Wir haben den Tierarztbesuch gut überstanden

Diskutiere Wir haben den Tierarztbesuch gut überstanden im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hey Leute, meine Ratten bzw. viel mehr ich habe/n den TA-Besuch gut überstanden. Aber wieder haben sich bei mir einige Fragen eingeschlichen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Wattebaellchen92

Wattebaellchen92

Beiträge
390
Punkte Reaktionen
0
Hey Leute, meine Ratten bzw. viel mehr ich habe/n den TA-Besuch gut überstanden. Aber wieder haben sich bei mir einige Fragen eingeschlichen...

Der TA hat meine Ratten nicht aus der Transportbox genommen. Ich habe ihm geschildert, dass die Eine niest und die Andere eine Wunde am Ohr hat. Darauf hat er mir gleich 2 Tabletten auf den Tisch gelegt und mir gesagt, ich solle jeweil 1/8 davon Beiden täglich geben. Er hat sie weder untersucht, noch sonstwas.

Die Wunde hat er sich auch nur in der Transportbox angeguckt und mir dann eine braune Flüssigkeit, riecht wie Chlor, gegeben zum Einschmieren.

Ansonsten hab ich einen sehr guten Eindruck von ihm, muss man schon sagen, sehr nett, preiswert und ich hatte den Eindruck, er kennt sich aus.

Dennoch frag ich mich, ob es gut war, mir Medis zu geben, ohne die Ratten zu untersuchen...?! Oder war es für ihn schon so Routine, dass er einfach wusste, was zu machen ist? :eusa_think:
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Chipi

Chipi

Beiträge
24.602
Punkte Reaktionen
1
Nein, es kann und sollte niemals einfach so Routine sein, Medikamente ohne genaue Untersuchung zu verabreichen! Das ist in höchstem Maße unseriös. Medikamente müssen i.d.R. genau auf das Körpergewicht der Tiere abgestimmt sein, daher würde ein guter TA die Ratten zumindest wiegen (ohne Transportbox auf einer kleinen Digitalwaage - nicht lachen, alles schon mitbekommen!).

Daß man die Wunde am Ohr "einfach so" behandelt, kann ich gerade noch verstehen, jedoch nicht, daß man eine Ratte, die niest, nicht mal abhört!

Was sind das denn für Tabletten, die du bekommen hast?
 
Wattebaellchen92

Wattebaellchen92

Beiträge
390
Punkte Reaktionen
0
Penecelin? Ich meine, er hat Penecelin gesagt. (Keine Ahnung, wie das geschrieben wird, sorry falls es falsch ist.) Ganz klein sind die Tabletten und ich soll die auch noch in Achtel aufteilen. Hab ich getan und auch schon eine Portion für jeden verabreicht. War das jetzt falsch?
 
Chipi

Chipi

Beiträge
24.602
Punkte Reaktionen
1
Naja, Penicillin ist ein AB... um zu wissen, ob alles in Ordnung ist, müsste man Hersteller und Dosierung wissen - hast du die Tabletten lose mitbekommen oder im Blister?

Warum man bei einer Ratte Penicillin geben sollte, ist mir auch schleierhaft - da würde man eher ein Breitband-AB wie Baytril oder Marbo oder bei entsprechendem Verdacht vielleicht noch Chloro oder Tetraseptin verabreichen.
Schlimmstenfalls hat sich der TA auch schlecht ausgedrückt und "Penicillin" als Begriff für "AB" gebraucht (so wie man auch "Tempo" sagt, wenn man Papiertaschentuch meint) und du gibst was ganz anderes... hat dein TA noch auf? Dann ruf an und frag ihn bitte, wie das AB genau heißt und in welcher Dosierung du es bekommen hast.

LG
Chipi
(die es mal wieder nicht fassen kann, daß TÄ keine ordentlichen Infos rausgeben über die Medis, die sie verschreiben...)
 
Wattebaellchen92

Wattebaellchen92

Beiträge
390
Punkte Reaktionen
0
Nee, das müsste ich morgen machen, der macht schon um 17 Uhr zu. Wir wohnen auf'm Dorf. -_-

Ich hab die Tabletten in einer Plastiktüte mitbekommen, 2 Stück. Wenn ich die in Achtel aufteile, für jede Ratte ein Stück täglich, reicht es 8 Tage. Dann meinte er, solle ich nochmal wiederkommen.
 
Chipi

Chipi

Beiträge
24.602
Punkte Reaktionen
1
Bitte frag morgen nach... sicher ist sicher. Wenn man den genauen Namen und Wirkstoff kennt, kann man eher was dazu sagen... wobei ich es immer noch fahrlässig finde, einfach so Medis zu verschreiben, ohne das Tier wenigstens abgehört zu haben, umso mehr, wenn es sich um einen "Hammer" wie Penicillin handeln könnte...
 
Wattebaellchen92

Wattebaellchen92

Beiträge
390
Punkte Reaktionen
0
Einen "Hammer"? Wie meinst du das? Kann ich meinem Tier da mehr mit schaden, als zu helfen? *Angst*
 
Chipi

Chipi

Beiträge
24.602
Punkte Reaktionen
1
Jein. Es ist eben ein ziemlich heftiges AB; du solltest den Kot gut im Auge behalten, nicht daß die Nasen Durchfall bekommen (kann bei AB-Gabe durchaus vorkommen). Bei Atemwegsinfektionen gibt man normalerweise eben für Kleintiere gängige Breitband-AB wie Baytril oder Marbocyl - die sind sozusagen "Standard" bei solchen Erkrankungen. Daher wundert es mich, daß der TA nicht darauf zurückgegriffen hat.
 
Wattebaellchen92

Wattebaellchen92

Beiträge
390
Punkte Reaktionen
0
Ich werde morgen nochmal anrufen. Danke für deine hilfreichen Tipps. Ich hab ein mulmiges Gefühl... :?
 
Chipi

Chipi

Beiträge
24.602
Punkte Reaktionen
1
Naja, so schnell passiert da nichts, wichtig ist, daß die Ratten ordentlich fressen und keinen Durchfall bekommen.

Aber ein wirklich gutes Gefühl habe ich bei dem TA ehrlich gesagt nicht, denn eine anständige Diagnose hat er ja nicht gestellt. Hast du denn evtl. die Möglichkeit, noch einen zweiten hinzuzuziehen?
 
Filthy

Filthy

Beiträge
1.243
Punkte Reaktionen
0
ich glaube mich daran zu erinnern, dass sie bei sich im Dorf nur den einen TA haben und der nächste weiter zu fahren ist.

Also ich muss sagen, ich bin ja auch wegen meinen Nasen zum TA gegangen, mit den fast gleichen Syptomen. Ich bin eigentlich nur wegen Hobbit gegangen, sie hat sich aber alle angeschaut. Auch rausgeholt, auf den Rücken gedreht und geschaut ob es auch wirklich Frauen sind (WEIß ICH DOCH!) und im Fell nach Parasiten geschaut und alles. Letztendlich bin ich gegangen, ohne Medizin, weil keiner was hatte, das Niesen bei meinen war nichts ungewöhnliches (machen sie nur ab und an mal) und gegen das Jucken gibts ein Mittelchen.

Weil du sagtest mit der Wunde am Ohr: Kann ja auch sein, dass das Milben sind? Meine Mausi hatte das ja am Anfang auch, ganz schlimm sogar, diese Blumenkohl-Ohren. Ich dachte auch, dass sie sich nur aufgekratzt hatte. Aber es ist nicht weggegangen. Und Chipi war dann so toll und hat mich zurecht gewiesen :D (und auch Recht gehabt)

Ich mein, ich kann auch auf alles ne Salbe schmieren, aber wenn es Milben sind, dann bringt das doch auch nichts?!
 
Wattebaellchen92

Wattebaellchen92

Beiträge
390
Punkte Reaktionen
0
An Chipi: Nee, die Möglichkeit hab ich nicht, wie gesagt, wir wohnen auf dem Dorf, der nächste TA ist 85 km von uns weg...

An Filthy: Blumenkohl-Ohren? So weiße, kleine Pickel/Stippern? Hast du vielleicht mal ein Foto oder so?

Hab da übrigens angerufen, er meinte, es ist Penicillin und er will auf Nummer sicher gehen, dass sich das nicht ausweitet.
 
Filthy

Filthy

Beiträge
1.243
Punkte Reaktionen
0
nein, also die Blumenkohl-Ohren waren so, dass der Rand der Ohren komplett mit ner rot-braunen tropfenförmigen Kruste voll war, so wie wenn sie sich da aufgekratzt hat (und ihre Ohren sind jetzt auch etwas "eingerissen". Also da, wo die Kruste war sind die Ohren nicht mehr wie bei einer normalen Ratte, sondern ein bischen gezackt. Das hört sich jetzt schlimmer an, als es ist, ich finde da irgendwie nicht die richtigen Worte...

Aber weisse Pickel... nein, an sowas kann ich mich nicht erinnern... ich dachte nur an Milben, weil du von ner Wunde gesprochen hast...
 
Filthy

Filthy

Beiträge
1.243
Punkte Reaktionen
0
machen die das automatisch? Ich denke man muss meistens beim TA danach fragen. Nur ein wirklich guter TA macht das von selbst.

Off-Topic
Oh, ich weiss ne supertolle gute TÄ in Augsburg, ich weiss nur den Namen nicht mehr, ich schau, dass ich es gleich im Internet finde und dann schicke ich dir ne PM, Chipi.
 
Chipi

Chipi

Beiträge
24.602
Punkte Reaktionen
1
Wiegen? Das ist üblich bei TÄ - normalerweise wird jedes (Klein)Tier gewogen, ehe es behandelt wird, denn die Medikamentendosis wird ja nach dem Körpergewicht des Tieres berechnet.

(Danke für die TA-Empfehlung!)
 
Filthy

Filthy

Beiträge
1.243
Punkte Reaktionen
0
ja, ok, dass sie sie wiegen bevor sie Medikamente verschreiben, das muss sein. Aber ich meinte, ob sie auch nur bei ner Routine wiegen? Wurde bei mir nämlich mit Hobbit und Co auch nicht gemacht...

(Bitte :) )
 
Chipi

Chipi

Beiträge
24.602
Punkte Reaktionen
1
Normalerweise geht man ja nicht zum TA, wenn nicht die Möglichkeit besteht, daß die Ratte ein Medikament braucht, daher gehört es meist zum Standard, daß das Tier zu Beginn einfach gewogen wird.

Gute TÄ, bei denen man regelmäßig ist, dokumentieren auch die Gewichtsentwicklung der Tiere, die sie betreuen, so daß sie auch nachvollziehen können, wie sich das Gewicht verändert hat. Viele Tierbesitzer wiegen ihre Tiere ja nicht regelmäßig oder messen Veränderungen zu wenig Bedeutung bei.
 
Wattebaellchen92

Wattebaellchen92

Beiträge
390
Punkte Reaktionen
0
Also, das was ich hier habe, sieht mir ganz verdächtig nach "Blumenkohl-Ohren" aus, nur dass es sich durch die Medis jetzt wesentlich gebessert hat.

Mist, wegen dem Wiegen hab ich gar nicht gefragt. Aber meine Ratte niest nicht mehr so viel, die "Blumenkohl-Ohren" sind deutlich besser und Durchfall haben die Beiden auch nicht.
 
LovingBaby

LovingBaby

Beiträge
414
Punkte Reaktionen
0
hallo !

ich wollte keinen neuen thread aufmachen, da es ja das slebe thema ist.
ich war mit meinen nasen gestern auch beim TA und ich war auch aufgeregter als meine ratten... die beiden sind anstandslos in die box gegangen (hatte da "ihr" t-shirt reingelegt, was halt sehr nach ihnen riecht) und da haben sie sich gleich reingekuschelt. im auto haben sie dann neugierig die box erkundet, sich geputzt und alles cool.

von der TÄ anfassen wollte sie sich nicht lassen, aber sie hatte einen kleinen trick:
sie hat das t-shirt rausgenommen, dann eine ratte und hat sie sich darin einwuseln lassen und dann abgehört und angeguckt.

so wars für alle beteiligten stressfreier und meine beiden jungs haben auch keinen großen schrecken davongetragen ;)

und außerdem sind sie topfit und kerngesund :D
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Wir haben den Tierarztbesuch gut überstanden

Wir haben den Tierarztbesuch gut überstanden - Ähnliche Themen

Erfahrungen mit Hundesenioren: Liebe Hundebesitzer, ich wende mich heute an euch, um vielleicht den ein oder anderen Ratschlag, Tipp oder auch Erfahrungen zu bekommen. Es geht...
Abzess an Schwanzwurzel geplatzt: Hi, seit einiger Zeit hatte meine nun fast 7 Jahre alte Smoky eine Beule an der Schwanzwurzel, die größer und größer wurde. Beim Rüberstreicheln...
Bitte um Rat bzgl alten kranken Kater: Hallo ihr Lieben, ich war schon lange nicht mehr hier, da bei uns (nach dem Tod meiner zwei alten Flauschfreunde) alles ruhig und gut war. Nun...
Rocky hat einen Katerkumpel bekommen... oder doch nicht?: Hallo zusammen! Bei uns war's am Samstag endlich soweit, wir haben uns einen zweiten Kater angeschafft, damit unser Rocky endlich nicht mehr...
Gesundheit und Vorsorge bei Farbratten: Wann muss meine Ratte zum Tierarzt? Grundsätzlich sollte man mit einer Ratte immer zum Tierarzt, wenn sie besonders auffälliges Verhalten zeigt...
Oben