Kampffische

Diskutiere Kampffische im Fische Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Huhu, ich hab mal wieder Langeweile und geschrieben. Ich bitte nochmal um eure Meinung. Was haltet ihr davon? Grundlage zur Kampffischhaltung...
Mukkel07

Mukkel07

Beiträge
3.548
Punkte Reaktionen
0
Huhu,
ich hab mal wieder Langeweile und geschrieben.

Ich bitte nochmal um eure Meinung.
Was haltet ihr davon?

Grundlage zur Kampffischhaltung


Es gibt viele Arten von Kampffischen, aber am interessantesten und häufigsten gehalten wird der siamesische Kampffisch (Betta splendens). Daher werden hier alle angaben ausschließlich über ihn gemacht. Viele Eigenschaften/Dinge lassen sich aber auch auf andere Kampffischarten übertragen.

Allgemeines

Diese Kampffischart wird aufgrund ihrer hohen Aggressivität in vielen asiatischen Ländern zu Schowkämpfen unter den Fischen genutzt.
Der Siamesische Kampffisch wir ca. 4 Jahre alt und bis zu 7cm groß.
Kampffische gehören zu den Labyrinthern, d.h. sie können Luftsauerstoff aufnehmen.

Aussehen

Es gibt viele Verschiedene Farbformen, einfarbige und zweifarbige. Die Männchen sind Farbintensiv und haben sehr große Flossen. Die Weibchen hingegen sind eher schlicht und haben kurze Flossen.

Verhalten

Der Kampffisch ist ein sehr ruhiger Fisch, der nicht sehr viel Aktivität zeigt.
Die Männchen stellen bei der Begegnung mit Artgenossen ihre Flossen auf und drohen und dann zu bekämpfen, oftmals bis zum Tod des Gegners. Auch die Weibchen gehen aufeinander los und bekämpfen sich gelegentlich.

Aquariengröße
Betta splendens können durch ihre geringe Bewegung schon in kleinen Aquarium ab einer Größe von 25l gehalten werden. Bei Paarhaltung größer min. 54l.

Einrichtung
Das Aquarium sollte schön verkrautet, sein, damit sich bei eventueller Paarhaltung das Weibchen besser verstecken kann, wenn es vom Männchen gejagt wird.
Als Bodengrund sollte Sand gewählt werden, so kann bei vielleicht eintretender Vermehrung das Männchen die Brut besser vom Boden aufsammeln. Ein Filter ist nicht unbedingt erforderlich, hat aber die Folge, das man häufige Wasserwechsel durchführen muss, da die Wasserqualität stark sinkt, wenn man zu lange mit einem Wasseraustausch wartet. Wenn man sich für einen Filter entscheidet, sollte man einen wählen, der möglichst wenig Wasserbewegung erzeugt, da die Fische schlechte Schwimmer sind und auch nur ein wenig bis keinen Sauerstoff im Becken benötigen.

Wasserwerte
-Ph-Wert: 6-8
-GH:5-15°dGH
-KH: weniger als 5°dKH
-Temperatur: Die Temperatur kann zwischen 24 und 30°C gewählt werden.

Ernährung
So wie alle Fische, sollten auch sie abwechslungsreich ernährt werden. Man kann ihnen Lebend-Frost- und Industriefutter. Zusätzlich sollte noch „Grünzeug“ gereicht werden, wie zum Beispiel Gurke, sie wird meist sehr gern genommen.

Vergesellschaftung
Der männliche Kampffisch sollte nie mit einem weiterem Kampffischmännchen zusammengesetzt werden. Sie bekämpfen sich bis zum Tode. Man kann den Betta splendens paarweise halten, allerdings sollte man davon absehen, da das Weibchen ständig gejagt wird. Wenn das Becken gut zugekrautet ist, kann sich das Weibchen gut verstecken, wird aber dennoch gejagt.
Kampffischmännchen können sonst mit ruhigen Fischen vergesellschaftet werden. Hektische Fische machen den Kampffisch verrückt und kann sehr aggressiv reagieren. Die anderen Fische sollten auch nicht zu große Flossen haben, da der Betta sp. es als Drohung deuten kann und den Fisch eventuell tötet. Aufpassen muss man auch mit Fischen, die an Flossen zupfen und diese zerstören können.
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Ulli geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
fischfan

fischfan

Beiträge
3.027
Punkte Reaktionen
1
Nur Eingeschränkt für die Haltung in Gesellschaftsaquarien geeignet! Nur in Einzelhaltung Anfänger-geeignet, von einer Haremshaltung ist dringend abzuraten!

Die Männchen sind Farbintensiv und haben sehr große Flossen. Die Weibchen hingegen sind eher schlicht und haben kurze Flossen.
Oft sind bei einem Gelege einige Männchen dabei, die in den Wildtyp zurückfallen, und dadurch wie Weibchen erscheinen, es ist also Vorsicht geboten, wenn man sich ein Weibchen kaufen möchte. Am besten vorher die vermeintlichen Weibchen ausführlich beobachten, wenn sich eines stark vom Verhalten der anderen abhebt nicht kaufen.
Sicher sein, dass man ein Weibchen hat, kann man wenn das Tier mehrere senkrechte dunkle Streifen auf dem gesamten Körper zeigt - das ist die Laichfärbung der Weibchen.

Viele Eigenschaften/Dinge lassen sich aber auch auf andere Kampffischarten übertragen.
nur sehr eingeschenkt. Alle maulbrütenden Arten fallen hier raus,sowie die meisten Wildformen - besser Du formulierst diesen Text nur für B. splendes.
 
Mukkel07

Mukkel07

Beiträge
3.548
Punkte Reaktionen
0
Danke, das werd ich denn auch noch ändern.
 
Mukkel07

Mukkel07

Beiträge
3.548
Punkte Reaktionen
0
Ich hoffe so ists besser:

Grundlage zur Kampffischhaltung


Es gibt viele Arten von Kampffischen, aber am interessantesten und häufigsten gehalten wird der siamesische Kampffisch (Betta splendens). Daher werden hier alle Angaben ausschließlich über ihn gemacht.

Allgemeines

Diese Kampffischart wird aufgrund ihrer hohen Aggressivität in vielen asiatischen Ländern zu Schowkämpfen unter den Fischen genutzt.
Der Siamesische Kampffisch wir ca. 4 Jahre alt und bis zu 7cm groß.
Kampffische gehören zu den Labyrinthern, d.h. sie können Luftsauerstoff aufnehmen.

Aussehen

Es gibt viele Verschiedene Farbformen, einfarbige und zweifarbige. Die Männchen sind Farbintensiv und haben sehr große Flossen. Die Weibchen hingegen sind eher schlicht und haben kurze Flossen.
Oft sind bei einem Gelege einige Männchen dabei, die in den Wildtyp zurückfallen, und dadurch wie Weibchen erscheinen, es ist also Vorsicht geboten, wenn man sich ein Weibchen kaufen möchte. Am besten vorher die vermeintlichen Weibchen ausführlich beobachten, wenn sich eines stark vom Verhalten der anderen abhebt nicht kaufen.
Sicher sein, dass man ein Weibchen hat, kann man wenn das Tier mehrere senkrechte dunkle Streifen auf dem gesamten Körper zeigt - das ist die Laichfärbung der Weibchen.


Verhalten

Der Kampffisch ist ein sehr ruhiger Fisch, der nicht sehr viel Aktivität zeigt.
Die Männchen stellen bei der Begegnung mit Artgenossen ihre Flossen auf und drohen und dann zu bekämpfen, oftmals bis zum Tod des Gegners. Auch die Weibchen gehen aufeinander los und bekämpfen sich gelegentlich.

Aquariengröße
Betta splendens können durch ihre geringe Bewegung schon in kleinen Aquarium ab einer Größe von 25l gehalten werden. Bei Paarhaltung größer min. 54l.

Einrichtung
Das Aquarium sollte schön verkrautet, sein, damit sich bei eventueller Paarhaltung das Weibchen besser verstecken kann, wenn es vom Männchen gejagt wird.
Als Bodengrund sollte Sand gewählt werden, so kann bei vielleicht eintretender Vermehrung das Männchen die Brut besser vom Boden aufsammeln. Ein Filter ist nicht unbedingt erforderlich, hat aber die Folge, das man häufige Wasserwechsel durchführen muss, da die Wasserqualität stark sinkt, wenn man zu lange mit einem Wasseraustausch wartet. Wenn man sich für einen Filter entscheidet, sollte man einen wählen, der möglichst wenig Wasserbewegung erzeugt, da die Fische schlechte Schwimmer sind und auch nur ein wenig bis keinen Sauerstoff im Becken benötigen.

Wasserwerte
-Ph-Wert: 6-8
-GH:5-15°dGH
-KH: weniger als 5°dKH
-Temperatur: Die Temperatur kann zwischen 24 und 30°C gewählt werden.

Ernährung
So wie alle Fische, sollten auch sie abwechslungsreich ernährt werden. Man kann ihnen Lebend-Frost- und Industriefutter. Zusätzlich sollte noch „Grünzeug“ gereicht werden, wie zum Beispiel Gurke, sie wird meist sehr gern genommen.

Vergesellschaftung
Betta splendens sind nur eingeschränkt für die Haltung in Gesellschaftsaquarien geeignet! Nur in Einzelhaltung Anfänger-geeignet, von einer Haremshaltung ist dringend abzuraten!

 
Thema:

Kampffische

Kampffische - Ähnliche Themen

Guppywunder: Hallo erstmal eine Vorgeschichte. Mein Aquarium lief wunderbar, allen Bewohnern ( darunter zählen 1 Antennenwels 'Puerto Ayacucho' , 2...
Das erste Betta Aquarium: Liebe Tierfreunde, Ich habe überlegt mir mein erstes Aquarium anzuschaffen und dort soll ein Betta splendens hausen. Über die Gestaltung sowie...
Zwerggarnelen: Grundlagen der Haltung: Wer sich mit der Haltung von Zwerggarnelen beschäftigt, muss vieles beachten. Die wichtigsten Informationen sind hier zusammengefasst. Ausführlich...
Verkrüppelter Guppy-Nachwuchs! Warum???: Hallo Ihr lieben Fischfreunde... Ich habe mal ein paar Fragen an Euch?!? Da ich des öfteren verkrüppelte Guppy-Baby's habe...! Erstmal zu den...
Betta Splendens verliert Schuppen: Hallo, hoffentlich kann mir hier jemand weiterhelfen. Seit heute hat mein armer Kampfi überall Schuppenablösungen, teilweise recht großflächig...
Oben