Hund bellt andauernd

Diskutiere Hund bellt andauernd im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Mein Hund bellt ziemlich viel den ganzen Tag. Die Nachbarn regen sich schon auf. Er firstist am Vormittag sehr viel alleine, da alle arbeiten...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Sinso

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
14
Reaktionen
0
Mein Hund bellt ziemlich viel den ganzen Tag. Die Nachbarn regen sich schon auf.
Er
ist am Vormittag sehr viel alleine, da alle arbeiten sind, hier kann ich nicht beurteilen wie viel er bellt.
Aber auch wenn ein Fahrrad, Auto, Moped vorbei fährt, bellt er wie ein Verrückter.
Wie kann ich dieses dauernde bellen abstellen ?
 
02.07.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hund bellt andauernd . Dort wird jeder fündig!
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Hallo Sinso
Was hast du denn für einen Hund und wie beschäftigst du ihn wenn du Zeit für ihn hast?
 
S

Sinso

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ich habe einen Mischling.
Golden Retriever und Bayrischer Gebirgsschweißhund.
Ich gehe am Abend einmal mit ihm spazieren 30 min.
Ansonsten spiele ich (leider nur kurz) Ball mit ihm. Da ich wegen der Schule sehr wenig Zeit habe, meine Eltern kommen zum spielen nicht in Frage da beide , wenn sie nach Hause kommen , noch weiter arbeiten müssen.
Muss ich ihn mehr beschäftigen damit er sich "beruhigt" ?
 
Franci

Franci

Registriert seit
02.07.2008
Beiträge
126
Reaktionen
0
Sorry aber wieso habt ihr euch dann einen Hund angeschafft?
Wenn er mehr alleine ist, als mit euch zusammen. Und wie?Du gehst nur einmal am Tag mit ihm raus und dann nur 30 Minuten?

Das dein Hund bellt, liegt 1. an dem zu langen Alleine sein (meine sind auch 8 Stunden alleine) und 2. ihr euch einfach nicht mit ihm beschäftigt.

Du sagst du hast Schule? Aber doch nicht den ganzen Tag?Welche Klasse denn?

Sorry das ich so hart rüberkomme, aber sowas amcht mich echt traurig. Wenn wir von der Arbeit kommen, werden die Hunde nur noch mit einbezogen in dem feierabend.
 
S

Sinso

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
14
Reaktionen
0
wir haben uns einen Hund angeschafft da es immer mein , und der Traum von meiner Mutter war einen Hund zu haben.
Ich gehe HTL 3. Klasse, natürlich gibt es da unterschiedliche Zeiten an denen ich nach Hause komme.
Heißt das wenn ich mich mehr mit dem Hund beschäftige, also spiele, spazieren gehe etc. wird sich das bellen bessern ?
 
Franci

Franci

Registriert seit
02.07.2008
Beiträge
126
Reaktionen
0
Hallo,

wie alt ist denn der Retriever? Sag mir doch mal genau an welchen Tagen er wie lange alleine ist?
 
Geromina

Geromina

Registriert seit
11.04.2007
Beiträge
1.355
Reaktionen
0
1 x 30 min Gassi ist wirklich sehr wenig. Geht morgens und mittags niemand mit ihm?

Soweit ich das beurteilen kann, ist euer Hund unterfordert. Wie lange ist er denn allein? Was machst du am Tag mit ihm oder jemand anders aus der Familie?

Es wäre wirklich schön, wenn ihr Zeit finden könntet, euch mit dem Hund zu beschäftigen. Alleinezusein ist nicht schön für ein Rudeltier. Wenn er mehr gefordert wird, besteht immerhin eine Chance, dass das Dauerbellen aufhört oder sich zumindest bessert. Erwarte nicht, dass er sofort damit aufhört, aber er ist auf jeden Fall glücklicher, wenn du was mit ihm machst!
 
S

Sinso

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
14
Reaktionen
0
er ist knapp 4 Jahre.

Es ist immer unterschiedlich wie lange er alleine ist.
Montags ca. 6 h
Dienstags ca. 5 h
Mittwochs ca. 6 h
Donnerstags ca. 7 h
Freitags ca. 6 h

Samstags, Sonntags ist den ganzen Tag wer da.
 
Favole

Favole

Registriert seit
05.11.2006
Beiträge
12.004
Reaktionen
0
Wie beschäftigt ihr ihn denn sonst so?

Hättet ihr vielleicht wen, der zwischendurch mal nach ihm sieht, wenn er allein ist?
6 Stunden regelmäßiges allein lassen find ich eigentlich schon Höchstgrenze, länger sollte es da nicht sein und wenn zwischendurch mal jemand gucken und mit ihm Gassi gehen könnte wär das schon ganz gut ;)
 
S

Sinso

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ja unsere Nachbarn sind alle Pensionisten die sind immer daheim, aber das sind auch die meisten die sich aufregen.
Zuerst finden sie den Hund total lieb und streicheln ihn und wollen mi ihm spielen und im nächsten Moment ärgern sie sich das er so viel bellt.Sowas hasse ich!
Von denen würde ich meinen Hund keinen anvertrauen der mit ihm gehen würde, würden sie auch nicht, denke ich.
Beschäftigt wird er durch Ballspielen, dan eben das (kurze) Gassi gehen...
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Hallo Sinso
Gerade bei eurer Mischung ist es wirklich viel zu wenig Bewegung die euer Hund hat.
Du mußt dir mal vor Augen halten für welchen Zweck diese beiden Rassen gezüchtet werden.
Es ist kein wunder das er für seine überschüssige Energie und seine Langeweile ein Ventil braucht. Das ist der Grund warum er soviel bellt.
Dein Hund braucht mindestens 3 mal am Tag ordentlich Bewegung und einmal davon mindesten 1 1/2 bis 2 Stunden am Stück.
Dazu solltest du dir Gedanken machen wie du deinem Hund auch Kopfarbeit machen kannst.
Du wirst sehen wenn dein Hund ausgelastet ist wird er auch nicht mehr so viel Lust auf Bellen haben.
 
S

Sinso

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
14
Reaktionen
0
Und wie soll ich den Hund mit "Kopfarbeit" beschäftigen ?

Von der Zeit ist es mir leider nicht möglich 3 mal und dan auch noch ca. 2 h zu gehen.
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo Sinso,

Kopfarbeit kann man verschieden gestalten, je nach Vorliebe des Hundes.
Beliebt sind Suchspiele, Fährtenarbeit, Tricks erlenen etc.
Allerdings wird das kaum was wenn der HUnd nicht körperlich ausgelastet ist. Das ist das A und O. Ein Hund der sich nicht bewegt hat nicht die nötige Ruhe um sich zu konzentrieren.
Das er aus Frust und Langweile bellt ist verständlich.

3x Rausgehen könntest Du vielleicht so einrichten.

1x vor der Schule (muss ja kein Stundenmarsch sein, evtl. kannst du ihn mit Ballspielen schon auspowern)
2x nach der Schule (da vielleicht den 1 1/2 Std Tripp den Rica meinte)
3x bevor Du ins Bett gehst

Das sollte doch machbar sein?!

Alles was drunter ist stellt ein definitives Problem für den Hund dar.

Grüße
Elstertier
 
S

Sonnenschein

Guest
Hab ich das jetzt richtig verstanden... der Hund kommt nur eine halbe Stunde am Tag raus? Das geht doch gar nicht - der muss doch mal! :shock:
Deine Eltern gehen doch sicherlich auch mit ihm raus oder etwa nicht? In erster Linie liegt es doch in ihrer Verantwortung... Wie alt bist Du, Sinso?
 
B

Briana

Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Haltet Ihr den Hund in der Wohnung oder Draussen?
Weil mit ner halben Stunde Gassi am Tag, denke ich das in der Wohnung ein See ist wenn ihr wieder nach Hause kommt oder?

Also ich schließe mich meinen Vorschreibern an, der Hund ist unterfordert!
Rica hat Dir ja schon ein paar Tips gegeben...
 
B

Bokusa

Registriert seit
16.06.2008
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo SInso,

kann mich den vorscheibern nur anschließen. Euer Hund ist einfach total unterfordert. Ihr habt einen Retriever-Mischling. Retriever sind Jagdhunde. Die wollen arbeiten und was tun. Sehr beliebt ist da dass Dummytraining.
Hier mal ein Dummy:


Wie schonmal geschrieben. Geh einmal früh vor der Schule, dann nach der Schule und nochmal abends vorm schlafen. Geht ihr mit dem Hund in die Hundeschule? Würde ich euch empfehlen. Dann noch ein TIpp meinerseits: Nicht dauernd nur Ballspiele, dass kann einen Hund unter Umständen zum Ballfreak machen (sehr schön zu sehen in dem FIlm Dr. Doolittle 2) und das sollte man vermeiden.

Es gibt noch andere Sachen die du machen kannst. z.b. nimmst du einfach mal viele Leckerlies mit und schmeißt ein paar über die Wiese. Da muss der Hund seine Nase einsetzen um alle zu finden. nasenarbeit ist Kopfarbeit ;)

Oder du spielst verstecken mit ihm, dass fördert dazu noch die Bindung zum Hund. DU versteckst dich und dann rufst du ihn. Wenn er dich gefunden hat viel loben :)

Oder einfach nur unterordnungstraining. Sitz, Platz, Bleib, Hier, all solche Kommandos die ihr habt und braucht. Oder auch mal neue.

Ich persönliche finde es sehr viel verlangt von einem 3. Klasse Schüler, dass er den Hund allein versorgt. Klar mag das gehen. Aber die Eltern scheinen sie da absolut keinen Kopf zu machen über den Hund. Ich mein der Hund sollte kommen, und wurde ohne sich weiter zu informieren angeschafft. So kommt es mir zumindest rüber. Finde ich schon sehr schade für den Hund.

Wieso ist es dir von der Zeit her nicht möglich sein imt dem Hnud dreimal zu gehen? Dann sprich dich mit deinen Eltern ab. Das z.b. deine Eltern früh gehen und du nachmittags und so. Das ihr euch abwechselt.
 
S

Sinso

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ich habe jetzt so einen "Futterball" gekauft.
Wo man eben das Futter rein tut und mit ein bischen Arbeit sollte es der Hund wieder rausholen.
Doch mein Hund interessiert sich gar nicht dafür, wenn ich ihm die Leckerlis direkt ins Maul stecke, nimmt er sie, wenn ich sie , wenn er zu sieht, in den Ball tue, beachtet er sie nicht und spielt nicht mit dem Ball.
Ist das villeicht weil ich den Ball eben erst gekauft habe, und wie bring ich ihn dazu mit dem Ball zu spielen ?
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi Sinso!

Erstmal noch zum klar stellen:

Sinso, wie alt bist du?
(Die 3. Klasse der HTL schafft ein wenig Verwirrung, ich nehme an es ist eine weiterführende Schule, denn dein Schriftbild ist dann doch nicht das eines 3. Klässlers ;) )

Des Weiteren schließe ich mich den anderen an, es ist wichtig, dass du mehr mit deinem Hund raus gehst.
Morgens, mittags, abends ist ein MUSS.
Wann du die lange Runde machst, kannst du dir aussuchen.
Ich bin im Sommer zB gern sehr früh ne Stunde unterwegs gewesen, vor der Schule mit Hund & Pferd.
Im Winter lieber Mittags, aber wie gesagt, dass kannst du dir selber aussuchen.
Es muss auch nicht jeden Tag gleich sein, wenn du zB am WE ausschlafen willst gehst du halt ziemlich spät noch ne Runde und dann kannst auch mal ausschlafen und dann Nachmittags eine große Runde machen.

Vielleicht kann auch deine Mama (sie wollte den Hund ja auch, oder?) 1 x am Tag eine 30 Min-Pippi-Runde mit ihm machen?

Zu den Leckerlies: probiere einfach mal noch andere aus, vielleicht mag er die halt einfach nicht so.

Zum Ball: er muss ja erst 'merken' das da was drin ist ;) Versuch doch du mal mit dem zu spielen, sooo ein interessanter Ball... da werden eig. die meisten Hunde auch neugierig.

Was mein Großer auch heiß geliebt hat, sind Ochsenziemer und Schweinsohren *g* damit ist er dann auch ne Weile beschäftig...

Ich denke, du solltest dir bewusst sein, dass ein Hund ein Begleiter ist. Das heißt er will so lang & viel wie möglich mit dir/seiner Familie zusammen sein.
Aber er ist auch ein 'Lauf'tier das Bewegung braucht.


Hunde wurden jahrhunderte lang als Jagdbegleiter, als Hütehunde, als Schutzhunde zur Begleitung oder Bewachung der Familie/ihres Menschen gehalten/gezüchtet.

Dementsprechend viel Bewegung brauchen sie auch.
Nicht mal z.B. der „kleine“ Yorkshire-Terrier sind da eine Ausnahme, auch wenn sie oft als Handtaschen-Hunde missbraucht werden, ursprünglich war er ein Jagdhund (Mäuse, Ratten und (illegal) Kaninchen).

Ein Hund braucht eine ‚Aufgabe’ - nur 30 min raus und sonst zum ‚coach-potato-dog’ ‚verurteilt’ sein ist kein Leben für einen Hund.

LG Lilly
 
Geromina

Geromina

Registriert seit
11.04.2007
Beiträge
1.355
Reaktionen
0
Wäre schön, wenn du uns unsere Fragen beantworten könntest ;) Dann können wir dir auch besser helfen!

HTL scheint eine Abkürzung für berufsbildende höhere Schulen (BHS) in Österreich zu sein (Laut Wiki). Wusste ich bis eben auch noch nicht... Also müsste sinso jetzt etwa in der 7. Klasse (vergl. mit "normaler" Schule) sein?

Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Drei Mal am Tag sollte der Hund schon Gassi gehen dürfen! Macht deine Mutter, die ihn doch auch wollte, nichts mit ihm?

Zeige ihm, was man mit dem Ball anstellen muss, damit man an die Leckerlis kommt. Probier doch mal andere, vielleicht mag er die lieber. Roll den Ball über den Boden. Vielleicht interessiert er sich dann dafür.
 
S

Sinso

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ja 3. HTL ist so wie 7. Klasse.
Ich komme aus Oberösterreich.
Wir haben ein Haus mit Garten(800 m²) deswegen ist das vom "Klo gehen" kein Problem für ihn.
Er ist auch, wenn keiner Zu Hause ist, die ganze Zeit im Garten, mit Körbchen,Wasser, Futter und eben dem ganzen Spielzeug.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund bellt andauernd

Hund bellt andauernd - Ähnliche Themen

  • Hund der Nachbarn bellt ständig

    Hund der Nachbarn bellt ständig: Hallo Zusammen, meine Nachbarn haben 2 Hunde. Einer ist immer an der Leine auf dem Hof angebunden (Schäferhund) und der kleine (sehr kleine...
  • Hund bellt wenns klingelt!!

    Hund bellt wenns klingelt!!: Hi! Mein Hund Max bellt immer wenn irgendjemand klingelt. Mit "AUS" gehts auch nicht. Was mach ich denn jetzt?:( Max ist sonst total lieb, bis...
  • Hund bellt stundenlang, der tagsüber in Nachbar Wohnung eingesperrt ist.

    Hund bellt stundenlang, der tagsüber in Nachbar Wohnung eingesperrt ist.: Schon mehrfach fiel mir auf, dass ein Hund stundenlang bellt der in einer Nachbar Wohnung tagsüber eingeschlossen wird. Der Besitzer scheint...
  • Hund bellt machmal Nachts, darf unser Hund nie zu hören sein?

    Hund bellt machmal Nachts, darf unser Hund nie zu hören sein?: Hallo ihr Lieben! Mein Mann und ich haben wegen unserem Hund ein Problem mit unserem Vermieter und wir wissen nun nicht wirklich was wir tun...
  • mein Hund ist sehr anhänglich

    mein Hund ist sehr anhänglich: hi.. also mein Problem ist dass meine Hündin (6 Jahre ) z.zt. sehr anhänglich ist !!! ziemlich doll sogar... Egal ob mein Partner da ist oder...
  • mein Hund ist sehr anhänglich - Ähnliche Themen

  • Hund der Nachbarn bellt ständig

    Hund der Nachbarn bellt ständig: Hallo Zusammen, meine Nachbarn haben 2 Hunde. Einer ist immer an der Leine auf dem Hof angebunden (Schäferhund) und der kleine (sehr kleine...
  • Hund bellt wenns klingelt!!

    Hund bellt wenns klingelt!!: Hi! Mein Hund Max bellt immer wenn irgendjemand klingelt. Mit "AUS" gehts auch nicht. Was mach ich denn jetzt?:( Max ist sonst total lieb, bis...
  • Hund bellt stundenlang, der tagsüber in Nachbar Wohnung eingesperrt ist.

    Hund bellt stundenlang, der tagsüber in Nachbar Wohnung eingesperrt ist.: Schon mehrfach fiel mir auf, dass ein Hund stundenlang bellt der in einer Nachbar Wohnung tagsüber eingeschlossen wird. Der Besitzer scheint...
  • Hund bellt machmal Nachts, darf unser Hund nie zu hören sein?

    Hund bellt machmal Nachts, darf unser Hund nie zu hören sein?: Hallo ihr Lieben! Mein Mann und ich haben wegen unserem Hund ein Problem mit unserem Vermieter und wir wissen nun nicht wirklich was wir tun...
  • mein Hund ist sehr anhänglich

    mein Hund ist sehr anhänglich: hi.. also mein Problem ist dass meine Hündin (6 Jahre ) z.zt. sehr anhänglich ist !!! ziemlich doll sogar... Egal ob mein Partner da ist oder...