Mal wieder Pilz!

Diskutiere Mal wieder Pilz! im Pferde Gesundheit Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo Ihr Lieben, Bento hat mal wieder Pilz. :cry: Erstmalig hatte er letztes Frühjahr sich diesen Pilz eingefangen. Ein Pferd in unserem Stall...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Friedel

Friedel

Beiträge
928
Punkte Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

Bento hat mal wieder Pilz. :cry:
Erstmalig hatte er letztes Frühjahr sich diesen Pilz eingefangen.
Ein Pferd in unserem Stall hatte Pilz, was ja nicht weiter schlimm gewesen wäre. Leider hat die Oma der Pferdebesitzerin erst das befallene Pferd gestreichelt und danach unseren Bento gekrabbelt.
Klar, Bento mag solche Streicheleinheiten, der Pilz wurde dabei jedoch übertragen.
Ich habe dann bei unserem Tierarzt umgehend ein Pilzmittel ( Imaverol ) geholt und ihn damit behandelt. Das Mittel hat dann knapp 40 € gekostet. :cry:
Der Pilz ging nach der Behandlung recht schnell weg.
Einige Wochen später kam es jedoch zu einem erneuten Befall, der wiederum mit dem o.a. Mittel behandelt wurde. Gleichzeitig wurde Bento noch gegen Pilz geimpft. Wieder mal 40 €! :cry:
Dann hatten wir ein gutes halbes Jahr Ruhe, im Herbst jedoch trat wieder ein leichter Pilzbefall auf, der wie schon vorher behandelt wurde. Auch wurde Bento wieder gegen Pilz geimpft. Wieder mal 40 €! :cry:
Die Tierärztin sagte uns, dass wir wohl jedes halbe Jahr gegen Pilz impfen müssten.
Nun ist wieder ein halbes Jahr vergangen und Bento hat mal wieder Pilz.
Diese Woche kommt dann der Tierarzt zur jährlichen Impfung und um die Zähne zu kontrollieren. Schätze, dass dann auch wieder eine Impfung gegen den Pilz fällig ist. Mal wieder 40 €! :cry:

Kennt jemand Alternativen zur Impfung bzw. ein preiswerteres und gutes Antimykotikum?

Am liebsten würde ich ja die zusätzlich entstehenden Kosten der Oma aufbrummen, schätze aber dass dies nicht möglich ist. :evil:

Liebe Grüße
Friedel
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Burani

Burani

Beiträge
11.471
Punkte Reaktionen
0
hey, ui nich toll.
hatte ich auch. bei nem anderen pferd war der ganze hals kahl.und dann bekam es mein pferd. am schweif und am hals fielen büschelweise die haare aus. dann kam TA und hat es dann behandelt. jetz hat sie es kaum noch.

das beste dagegen hilft, wenn du deine putzsachen, decken un satteldecken reinigts. da gibts so was flüßiges, weiß nich ob du dich mit desinfektionsmittel auskennst, da gibts eins das löst man in wasser auf und schrubbt sein zeug damit ab und die bürsten kannst du so rein legen. da bleibt dir wohl nix anderes übrig als alles schon sauber machen um so es zu vermindern.

liebe grüße
 
Friedel

Friedel

Beiträge
928
Punkte Reaktionen
0
Hallo Burani,

dass die Putzsachen usw. desinfiziert werden ist ja selbstverständlich.
Habe mir letztes Jahr einen ganzen Karton Lysoform-Beutel (100 Stk.) organisiert. :wink:

Habe bei meiner Internet-Recherche gefunden, dass zerstoßenes Lebermoos sehr gut helfen soll. Man kann das Moos auch trocknen und dann einen Alkoholaufguss daraus machen.

Ich werde Morgen in der Gärtnerei mal Lebermoos sammeln und es damit versuchen.

Liebe Grüße
Friedel
 
Burani

Burani

Beiträge
11.471
Punkte Reaktionen
0
hey,
aber hast recht, würd mich auch aufregen wenn ich jedes mal 40 euro bezahlen muß nur weil ne ältere frau mein tier gestreichelt hat. das is schon ärgerlich. meine mum wäre da sauer. die frau konnte aber sowas nich wissen oder?
gibts nich n mittel wo man es für immer bekämpfen kann?

wie äußert sich denn de rpilz?


grüße
 
Friedel

Friedel

Beiträge
928
Punkte Reaktionen
0
Hallo Burani,

Bento bekommt den Pilz meist am Kopf und zwar immer zuerst an der Seite, die er immer durch die Lücke über seinem Fressnapf nach draußen streckt.
Es äußert sich in der Art, dass er plötzlich an einigen Stellen das Fell verliert. Meist beginnt es hinter den Ohren oder an Stellen, an denen die Trense läuft. Hier schwitzt er natürlich immer etwas mehr, was dann wohl für den Pilz günstigere Bedingungen schafft.
Meist entstehen die ersten Flecke ganz plötzlich und vermehren sich dann recht schnell.
Da wir aber immer sofort mit einer Behandlung beginnen, konnten wir den Befall immer recht schnell stoppen.
So nach zwei Wochen waren bisher immer die Haare wieder nachgewachsen und keine Flecke mehr zu sehen.
Ärgerlich ist die ganze Sache natürlich schon. Ich habe auch schon öffter mit der Oma gesprochen.
OK, das erste Mal geschah ja aus Unwissenheit, aber sie wird einfach nicht schlau.
Wenn Bento seinen Kopf aus der Box streckt und sie so lieb ansieht ist es wohl immer um sie geschehen.
Oma ist ja eigentlich eine ganz liebe, nette und hilfsbereite Dame und ich will sie einfach nicht ständig zusammenfalten. :cry:
Ich werde noch mal mit ihr reden müssen, damit sie nicht noch mehr Pferde unnötig ansteckt.

Liebe Grüße
Friedel
 
Burani

Burani

Beiträge
11.471
Punkte Reaktionen
0
hey, mmh ja da is es immer gut für pilze.

ja, ich würde einfach mit ihr reden,das das so nich weiter gehen kann usw.
denn sonst mußt du dich immer quälen mit m pilz.



grüße
 
T

teff

Guest
Hey, letztes Jahr hatten wir auch Pilz.
Damals warens nur 4 Ponys und die standen alle in einem Stall ( :arrow: jetzt sinds 5).
Der Pilz ist nicht bei jedem gleich ausgebrochen. Die alte Stute (ca. 25, 5 Fohlen) war zum damaligen Zeitpunkt schwanger und sehr schlecht beinander. Bei ihr und dem Jährling hat man den Pilz am meisten gesehen. Danach das Shetty. "meine" super durchtrainierte und abgehärtete Susi *etwasübertreibenwill* hat der Pilz am wenigsten ausgemacht.
Sie alle sind damal gegen Pilz gespritzt worden (2x) und ich hab die betr. Stellen mit so nem mit Wasser vermischten Pulver gewaschen.
Naja.danach endeckten wir noch Haarlinge :twisted:

Wir haben Sättel und Decken und Putzzeug und Stall und . und . und .
desinfiziert. Aber, meiner Meihnung nach nicht ausreichend. Aber wir hatten das Glück, das er (bis jetzt) nicht wieder kam.

Echt lästig dieses Schwein. Und für die Pferde natürlich auch stressig.

Grüßle

Pony
 
Friedel

Friedel

Beiträge
928
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

gestern schien der Pilz nicht mehr geworden zu sein!

Ich habe in der Gärtnerei Lebermoos gesammelt und mit einem Mörser zerstoßen. Diesen Brei habe ich dann gestern Abend auf die befallenen Stellen geschmiert.
Bin mal gespannt, wie die Stellen heute aussehen.

Gruß
Friedel
 
Burani

Burani

Beiträge
11.471
Punkte Reaktionen
0
hey, hoffe das es hilft. gg, so hart und eklig, wie die masken die sich manche frauen drauf klatschen.gg
 
Friedel

Friedel

Beiträge
928
Punkte Reaktionen
0
Hallo Burani,

die ganze Masse war recht bröselig und hielt nicht besonders gut.
Habe versucht so viel wie möglich von der Masse draufzupappen. :wink:

Werde das nächste Mal das Lebermoos in einen kleinen Mixer geben und etwas Wasser zugeben, damit das Ganze etwas flüssiger wird und dann hoffendlich etwas besser haftet.

Gruß
Friedel
 
H

hanny

Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
hallo ich habe deine beiträge gelesen und mir geht es genauso.meine katze bekommt immerwieder einen "rückfall".seit ihr den pilz los?nadine
 
Theresia

Theresia

Beiträge
448
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

bei Pferden bekommt man Pilsbefall am besten mit der Spritze in Griff.
Der Tierarzt spritzt das Medikament und der Pils sowie Milbenbefall ist in ein paar Tagen weg. Weiß allerdings nicht wie das Mittel heißt, müsste erst in meinen alten TA Rechnungen suchen.
 
L

Lilly79

Guest
Hi,

ja das Pilz Problem kenne ich auch…
Die Pilzimpfung kenn ich auch, allerdings Jährlich wobei die Grundimmunisierung mit Insol, 2 Behandlung in kürzerem Zeitraum erfolgen muss. *googel* Ah ja… genau:
Dosierung / Anwendung
Vor Gebrauch gut schütteln !

Prophylaktische Impfung:

Grundimmunisierung: zwei tiefe intramuskuläre Injektionen in 14-tägigem Abstand an wechselnden Körperseiten.

Nachimmunisierung: alle neun Monate: zwei tiefe intramuskuläre Injektionen in 14-tägigem Abstand an wechselnden Körperseiten.


Therapie:

Zwei tiefe intramuskuläre Injektionen in 14-tägigem Abstand an wechselnden Körperseiten. Falls zwei Wochen nach der zweiten Vakzination keine deutliche Verbesserung der Haut- und Haarläsionen der infizierten Tiere feststellbar ist, wird eine dritte Impfung empfohlen.

Ich hab auch noch mal in meinem schlauen Buch (Krankheiten des Pferdes – Leitfaden für Studium und Praxis) nachgeschlagen und auch da haben sie als Behandlung das Waschen angegeben und halt eine zusätzliche Behandlung mit Griseofulvin (googel mal danach).
UND das Pilzerkrankungen immer mit einer Suppression (lat. [FONT=&quot]Med. [/FONT][FONT=&quot]Unterdrückung; Zurückdrängung [/FONT]) des Immunsystem einher gehen.

Also, längerfristig kann ich nur eines sagen – ich hab mein Pferd umgestellt (zwar aus anderen Gründen) und seit dem hatten wir kein Pilz mehr.
Meiner Ansicht nach liegt es an dem jetzigen saubereren Stall, viiiel mehr Koppelgang (täglich im Winter, sonst immer draußen) und dem dadurch gestärkten Immunsystem.
Ich hab mich damit auch an die 3 Jahre herumgeplagt … bis ich eben den Stall gewechselt habe.
Als vorbeugend Maßnahme kannst du also nur das Immunsystem deines Pferdes ‚aufmöbeln’.

Ach ja … wird das ‚Überträgerpferd’ ach behandelt und alle seine Sachen? Weil wenn nicht… Ping Pong Effekt..

So, ich hoffe ich habe dir ein bisschen helfen können.

LG Lilly
 
Zuletzt bearbeitet:
Püppi

Püppi

Beiträge
194
Punkte Reaktionen
0
Halli hallo!

Das Pferd meiner Freundi hatte auch mal ganz schlim Pilz.
Sie hat sich allerdings ein mittel selbst zusammengemixt, wobei es dann schnell wegging. Danach hatte das Pferd noch ein bis zweimal Pilz und ist dann komplett verschwunden. Ich frage sie mal nach der Rezeptur falls es dich interessiert.

LG Püppi
 
H

hanny

Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
hallo püppi,das wäre echt super wenn du mir den mix sagen könntest!!!
dieses impfen mit insol haben wir auch gemacht,bei meiner katze hats gar nicht angeschlagen.schade
 
Püppi

Püppi

Beiträge
194
Punkte Reaktionen
0
Hä, wie jetzt dachte bei deinen Pferden ist der Pilz aufgetreten und nicht bei deinen Katzen???

LG Püppi
 
Sonnenreiterin

Sonnenreiterin

Beiträge
80
Punkte Reaktionen
0
Hallöchen.... also ich denke so kommst du nicht weiter ...ein Pilz kann sich nur festsetzen wenn das Immunsystem nicht stimmt...oder ein Problem im Darm besteht....
Wenn du der Sache nicht auf den Grund gehst behandelst du nur die Symptome aber nicht das woher es kommt ;-(( Impfen macht es dann noch schlimmer !!!
LG Tanja
 
H

hanny

Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
ich habe den artzt gewächselt und der hält nix vom impfen.wir bauen das imunsystem auf und waschen die katzt 2xin der woche und dann bekommt sie noch jeden tag eine überdosis von dem itrafungol die nächsten3 wochen,dann 7 tage pause,dann 7 tage itrafungol usw. ich hoffe das hilft jetzt.
ich habe schon das gefühl das siew sich wohler fühlt und auch schon etwas besser aussieht.
 
Friedel

Friedel

Beiträge
928
Punkte Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

ich habe den Pilz in den Griff bekommen.
Letzten Herbst hatte Bento noch mal einige Pilzflecken am Kopf. Diesmal habe ich den Pilz mit einem Breitband-Pilzmittel (Canesten Extra) behandelt, das aus der Humanmedizin kommt. Meine Frau hat die Creme in der Apotheke bekommen. Normalerweise ist das Pilzmittel gegen Hautpilze beim Menschen, insbesondere gegen Pilze im Genital Bereich.
Nachdem ich die befallenen Stellen erstmalig mit der Creme behandelt habe, ist der Pilz sofort zum Stillstand gekommen. Ich habe dann aber noch 4 Wochen lang täglich die betreffenden Stellen behandelt.
Dieses Frühjahr hat Bento im Fellwechsel noch mal eine kleine Stelle hinter dem Ohr bekommen, die aber nach der Behandlung mit der Creme gleich wieder verschwunden ist.

Liebe Grüße
Friedel
 
H

hanny

Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0
Hallo Friedel Hast Du Auch Viel Desinfiziert?mein Artzt Hat Gesagt Das Ich Alles Alle 2 Tage Waschen Soll,plus TÄglich Den Fußboden Mit Chlor Reinigen Soll. Lg
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Mal wieder Pilz!

Mal wieder Pilz! - Ähnliche Themen

Welcher Hund passt zu mir?: Hallo zusammen, ich hoffe ich mache es richtig aber soweit ich es verstanden habe beantworte ich hier die Fragen und dann kommen von euch Kennern...
Junger Edelpapagei zugeflogen / Was tun?: Liebes Forum, vor fast drei Wochen ist uns am späten Abend ein Edelpapagei zugeflogen. Er hat mit dem Schnabel gegen die Fensterscheibe im Zimmer...
Erfahrungsbericht mit Züchter für "Labradoodle und Goldendoodle": Vorweg: Wir mussten hier wirklich eine traumatische Erfahrung machen…!!! Die Züchterin erfüllt zwar vordergründig viele Punkte der offiziellen...
Wie geht ihr mit dem Tod eurer Katze um?: Liebes Forum, Achtung langer Text. Danke an alle die sich die Zeit nehmen! ich (Männlich 24) habe leider am Freitag Abend meine süße Katze im...
Dringend Hilfe gesucht! Chihuahua leidet an granulomatöser Meningoenzephalitis / Schmerzen / Rückfall: Liebe Forumsnutzer, ich hoffe unter euch ist jemand, der uns helfen kann. Unser Rüde Toni (Chihuahua, 7 Jahre) hat letzten Oktober plötzlich...
Oben