Brauche ich einen Zimmer kennel?

Diskutiere Brauche ich einen Zimmer kennel? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Wir bekommen einen 8 wochen alten goldenretriever welpen. da ich mich schon länger mit dem thema hund bzw welpe beschäftige habe ich schon oft von...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
FrauHolle

FrauHolle

Registriert seit
12.06.2007
Beiträge
15
Reaktionen
0
Wir bekommen einen 8 wochen alten goldenretriever welpen. da ich mich schon länger mit dem thema hund bzw welpe beschäftige habe ich schon oft von einem zimmer kennel
bzw zimmerkäfig gelesen der dazu dienen soll den hund schneller stubenrein zu bekommen und später dann das alleine bleiben zu trainieren. Nun habe ich mir überlegt , da so ein zimmerkennel bzw käfig ziemlich teuer ist , für nachts den welpen in einem großen katron unterzubringen sodass dieser sich meldet wenn der welpe sich lösen muss .
ich bin mir aber unsicher ob ich das so machen kann.
Deswegen woltle ich mal hören was ihr dazu sagt .
Danke schonmal .

Liebe Grüße Frau Holle
 
21.06.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Brauche ich einen Zimmer kennel? . Dort wird jeder fündig!
G

Grand Ass

Registriert seit
13.01.2008
Beiträge
2.254
Reaktionen
0
Ich weiß zwar nicht,
wie efektiv ein Käfig (oder Kennel) wirklich ist,
und was das genau ist,
aber ich rate trotzdem davon ab.
Ein Karton tuts bestimmt auch. :)
 
Favole

Favole

Registriert seit
05.11.2006
Beiträge
12.004
Reaktionen
0
Ähm. Grand Ass, du weißt nicht was es ist, du weißt nicht ob es was bringt, aber du rätst von ab?

Und ich hoffe hier kommt niemand auf die Idee, seinen Hund in einen Pappkarton zu stecken!

Zu den Kennels gibt es verschiedene Ansichten. Manche sagen es wäre gut und der Hund hätte eine sichere Rückzugsmöglichkeit, andere halten da gar nichts von ;)
Ich steh da auch skeptisch gegenüber, hatte und habe keinen für meine Hunde und stubenrein sind trotzdem alle ;)
Außerem muss man auch mit nem Kennel alle Nase lang mit Hundi raus ;)
Inwiefern da ein Kennel hilft... Bleibt mir momentan verschleiert :)
 
E

ELTON

Guest
Ohne Einzelzelle geht es aber auch.
Ich finde wenn man einen Welpen gut beobachtet ,kann man schnell deuten wann er raus muss.Genauso mit über Nacht in einen Karton stecken,nee.
 
Jackminchen

Jackminchen

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
3.705
Reaktionen
0
Ich habe bisher auch viele positive Sachen über diese Kennels gelesen,
aber machen würde ich es trotzdem nicht.

Da würde ich mich irgendwie schlecht bei fühlen,
obwohl es sicher auch positive Seiten hat,
also ich will es nicht verurteilen ;)

LG
 
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
6.663
Reaktionen
0
Ich könnte das nicht.
Hatte Eike damals in seinem Körbchen neben dem Bett stehen und sobald er wach wurde sind wir nach draußen.
Aber auch sonst merkt man wann der Hund muss. Einfach nach dem Essen und nach dem schlafen raus gehen ist schonmal ein Anfang.
 
E

ELTON

Guest
Ich könnte das nicht.
Hatte Eike damals in seinem Körbchen neben dem Bett stehen und sobald er wach wurde sind wir nach draußen.
Aber auch sonst merkt man wann der Hund muss. Einfach nach dem Essen und nach dem schlafen raus gehen ist schonmal ein Anfang.
Genauso sieht das aus,gelle.
Mag vielleicht hart klingen,aber für mich ist so ein Dingen wie Knast mit Tages Teil Bewährung.
 
Felomina

Felomina

Registriert seit
23.09.2007
Beiträge
1.017
Reaktionen
0
Also ich hab auch schon davon gehört und es ist mir auch ein wenig suspekt. Denn wenn der Hund in dieser Art "Laufstall" ist bekommt ja nicht wirklich besser mit, wenn er mal muss. Ich kann mir also nicht vorstellen wie das bei der Stubenreinheit helfen soll. Wenn man seinen Hund im auge hat merkt man auch so wenn er muss, und wenn man nciht guckt hilft auch so ein Käfig nicht. Karton finde ich auch etwas seltsam, wir haben damals unsere Tierärztin gefragt, wiel mein Hundi sich nachts einfach nicht bemerkbar gemacht hat (bzw. ich zu tief geschlafen habe) und sie hat uns geraten den hund mit der Leine locker so anzubinden, dass er im Prinzip nicht von der Schlafdecke runter kann, weil er da nciht draufmachen kann. Das klingt jetzt vll ein bisschen grausam,aber meine Kleine hat sowieso immer vor meinem bett geschlafen und ist nur zum geschäft machen runter (so dass ich dann frühs immer einen see vorm bett hatte),deshalb kam sie damit gut klar. Sie hat sich dann zwangsläufig gemeldet und innerhalb von zwei/drei tagen hatte sie es geschnallt und cih brauchte die leine nicht mehr....
lg
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Also, selber ausprobiert hab ich es nicht, aber ich kenn es von Bekannten.
Man nimmt einen großen ,oben offenen Pappkarton (ein Kannel ist wirklich teuer und da man ihn nur kurze Zeit braucht, lohnt sich die Anschaffung evtl. nicht wirklich ;))
In den Karton kommen ein paar Decken und Kissen, die mit für den neuen Welpen gewohnten Gerüchen behaftet sind. Dann stellt man den Karton vor sein Bett und setzt den Hundi abends, wenn man zu Bett geht hinnein, zur beruhigung kann man so auch seine Hand aus dem Bett in den Karton baumeln lassen. Die Tatsache, das der Hund so nah bei einem ist und das sein Aktionsradius eingeschränkt ist erhöht die Chance das man mitbekommt wenn der Welpe sich bemerkbar macht, weil er mal raus muß. Dann gaaanz schnell raus ( den Hund loben nicht vergessen) !
Der Karton dient natürlich nicht dazu, das man den Welpen auch tagsüber dort reinsetzt um nicht selbst aufpassen zu müssen, wann der Kleine mal vor die Tür muß, aber das ist ja klar ;)
Ich denke nicht, das ein Welpe sich in so einem Karton fürchtet, hat ja doch Ähnlichkeit mit einer Wurfkiste die der Hund ja schon kennt.

Edit: Ist ja im Prinzip so wie das Anbinden im Fall von Felomina, nur das der Welpe sich in einem Karton nicht verheddern kann :)
 
FrauHolle

FrauHolle

Registriert seit
12.06.2007
Beiträge
15
Reaktionen
0
In den Karton kommen ein paar Decken und Kissen, die mit für den neuen Welpen gewohnten Gerüchen behaftet sind. Dann stellt man den Karton vor sein Bett und setzt den Hundi abends, wenn man zu Bett geht hinnein, zur beruhigung kann man so auch seine Hand aus dem Bett in den Karton baumeln lassen.

Soo hatte ich es mir auch gedacht nur für nachts damit de rhund sich meldet und nicht für tagsüber ^^ ich hatte das nur mitreingeschrieben um die funktion eines zimmerkennels deutlich zu machen ;)

Und danke an alle die sich bisher ihre gednaken dazu gemacht haben
 
Joy

Joy

Registriert seit
28.04.2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo
Ich habe ja 4Hunde und für die ersten 3habe ich keinen Kennel gebraucht hatte sie alle inerhalb einer Woche sauber aber dann kamm Joy!Sauber werden kein Problem aber sie hat mir sobald sie unbeaufsichtigt war sämtliche Kabel die sie erwischen konnte zerlegt.auf Rat einer Freundin habe ich mir dann einen Kennel gekauft und sie hat keinerlei Probleme damit.Jeden Abend wenn wir ins Bett wollen rennt sie hin und wartet darauf das ich ihn öffne.

LG Christiana und Fellnasen
 
Favole

Favole

Registriert seit
05.11.2006
Beiträge
12.004
Reaktionen
0
Kompassqualle, aber in einem Karton ist der Hund ja völlig von außen abgeschottet? Da hatt er ja nur Kartonwände um sich und sieht überhaupt nicht mehr was los ist?

Das würd ich keinem meiner Hunde antun wollen :(

Joy, wäre es denn nicht besser daran zu arbeiten, dass der Hund nicht an die Kabel geht, anstatt ihn in nen Kennel zu packen?
 
K

KaputtesSpielzeug

Registriert seit
29.04.2008
Beiträge
34
Reaktionen
0
Ich finde solche Kennel nicht schlecht.
Anstelle eines Körpchens ist das ne feine Sache,
da es einer Höhle ähnelt.
Tagsüber den zu nutzen, für das erlernen der Stubenreinheit,
finde ich einfach nur Faulheit des Halters.
Nachts finde ich es eine gute Sache!
Zudem der Hund ja nachts schlafen und nicht durch die Gegend purzeln soll.
Und der Hund fühlt sich ja auch nicht gut,
wenn er was machen muss was er eigentlich garnicht will...aber der Halter am schlafen ist und nichts mitbekommt!
Und einen Karton finde ich auch nicht schlimm.
Er soll ja eine 1m hohe Wände haben und der Deckel soll ja auch nicht zu.
Es reicht, dass er so hoch ist, dass der Kleine grad mal rausschauen kann,
dass man halt merken würde, wenn er rausklettert.

Die Sache mit dem anleinen in der Nacht finde ich auch eine gute Lösung.
Man muss ja nicht immer gleich denken, dass man die schwere Leine nimmt, man kann ja auch etwas leichtes nehmen...Hauptsache man bekommt mit, wenn der Hund nach draussen will.
 
Favole

Favole

Registriert seit
05.11.2006
Beiträge
12.004
Reaktionen
0
Aber allein wenn ich mir meine Hunde hier beim Schlafen anschaue... Da steht jeder mal auf und geht ein paar Schritte zur Seite oder kugelt sich hin und her, streckt sich mal richtig aus. Das wär in nem Kennel gar nicht möglich.
Und selbst wenn der Welpe aus der Kiste rausgucken kann bekommt er doch nicht wirklich mit, was um ihn rum los ist.
 
K

KaputtesSpielzeug

Registriert seit
29.04.2008
Beiträge
34
Reaktionen
0
Es geht ja auch nicht
um ein ganzes Rudel
sondern nur um einen Welpen!
Und es ist klar, dass der Kleine sich in der Nacht
auch einfach mal nur dreht und man wach wird und denkt er muss rauss.
Aber das gehört dann für die ersten Wochen ,
bis er stubenrein ist dazu.
Und Nachts, wenn man schläft,
dann muss der Kleine auch nicht wissen was da so ausserhalb los ist.
Zudem da zur Schlafenszeit ja eh nichts los ist.
Wenn Welpen draussen in den Höhlen gross gezogen werden,
dann haben sie auch kein Fenster nach draussen.
 
Favole

Favole

Registriert seit
05.11.2006
Beiträge
12.004
Reaktionen
0
Auch ein einzelner meiner Hunde könnt in einem Kennel nicht wirklich schlafen. Der würd sich auch alleine bewegen.

Mein Ferkel hat als Welpe teilweise mehr Platz gebraucht als die Großen.

Und der Unterschied zu Wolfswelpen ist, dass die noch ihre Geschwister bei sich haben und nicht völlig abgeschottet in ner dunklen Kiste sitzen müssen ohne viel Bewegungsfreiraum und nicht X ungewohnte Geräusche um sich ohne sehen zu können was das ist ;)
 
K

KaputtesSpielzeug

Registriert seit
29.04.2008
Beiträge
34
Reaktionen
0
Es gibt Kennel in verschiedenen Grössen!
Und wenn man immer einen haben möchte,
dann holt man gleich einen Riesen! :mrgreen:

Und im Schlafzimmer ist der Welpe auch nicht alleine,
die Halter sind ja auch noch da!
Und so lange die nicht aus dem Zimmer gehen,
ist doch alles gut!

Ausserdem darfst Du doch nicht
von Deinen Hunden auf andere schliessen.
Deine sind es anscheinend nicht gewohnt.

Eine mir befreundete Züchterin,
hate mehrere Kennel in der Wohnung stehen
und die Hunde nutzen sie gerne
um ihre Ruhe dort zu haben....
sicherlich nicht alle, aber einige!

Wenn FrauHolle nun einen Kennel möchte,
dann kann sie ihren Welpen daran gewöhnen.
Wenn sie einen Karton möchte, dann ist auch dieses machbar
und in keinster Weise schlimm.

Jeder hält seine Hunde anders!
Wichtig ist nur, dass es den Hunden dabei gut geht.
Und es geht einem Hund sicherlich nicht schlecht,
weil er in einem Kennel oder in einem Karton schläft.;)
 
Favole

Favole

Registriert seit
05.11.2006
Beiträge
12.004
Reaktionen
0
Ich habe nie behauptet, dass es einem Hund da sooo schrecklich schlecht, oh gott, welche Tierquälerei, drinnen geht ;)

Nur meine Hunde sind mit Sicherheit nicht die Einzigen, die sich gerne mal im Schlaf bewegen und grade im Sommer wenn es heiß ist rutschen sie nachts gerne auf den kalten Fließen von einer Ecke in die Andere und strecken sich richtig aus.
Wieso sollt ich meinem Hund das verwehren, damit er in einem Kennel schlafen kann?

So eine Umstellung von erst noch bei Mama und Geschwistern und dann bei einem wahrscheinlich fremden Menschen und auch noch allein in einem Kennel/einer Kiste find ich aber schon hart ;)

Edit: Ich bin ja allen Menschen dankbar, die Zeichensetzung und Absätze mögen. Allerdings wäre es lieb, wenn du nicht nach jedem halben Satz einen Absatz machen würdest, es liest sich nicht so gut. Danke ;)
 
K

KaputtesSpielzeug

Registriert seit
29.04.2008
Beiträge
34
Reaktionen
0
Wieso sollt ich meinem Hund das verwehren, damit er in einem Kennel schlafen kann?
Es geht doch in diesem Fall
nur darum den Hund Stubenrein zu bekommen!
Und nicht darum ihn den Rest seines Lebens,
im geschlossenen Kennel schlafen zu lassen!

Ich bin auch der Meinung, ein Hund sollte sich selber aussuchen,
wo er schlafen mag, wo es für ihn am schönsten ist.
(zumindest teilweise!)
Aber um in der Nacht auf ihn aufmerksam zu werden,
ist es einfach eine gute Möglichkeit.

Sicherlich ist er alleine in diesem Kennel,
aber das wäre der Hund auch,
wenn es ein Korb oder eine Decke wäre.
Je nachdem wie man Kennel/Karton stellt,
kann der Hund hoch ins Bett schauen,
wenn ihm danach ist.

Aber wir drehen uns im Kreis,
Du hast Deine Meinung und ich habe meine!
Deswegen schweige ich nun! :mrgreen:

ps:das ist meine Art zu schreiben,
ich bleibe also einfach mal dabei! ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Brauche ich einen Zimmer kennel?

Brauche ich einen Zimmer kennel? - Ähnliche Themen

  • Ich brauch mal euren Rat

    Ich brauch mal euren Rat: Hallo ihr Lieben, ich war schon ewig nicht mehr hier :) Nun brauche ich aber mal euren Rat. Zu mir. Ich leb mit meinem zweieinhalb jährigen Jack...
  • Brauche ganz dringend Rat!

    Brauche ganz dringend Rat!: Hallo Leute, ich brauche dringend eure Hilfe und euren Rat. Am langen WE haben sich bei uns die Ereignisse überschlagen. In Kurzform zur...
  • Brauche Tipp nach Unfall mit Deutscher Dogge

    Brauche Tipp nach Unfall mit Deutscher Dogge: Hallo ihrs. War lange nur stillschweigend hier. Hoffe, ihr helft mir trotzdem. Bin gerade mit den Jungs an einem Reitplatz vorbeigegangen, als...
  • Hilfe, Welpen sind unterwegs, brauche Ratschläge

    Hilfe, Welpen sind unterwegs, brauche Ratschläge: Hallo, unser Jack-Russel Mix ist bekommt Babys. Termin ist Ende des Monats und ich wollte mal fragen ob ihr eine gute Internetseite oder ein...
  • Was brauche ich für Foxl (als Welpe und später)

    Was brauche ich für Foxl (als Welpe und später): Hallo Freunde und Kenner der Foxl´s. Wir bekommen in ein bis zwei Wochen unseren Drahthaarwelpen Bennie (dann 10 Wochen alt). Natürlich...
  • Ähnliche Themen
  • Ich brauch mal euren Rat

    Ich brauch mal euren Rat: Hallo ihr Lieben, ich war schon ewig nicht mehr hier :) Nun brauche ich aber mal euren Rat. Zu mir. Ich leb mit meinem zweieinhalb jährigen Jack...
  • Brauche ganz dringend Rat!

    Brauche ganz dringend Rat!: Hallo Leute, ich brauche dringend eure Hilfe und euren Rat. Am langen WE haben sich bei uns die Ereignisse überschlagen. In Kurzform zur...
  • Brauche Tipp nach Unfall mit Deutscher Dogge

    Brauche Tipp nach Unfall mit Deutscher Dogge: Hallo ihrs. War lange nur stillschweigend hier. Hoffe, ihr helft mir trotzdem. Bin gerade mit den Jungs an einem Reitplatz vorbeigegangen, als...
  • Hilfe, Welpen sind unterwegs, brauche Ratschläge

    Hilfe, Welpen sind unterwegs, brauche Ratschläge: Hallo, unser Jack-Russel Mix ist bekommt Babys. Termin ist Ende des Monats und ich wollte mal fragen ob ihr eine gute Internetseite oder ein...
  • Was brauche ich für Foxl (als Welpe und später)

    Was brauche ich für Foxl (als Welpe und später): Hallo Freunde und Kenner der Foxl´s. Wir bekommen in ein bis zwei Wochen unseren Drahthaarwelpen Bennie (dann 10 Wochen alt). Natürlich...