Gruppenzusammenstellung bei Farbmäusen

Diskutiere Gruppenzusammenstellung bei Farbmäusen im Farbmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo ihr Lieben, ich möchte eine Gruppe von 4, oder wahrscheinlich auch 6 Farbmäusen haben. 2 Weibchen habe ich bereits. Die weiteren Mäuschen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Marion65

Marion65

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
876
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich möchte eine Gruppe von 4, oder wahrscheinlich auch 6 Farbmäusen haben. 2 Weibchen habe ich bereits. Die weiteren Mäuschen werden auch
erst ausgesucht, wenn der große Käfig da ist.

Angenommen es werden 6 Mäuse, ist es dann ratsam einen Kastrat und 5 Weibchen zu halten, oder versteht sich eine Gruppe von 6 Weibchen genauso gut? Gibt es hier Vor- und Nachteile?

Wichtig zu wissen wäre für mich auch noch, ob ein Kastrat dann genauso wenig riecht wie ein Weibchen, oder bleibt der Geruch trotz Kastration noch etwas stärker erhalten?

Danke schonmal für eure Antworten. ;)
 
14.06.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Huhu Marion!
Ob Du nun einen Kastraten und 5 Mädels hältst oder eine 6er-Mädelstruppe, ist im Prinzip wurscht.
Es wäre aber schön, wenn Du einem Kastraten ein neues Zuhause bieten würdest (oder ein unkastriertes Böckchen aufnimmst und kastrieren lässt - denn die armen Kerle sind am schwierigsten zu vermitteln und versauern daher oft in den Tierheimen, weil keiner die Kastra zahlen will...)
Eine reine Mädelstruppe kann manchmal etwas zickig sein - wie Mädels halt so sind ;) Da könnte ein Kastrat für Ruhe sorgen.
Nach der Kastra verflüchtigt sich der Böckchengeruch immer mehr - ob er hinterher genauso gering ist wie bei den Mädels, kann ich gar nicht genau sagen. Unsere 5 Kastraten haben wir zumindest unter unseren Mädels nicht herausgerochen ;) Der Geruch reduziert sich also wirklich ganz deutlich!

LG, seven
 
Marion65

Marion65

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
876
Reaktionen
0
Ich würde ja gerne auch ein Böckchen aus dem Tierheim nehmen. Nur dann habe ich das Problem mit einem geeigneten Tierarzt, der die Kastra machen soll. Ich kenne leider keinen der das macht.
Kaufe ich aber das Böckchen bei einer Züchterin, kann er dort kastriert werden. Evtl. auch noch seine Zeit dort absitzen, bis er zu den Mädels darf und auch die Wunde richtig verheilt ist.

Und ehrlich gesagt, eine Weibchengruppe aus dem Tierheim möchte ich auf keinen Fall nehmen. Nachdem was ich hier so gelesen habe, sind schön öfter Böckchen als Weibchen abgegeben worden. Dieses Risiko möchte ich auf keinen Fall eingehen. Ein Weibchen aus dem Tierheim kommt für mich erst in Frage, wenn ich in der Lage bin, die Geschlechter selber richtig zu erkennen.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Hä?
Wo hast Du denn gelesen, dass die Tierheime die falschen Geschlechter abgeben?
Das passiert wirklich sehr selten - im Zooladen hingegen ist das an der Tagesordnung.
Und jedes Tier, das Du bei einem Züchter kaufst, nimmt wieder einem armen Tierheimtier den Platz weg.
Außerdem ist es ziemlich schwer, wirklich seriöse Züchter von Hinterhofvermehrern zu unterscheiden... (Da gibt es den DMRM, in dem tatsächlich seriöse Züchter sind... alles andere ist sehr schwierig...)
Wir haben übrigens mal Notfallmäuschen aufgenommen, die wegen Allergie abgegeben werden mussten und ursprünglich von einem sogenannten Züchter stammten. Alle Siam-Satin-Mädels dieses Wurfes (eins davon lebte bei uns) sind innerhalb von 24 Stunden an den gleichen rätselhaften Symptomen gestorben. Sie waren 4 Monate alt.
So viel zum Thema Züchter...

Ach so - wenn Du ins Tierheim gehst - wer hindert Dich daran, Dir jemanden mitzunehmen, der die Geschlechter verlässlich erkennen kann? Tiere, die älter sind als 4-5 Wochen, kann eigentlich auch ein Blinder mit Krückstock nach Geschlechtern unterscheiden ;)

LG, seven
 
Marion65

Marion65

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
876
Reaktionen
0
Hab ich mich denn so verlesen?? Naja, ich werde dann am Mo hier im Tierheim mal schauen.
Zooladen kommt natürlich nicht in Frage. Da würde ich kein Tier kaufen.

Die beiden Mäuse, die ich jetzt habe sind von einer Züchterin die dem DMRM angehört. Darauf habe ich schon geachtet. ;)

Im Grunde bin ich ja auch dafür Tiere aus Notstationen und Tierheimen zu nehmen. Da ich mich mit Mäusen aber noch nicht so gut auskenne, war ich etwas verunsichert. Aber ok. Ich werde dann mal nachhören, ob gerade welche abzugeben sind.

Danke für die schnelle Antwort!
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Bitte gern ;)
Ansonsten kannst Du auch hier mal schauen: http://wiki.mausebande.com/vermittlung/farbmaus
Vielleicht ist da was in Deiner Nähe dabei?

LG, seven (die übrigens damals unter jede einzelne Tierheimmaus persönlich drunter geguckt hat ;) )
 
Marion65

Marion65

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
876
Reaktionen
0
Vielen Dank für den Link! Habe schonmal einiges durchgeschaut. Die armen Böckchen sind ja massenweise abzugeben. :?

Ich frage am Montag mal zuerst bei uns im Tierheim nach.

Gibt es auch Notstationen für Farbmäuse?

Ab welchem Alter der Mäuse läßt sich das Geschlecht denn eindeutig erkennen? (also auch für einen noch unerfahrenen Mäusehalter? ;))
 
dark_silence

dark_silence

Registriert seit
13.01.2007
Beiträge
498
Reaktionen
0
Im Prinzip kann man einige Tage nach der Geburt das Geschlecht erkennen, aber unerfahrene werden sich da wohl schwer tun:lol:

Das Männchen hat einen größeren Abstand zwischen den beiden "Öffnungen", als das Weibchen. Guckst du hier: http://www.projekt-biomaus.de/Geschlecht.htm

Am besten ist es, wenn man die Tiere untereinander vergleicht, dann sieht man den Unterschied, im Vergleich ist es viel einfacher..

Ich denke schon, dass es in Tierheimen auch mal passieren kann, dass die Geschlechter verwechselt werden und man aus Versehen ein Bock mitbekommt, meine größeren Bedenken wären aber die mögliche Schwangerschaft von den Mädels. Man weiß ja nicht wer die Tiere vor dem Tierheim hatte und da kann es ja sein, dass sie schwanger sind, das wissen die Tierheimleute dann ja auch nicht..
 
Marion65

Marion65

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
876
Reaktionen
0
Vielen Dank, dark_silence. Auf dem Bild kann ich den Unterschied sogar auch eindeutig erkennen. :) Aber in der Praxis hätte ich da doch so meine Bedenken. ;)

Wie du schon sagst, sollte ein Weibchen schwanger sein, wäre ich da im Moment komplett mit überfordert. Und den Platz dann alle unterzubringen, hätte ich auch nicht. Ich möchte eine Gruppe von 6 Mäusen und nicht mehr. ;)

Aber vielleicht sind ja auch im Tierheim noch Mäuschen geboren worden. Dann ist die Wahrscheinlichkeit ja nicht so hoch, dass sie schwanger sind. Ich gehe einfach mal hin und entscheide dann vor Ort. Jedenfalls werde ich da kein Risiko eingehen. Evtl. nehme ich doch 1 Böckchen und lasse es kastrieren, wenn ich dort einen Tipp bekomme, wo ich das sicher machen lassen kann.
Montag weiß ich dann mehr. ;)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Im Tierheim ist es normalerweise so, dass Tiere, die reinkommen, erstmal in "Quarantäne" gehen. Und normalerweise geben Tierheime auch erst Tiere raus, wenn eine Trächtigkeit ausgeschlossen werden kann - also wenn z. B. Farbmausmädels 3 Wochen da sind und keine Babies gekommen sind. (Es sei denn, der zukünftige Halter erklärt sich schriftlich bereit, den evtl. zu erwartenden Nachwuchs zu behalten und die Böckchen zu kastrieren... aber selbst das machen manche Tierheime nicht...)

Natürlich kann man auch mal Pech haben - die Leute sind halt auch nur Menschen, die meisten machen das ehrenamtlich, und nicht jeder hat von Mäusen so viel Ahnung... aber das kommt wirklich selten vor, und wie gesagt - man kann ja selber vorher unter die Mäuse gucken bzw. jemanden mitnehmen, der sich auskennt...
Und ab 4-5 Wochen erkennt man´s auch als Laie... vorher ist´s schwieriger, da helfen halt Vergleichsfotos, aber das ist natürlich eine riskante Sache...

LG, seven
 
Marion65

Marion65

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
876
Reaktionen
0
@seven: unter dem von dir genannten Link habe ich, in erreichbarer Nähe, keine Farbmaus gefunden. Evtl. mal ein unkastriertes Böckchen. Von den wenigen Weibchen, waren bereits alle vergeben.

Dann habe ich hier im Umkreis in den Tierheimen angerufen, die haben überhaupt keine Farbmäuse. Ist also garnicht so einfach dort eine zu bekommen. Was für die Tiere natürlich sehr erfreulich ist, wenn sie nicht dort sitzen müssen.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
@Marion:
Auch wenn sich das vielleicht ein bisschen umständlich anhört, aber man kann das mit Mitfahrgelegenheiten regeln - so wird das in dem Forum dort ganz oft und unproblematisch geregelt. (Du könntest dort ja auch mal ein Gesuch reinsetzen?)
(Kommt natürlich auch ein bisschen drauf an, wie weit jetzt für Dich "in erreichbarer Nähe" wäre... Eine Maus von Hamburg nach München zu karren, fände ich z. B. auch arg übertrieben... Aber so 2-3 Stunden Autofahrt überstehen die Mäuschen normalerweise problemlos...)

LG, seven
 
Marion65

Marion65

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
876
Reaktionen
0
Ich habe bis ca. 200 km Entfernung nachgeschaut und nichts gefunden.:? Wo kann ich denn ein Gesuch reinsetzen?
 
Marion65

Marion65

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
876
Reaktionen
0
Ich brauche nochmal euren Rat.
Nun habe ich über ein Tierheim erfahren, dass bei einer Frau (privat) eine Farbmaus ganz alleine sitzt. Sie ist wahrscheinlich ausgesetzt worden, und die nette Dame hat sie dann mitgenommen. Sie war mit ihr beim Tierarzt, zu 95 % soll es ein Weibchen sein. Sie ist ca. 6 Wochen alt und ist schon seit 4 Wochen bei der Frau. Also kam sie viel zu früh von der Mutter weg. Was haltet ihr davon?
Dann hätte ich 3 Mäuse, müßte ja eine Vergesellschaftung machen und da ich ja dann immernoch 3 dazu haben möchte, müßte dann später wieder eine Vergesellschaftung stattfinden. Ist das nicht zu viel Stress? Geht das mit 3 Mäusen auch eine Weile gut?

Danke schonmal für eure Antworten.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Huhu Marion!
1) In besagtem Forum gibt es auch eine Rubrik "Vermittlung". Da könntest Du ein Gesuch einsetzen.
2) Auch 3 Mäuse können eine prima Gruppe sein - Mäuse können nicht zählen ;)
3) Vielleicht wäre es ratsam, alle Mäuse dann gleichzeitig zu vergesellschaften - kommt natürlich darauf an, wie schnell Du noch 3 weitere Mäuschen findest... Denn wenn Du jetzt 2+1 vergesellschaftest und dann in wenigen Wochen nochmal 3 dazu, ist das für die Tiere schon arg stressig. Sie müssen ja jedes Mal die Rangordnung neu klären und sich erstmal zusammenraufen...
Von daher wäre es sinnvoll, alle Mäuse auf einmal miteinander bekannt zu machen und nicht zwei VGs hintereinander...

LG, seven
 
Marion65

Marion65

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
876
Reaktionen
0
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Dann säße die Kleine bei mir ja auch erst wieder alleine. :?
So kurzfristig finde ich bestimmt nicht noch 3 Mäuse. Denn bald steht unser 3wöchiger Urlaub an. Echt blöd. Wenns wenigstens 2 wären, wärs ja kein Problem.
 
Marion65

Marion65

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
876
Reaktionen
0
Ich hätte nicht gedacht, dass es so schwer ist, an 6 Farbmäuse zu kommen. Meine Vorstellung war, alle 6 Mäuse in den neuen großen Käfig umszusetzen, den ich am 20.06. bekomme. Da das mit der 6er Gruppe, aber doch so schnell nichts wird, ziehen erstmal nur unsere beiden dort ein.
Außerdem fahren wir bereits am 29.06. in den Urlaub, sodass ich erst danach weiter nach Mäusen Ausschau halten werde.

Die einzelne Maus nehme ich dann besser nicht. Sie säße dann einfach nochmal zu lange alleine.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Naja - es ist ja kein "Muss", alle zusammen zu vergesellschaften. Es wäre halt nur etwas weniger stressig für die Mäuse.
Was ist das nochmal für eine Einzelmaus? Und wenn Du sie nicht nimmst, was passiert dann mit ihr?
Wenn sie ein anderes Zuhause mit Gesellschaft in Aussicht hat, würde ich auch verzichten. Aber wenn ihre Zukunft ungewiss ist und Du nicht weißt, wie lange sie noch allein säße, wenn Du sie nicht nimmst - dann würde ich sagen: Nimm sie... Dann ist sie wenigstens nicht mehr allein...

LG, seven
 
Marion65

Marion65

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
876
Reaktionen
0
Die Maus sitzt da alleine bei der Frau, die sie gefunden hat. Sie wird sie so lange behalten, bis jemand da ist, der sie nimmt. Da sie selber schon einige Tiere hat, insbesondere auch Katzen, kann sie keine Mäuse halten. Sie macht aber einen sehr tierlieben Eindruck, sodaß ich meine, dass sie sie auch nur in gute Hände abgeben wird.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Na dann...?
Ich würde sagen: Nimm das Mäuschen! Wer weiß, wie lange es sonst noch allein säße. Wie gesagt - das mit Eurem Urlaub dazwischen hattest Du ja anfangs nicht geschrieben, und dass es so schwierig würde, drei weitere Mädels zu finden, hätte ich auch nicht vermutet...
Und die Mäuschen werden auch eine zweite VG überstehen ;) Sie haben dann ja während Eures Urlaubs auch erstmal 3 Wochen "Pause", und danach musst Du ja auch erstmal weiter suchen...

LG, seven
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Gruppenzusammenstellung bei Farbmäusen

Gruppenzusammenstellung bei Farbmäusen - Ähnliche Themen

  • Ältere Farbmaus vergesellschaften

    Ältere Farbmaus vergesellschaften: Hallo, heute musste leider eine meiner Farbmäuse (1 Jahr und 7 Monate alt), weiblich, aufgrund eines sehr großen Tumors eingeschläfert werden. Die...
  • Farbmaus und Vielzitzenmaus

    Farbmaus und Vielzitzenmaus: Hallo, Vor kurzem musste ich zwei meiner Mäuse einschläfern lassen da beide unter Tumor leideten. Jetzt habe ich nur noch eine Maus die aber schon...
  • Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!

    Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!: Hallo! Tut mir leid dass es jetzt so eilig geschrieben ist. Ich habe vor ca. einer Stunde meine alten Farbmaussenioren auf neutralem Boden...
  • Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?

    Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?: Hallo ! (Ja, schon wieder ich ;) ) Im WWW bin ich leider auf nichts hilfreiches gestoßen daher stelle ich meine Frage nun hier: Ich habe nun zwei...
  • Meine Farbmaus beißt die neue..

    Meine Farbmaus beißt die neue..: Wir haben zwei Farbmäuse vor knapp 6Monaten gekauft und jetzt ist eine am Sonntag verstorben und wir wollten eine neue holen..haben das getan und...
  • Meine Farbmaus beißt die neue.. - Ähnliche Themen

  • Ältere Farbmaus vergesellschaften

    Ältere Farbmaus vergesellschaften: Hallo, heute musste leider eine meiner Farbmäuse (1 Jahr und 7 Monate alt), weiblich, aufgrund eines sehr großen Tumors eingeschläfert werden. Die...
  • Farbmaus und Vielzitzenmaus

    Farbmaus und Vielzitzenmaus: Hallo, Vor kurzem musste ich zwei meiner Mäuse einschläfern lassen da beide unter Tumor leideten. Jetzt habe ich nur noch eine Maus die aber schon...
  • Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!

    Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!: Hallo! Tut mir leid dass es jetzt so eilig geschrieben ist. Ich habe vor ca. einer Stunde meine alten Farbmaussenioren auf neutralem Boden...
  • Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?

    Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?: Hallo ! (Ja, schon wieder ich ;) ) Im WWW bin ich leider auf nichts hilfreiches gestoßen daher stelle ich meine Frage nun hier: Ich habe nun zwei...
  • Meine Farbmaus beißt die neue..

    Meine Farbmaus beißt die neue..: Wir haben zwei Farbmäuse vor knapp 6Monaten gekauft und jetzt ist eine am Sonntag verstorben und wir wollten eine neue holen..haben das getan und...