angst um beide ratten

Diskutiere angst um beide ratten im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; hallo alle zusammen, ich habe jetz seid neuestem einen kleinen rattenbock aufgenommen der 4 wochen alt ist und ihn zu meinem 10 wochen altem...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Knirps

Knirps

Registriert seit
19.05.2008
Beiträge
39
Reaktionen
0
hallo alle zusammen,

ich habe jetz seid neuestem einen kleinen rattenbock aufgenommen der 4 wochen alt ist und ihn zu meinem 10 wochen altem anderen bock gesetzt. :)
es sieht so aus als würden sie sich gut verstehen und der kleine schutz bei dem großen suchen, aber der ist wohl etwas wild drauf und hüpft immer
auf dem kleinen rum, als wolle er spielen, der aber quiekt nur:?
.....ich habe beobachtet das der große den kleinen auch geleckt hat als wäre es freundschaftlich(aber kann ich mich dadrauf verlassen?) :eusa_doh:
was ich komisch finde ist das der kleine nicht in seine gewohnte röhre geht (die ich von der vorbesitzerin mitgenommen habe) sondern sich hinter der großen holzwurzel verkriecht wo auch der große meist liegt und sein lager hat!:mrgreen:
meint ihr da gibt es später noch einige rangeleien? auch wegen dem alter?? es sind auch 2 verscheidene rassen, der kleine ist ein dumbo.....mit der zusammenführung habe ich halt noch gar keine erfahrung und ich möchte auch nicht das einem von den beiden etwas passiert.....:089:
der käfig ist auch ziemlich groß aber da der kleine noch nicht den holzast hochklettert, kann sich nur der große auf die höheren etagen bewwegen, somit habe ich auch fressen und trinken nach unten gestellt, bis dre kleine halt größer ist!:D

danke schonmal im voraus für die antworten
 
02.06.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber zur Vergesellschaftung von Gerd nachgelesen? Er beantwortet dort alle wichtigen Fragen rund um das Wohlbefinden der quirligen Nager, insbesondere über die Vergesellschaftung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Filthy

Filthy

Registriert seit
30.10.2007
Beiträge
1.243
Reaktionen
0
hol den kleinen SOFORT da raus, sonst wird er schwere Verletzungen bekommen oder sogar tot gebissen! Er ist viel zu jung um mit den anderen zusammen gesetzt zu werden (er muss erst mindestens 8 Wochen alt sein in deinem Fall) und "einfach so" setzt man Ratten bitte niemals zusammen! Sie müssen vergesellschaftet werden.
Und das wenn mindestens einer älter ist als 8 Wochen und einer jünger ist, muss man warten, bis der auch 8 Wochen alt ist. Alle Ratten über 8 Wochen können sofort angefangen werden mit Vergesellschaftung. Ratten unter 8 Wochen (wenn sie alle so alt sind) kann man fast problemlos schnell vergesellschaften.

Schau dich bitt im Vergesellshaftungs-Forum durch!
 
Kröte

Kröte

Registriert seit
30.06.2007
Beiträge
130
Reaktionen
0
Hi!

Also, ehrlich, wenn der ältere wirklich erst 10 Wochen alt ist, würde ich mir da keine zu großen Sorgen machen, er ist doch sebst noch ein Welpe.

Beobachte die zwei am besten gut, Rangeleien sind normal, auch dass der Kleine beim Putzen quitscht.
Falls der größere den Kleinen aber wirklich beißen sollte, oder ihn lange durch den Käfig jagt, solltest du die beiden lieber nochmal trennen.

Jetzt zu raten, den kleinen Mann 4 Wochen alleine zu setzen, bis er 8 Wochen alt ist, finde ich ehrlich gesagt auch nicht so sinnvoll.
 
Knirps

Knirps

Registriert seit
19.05.2008
Beiträge
39
Reaktionen
0
ok,
danke erstmal für die antworten, ich habe die beiden jetz länger beobachtet und festgestellt: der große rupft und putzt mal das fell des kleinen und wirft ihn auch mal auf den rücken und der kleine quietscht, dann habe ich mal nachgeschaut und keine verletzungen oder ähnliches gefunden
.....ihm geht es also ganz gut und dann später haben sie sogar zusammen gekuschelt und geschlafen! ich habe gesehen das beide gern hinter der holzwurzel liegen und mir gedacht das wenn ich mehrere von denen rein tu hat ja jeder mehrere möglichkeiten auch sich an einem lieblingsplatz zu verstecken und ausflüchte kann der kleine immer in den höheren etagen suchen
.....fressen ist auch kein problem da der große dem kleinen das nicht klaut oder so.....bin doch etwas besorgt und werde jedesmal nachschaun ob nicht doch irgendwas passiert ist, denn ich würde den kleinen wirklich ungern alleine halten, gerade weil er aus einer "großfamilie" kommt!
 
pupsnasehb

pupsnasehb

Registriert seit
07.03.2008
Beiträge
775
Reaktionen
0
Hallo Knirps....bitte lese dir noch mal alles wegen vergesallschaftung durch....dort steht ja alles ganz genau, und auch wenn du jetzt am Tage gucken kannst ob da was los ist, dann heißt es nicht dass in der nacht dann auch ruhe ist.....

LG
 
Knirps

Knirps

Registriert seit
19.05.2008
Beiträge
39
Reaktionen
0
ja ich habe mir schon alles hier über das thema durchgelesen.....heute nacht wollt ich ma schaun was passiert und früh um 4 haben sie mich geweckt! dann hab ich nachgeschaut und die beiden saßen zusammen auf der obersten etage und ich hab den kleinen angeschaut, is alles ok und keine verletzung oder so! dann hab ich später nochma geschaut und der große saß oben und der kleine unten, wo eigentlich der platz des großen ist.......hat das was zu bedeuten?? weil ich mein das war immer sein lieblingsplatz und nun sieht das so aus, als wolle er nich so in die nähe des kleinen! aber später dennoch ist er wieder ganz in der nähe von dem kleinen, rauft sich kurz und beide liegen hinter der wurzel.....ich weiß halt nicht genau was ich denken bzw machen soll!? könnt ihr mir helfen?


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Knirps schrieb nach 1 Stunde, 51 Minuten und 13 Sekunden:

es sieht sonst im allgemeinen ganz gut aus, auch fressen und trinken sie ruhig zusammen! nur ist so als würde der große manchmal einfach etwas durchdrehen für kurze zeit, sich dann auf den kleinen werfen und ihn am fell zupfen! er quiekt auch nicht mehr so und da keiner von beiden verletzt ist und sie sich auch friedlich aus dem weg gehen können, weiß nicht ob das auch so geht!? soll ich sie trotzdem auseinander setzen? weil ich finde das hier beide meinungen vertreten sind und auch alle beide berechtigt sind! ich möchte auch nicht das sie sich immer so raufen und das vielleicht auswirkungen auf später hat. meint ihr das sie sich gar nicht verstehen werden??
 
Zuletzt bearbeitet:
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
10 Wochen sind aber schon arg grenzwertig vom Alter her, da ist wirklich Vorsicht angebracht. Ich würde in so einem Fall auch lieber "richtig" integrieren, zumal der andere mit 4 Wochen noch ein richtiges Baby ist. Natürlich ist der andere mit 10 Wochen auch noch ein Welpe, aber Revier- und Rudelbewusstseit entwickelt er bereits.

Alleine sitzen sollte gar keine Ratte, das steht mal außer Frage, aber das Risiko, daß der 10 Wochen alte doch noch auf den Kleinen losgeht wäre mir zu groß. Der Kleine sollte idealerweise einen Partner in seinem Alter haben (4-5 Wochen) und dann mit über 8 Wochen beide zu dem Großen integriert werden, das wäre die optimale Lösung. Die beiden jetzt zusammenzulassen kann funktionieren, kann aber auch übel enden. Daher müssen beide, wenn sie nun schon zusammen bleiben, die nächsten Wochen unter permanenter Beobachtung stehen.
 
Knirps

Knirps

Registriert seit
19.05.2008
Beiträge
39
Reaktionen
0
ok, also heute habe ich keinerlei rauferein beobachtet, sie fresen auch wieder zusammen, aber sollte das wieder anfangen setz ich den kleinen erstmal in einen seperaten käfig um wirklich zu verhindern das irgendwas scheif gehen kann und werde auch richtig integrieren mit streu tauschn und häuschen und so, hab halt nur gedacht, grad weil der kleine noch so jung ist könnte es besser funktionieren! hab mich wohl getäuscht *schäm*

danke aber chipi für den rat
 
Filthy

Filthy

Registriert seit
30.10.2007
Beiträge
1.243
Reaktionen
0
du musst aber daran denken, dass du den kleinen frühestens in 4 Wochen mit dem anderen integrieren kannst.
Ich dück die Daumen, dass dein grosser doch noch so "jung" ist, dass die beiden problemlos zusammen bleiben können.
Aber wenn er ihn schon auf den Rücken schmeisst, heisst das ja, dass er ihn schon unterwirft, sprich Rangkampf... ich mein, ich hab ja gehört, dass die kleinen das auch spielen, um das zu lernen, aber eben weil er schon in dem Alter ist, ist er dem kleinen voraus... und dein kleiner kann damit ja noch garnichts anfangen, der versteht nicht, was der grosse von ihm will.
 
Knirps

Knirps

Registriert seit
19.05.2008
Beiträge
39
Reaktionen
0
oh ok, danke nochmals ich hoffe auch das beste und schau heute nochmal, wenn das nich sichtlich abnimmt nehm ich ihn erstmal raus, so bis er alt genug ist und versteht was das alles bedeutet! vielen dank für euren rat, iat mir sehr wichtig!
 
Kröte

Kröte

Registriert seit
30.06.2007
Beiträge
130
Reaktionen
0
Aber wenn er ihn schon auf den Rücken schmeisst, heisst das ja, dass er ihn schon unterwirft, sprich Rangkampf... ich mein, ich hab ja gehört, dass die kleinen das auch spielen, um das zu lernen, aber eben weil er schon in dem Alter ist, ist er dem kleinen voraus... und dein kleiner kann damit ja noch garnichts anfangen, der versteht nicht, was der grosse von ihm will.
So kann man das nicht sagen, ich hatte auch schon 5-wöchige Welpen, die sich ausgiebig gegenseitig unterworfen und "zwangsgeputzt" haben.
Sie werden ja auch schon als Babies im Rudel von den anderen Ratten unterworfen, sie kennen das also auch in jungem Alter schon und wissen damit umzugehen.
Wie gesagt, ich würde mir bei einem 10 Wochen alten Böckchen nicht allzuviele Sorgen machen, so richtig stinkstiefelig wurden bei mir die Böckchen erst mit so ca 6 Monaten. Das ist dann auch das Alter, in dem es in Böckchengruppen oft anfängt zu krachen, wohl so eine Art zweite "Pubertät"... :cool:
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Trotzdem finde ich ist Vorsicht geboten, gerade bei jemandem, der sich noch nicht so gut mit Rattenverhalten auskennt und Alarmzeichen vielleicht nicht so (gut) zu deuten weiß. Und gerade in dem Alter sind 6 Wochen Unterschied eben doch viel in der Entwicklung.
 
Filthy

Filthy

Registriert seit
30.10.2007
Beiträge
1.243
Reaktionen
0
was soll ich sagen, meine kleine war bei ihrer ersten Inti genau 10 Wochen alt und die hat die grossen von mir unterworfen und sich nichts bieten lassen. Ich denke das kommt einfach auf den Charakter des Tieres an und wer kennt den schon so schnell. Vor allem weil er jetzt, da der kleine dabei ist bestimmt ganz anders sein wird... ausserdem kann ich mir schon vorstellen, dass der grosse von ihr sich zwar über Gesellschaft freut, aber trotzdem ist da ein Neuling in seinem Zuhause.

Wie ist es denn heute Nacht gelaufen?
 
Knirps

Knirps

Registriert seit
19.05.2008
Beiträge
39
Reaktionen
0
also heute nacht war es erstaunlich ruhig, ich habe nur mitbekommen, das sie im käfig rumgelaufen sind, kein quieken und keine rangelei! heute morgen hab ich reingeschaut und gesehen: die beiden lagen aneinandergekuschelt auf der obersten etage! dann war ich heute von 8 bis 13 uhr weg, komme nach hause schaue wieder rein und sehe genau das gleiche bild wie heute morgen! die beiden also friedlich zusammen. dann hat mein freund sie mal rausgenommen auf die hand und beide waren neugierig und kamen raus, auch der kleine und wir haben gesehen das alles ok ist! also ich würde denken das jetz nicht mehr eine so große gefahr besteht

.....was meint ihr dazu??
 
Filthy

Filthy

Registriert seit
30.10.2007
Beiträge
1.243
Reaktionen
0
also, ich würde sagen das ist schon mal gut, aber es kann auch später nochmal losgehen, zumindest kann das bei "normalen" Blitzintegrationen der Fall sein. Ich würde sagen du hattest Glück und dein Grosser ist noch nicht so weit, aber beobachte es trotzdem weiter gut! Und solange sie sich verstehen ist es ein gutes Zeichen und dann würd ich sie auch nicht trennen. (und das sie kuscheln ist auch gut)
 
Knirps

Knirps

Registriert seit
19.05.2008
Beiträge
39
Reaktionen
0
ok danke,. also hatte ich sozusagen nur riesenglück das sie sich jetz verstehen! kann das vielleicht auch sein das der große den kleinen nur so rauft wenn er ihn "nervt" weil ich hab beobachtet das der kleine ihn in den schwanz zwickt, oder sogar das aessen aus dem maul klaut :) und dann rauft der große sich, oder ist es nur ein spiel??

naja jedenfalls werde ich das weiter beobachten! wie sie sich verhalten und ob das jetz weiter so gut läuft und sie sich verstehen/ alles teilen!

dankeschön für die vielen antworten
 
Knirps

Knirps

Registriert seit
19.05.2008
Beiträge
39
Reaktionen
0
also ich muss jetz sagen, es ist alles viel viel besser geworden und die beiden kuscheln und hängen nur noch zusammen, auch wenn ich sie im auslauf setzten, selbst wenn der kleine sich noch ängstlich etwas versteckt is dre große oft bei ihm, als wolle er ihn beschützen! nur bei fressenklauen is immermal ne rangelei, aber das wars auch schon!
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Um Futter, insbesondere um Leckerlis, raufen auch Ratten, die bereit seit Jahren in einem Rudel leben, das ist normal (und sorgt, wenn es Babybrei gibt, dafür, daß man hinterher mitunter wischen muß :roll: ;)).
 
Knirps

Knirps

Registriert seit
19.05.2008
Beiträge
39
Reaktionen
0
*g* das mit dem babybrei finde ich witzig, meine mögen das aber allebeide komischerweise nicht so ganz und dann gibt es auch keine rangeleien! :)
 
Filthy

Filthy

Registriert seit
30.10.2007
Beiträge
1.243
Reaktionen
0
vielleicht hast du einfach noch nicht die richtige Sorte gefunden ;) ich musste auch erst ein paar Brei selbst essen, bis sie dann endlich einen gemocht haben. Was sie total gerne mögen ist sowas wie Apfelmus!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

angst um beide ratten

angst um beide ratten - Ähnliche Themen

  • Nach 9 Treffen noch immer solche Angst!

    Nach 9 Treffen noch immer solche Angst!: Hallo Ihr Lieben. Kurz zu den Umständen, wir mussten unsere kleine Krümel leider im Alter von 1 3/4 Jahren einschläfern lassen da die Hirntumor...
  • Mein Alter und die beiden Nasen

    Mein Alter und die beiden Nasen: Hallo zusammen! Ich habe ein Problem... Meine liebe dicke Ratte Buddha ist leider am 22.07.13 an Blutkrebs gestorben und ließ seinen Bruder...
  • Problem bei Integration von 2 Männchen...hi... hab 2 ca. 1 jahr alte böcke, beide nicht kastriert u

    Problem bei Integration von 2 Männchen...hi... hab 2 ca. 1 jahr alte böcke, beide nicht kastriert u: hi... hab 2 ca. 1 jahr alte böcke, beide nicht kastriert und hab vor ca. 2 wochen noch 2 3 monate alte böcke dazu geholt, die auch nicht...
  • soll ich es jetzt wagen mit den beiden?

    soll ich es jetzt wagen mit den beiden?: Also meine Beiden böcke haben sich ja am Anfang gar nicht verstanden, doch jetzt wo sie immer gemeinsam raus kommen ist es echt super mit den...
  • Wann können die beiden zusammen wohnen?

    Wann können die beiden zusammen wohnen?: Huhu also hab jetzt brav die Inti so weitergeführt wie es sein sollte. Mittlerweile lass ich die beiden Nasen gut über 20 Minuten zusammen, ohne...
  • Wann können die beiden zusammen wohnen? - Ähnliche Themen

  • Nach 9 Treffen noch immer solche Angst!

    Nach 9 Treffen noch immer solche Angst!: Hallo Ihr Lieben. Kurz zu den Umständen, wir mussten unsere kleine Krümel leider im Alter von 1 3/4 Jahren einschläfern lassen da die Hirntumor...
  • Mein Alter und die beiden Nasen

    Mein Alter und die beiden Nasen: Hallo zusammen! Ich habe ein Problem... Meine liebe dicke Ratte Buddha ist leider am 22.07.13 an Blutkrebs gestorben und ließ seinen Bruder...
  • Problem bei Integration von 2 Männchen...hi... hab 2 ca. 1 jahr alte böcke, beide nicht kastriert u

    Problem bei Integration von 2 Männchen...hi... hab 2 ca. 1 jahr alte böcke, beide nicht kastriert u: hi... hab 2 ca. 1 jahr alte böcke, beide nicht kastriert und hab vor ca. 2 wochen noch 2 3 monate alte böcke dazu geholt, die auch nicht...
  • soll ich es jetzt wagen mit den beiden?

    soll ich es jetzt wagen mit den beiden?: Also meine Beiden böcke haben sich ja am Anfang gar nicht verstanden, doch jetzt wo sie immer gemeinsam raus kommen ist es echt super mit den...
  • Wann können die beiden zusammen wohnen?

    Wann können die beiden zusammen wohnen?: Huhu also hab jetzt brav die Inti so weitergeführt wie es sein sollte. Mittlerweile lass ich die beiden Nasen gut über 20 Minuten zusammen, ohne...