Hund jagt Katze

Diskutiere Hund jagt Katze im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Mein Hund, ein Jack Russell Terrier von 15 WOchen, jagt meine Katze... er rennt ihr nach, hüpft auf sie drauf und firstbeisst zu... ich schimpfe...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
J

joelina

Registriert seit
14.04.2008
Beiträge
3
Reaktionen
0
Mein Hund, ein Jack Russell Terrier von 15 WOchen, jagt meine Katze... er rennt ihr nach, hüpft auf sie drauf und
beisst zu... ich schimpfe mit ihm, ziehe ihn weg, schrei ihn an, unterwerfe ihn durch umstossen... es nützt nichts langfristig. meistens lässt er sich durch rufen zurück halten, er kommt... doch ab und an ist er so im schwung, dass er nichts mehr hört. ich habe halt angst, dass das irgendwann schlimm endet. was kann ich noch tun? oder ist es gar aussichtslos?
 
12.06.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hund jagt Katze . Dort wird jeder fündig!
Geromina

Geromina

Registriert seit
11.04.2007
Beiträge
1.355
Reaktionen
0
Jackys sind Jagdhunde. Die haben einen Jagdinstinkt und den lebt dein Kleiner mit der Katze instinktiv aus. Die Konstellation ist nicht gerade optimal. Einfach wird es sicher nicht. Ob es möglich ist, weiß ich nicht, ich kenne mich mit Jagdhunden nicht aus.

Ich würde das Jagen unterbinden, sobald der Kleine auch nur das Kleinste Anzeichen dafür gibt. Das heißt: Gut beobachten und sofort einschreiten, noch bevor er jagt.
Dazu kannst du eine kurze Hausleine benutzen, um dein Kommando besser und schneller durchzusetzen.

Loben, wenn er es lässt! Und zwar wie verrückt ;)

Biete der Katze Fluchtmöglichkeiten, wo der Hund nicht hinkommt.

Und auf keinen Fall unbeaufsichtigt in einem Raum Lassen!!!!
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Ich wundere mich oft, weshalb die Hunde der Bauern n u r andere Katzen jagen, aber nicht die unzähligen eigenen. Die Bauern sagten: man muss die eigenen Katzen auf dem Rücken bespucken, dann läßt der Hund sie in Ruhe.
Gruß HelgaK
 
M

Mikki

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.376
Reaktionen
0
Hallo Joelina,

wie reagiert denn Deine Katze? ...und wie alt ist Deine Katze? Es gibt auch Katzen oder Katerchen, die spielen gerne mit Hunden. Es muss also nicht immer ernst sein.

LG Mikki
 
F

fliegendespferd

Registriert seit
03.11.2006
Beiträge
215
Reaktionen
0
@ HelgaK: Sammeln die Bauern ihre Katzen jeden abend und morgen ein um sie zu bespucken????? Kann mir das irgendwie nicht vorstellen. Zudem eine Hauskatze ja eh den Geruch von Herrchen und Frauchen an sich trägt.
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Nein, sie scheinen das nur einmal zu machen, wenn sie halt jung sind und noch greifbar.
Gruß HelgaK
Aber beobachte mal selbst, wenn du kannst, ein Hund jagt nie die eigenen Katzen vom Bauern, er liegt schläfrig vor der Haustüre, die Katzen gehen an ihm vorbei, aber wehe, es kommt eine fremde daher........
Gruß HelgaK
 
F

fliegendespferd

Registriert seit
03.11.2006
Beiträge
215
Reaktionen
0
Wir haben unseren mit 5 Monaten vom Bauernhof geholt, er hat dort die Hofeigenen Katzen gejagt. Seine Mutter übrigens auch. Da hat er sich das wahrscheinlich von abgeguckt.
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Tja, vielleicht klappts nicht immer, aber ich habe halt mal nachgefragt, weils mich interessiert hat und ich das schon immer bewundert habe, hier sehe ich das so, fremde Katzen werden "rausgejagt" und die eigenen liegen in der Sonne, oftmals neben dem Hund.
Gruß HelgaK
Im Katzen-Forum müssten sie eigentlich dein Problem erklären können und auch Tipps zum Abstellen der Problematik geben.
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
0
Hallo,
ich würde die Sache auch so angehen wie Geromina sagt. Wichtig ist eben wirklich das du schon im Ansatz einschreitest, das heisst also gut beobachten und du musst unbedingt konsequent sein, es gibt also keine Ausnahmen. Er muss lernen das die Katze nicht gejagt werden darf. Guck mal in der Suchfunktion, wir hatten mal ein ähnliches Thema in dem es sehr gute Tipps gab.
Die Katze sollte sich unbedingt zurück ziehen können. Hast du einen hohen Kratzbaum wo der Hund nicht hoch kommt?

Ich wundere mich oft, weshalb die Hunde der Bauern n u r andere Katzen jagen, aber nicht die unzähligen eigenen.
Das ist bei meinem übrigens auch so, aber ich habe den katzen nicht auf den Rücken gespuckt. ;)
Goro weiss ganz genau wer dazu gehört und wer nicht. Kommt eine neue Katze dazu zeige ich ihm, dass sie dazu gehört und dann wird sie akzeptiert.
 
Geromina

Geromina

Registriert seit
11.04.2007
Beiträge
1.355
Reaktionen
0
Nils flippt bei Finchen förmlich aus :roll: Sobald er sie auch nur aus der Ferne sieht, geht sein Propeller los und er will hin, Hallo sagen. Wenn sie umdreht und geht, jammert er. Er beobachtet sie gerne und freut sich, sie zu sehen. Sie darf auch ins Haus und dort alles abschnuppern. Ich glaube, wenn er noch etwas ruhiger wird, legt sie sich nachts freiwillig zu ihm ins Bett und geht gar nicht mehr heim zu den Nachbarn :mrgreen:

Wenn Caspar (anderer Nachbarskater) oder eine andere Katze vorbei kommen oder auf der Straße auftauchen, guckt Nils kurz "Ist es Finchen?" Wenn nicht, ignoriert er die Katze.

Dabei habe ich Finchen gar nicht bespuckt :eusa_think: Aber er erkennt sie schon aus Entfernung und reagiert nur bei ihr so...
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Wenn es auch unglaubwürdig klingt, aber das sind Landwirte, die sind mit meinen Eltern befreundet und haben das nicht im Scherz, wie man annehmen könnte gesagt. Ferner meinten sie auch, gegen Zecken, einfach Knoblauch-Kapseln ins Fressen tun bei Hunden und es hat auch geholfen. Ich glaubte nämlich das nicht so recht.
Gruß HelgaK
 
Annika-17

Annika-17

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Terrier sind versierte Jagdhunde. Da muss man schon sehr konsequent üben, um ihnen beizubringen, dass es tabu ist, Katzen zu scheuchen. Wie Geromina schon sagte, kommt es darauf an, das Jadverhalten schon im Ansatz zu unterbinden, also in dem Moment, wo der Hund eine Katze fixiert. Bei jungen Hunden kann man mit einem scharfen "Nein!" reagieren oder mit einem Abbruchsignal, z.B. einer scheppernden Dose o.ä. - und dann ganz doll loben, wenn der Hund die Katze in Ruhe lässt! Anfangs mit Schleppleine üben, damit der Hund keine Chance hat, doch noch der Katze hinterherzusetzen.

Wenn ein Hund sich einer Katze gegenüber entspannt und ruhig benimmt, kann man gar nicht genug loben und belohnen. So lernt er es als angenehm kennen, dass eine Katze in der Nähe ist und in Ruhe gelassen wird.

Meine Hunde lassen unsere eigenen Katzen auch im Freien in Ruhe. Sie gehören ja zum Rudel. Aber fremde Katzen werden trotzdem gejagt - wenn ich es nicht im Ansatz verbiete. :eusa_eh:

Das mit dem Anspucken der Katzen bezweifle ich stark. Wenn ich sehe, wie viel und wie ausgiebig Katzen sich putzen... ! :eusa_think: Ich schätze mal, es herrscht bei diesen Bauern eine Art Burgfrieden zwischen Hunden und Katzen. Auch sind Bauernhofkatzen oft so selbstbewusst, dass sie sich gegen Hunde zur Wehr setzen können - und deren Respekt genießen. :)
 
Racy

Racy

Registriert seit
29.05.2008
Beiträge
1.358
Reaktionen
0
@ Fini: wie zeigst du deinem Hund das die Katze zum Rudel gehört? Hab da ganz große Probleme mit meinem Hund.. ok wir haben den Kater noch nicht mal ne Woche aber mein Hund schnappt sogar nach dem Kater. Jagen würde sie ihn auch würde ich sie lassen, aber ich kann es auch nur unterbinden wenn ich sie am Halsband oder eben leine habe... auf Kommandos hört sie in dem Moment dann gar nicht....

Zur Inforamtion mein Hund ist 7 Jahre, ein Schäferhund/Labrador Mix und lebte die ersten ca. 2 Jahre mit einem Kater zusammen, vor dem hatte sie gehörig respekt. Und der Kater ist 2 Jahre alt und mit einem Labrador aufgewachsen. Die beiden können sich zurzeit noch gar nicht leiden der Kater ist zwar ruhig wenn der Hund nicht näher ran kann, aber er wehrt sich logischerweise wenn der Hund zu nah kommt. Was den Hund nur noch wilder macht.

Wenn noch fragen sind antworte ich gerne, denn ich möchte den Kater ungern wieder ins Tierheim bringen :(

Danke im vorraus und LG Racy
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
0
Hallo Racy,
bei meinem Hund ist das nicht so schwer, da er mit Katzen aufgewachsen ist. Ich nehme die Katze auf den Arm und zeige sie dem Hund direkt, er schnüffelt daran (vorsicht bei ängstlichen Katzen, lieber nur das Hinterteil zeigen). Das die Katze bei mir auf dem Arm sitzt zeigt dem Hund schon "die gehört dazu", noch dazu merkt er ja das sie auch im Haus ist, dann wird sie schnell akzeptiert.

Ich glaube nur das du bei deinem Hund damit nicht weiter kommst. Wenn der Kater ruhig auf den Hund reagiert hast du schon mal einen Vorteil, so kannst du dich besser auf den Hund konzentrieren. Ich würde den Hund immer kräftig loben (verbal + Leckerlie) sobald er die Katze in seiner Nähe ignoriert. Bemerkst du das er nur im Ansatz versucht sie zu jagen oder sonst was, muss das sofort unterbunden werden. Am besten wäre wenn deine Hündin gar nicht erst dazu kommt.

Guck mal, in diesen Themen findest du bestimmt noch weitere Hilfreiche Tipps:
https://www.tierforum.de/t28999-hund-katze.html
https://www.tierforum.de/t22211-hund-und-katze-wie-funktioniert-das.html
https://www.tierforum.de/t13791-hund-und-katze.html
https://www.tierforum.de/t6922-hund-und-kater-verstehen-sich-nicht-hilfe.html

LG ;)
 
Soraya2002

Soraya2002

Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
58
Reaktionen
0
Wir haben auch einen Bauernhof und mein Hund passt auf meine Katzen auf.
Wenn eine meiner Katzen maunzt schaut mein Hund sofort nach dem rechten.

Wenn wir aber eine Katze zu uns geholt haben, von z.B. einem anderen Hof hat sich mein Hund immer mit ihnen Vertragen aber fremde Katzen und Kater verjagt er vom Hof.

Und wir bespucken unsere Katzen nicht;), das hab ich aber ganz ehrlich auch noch nie gehört.
 
Geromina

Geromina

Registriert seit
11.04.2007
Beiträge
1.355
Reaktionen
0
Schade, dass Joelin nichts mehr zum Thema gesagt hat. Sie hatte ja den Anstoß zu diesem Thread gegeben und mich hätte wirklich interessiert, wie es mit ihrerem Hund und ihrer Katze jetzt klappt?
 
S

Sonnenschein

Guest
Ja, ich hoffe, dass sie nicht so schnell aufgibt.

Bei uns funktioniert's prima... Keiko jagt auch schon mal hinter den Katzen her, aber nur, um sie dann zu putzen, wenn er sie hat. Haben die Katzen genug, halten sie ihn und seine nasse Zunge auf Anstand, indem sie sein Gesicht wegdrücken, ob mit oder ohne Krallen, hängt von der Einsicht des Hundes ab...
Aber sie ziehen ihm genauso wenig ernsthaft eine über, wie er auf die Idee käme, sie zu beißen.

Joelin, es ist wichtig, das Dein Hund begreift, dass die Katze weder Feind noch Spielzeug ist, sondern der Ranghöhere.
Gib erst der Katze zu fressen, dann dem Hund.
Zuerst die Katze bürsten, dann den Hund.
Gib ihnen Leckerchen... die Katze bekommt es "so", der Hund muss zuerst friedlich "sitz" machen.
usw. usw.

Auch muss der Katze die Scheu/Angst genommen werden. Sie muss sich sicher sein, die Nr. 1 zu sein. Plätze zu haben, wo der Hund weder hinkommt, noch hindarf. Pass vor allem auf, dass er sie "nicht belästigt", wenn sie auf's Klo geht! Das sollte absolutes Tabu für Deinen Hund sein.
 
jk678

jk678

Registriert seit
29.12.2007
Beiträge
149
Reaktionen
0
Meine Suse hat auch ihre Freude mit meinen Katzen. Sie hat auch von Anfang an versucht wenn sie die Katzen sah hinzupesen, aber es sah mehr nach einem Spiel aus. Am Anfang als ich meinen Hund holte hatten sie die gleiche Größe und haben sich wenn sie gegenüber standen in die Augen gucken können. Tja, das ist nun nicht mehr der Fall, meine Katzen passen übereinander gestellt unterm Hund durch:)

Ich musste Suse auch oft zurecht weisen das die Katzen kein Hundespielzeug sind und sie vorsichtig sein muss. Nagut, wenn Suse ihre 5 Minuten im Haus bekommt dann holla die Waldfee, sieht man hier nur noch Fell auf 12 Beinen fliegen und es wird getobt. Aber meine Katzen sind auch so blöde treu, die laufen denn auf einen Stuhl am Esstisch und versuchen sich dortt in Sicherheit zu wiegen, da kommt Suse natürlich bequem hin, und lassen sich denn bestupsen, putzen und gnibbeln von ihr. Sie wehren sich auch nicht wirklich, ganz selten bekommt Suse mal eine gelankt von den Katzen, dann wenn sie wirklich zu rabiat war. Und mittlerweile weiß Suse, Katzen sind kein Fressen, kein Quietsche-Plüschtier mit dem sie machen kann was sie will.

Suse ist allerdings ein Goldi-Spitz Mix, da ist der Jagdinstinkt nicht ganz so hoch. ( Gern könnte er noch geringer sein). Aber bei einem Jacky wird das ganze denke ich schon schwerer. Purer Jagdinstinkt möchte ich mal sagen, und das ja nicht nur auf Katzen bezogen. Kann mich den Vorrednern nur anschliessen und denke, das es eine gute Portion Erziehung sein muss, um das zu Handhaben. Aber bestimmt auch machbar.
 
S

Sonnenschein

Guest
Off-Topic
Ach, bei Euch möcht ich auch mal gern Mäuschen spielen... :D
 
jk678

jk678

Registriert seit
29.12.2007
Beiträge
149
Reaktionen
0
Off-Topic

bei uns? :D na warum das denn?;)
das wär das reinste Mäusekino...lach.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund jagt Katze

Hund jagt Katze - Ähnliche Themen

  • Hund jagt die Katze!!

    Hund jagt die Katze!!: Hallo ihr Lieben :) Ich habe ein Problem mit meinem neuen Hund (Jack Russel, Corgi Mix). Er ist zwei Jahre alt und ich habe ihn vor kurzem von...
  • Hund jagt und will beißen

    Hund jagt und will beißen: Ich habe mal eine Frage die mich aus Sicht eines Hundes interessieren würde. Situation Ein ausgebüchster Hund rennt auf einen anderen Hund zu...
  • Hund jagt Katze

    Hund jagt Katze: Hallo alle zusammen :-) Ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so richtig hier aus.. Habe schon mehrfach geguckt, allerdings nichts...
  • Rüde jagt unsere Katzen

    Rüde jagt unsere Katzen: Ich weiß nicht ob man ihm das noch abgewöhnen kann aber unser 2 jähriger Rüde ein Bobtail ist mit unseren Katzen von klein auf aufgewachsen und er...
  • Hund jagt unsere Katzen!

    Hund jagt unsere Katzen!: Hallo, Ich hab mir vor einer Woche eine ca. 9 Jahre alte Boxer-Schäferhündin aus dem Tierheim geholt. Also eigednlich würde uns vom vorbesitzer...
  • Hund jagt unsere Katzen! - Ähnliche Themen

  • Hund jagt die Katze!!

    Hund jagt die Katze!!: Hallo ihr Lieben :) Ich habe ein Problem mit meinem neuen Hund (Jack Russel, Corgi Mix). Er ist zwei Jahre alt und ich habe ihn vor kurzem von...
  • Hund jagt und will beißen

    Hund jagt und will beißen: Ich habe mal eine Frage die mich aus Sicht eines Hundes interessieren würde. Situation Ein ausgebüchster Hund rennt auf einen anderen Hund zu...
  • Hund jagt Katze

    Hund jagt Katze: Hallo alle zusammen :-) Ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so richtig hier aus.. Habe schon mehrfach geguckt, allerdings nichts...
  • Rüde jagt unsere Katzen

    Rüde jagt unsere Katzen: Ich weiß nicht ob man ihm das noch abgewöhnen kann aber unser 2 jähriger Rüde ein Bobtail ist mit unseren Katzen von klein auf aufgewachsen und er...
  • Hund jagt unsere Katzen!

    Hund jagt unsere Katzen!: Hallo, Ich hab mir vor einer Woche eine ca. 9 Jahre alte Boxer-Schäferhündin aus dem Tierheim geholt. Also eigednlich würde uns vom vorbesitzer...