Anfänger Fragen!?

Diskutiere Anfänger Fragen!? im Streifenhörnchen Haltung Forum im Bereich Streifenhörnchen Forum; Hallo, ich hätte ein paar fragen bezüglich den Streifenhörnchen^^ - Wieviel Platz brauchen die? Ich habe ein Käfig der ist 1m breit 1,5m hoch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Schurik

Schurik

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo,

ich hätte ein paar fragen bezüglich den Streifenhörnchen^^

- Wieviel Platz brauchen die? Ich habe ein Käfig der ist 1m breit 1,5m hoch und ist in 3 Stockwerken augeteilt, würde das reichen?

- Da der Käfig größtenteils aus
Holz besteht die frage, kann er sich da durchnagen, bzw. ist es ein Nagetier?

- Sind sie schwer zu Halten?

- Was muss man beachten?

- Brauchen sie speziellen Boden (wie zB hamster oder hasen )

- Sie gehen auch nicht zufällig auf einer bestimmten stelle aufs klo^^ oder machen sie wo sie wollen?

- Sind sie stark riechend?

- Wie ist den so ein Streifenhörnchen drauf? Oder ist es vom wesen abhängig?

- Darauf die Frage, kann sich so ein Streifenhörnchen an einen Menschen gewöhnen, bzw. ob es nicht dumm ist (wie zB ein Hase oder so^^)

Und was habt ihr so an erfahrungen von Streifenhörnchen?


das wars erstmal, sorry wenn ich nerve!

mfg Schurik
 
10.07.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Anfänger Fragen!? . Dort wird jeder fündig!
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Hallo!

Schön dass du dich vorher informierst. Die meisten fragen würdest du auf vielen Internetseiten ausführlicher beantwortet bekommen, als hier, hier sprechen höchstens verschiedene Individuen.

Fangen wir an:

- Wieviel Platz brauchen die? Ich habe ein Käfig der ist 1m breit 1,5m hoch und ist in 3 Stockwerken augeteilt, würde das reichen?

Nein, das ist definitiv zu klein. Die Mindestmaße sind 1x1x2 Meter (BxTxH), denn Streifenhörnchen haben einen enormen Bewegungsdrang.
Ich habe Flöckchen derzeit aufgrund dessen, dass meine Voliere beim Umzug kaputtgegangen ist, in einer Voliere mit 60x60x160 und ein schlechtes Gewissen. Gott sei Dank ist sie nicht stereotyp. An der neuen Voliere wird grade gebaut. Die ist dann deckenhoch.
Stockwerke sind auch nicht gut, Streifenhörnchen möchten springen und klettern, d.h. du bereitest einem Streifi eher Freude, wenn du Ecketagen einbaust und verschieden Dicke Äste.

- Da der Käfig größtenteils aus Holz besteht die frage, kann er sich da durchnagen, bzw. ist es ein Nagetier?

Weder Flöckchen noch Yinnin sind bisher durchgenagt.

- Sind sie schwer zu Halten?

Sie haben schon Anforderungen, du solltest sie Laufen lassen können, ihnen das bieten können, was sie als idealen Lebensraum in Gefangenschaft brauchen.
Da Streifi's im Herbst Aggressiv werden und nicht jedes Handzahm wird, ist es oft schon eine große Tortur mit den kleinen Streifen. Das sollte man sich gut überlegen, die brauchen Platz, Zeit und Aufmerksamkeit (aber nicht im Sinne von Kuscheln, das wollen die nicht!)

- Was muss man beachten?

Pauschal? Streifi's sind Einzelgänger. Streifi's sind Tagaktiv, Streifi's brauchen Platz, Streifi's sind häufig im Herbst aggressiv und beißen schonmal.. Streifi's brauchen vernünftiges Treififutter, ab und zu mal Mehlwürmer. Kann auch nicht jeder..


- Brauchen sie speziellen Boden (wie zB hamster oder hasen )

Öhm.. Also meine hat normales Nagereinstreu, darüber eine Schicht "Waldeinstreu" von Zooplus.. das ist mit Rindenmulch und Moos und sowas, duftet super.. und Heu, damit sie viel zum verarbeiten haben und wühlen können. Außerdem brauchen Streifi's die Möglichkeit, kühlende Erdbäder zu nehmen, d.h. angefeuchtete Erde muß zur Verfügung stehen im Sommer.

- Sie gehen auch nicht zufällig auf einer bestimmten stelle aufs klo^^ oder machen sie wo sie wollen?

Unterschiedlich.
Yinnin hatte ihre Pinkelecke gehabt, Kotete aber überall hin. Flöckchen hat ihre Kotecke und scheint überall hinzupieseln. Aber alles in allem sollen Streifis sehr reinliche Nager sein..

- Sind sie stark riechend?

Nein. Zumindest meine Weibchen nicht. Das einzige was streng riecht, ist wenn Flöckchen ihre Kotecke irgendwo mitten auf eine ihrer Etagen gemacht hat, die man von außen nicht sieht und somit seeeehr lange nicht drauf aufmerksam wird. Ansonsten wie gesagtm, eher reinlich!
Mit dem Waldeinstreu, dass ich jedem nur empfehlen kann, riecht es sogar gut!

- Wie ist den so ein Streifenhörnchen drauf? Oder ist es vom wesen abhängig?

Streifenhörnchen sind genauso unterschiedlich wie alle anderen Tiere. Yinnin war eher phlegmatisch und man konnte sie streicheln, hatte aber schon Respekt vor den Katzen. Flöckchen mag die Katzen, mag aber weniger den Kontakt am Menschen, sondern viel mehr das erkunden und klettern. Viele streifi's werden allerdings nie zahm, vorallem wenn sie aus Tierhandlungen sind ist das erschwert (verständlicherweise!).

- Darauf die Frage, kann sich so ein Streifenhörnchen an einen Menschen gewöhnen, bzw. ob es nicht dumm ist (wie zB ein Hase oder so^^)

Dran gewöhnen schon, aber es gibt, wie o.g. Unterschiede.

Und was habt ihr so an erfahrungen von Streifenhörnchen?

Ich hatte schon Ratten, Hasen und Meerschweinchen, aber Streifi's waren die ersten, die mich überzeugt haben. In einem STreifi suche ich keinen kuschelfreund, sondern das niedlichste, zu beobachtende Wesen das es gibt (dagegen sind Mäuse und Fische langweilig *stänker*). Nach Yinnins Tod musste ich dringend wieder ein Streifi haben, ich vermisste das Zwitschern, ich vermisste das Wuseln, das Süße gesicht, die knuffigen Streifen.. den Geruch vom Futter..

Ich rate dir, schau doch einfach mal im Internet und informiere dich da, es gibt hunderte gute Seiten (diebrain.de z.B.)
 
Schurik

Schurik

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hej danke, sehr informativ!!!!

Ich hab jetzt im Inet geschaut und auf einer Seite steht das ANfänger vllt mit Hörnchen beginnen sollten!

Wo ist den der Unterschied zu Hörnchen und Streifis?
 
J

jesse

Registriert seit
07.12.2006
Beiträge
720
Reaktionen
0
Hi!

Silberfeder hat dir ja schon sehr ausführliche Infos gegeben.

Zwischen Hörnchen und Streifi gibt es eigentlich keinen Unterschied, sind beides Abkürzungen für Streifenhörnchen.

LG
 
Schurik

Schurik

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
34
Reaktionen
0
Noch eine wichtige Frage vorab!

Wie steht es mit dem gehör der kleinen?

Sind die empfindlich?
 
saloiv

saloiv

Registriert seit
23.12.2006
Beiträge
3.530
Reaktionen
0
Darauf die Frage, kann sich so ein Streifenhörnchen an einen Menschen gewöhnen, bzw. ob es nicht dumm ist (wie zB ein Hase oder so^^)
Seitwann sind "Hasen" dumm? Eher sind Leute dumm, die Kaninchen als Hasen bezeichnen (nicht bös gemeint), es gibt keine Hasen in Gefangenschaft und Kaninchen sind intelligent...
 
J

jesse

Registriert seit
07.12.2006
Beiträge
720
Reaktionen
0
Auf jeden Fall haben sie ein besseres Gehör als Menschen.
Also all zu laute Musik im Hörnchenzimmer sollte nicht sein.

LG Jessica
 
Schurik

Schurik

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
34
Reaktionen
0
@saloiv

das kann sein, ich kenn mich da nicht wirklich aus, ich mein aber hasen/kaninchen essen und hoppeln nur rum, es ist halt interessant für leute die gerne mit tierchen schmusen! Ich find es aber interessant tieren beim erkunden zu beobachten!^^

Ich hatte aber früher auch mal Hasen, die waren aber auch crazy...


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
Schurik schrieb nach 1 Stunde, 17 Minuten und 57 Sekunden:

Also, ich war heute im Tierladen und konnte mir dort mal die 2 Streifis angucken die sie haben!

Die sind schon 10 wochen alt, ist das nicht schon einbisschen viel?
Das eine Streifi hatte einen doppeltso langen schwanz wie das andere, liegt das am geschlecht?

Dort kostet eins 69€, finde ich einbisschen viel!

Was haltet ihr von dem angebot, oder ist ein Züchter besser wo die kleinen vllt. junger sind!
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jesse

Registriert seit
07.12.2006
Beiträge
720
Reaktionen
0
Hi!
Zu alt waren die Hörnchen dort nicht, vor der 8. Woche sollten sie eeh nicht abgegeben werden.
Jedoch solltest du generell lieber keine Tiere aus Zoohandlungen kaufen, das diese oft von "Vermehrern" stammen, oder sogar in der Natur gefangen wurden.
Am Besten wäre es, ein Hörnchen aus dem Tierheim/ einer Notstation aufzunehmen, wenn das nicht möglich ist, am Besten zu einem seriösen Züchter gehen.

Wegem dem Preis, das ist schon normal so, finde ich jedoch nicht so schlimm, schließlich leben die Süßen ja auch einige Jahre, so dass das ja eigentliche erstmal nur einmalige Kosten sind.

LG jessica
 
Schurik

Schurik

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
34
Reaktionen
0
achja ich hab sie dort dann auch gefragt ob es inzucht sind, er meinte nein sie werden von einer Frau gezüchtet, mehr weis ich jetzt auch nicht, ich informier mich morgen aber mal genauer
 
J

jesse

Registriert seit
07.12.2006
Beiträge
720
Reaktionen
0
Das Problem dabei ist, dass sich im Grunde jeder "Züchter" nennen kann, egal ob er sich auskennt oder nicht.
Wie gesagt, Tiere aus Zoohandlungen sind nicht zu empfehlen, ich würde auch nicht alles glauben, was die Verkäufer dort erzählen, die wollen schließlich auch nur die Tiere losbekommen.

LG
 
saloiv

saloiv

Registriert seit
23.12.2006
Beiträge
3.530
Reaktionen
0
Off-Topic
@saloiv

das kann sein, ich kenn mich da nicht wirklich aus, ich mein aber hasen/kaninchen essen und hoppeln nur rum, es ist halt interessant für leute die gerne mit tierchen schmusen! Ich find es aber interessant tieren beim erkunden zu beobachten!^^

Ich hatte aber früher auch mal Hasen, die waren aber auch crazy...
Artgerecht gehaltene Kaninchen hocken nicht nur rum und fressen... Wenn sie einen großen Lebensraum haben (und nicht nur einen Käfig) dann sind sie sehr erkundungsfreudig...
 
StreifiAngi

StreifiAngi

Registriert seit
25.06.2008
Beiträge
78
Reaktionen
0
achja ich hab sie dort dann auch gefragt ob es inzucht sind, er meinte nein sie werden von einer Frau gezüchtet, mehr weis ich jetzt auch nicht, ich informier mich morgen aber mal genauer
Hallo,

also wenn die von EINER Frau sind, dann paß bitte auf. Es kann nämlich sein, dass beide Tiere die gleichen Elternteile bzw. einen Elternteil gleich haben. Ich weiß jetzt nicht genau, ob du beide nehmen willst, ob du züchten willst, oder...
Es ist schon besser, wenn man schon mehrere Hörnchen halten will, diese jeweils von verschiedenen Züchtern/Privatleuten zu nehmen.
Der nächste Nachteil von zool. Handlungen ist halt, dass man die Elterntiere nicht kennt und daher auch nicht ihre Gene.
Es gibt bei Streifis die braunerbigen, zimterbigen, weißen und halt die spalterbigen.

Wie du siehst, gibt es vieles zu beachten und nur ein Züchter kann da detailliert Auskunft geben. Die führen genau Buch über den Stammbaum eines jenen Tieres.

LG Angi
 
Schurik

Schurik

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
34
Reaktionen
0
Also heut habe ich die Voliere ausgebaut!

Dann war ich im Zoohandel und habe die einrichtung gekauft und mich einbisschen beraten lassen, ich habe ihn gefragt ob sie lange genug bei der mutter waren,er hat gemeint ja 1 monat lang und meinte das würde reichen, reicht das auch wirklich?

Er hat mir Vitamine gegeben die ich ab und zu mit futter vermischen soll, sind sie wirklich nötig oder nur geldmacherei?

Sonst habe ich einen kalkstein, einen salzstein neben dem wasserspender und so Hanf-Streu für den boden, ein Häuschen und noch eine wanne fü erde!

Er hat gemeint das würde reichen, teuer wars echt nicht, sogar sehr billig, so hab ich auch nicht den verdacht irgendwie gehabt das er mir was unnötiges andreht!

Ja ein Strefis kostet 70€ und habe halt eins reserviert, bin aber jetzt einbisschen skeptisch, ich finde aber auch keinen Züchter in meiner nähe!
 
J

jesse

Registriert seit
07.12.2006
Beiträge
720
Reaktionen
0
Nein, ein Monat ist nicht genug!

Wie groß ist denn deine Voliere jetzt?

Vitamine brauchst du nicht extra, wenn du ausgewogen fütterst sind die nicht nötig.

Zum Thema Kalk- bzw. Salzstein gibt es verschiedene Meinungen. Solange das Hörnchen nicht auffällig viel dran leckt kannst du sie schon in der Voliere lassen.

Hast du dir denn die Links von Silberfeder mal durchgelesen?

Hier mal noch zwei: www.burunduk.de
www.gestreift.info

Wie gesagt, bitte keine Tiere aus Zoohandlungen kaufen!

LG Jessica
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Hi!

Mir wird ja beinahe schlecht =(

Da es zuviele Zitate wären, fasse ich gerade einfach mal zusammen:

Bitte kaufe keine Streifi's aus Zoohandlungen. Die haben meist schon eine Stereotypie (laufen ständig eine Strecke hin und her), da sie in viel zu kleinen KÄFIGEN gehalten werden, sind oftmals viel zu früh von dem Muttertier weggeholt und nicht vernünftig mit richtigem Futter gefüttert.
Etc. Etc.!
Das könnte man ewig so weiterführen.
Ernsthaft.
Bei einem seriösen und wirklichen Streifi-Freund/Züchter wirst du ein Streifenhörnchen auch für weniger Geld bekommen, aber gegen Schutzvertrag (vernünftig!), aber da weißt du 1. was drin ist, 2. was das Hörnchen kennt und 3. sind diese Streifenhörnchen schon viel Menschenbezogener.
Ich kann dafür nur ein Beispiel nennen: Jedes Tier, das täglich von derselben Person gefüttert wird, sollte sich doch auf diese freuen, oder? Bzw. nicht Angst haben.
Warum haben dann eigentlich alle Tiere in Tierhandlungen Angst und lassen sich nicht fangen, wenn die ach so liebe Menschenhand doch immer nett zu ihnen ist?
Das wird sich leider auch nicht innerhalb von wenigen Wochen wieder geben.

Wie groß ist deine Voliere denn jetzt? Die Frage hast du uns leider noch nicht beantwortet :)

Mh, überlegen..
Was hast du für Futter gekauft, und was sind das für Vitaminpräperate die der Verkäufer dir aufgeschwatzt hat?
Ich würde stark ins grübeln kommen, wenn ich zwei Streifi's sähe, beide von derselben Züchterin, aber mit unterschiedlich langen Schwänzen.
Ich weiß ja nicht, wie gravierend das ist, aber Streifenhörnchen haben häufiger mal das Problem dass sie die Schwanzhaare verlieren (hatte Yinnin auch, es helfen Grapefruitextrakte ins Wasser), aber wie viele Nager auch sollte man Streifi's nicht am Schwanz packen, da sonst das empfindliche Gewebe reißt und der Nager sich vor Schmerzen den Schwanz selbst abbeist, was im Schlimmsten Falle zur Verblutung führt!
Wäre also neugierig, ob die unterschiedlichen Schwänze gravierend sind, oder nur minimal. Sollte erster Fall so sein, dann würde ich da kein Streifi kaufen. Das zeugt nämlich von unsachgemäßer Handhabung der kleinen Tiere oder sogar davon, dass das besagte Streifi sogar von Artgenossen maltretiert wurde!

4 Wochen bei dem Elterntier ist zu wenig. Eigentlich sollten sie mind. 8 Wochen dort bleiben, damit auch sicher ist, dass sie vernünftig fressen und trinken und entwöhnt sind.
Mit 10 Wochen wären sie abgabebereit, ich würde allerdings auch hier zweifeln, ob das eine gute Idee ist..
Weiß nicht, ob man das auf Streifi's übertragen kann, aber viele Tiere zeigen im Laufe ihres Lebens gewisse Verhaltensmuster, die sich auf zu frühe Abgabe zurückführen lassen.

Sag mir doch bitte, woher du kommst, wie weit du für ein Streifi fahren würdest, welche Farbe du gerne hättest etc. und ich oder jemand anderes sucht dir dann einen Züchter heraus?
Ich würde mich besser fühlen, wenn du uns da noch ein kurze Zwischenmeldung geben würdest, ich weiß ja auch, dass die Tiere in Tierhandlungen immer so treu lieb etc. gucken, aber ich glaube du tust wirklich nur einem Tier, nämlich dem verkauften den Gefallen. Die Leute sehen, die Tiere werden gekauft und der Platz des Streifi's würde einfach wieder besetzt werden... ein Teufelskreis =/

Liebe Grüße
Federchen

PS: Glaube NIEMALS was die dir in der Zoohandlung sagen. Die drehen auch jeder Familie einen 100x40x50cm (BxTxH) für 2 (!!) Kaninchen an. Viele Leute haben nichteinmal Ahnung von unseren heimischeren Haustieren, wieso sollten Sie dann Ahnung haben von solchen Exoten? Die haben kaum Zeit sich damit zu beschäftigen. Das obliegt ganz dem Tierliebhaber!!

(Ich weiß, Ausrufezeichen sind keine Rudeltiere, aber das benötigte Nachdruck!)
 
Schurik

Schurik

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
34
Reaktionen
0
Also voliere ist jetzt 100x90x200 lxbxh

Der Unterschied der schwanz länge..hmm..bei einem ca. 4cm, bei dem anderen ca. 10cm, also bei einem Strefi war der Schwanz min. doppelt so gross!!!

Ich wohne im Raum Freiburg! (Südlich von BW)

Ich habe zwar ein paar Züchter efunden in nicht al zu weiter umgebung aber sie schreiben alle nicht zurück und gehen nicht ans telefon
Ich würde schon ein Ordentlches Stück fahren wenns sein muss und ich auch alles über das Streifi weis so das ich mir sicher sein kann es zu nehmen und wollte naturfarben

Die Vitamine sind in einem 50ml fläschchen von beaphar!
Futter ist so trockenfutter mit sonnenblumen kernen und verschiedenen nüssen etc.

EDIT:----------------------------
Ich habe jetzt einen Züchter gefunden in umgebung Heidelberg und hörte sich ganz gut an, also war lange genug bei ihrer mutter und ist keine inzucht, das war ein älterer herr, ich fahre heut hin und guck es mir mal enauer an, noch nicht sicher ob ich ihn nehme, wenn er keine mängel aufweist wie in burunduk.de beschrieben denke ich wird es klappen, ich habe die seite fast 2 mal durchgelesen!

vielen dank
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jesse

Registriert seit
07.12.2006
Beiträge
720
Reaktionen
0
Das klingt doch schon viel besser! :D

Wie gesagt, die Vitaminpräperate brauchst du im Normalfall nicht.

Finde es gut, dass du jetzt nach einem Züchter suchst, wobei natürlich auch nicht jeder Züchter gut ist. Also auch auf den allgemeinen Zustand/ Größe der Gehege achten und nicht nur auf die Gesundheit der einzelnen Hörnchen.
Du kannst dem Züchter auch mal paar gezielte Fragen stellen, wenn du dir nihct sicher bist, ob er wirklich Ahnung hat.

LG Jessica

PS: Berichte auch mal wies beim Züchter war :)
 
Schurik

Schurik

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
34
Reaktionen
0
das mach ich, ich fahre am dienstag hin, heute ging es nicht weil ich auch die voliere ein bisschen verbessern will und mich noch ein bisschen schlauer machen was man alles beachten muss...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Anfänger Fragen!?

Anfänger Fragen!? - Ähnliche Themen

  • Streifenhörnchen Frage

    Streifenhörnchen Frage: Huhu, ich bin an der überlegung mir jetzt ein Streifi zuzulegen. Erstmal muss ich aber meine Tante davon überzeugen:eusa_think: Aber wenn die...
  • 2 Fragen vor der Anschaffung

    2 Fragen vor der Anschaffung: Hallo alle zusammen! Also ich bin noch relativ neu hier und überlege derzeit, mir ein Streifenhörnchen zuzulegen. Genügen informiert habe ich...
  • Fragen zum Freilauf

    Fragen zum Freilauf: Hallo. Ich bin am überlegen ob ich mir ein Streifenhörnchen zulege. Hab schon viel gelesen. Platz und die Voliere Größe wäre kein Problem. Ich hab...
  • Habe eine frage zu mein Streifi Joshi :)

    Habe eine frage zu mein Streifi Joshi :): Also erstmal Hallo ich habe ja schon ein Streife (Joshi ist ein weißes Streifi) und wollte fragen weil ich mir noch eins dazu holen wollte :P ob...
  • Streifenhörnchen Fragen

    Streifenhörnchen Fragen: Hallo, :?:Ich hab ein par Fragen : Wie alt werden Streifenhörnchen ??? Habt ihr ein par Ideen für Beschäftigung für Streifenhörnchen ...
  • Ähnliche Themen
  • Streifenhörnchen Frage

    Streifenhörnchen Frage: Huhu, ich bin an der überlegung mir jetzt ein Streifi zuzulegen. Erstmal muss ich aber meine Tante davon überzeugen:eusa_think: Aber wenn die...
  • 2 Fragen vor der Anschaffung

    2 Fragen vor der Anschaffung: Hallo alle zusammen! Also ich bin noch relativ neu hier und überlege derzeit, mir ein Streifenhörnchen zuzulegen. Genügen informiert habe ich...
  • Fragen zum Freilauf

    Fragen zum Freilauf: Hallo. Ich bin am überlegen ob ich mir ein Streifenhörnchen zulege. Hab schon viel gelesen. Platz und die Voliere Größe wäre kein Problem. Ich hab...
  • Habe eine frage zu mein Streifi Joshi :)

    Habe eine frage zu mein Streifi Joshi :): Also erstmal Hallo ich habe ja schon ein Streife (Joshi ist ein weißes Streifi) und wollte fragen weil ich mir noch eins dazu holen wollte :P ob...
  • Streifenhörnchen Fragen

    Streifenhörnchen Fragen: Hallo, :?:Ich hab ein par Fragen : Wie alt werden Streifenhörnchen ??? Habt ihr ein par Ideen für Beschäftigung für Streifenhörnchen ...