Verwirrt von 1000 Räten zur Haltung von Schildis

Diskutiere Verwirrt von 1000 Räten zur Haltung von Schildis im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten Forum; Verwirrt von 1000 Ratschlägen zur Haltung von Schildis Hallo! Ich heiße Sabrina, bin 14 Jahre alt und bekomme bald sehr wahrscheinlich eine...
S

Schnecke

Guest
Verwirrt von 1000 Ratschlägen zur Haltung von Schildis

Hallo!
Ich heiße Sabrina, bin 14 Jahre alt und bekomme bald sehr wahrscheinlich eine Griechische Landschildkröte. Ich habe viel über diese Tiere gelesen und habe
eine ganze Menge an Ratschlägen bekommen. Jetzt bin ich etwas verwirrt was Winterschlaf, UV-Lampen und Futter betrifft! Sollen kleine Schildis auch schon Winterschlaf halten, ist eine UV-Lampe wirklich nötig, und was soll ich ihr zu Fressen geben? Fragen über Fragen, die ich mir stelle und nirgendwo eine Antwort finde... Vielleicht könnt ihr mir ja helfen?! Das wäre super; ich freue mich schon auf zahlreiche Tipps! Vielen Dank schon mal im Voraus,
eure Sabrina :)
 
Zuletzt bearbeitet:
15.02.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Thorsten zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
Hallo Schnecke!

Ich begrüße Dich ganz herzlich hier im Tierforum! :054:

Ja, ich verstehe Dein Problem da sehr gut. Es gibt eine Menge niedergeschriebenen Blödsinn in Sachen Landschildkröten.

Um es langsam angehen zu lassen, hier erst mal zwei links zum Thema Haltung und Futter:
http://www.udena.ch/wilf/schildkroeten.htm
http://www.haustier-community.de/redir.php?url=http%3A%2F%2Fwww.villa-testudo.de

Wenn Du die durchgeackert hast, schicke ich Dir gerne mehr bzw. beantworte Dir weitere Fragen. Dann hier noch einer zur Frage Terrarium:
http://www.schildkroeten-online.com/terrarium.html

Ja, kleine Schildis sollen auch schon Winterschlaf halten. Im ersten Winter etwa 4 bis 6 Wochen. Allerdings würde ich Dir empfehlen, eine Schildi vom Züchter zu kaufen, die ihren ersten Winter schon gemacht hat. Also in diesem Frühsommer eine, die 2005 geboren ist und nicht im Herbst eine aus 2006!! Die Kosten dürften sich nicht unterscheiden.

Beachte im ersten link die Möglichkeit die SIGS-Merkblätter zu bekommen. Die sind ganz ausgezeichnet. Viele sind von Frau Dr. Eggenschwiler geschrieben, so dass sie eine sehr preiswerte Möglichkeit sind, eine Zusammenfassung ihres Buches preiswert zu erwerben!

Wenn Du mir per PN Deine e-mail schickst, kann ich Dir noch ein PDF-Dokument in Sachen Schildiernährung zukommen lassen.


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
turtlethom

turtlethom

Registriert seit
01.08.2005
Beiträge
74
Reaktionen
0
Guten Abend Sabrina,

anbei auch ein paar Links von mir zum Durchlesen:

http://landschildkroete.net/
http://www.torsten.schildis.net/
http://schildifutter.de/
http://www.schroete.de/
http://villa-testudo.de/
http://www.schildkroeten-farm.de/
http://www.schildkroeten-online.com/


Du wirst schnell merken, dass artgerechte Haltung von Landschildkröten aufwendig und teuer ist.

Gruß Thom.

PS: Schildkröten halten keinen Winterschlaf; korrekt heißt es Winterstarre. Du kannst aber auch Winterruhe sagen, obwohl auch dieser Begriff nicht richtig ist, hat sich aber unter den Schildkrötenliebhabern so eingbürgert.
 
S

Schnecke

Guest
Vielen Dank für eure Ratschläge! Ich habe mir vor einiger Zeit mal einen Link angesehen und habe daraus ebenfalls sehr viele Infos entnehmen können! Ist es denn wirklich sinnvoll eine junge Schildkröte zu kaufen? Die älteren sind meistens teurer oder? Also ich habe nicht vor mehr als 100-150€ auszugeben. Vielen Dank trotzdem, eure Sabrina
 
turtlethom

turtlethom

Registriert seit
01.08.2005
Beiträge
74
Reaktionen
0
Hallo Sabrina,

100-150€ reichen dicke für eine junge Schildkröte; ja, ältere Schildkröten kosten mehr. Wenn Du Glück hast findest Du unter den Dir bereits genannten Links Züchter in Deiner Nähe.(?) Dort bekommst Du die Schildkröten oft unter 100 €. Geh aber bitte nicht in eine Zoohandlung, da bezahlst Du mehr.

Gruß Thom.
 
S

Schnecke

Guest
Hallo Thom!
Vielen Dank, ich habe schon überlegt, was besser ist, Zoohandel oder Züchter. Aber mir ist noch eine Frage eingefallen: Kann ich meine Schildkröte auch mit in den Urlaub nehmen? Wir fahren nämlich im Sommer 4 Wochen nach Süditalien und Pfingsten 2 Wochen nach Norditalien. Da ist es ja schön warm, würde sie die Fahrt überstehen?
Vielen Dank, dass du mir immer so gute Tipps gibst!

Grüße aus München!
 
turtlethom

turtlethom

Registriert seit
01.08.2005
Beiträge
74
Reaktionen
0
Hallo Sabrina,

auf Deine Frage gibt es nur eine einzige Antwort: Auf gar keinen Fall mitnehmen!!!!


Schau doch mal bei www.schroete.de in der Rubrik "Schildisitter" vorbei (oder eröffne ein neues Posting), und versuche jemanden zu finden, der sie in der Urlaubszeit für Dich pflegt.

Gruß Thom.
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
Hallo Schnecke!

. . . auf Deine Frage gibt es nur eine einzige Antwort: Auf gar keinen Fall mitnehmen!!!!
Ich zitiere turtlethom, um noch einmal die Wichtigkeit zu unterstreichen. Eine Schildkröte kannst Du auf keinen Fall mit in Urlaub nehmen.

Wenn Du öfter in der warmen Jahreszeit in Urlaub fährst, solltest Du ernsthaft überlegen, ob die Anschaffung einer Schildkröte überhaupt für Dich richtig ist. . . . oder, wie turtle schon sagte,

. . . versuche jemanden zu finden, der sie in der Urlaubszeit für Dich pflegt. . . .
Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn Du eine Interessengemeinschaft mit einem Freund anstrebst, den Du von Anfang an in die Pflege miteinbeziehst. Dann könntet ihr euch während der Urlaubszeiten gegenseitig vertreten und helfen.


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
S

Schnecke

Guest
Hallo!
Tja, jetzt bin ich ernsthaft am Zweifeln, ob ich mir wirklich eine Schildkröte anschaffen kann...Ich habe mich seit Jahren auf eine kleine Schildi gefreut und jetzt das! Aber ich habe mir schon überlegt, ob ich die Kleine vielleicht an unsere Nachbarn geben könnte. Sie haben 2 kleine Zwillinge (2 Jahre) und einen Jungen im Alter von 5 Jahren. Im Sommer könnte sie ja auf unserer Wiese wohnen- mein Papa würde ihr einen Käfig bauen- und unsere Nachbarn müssten dann nur jeden Tag für frisches Futter und Trinken sorgen. Wäre denn das ok? Ich danke euch für eure Antworten und hoffe, ihr werdet mich auch weiterhin beraten wollen...
Bis bald eure Sabrina
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
Hallo Schnecke!

. . . Tja, jetzt bin ich ernsthaft am Zweifeln, ob ich mir wirklich eine Schildkröte anschaffen kann...Ich habe mich seit Jahren auf eine kleine Schildi gefreut und jetzt das!
. . . Im Sommer könnte sie ja auf unserer Wiese wohnen- mein Papa würde ihr einen Käfig bauen- und unsere Nachbarn müssten dann nur jeden Tag für frisches Futter und Trinken sorgen. . . .
Nun, das ist wirklich genau zu bedenken. Auch unter dem Aspekt, dass Du für "Deine" Schildi für etwa 70 - 80 Jahre Verantwortung zeichnest :shock: Das bedeutet, Du wirst sie wohlmöglich noch vererben.

Trotzdem mußt Du die Flinte nicht in´s Korn werfen. Es muß halt genau überlegt und organisiert sein. Wenn Du Nachbarn hast, oder Freunde, die die Pflege der Tiere während eines Urlaubs für Dich übernehmen, geht das natürlich. Allerdings ist zu beachten, dass die Pfleger Deiner Lieblinge wenigsten ein bißchen Kenne von Schildis haben sollten.
Nur Futter und Wasser hinstellen reicht nicht. Die Tiere sollten auch unter fachkundiger Beobachtung stehen, so, dass Probleme erkannt und gelöst werden können.
>> Wetterumschwünge >> Appetitlosigkeit >> Verletzungen usw. alles mögliche könnte ein sachkundiges Eingreifen erforderlich machen.
Am besten suchst Du Dir einen "Paten" in Deiner näheren Umgebung, der schon Erfahrung mit Schildis hat und Dich unterstützt.

So, nun noch zur Frage: "Papa baut einen Käfig". Das Freigehege für ein Schildijungtier muß so aussehen:
http://www.schildkroeten-farm.de/freigehege_jungtiere.php

Nur Geduld! Wenn Du dieses Jahr noch dazu benutzt, viel über die Pflege Deiner Lieblingstiere zu lernen und jemanden zu finden, der Dir "Pate" sein kann, ist es doch kein Beinbruch.


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
S

Schnecke

Guest
Hallo!
Wieder mal vielen Dank für deine Antwort! Ich glaube, es ist mir doch ein wenig zu heftig, was die Betreuung und Pflege angeht. Also ich hätte natürlich nach wie vor gerne eine Schildi aber ich glaube, ich werde mich erst in ein paar Jahren dafür bereiterklären! Vielleicht, wenn ich meine Ausbildung mache und dann nicht mehr so viel wegfahre und mich selbst gut genug um sie kümmern kann. Weil wenn das andere für mich übernehmen hätte ich immer das Gefühl, dass ich nicht für meine Kleine da bin!! Und das täte mir sehr leid! Also nochmal vielen Dank für eure Bemühungen,
eure Sabrina
 
Thema:

Verwirrt von 1000 Räten zur Haltung von Schildis