-wer kann mir sagen was das für eine Art ist?

    Wanted: Spinne-wer kann mir sagen was das für eine Art ist?: Hallo liebe "Spinnenprofis"! Mein Mann hat heute in unserem Carport dieses Exemplar entdeckt und da das Exemplar doch schon recht stattlich ist...
  • Wer kann diese Spinne bestimmen?

    Wer kann diese Spinne bestimmen?: sie kam über die Bettdecke direkt auf uns zu :) hat sich sehr langsam bewegt, nicht versucht weg zu rennen oder zu hüpfen und lies sich leicht...
  • Spinne mit "Smiley" am Bauh: wer kennt die?

    Spinne mit "Smiley" am Bauh: wer kennt die?: Diese Spinne besiedelt neuerdings unseren Balkon, mittlerweile eine ganze "Familie", sie ist nur Nachtaktiv. Auch die größeren Exemplare sind...
  • Wer weiß was das für eine spinne ist ? =)

    Wer weiß was das für eine spinne ist ? =): Hallo Leute, allso ich habe auf meinem Balkon so eine spinne und die bewegt sich auch garnicht aber leben tut sie schon hat ja fleisig eine...