Beringung

Diskutiere Beringung im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, ich habe eine Frage zur Beringung von Vögeln. Ich habe gestern einen kleinen exotischen Finken mit Ring am Fuß gefunden (in...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
albero

albero

Registriert seit
07.02.2006
Beiträge
4.512
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe eine Frage zur Beringung von Vögeln.
Ich habe gestern einen kleinen exotischen Finken mit Ring am Fuß gefunden (in Tirol/Österreich). Ich dachte ja, daß
man mit Hilfe der Ringnummer den Besitzer ausfindig machen könnte, aber der TA hat gemeint, daß der Ring nur für den Züchter interessant ist und da nicht mehr Informationen drin stecken. Stimmt das? Wozu haben Vögel denn dann Ringe, und warum werden die nicht abgenommen, wenn sie an den Besitzer übergehen. Sind anscheinend ja eh sinnlos? :eusa_think:

Liebe Grüße, Albero

PS.: dem Vogel gehts inzwischen wieder gut, das Tierheim kümmert sich um ihn.
 
17.05.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Killian zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Debbo

Debbo

Registriert seit
12.06.2005
Beiträge
651
Reaktionen
0
Hey,

soweit ich weiß, ist der Ring sehr wohl zurückzuverfolgen (wenn auch teilweise schwierig). Die Ringausgabestelle speichert, an welchen Verein oder Kreis sie die Ringe ausgegeben haben und die können dir dann sagen, welcher Züchter genau. Außerdem steht auf dem Ring auch immer das Geburtsjahr, also auch sehr nützlich, um zu wissen, wie alt ein Vogel ist.
Kann sein, dass das bei euch in Österreich anders ist, glaub ich aber eher nicht...

Gruß Debbo
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo,

so, wie Debbo es beschreibt, ist es bei Papageienvögeln in Deutschland.

Prachtfinken sind aber weder meldepflichtig, noch muss eine amtliche Zuchtgenehmigung beantragt werden ( in Österreich sowieso nicht).

Die farblichen Ringe dienen nur dem Züchter als "Markierung", ansonsten haben sie keinen tieferen Sinn. ;)

Lieb, dass Du Dich um das Vögelchen gekümmert hast, sonst würde es jetzt sicher nicht mehr leben. Viele Leute gehen an so etwas leider wirklich blind vorbei.

Dann bleibt nur noch zu hoffen, dass der Kleine bald ein neues Zuhause mit vielen netten Kumpels und Kumpelinen findet.
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
4.107
Reaktionen
0
Es gibt offene und geschlossene Ringe. Die Geschlossenen können nur ein paar Tage nach dem Schlupf angelegt werden wenn sie noch über den Fuß passen. Auf denen steht dann auch meistens das Geburtsjahr.
Die offenen Ringe können in jedem Alter angelegt werden, sie werden zugebogen. Da steht dann logischerweise auch kein Geburtsjahr, schon allein wegen Betrugsmöglichkeiten (einen Vogel jünger machen als er ist).
Es gibt auch Artenschutzringe, mit denen besonders geschützte Vogelarten markiert werden müssen.
Ein kleiner Fink ist entweder wirklich "nur so" beringt, oder er trägt einen Artenschutzring.

Schau auch mal hier: https://www.tierforum.de/t12667-bestimmungen-zur-zucht.html
 
albero

albero

Registriert seit
07.02.2006
Beiträge
4.512
Reaktionen
0
Vielen Dank für eure schnellen Antworten! Ich dachte ja bisher immer, die Ringe wären etwa so wie die Tätowierung oder das Chippen beim Hund ;) Jetzt bin ich schlauer.
 
saloiv

saloiv

Registriert seit
23.12.2006
Beiträge
3.530
Reaktionen
0
Man kann ja sein Vogel z.B. im deutschen Haustierregister anmelden, dort gibt man die Ringnummer an und wenn ihn jemand findet und nachfragt bekommt er die Kontaktdaten des Besitzers...
 
Twiety

Twiety

Registriert seit
28.02.2008
Beiträge
121
Reaktionen
0
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Beringung