Krankes Mäuschen

Diskutiere Krankes Mäuschen im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Guten Morgen allerseits :) Ich hätt mal ein Problem und hoffe ihr Experten hier könnt mir helfen. Und zwar haben wir hier mal wieder ein...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Favole

Favole

Beiträge
12.004
Punkte Reaktionen
1
Guten Morgen allerseits :)

Ich hätt mal ein Problem und hoffe ihr Experten hier könnt mir helfen.

Und zwar haben wir hier mal wieder ein Hausmäuschen. Von mir liebevoll "Luise" getauft ;)
Luise ist noch ziemlich klein. Nicht mal halbsogroß wie die Mäuschen hier sonst durch Hof oder Ställe witschen.
Schön und gut, wär Luischen da mitgehuscht wär sie mir wahrscheinlich gar nicht aufgefallen. Nur hat sie (oder er) sich bei uns im Wohnzimmer breit gemacht.
Bei aller Liebe, Mäuse im Haus brauch ich nicht (unter Anderem weil ich auch nicht unbedingt die Hunde mit ihnen spielen sehen will, das ist bestimmt sehr verlockend hier drin so ein Huschmäuschen).
Nun wollte ich Luise fangen und draußen ein Stückchen weiter weg in die Freiheit entlassen.
Allerdings stutz ich da noch, weil sie mir Sorgen macht.
Luise ist recht dünn (ok, das kommt leider vor), dazu noch etwas struppig und um die Nase rum ist sie nicht wirklich kahl, aber irgendwie ist es da recht licht.
Dazu kommt noch: Sie ist nicht wirklich scheu :eusa_eh:
Gerade eben sitzt sie keine 10cm neben meiner Hand. Sie kommt auch manchmal an und schnuppert dran? :shock:
Jedes Mäuschen das sonst schon mal hier war ist direkt wenn auch nur Meter entfernt was gewackelt hat über alle Berge gewesen.
Ab und zu hupft sie doch mal lieber ein paar Schritte zurück, aber das wars auch schon.
Nicht dass sie an mir hängt, aber sie stört sich auch nicht so extrem an mir wie es sein sollte.

Würd es denn überhaupt Sinn machen mit Luise bei einem Tierarzt vorbei zu fahren, oder wäre das zu viel Stress für sie?
Einfach so wieder nach draußen schicken?
Vorher noch was das ich selbst machen kann/soll?

Ach ja, sie ist übrigens definitiv eine Wildmaus ;)

Danke schon mal :)
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Hm...
Dünn, struppig, lichte Stellen um die Nase... Könnten Milben sein. Aber eine Wildmaus gegen Milben zu behandeln, dürfte ungefähr so effektiv sein, wie die berüchtigten Eulen nach Athen zu tragen...

Ich würde ja sagen: Setz´ die Maus wieder nach draußen. Selbst wenn Du ihr jetzt den Stress eines Tierarztbesuches antust - viel wird der leider ohnehin nicht machen können bei so winzigen Tieren. Mäusekundige Tierärzte sind in der Lage, gegen Parasiten vorzugehen, Atemwegsinfekte mit Antibiotika zu behandeln und todkranke Tiere einzuschläfern. Ach ja - und Kastras vorzunehmen... Alles andere wird bei Mäusen schon arg schwierig, da man sie ja nicht gescheit untersuchen kann...
Möglicherweise ist Eure Luise ein Mickerling - oder aber ein durch ein Wunder bereits uralt gewordenes Wildmäuschen (Mäuse schrumpfen im Alter - kein Witz!)

Ich würde sagen: Sucht ihr ein schönes Plätzchen draußen, und lasst sie frei...
LG, seven
 
Favole

Favole

Beiträge
12.004
Punkte Reaktionen
1
Hui, Mäuse schrumpfen im Alter?
Wieder was gelernt :)

Dann werd ich mal schauen, dass Luise am Besten heute noch sich irgendwo in freier Wildbahn ein neues Heim suchen darf und ihr viele Erfolgswünsche mit auf den Weg geben ;)

Danke für deine Antwort!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Krankes Mäuschen

Krankes Mäuschen - Ähnliche Themen

Zwei Ratten krank, schwach, Pflegefall - was noch tun?: Zurzeit sind zwei meiner Rattenmädchen (ich habe 3 Mädchen, 2 Kastraten) krank. Sunny (Siam, 2 Jahre) hatte vor einer Woche plötzlich einen...
Der freundliche Hund: Unser Hund ist wirklich höflich, egal wo wir sind er begrüßt alle. Nur manchmal gibt es Menschen und andere Hundis die das nicht so wirklich...
Oben