Meine mongolischen Rennmäuse verstehen sich aufeinmal nicht mehr?

Diskutiere Meine mongolischen Rennmäuse verstehen sich aufeinmal nicht mehr? im Rennmäuse Verhalten Forum im Bereich Rennmäuse Forum; Ich habe schon seit etwa 3 oder 4 jahren 3 mongolen (männlich). Die eine ist etwas später dazu gekommen aber die vergesellschaftlichung hat sehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
R

roestkaffee

Registriert seit
13.07.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich habe schon seit etwa 3 oder 4 jahren 3 mongolen (männlich).
Die eine ist etwas später dazu gekommen aber die vergesellschaftlichung hat sehr gut geklappt und schon nach einer woche waren sie dicke.
dann hats ja etwa 2 bis 3 jahre richtig gut geklappt.
Dann hat meine eine (nennen wir sie mal Maus 1) angefangen, die zu attakieren, die als letztes dazugekommen ist (Maus 3). Ich hab das beobachtet, aber bis auf einige zeimlich kleine bissstellen am
schwanz ist "nichts weiter passiert". Dann haben sie sich wieder beruhigt und haben sich nur noch im normalen rahmen gekabbelt.
Doch heute hab ich gesehen dass der Schwanz von meiner Maus 2 von Maus 1 total zerbissen wurde. Sie hat sich in einer dieser Holzröhren versteckt und hat jämmerlich gefiebt.
Jetzt hab ich Maus 1 ein einen kleinen Käfik gesperrt, den ich in das Terrarium gestellt habe (damit sie sich noch schnüffeln können...), damit keine der Mäuse zu Tode gebissen wird. (Als wir sie getrennt haben, wurde meine Mutter ganz doll von Maus 1 in den Finger gebissen - das hat sie noch nie gemacht!!!)
Maus 2 und 3 kommen ganz gut miteinander klar, auch wenn man beobachten kann wie Maus 2 (die gebissen) noch total ängstlich ist.

Jetzt weiß ich aber nicht, was ich mit Maus 1 machen soll. Ich habe nicht vor sie wieder zusammen zusetzen, weils ja auf dauer nicht funktioniert.
Ich bin ratlos. denn wenn ich einen neuen Partner für Maus 1 suche, dann kann es ja auch sein, dass sie auf die neue losgeht und wenn nicht bleibt die junge alleine zurück (die anderen sind ja nun wirklich schon sehr alt, denn vor mir wurden Maus 1 und 2 schon etwa ein Jahr von ner Freundin gehalten)
Aber alleine lassen kann ich Maus 1 ja auch nicht.

Wie kann es dazu kommen, dass Maus 1 auf einmal so aggressiv geworden ist? ich kanns nicht verstehen.
 
13.07.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
oje, das tönt gar nicht gut. das sich renner manchmal plötzlich zu beissen beginnen, kommt leider öfter vor, vor allem bei gruppen von mehr als 2 tieren. warum sie sich beissen, weiss man meistens nicht...

das ihr sie getrennt habt, ist auf jeden fall gut. sonst hätte das die eine wahrscheinlich mit dem leben bezahlt.

(Als wir sie getrennt haben, wurde meine Mutter ganz doll von Maus 1 in den Finger gebissen - das hat sie noch nie gemacht!!!)
das ist "Normal". wenn sich die renner beissen, dann wird einfach gebissen. ob das nun die andere maus oder der finger von deiner mutter war, interssiert sie nicht. darum sollte man in so einem fall immer handschuhe anziehen. klar, wenn das so plötzlich kommt hat man keine zeit um handschuhe zu suchen. und im sommer sind die ja wahrscheinlich irgendwo versorgt ;) aber bei einer vergesellschaftung sollten die immer bereit liegen.

wenn jetzt maus 1 die anderen so gebissen hat, heisst das nicht das sie jede andere auch beissen wird. ich würde auf jeden fall versuchen sie mit einer jungen maus zu vergesellschaften. vielleicht findest du im TH eine mit der du es versuchen kannst und wenns nicht geht wieder zurückbringen kannst?


achja, mag das von den mods mal jemand ins mäuseforum verschieben? :)
edit: danke ^^
 
R

roestkaffee

Registriert seit
13.07.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
so... die mäuse sind immernoch getrennt. werde aber mit der gebissenen heute zum tierarzt gehen, weil sie sich sehr warm anfasst. ich denke dass sie vllt fieber hat, wollt ihr aber nich das fieberthermometer in den hintern schieben oder so xD

im tierheim gibt es hier leider keine nagetiere. das weiß cih weil ich dort hin und wieder aushelfe.
und im tierhandel gibts nur 7 woche alte. ich mein die sind ja süß und so.
aber meine maus is ja nun schon nen opi. und im endeffekt heißt dass, das die kleene junge alleine ist, wenn mein opi stirbt.
ich mein wenn meine jetzige jüngste länger durchält könnte ich die beiden zusammen führen... aber is sind irgendwie zu viel wenns und so...

und es kann sein, dass ich demnächst umziehe und die mäuse nicht mitnehmen kann. Dann müsste ich die drei bzw vier racker meiner mutter überlassen
und die wird von jedem nager gebissen (früher hatte ich ein streifenhönchen und der hat meine mum auch immer gebissen *schadenfroh sei*) und da sie keine ahnung hat wie man damit umgeht (sie traut sich ja nochnichmal die maus anzupacken (zum hochheben) weil sie angst hat ihr wehzutun. )
und sollte es zu todesfälle kommenund die beiden jüngsten würde übrig bleiben wäre das einfach zu viel für sie... (wegen vergesellschaftlichung)
is nich einfach :(

ich bin also total unetnscheiden, ob ich die alte alleine lasse ( was natürlich für die maus fürchterlich ist, und mir das herz bricht)
oder ich eine neue dazu setze (und da es in näherer umgebung nur junge mongolen gibt, bleibt mir ind em fall nichts anderes übrig als ein junges dazuzuführen..)
das leben ist nicht leicht! ^^'
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
in der zoohandlung solltest du auf keinen fall tiere kaufen! gründe wurden hier schon 1000 mal genannt, hier z.b.
https://www.tierforum.de/t23906-p6-maeuse-namen.html
https://www.tierforum.de/t35454-darf-ich-dort-maeuse-kaufen.html

und im endeffekt heißt dass, das die kleene junge alleine ist, wenn mein opi stirbt.
das wird immer so sein, das eine übrig bleibt. es sterben wohl in den weingsten fällen beide renner gleichzeitig.

wenn du umziehen musst und die renner wirklich nicht mitnehmen kannst, dann wäre es wohl am besten wenn du für die einzelmaus ein neues zuhause suchst wo sie noch gesellschaft bekommt...
dann hätte deine mutter falls du weg musst nur noch die anderen beiden. klar, wenn da eine stirbt braucht die andere auch wieder gesellschaft. aber auch da würde man sicher eine lösung finden. entweder diese halt auch abgeben oder jemand suchen der sie für euch vergesellschaftet.
meine mum hätte auch schiss die renner rauszunehmen. aber das ist alles übungssache...
 
R

roestkaffee

Registriert seit
13.07.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
meine renner wegzugeben wäre für mich die allerletzte lösung, weil ich sie sehr ins herz geschlossen habe.

ja alle dieser argumente ist schön und richtig.
aber leider gibt es hier keine tierheime die mongolen haben und zweiten: lässt man die armen renner im tierhandel werden sie als futter benutzt oder so.
ich für meinen teil fände es nicht so schlimm die tiere da zu kaufen, denn man berfreit sie ja auch von den schlechten haltungszuständen usw.
außerdem hat meine freundin dport ihre würfe auch abgegeben und nur aus dem grund, weil sie keinen platz mehr hatte. und den mäusen war alles in ordnung.
wenn ich eine maus erwische, die irgendne erbkrankheit hat, dann werd ich mich trotzdem um sie kümmern!
und wenn ich den renner nicht im handel kaufe, dann hällt das die hobbyzüchter trotdem nicht davon ab die mäuse da abzugeben.

tut mir leid, dass ich eine andere meinung vertrete aber es ist nunmal so.
(ich möchte darüber jetzt auch nich weiter diskutieren ob meine ansichten falsch sind oder nicht, denn in diesem thread geht es ja ursprünglich um etwas anderes!)

ich gehe gleich erstmal zum tierarzt.
vllt verstirbt die maus ja auch und dann sind "mein probleme schlagartig gelöst". wenn mans so drastisch ausdrücken mag.
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
ich verstehe schon das es hart ist sein geliebtes tier abzugeben. aber am schluss muss es ja für die maus die beste lösung sein, nicht (nur) für dich. und sie einfach den rest ihres lebens in einzelhaltung fristen zu lassen nur weil du dich nicht von ihr trennen kannst fände ich etwas egoistisch.
ich habe mich auch schweren herzens von meinem ninchen getrennt weil sein partner eingeschläfert werden musste. es war nicht leicht, aber am schluss muss ich sagen es hat sich auf jeden fall gelohnt.

weiss nicht woher du kommst, aber habt ihr nur das eine TH bei euch? und sonst wäre ein seriöser züchter sicher die bessere lösung als die zoohandlung.

lässt man die armen renner im tierhandel werden sie als futter benutzt oder so.
ich für meinen teil fände es nicht so schlimm die tiere da zu kaufen, denn man berfreit sie ja auch von den schlechten haltungszuständen usw.
und wenn ich den renner nicht im handel kaufe, dann hällt das die hobbyzüchter trotdem nicht davon ab die mäuse da abzugeben.
dazu möchte ich jetzt trotzdem noch etwas sagen. da gehts nicht darum ob deine ansichten richtig oder falsch sind, da gehts um tatsachen ;) schon möglich das renner möglicherweise als futter enden. aber was ist schlimm daran? schlangen&co müssen auch etwas fressen. und wenn du da eine maus rausholst dann mag das für diese super sein, sie wird ja nicht gefressen. dafür muss die nächste daran glauben. wenn man eine maus aus der zoohandlung holt werden nicht weniger mäuse verfüttert. es werden sie nächsten gekauft die in der zoohandlung landen.
das man sie aus schlechter haltung befreit, mag stimmen. aber die folgen davon sind das sich der tierhändler denkt: "ah, die leute kaufen die tiere ja, da kann ich sie gut weiterhin so schlecht halten. kommt ja günstiger". und so lässt er munter weiter produzieren und es sitzen immer noch mäuse in den dreckigen gehegen.
fakt ist einfach: wenn du eine maus (oder auch sonst ein tier) aus der zoohandlung holst, leben deswegen nicht weniger tiere da. für jedes verkaufte kommt ein neues nach. so fördert man also die massenproduktion. siehst du das problem? wenn keiner mehr ein tier aus der zoohandlung holen würde, dann würde es da auch keine mehr geben. die zooläden haben nur soviele tiere wie sie verkaufen können.
zu den hobbyvermehrer (ein guter züchter gibt seine tier nie in die zoohandlung ab, das tun höchstens die vermehrer) müssen dich nicht interessieren. das ist ihr problem.
 
R

roestkaffee

Registriert seit
13.07.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
hier im tierheim gibts keine nager (weiß ich, weil ich da arbeite!)
und nen seriösen züchter muss man erstmal finden.

zu dem anderen fakt:
wie mans macht, macht mans verkehrt!
außerdem weiß ich nicht, wie die verhältnisse für die renner im handel sind, die du kennst. aber in dem tierhandel wo ich war ist der käfig sauber und für die gruppe auch groß genug (natürlich kanns immer größer sein!)-. auch mangelte es nicht an ausstattung oder so...

naja ... es is mir erstmal egal, woher die maus kommt. wenn du mir nen guten züchter im raum von greifswald nennen kannst: dann bitte!
aber ich habe mit den tieren von hobbyzüchtern noch keine schlechten erfahrungen gemacht. immerhins ind meine mäuse auch produkt einer solchen züchtung und ich kann es noch ncht mal abstreiten, dass sie durch inzucht entstanden sind. aber ich habe ja auch nicht vor zu züchten.
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
hier im tierheim gibts keine nager (weiß ich, weil ich da arbeite!)
das weiss ich, hast du oben geschrieben. aber ich habe gefragt ob es bei euch nur dieses eine TH gibt.

aber in dem tierhandel wo ich war ist der käfig sauber und für die gruppe auch groß genug (natürlich kanns immer größer sein!)-. auch mangelte es nicht an ausstattung oder so...
das ist super (aber warum zum himmel willst du dann ein tier aus dem zoohandel holen um es aus schlechter haltung zu befreien? wenns bei euch doch ok ist? :eusa_think:)
du weisst auch bei guter haltung nicht woher die tiere wirklich stammen, wann sie von der mama getrennt wurden (und das kann für eine VG u.a. wichtig sein), wie sie vorher gelebt haben, wie oft die mama dort geworfen hat u.s.w. das wären für mich alles gründe kein tier dort zu holen. auch wenn sie im laden gut gehalten werden. und wenn ich höre von was für züchter die ZHs tiere bekommen, dann ist die sache für mich sowieso erledigt.

wenn du mir sagst wo genau greifswald ist, kann ich mal schauen... und sonst gäbe es auch noch mitfahrgelgenheiten. wenn man sich ein bisschen anstrengt findet man sicher eine alternative zur zoohandlung...

wie gehts der kleinen? warst ja gestern beim TA.
 
R

roestkaffee

Registriert seit
13.07.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
na ich hab jetzt kontakt zu einer züchterin (also was seriöses). die hat nen kleenen roten, den sie mir geben würde. is nen hübscher und soll wohl auch nen lieber sein.

meiner gehts den umständen entsprechend gut, denke ich...
hab ja sone paste bekommen,die ich jetzt immer aufm schwanz raufschmiere (sie lecken sie auch nicht ab! was für ein wunder ^^). ich kann den schwanz jetzt berühren ohne dass sie fiebt. die getrocknette creme bildet sone kruste und ich hab gesehen, als was abgebröselt ist, dass die wunde darunter schon gut verheilt ist.
sie schläft aber noch sehr viel und ist ein bisschen benommen. aber ich denke ihrem körper wird ja auch grad zeimlich was abverlangt. da gönnt man ihr den schlaf ^^

is immer so putzig. wenn ich nachguggen gehe, hoppelte die andere maus sofort durch die gegend. aber der kleene racker pennt immernoch. dann stups ich sie an ihm sie zu wecken (abe rnur wenn ich sie behandeln muss). dann steckt sie immer ihr näschen ausm nest raus und guckt so lustig :lol:

ic hoffe dass sie über die runden kommt. aber so wies aussieht ist sie auf dem weg der heilung.
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
das freut mich :) schön gehts ihr wieder besser :) ich denke wenn ihr jetzt schon wieder so gut geht, dann schafft sie das auch.

dann hoffe ich dass das mit der VG klappt. aber das wird schon. so schwer ist das im normalfall nicht ;)
und sonst darfst du uns gerne mit fragen löchern ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meine mongolischen Rennmäuse verstehen sich aufeinmal nicht mehr?

Meine mongolischen Rennmäuse verstehen sich aufeinmal nicht mehr? - Ähnliche Themen

  • Rennmäuse streiten

    Rennmäuse streiten: Ich habe zwei weibchen und ein unkastriertes männchen. Jetzt im nachhinein weiß ich dass das ziemlich dumm ist aber die im zoogeschäft meinten ich...
  • Rennmäuse nach Streit wieder ans Trenngitter oder ganz trennen?

    Rennmäuse nach Streit wieder ans Trenngitter oder ganz trennen?: Hallo, ich hatte 2 Renner miteinander vergesellschaftet. Die VG lief gut und seit 8 Tagen waren sie jetzt friedlich zusammen. Heute morgen habe...
  • Mongole Verhaltensgestört?

    Mongole Verhaltensgestört?: Ich habe die Befürchtung dass meine Mongolische Rennmaus verhaltensgestört ist. Ok, ich muss nun etwas weiter ausholen. Karl (3 Jahre, männlich...
  • Drei mongolische Damen werden Zicken

    Drei mongolische Damen werden Zicken: Hallo ihr lieben! Seit fast zwei Jahren (seit August 2009) leben drei Rennmausdamen bei mir. Mittlerweile weiß ich auch, dass man eher keine 3...
  • Mongolische Rennmäuse

    Mongolische Rennmäuse: Hallo erstmal alle zusammen. Und zwar habe ich eine Frage zu mongolischen Rennmäusen . Sind sie tag- und nachtaktiv ? und es würde mich auch...
  • Mongolische Rennmäuse - Ähnliche Themen

  • Rennmäuse streiten

    Rennmäuse streiten: Ich habe zwei weibchen und ein unkastriertes männchen. Jetzt im nachhinein weiß ich dass das ziemlich dumm ist aber die im zoogeschäft meinten ich...
  • Rennmäuse nach Streit wieder ans Trenngitter oder ganz trennen?

    Rennmäuse nach Streit wieder ans Trenngitter oder ganz trennen?: Hallo, ich hatte 2 Renner miteinander vergesellschaftet. Die VG lief gut und seit 8 Tagen waren sie jetzt friedlich zusammen. Heute morgen habe...
  • Mongole Verhaltensgestört?

    Mongole Verhaltensgestört?: Ich habe die Befürchtung dass meine Mongolische Rennmaus verhaltensgestört ist. Ok, ich muss nun etwas weiter ausholen. Karl (3 Jahre, männlich...
  • Drei mongolische Damen werden Zicken

    Drei mongolische Damen werden Zicken: Hallo ihr lieben! Seit fast zwei Jahren (seit August 2009) leben drei Rennmausdamen bei mir. Mittlerweile weiß ich auch, dass man eher keine 3...
  • Mongolische Rennmäuse

    Mongolische Rennmäuse: Hallo erstmal alle zusammen. Und zwar habe ich eine Frage zu mongolischen Rennmäusen . Sind sie tag- und nachtaktiv ? und es würde mich auch...