Welche Echse ins Wüstenterrarium?

Diskutiere Welche Echse ins Wüstenterrarium? im Echsen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo, mein Freund hatte 2 Steppenrenner von einem Bekannten übernommen. Beide waren in einem beschi****** Zustand... Nun sind beide aufgrund...
Z

zabaione

Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
45
Reaktionen
0
Hallo,

mein Freund hatte 2 Steppenrenner von einem Bekannten übernommen.
Beide waren in einem beschi****** Zustand...
Nun sind beide aufgrund
des Nahrungsmangels verstorben...

Jetzt hat er ein Wüstenterrarium (80x40x30 und das andere Becken im keller hat irgendwas mit 120...) da stehen und möchte neue Echsen, da ihm die Kleinen es in der kurzen Zeit so angetan haben...

Welche Echsen würdet ihr außer den Steppenrennern noch empfehlen für ein Wüstenterrarium?

Danke schon mal an die Reptilienfans... :D
LG, Tamy
 
16.07.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber für Echsen von Manfred geworfen? Er hat sich viel Mühe gegeben und Wissenswertes über die Lebensweise, Pflege, Haltung und auch über die Zucht geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Hallo,

an Futter sterben die normalerweise nicht so schnell, kommen aber viele Faktoren zusammen, mangelnde Supplementierung, mangelnde Beleuchtung, Krankheiten, Stress.. Kann alles sein.

Wenn ich euch einen Tipp geben darf: Sucht euch das Tier nicht nach dem Terrarium aus. Sucht euch ein Tier, das euch gefällt und zu euch passt und kümmert euch dann nach ausreichender Information (also nicht eben mal kurz im Zoohandel fragen oder so ;) ) um das Terrarium, die Beleuchtung und was dazugehört. Dann kann das Tier kommen.

Die Frage ist, wofür ihr euch denn interessiert? Geckos? Agamen? Andere Arten? Tagaktiv, dämmerungsaktiv, nachtaktiv, was wäre die maximale Terrariengröße, die ihr stellen könnt?

80x40x30 ist für die wenigsten Tiere ausreichend, zumindest nicht für die, über die genügend bekannt ist, um sie als "Anfängertiere" weiter zu empfehlen (ich mag das Wort Anfängertiere in diesem Zusammenhang nicht sonderlich, ich hoffe ihr wisst was ich meine).

Liebe Grüße
Patricia
 
lude

lude

Registriert seit
11.07.2008
Beiträge
347
Reaktionen
0
Hallo,

also das 80cm Terrarium, das kannst du im ebay versteigern, da ist die Höhe viel zu niedrig!:( (tut mir leid!:?)




aber könntest du vielleicht mal die genauen maße des 120cm Terrarium angeben?:eusa_think:

denn da wäre was zu machen!;)

z.B.:
eine gruppe von Leopardgeckos, ;)
vielleicht auch schlangen wennst du willst?:eusa_think:
oder auch zwei Zwergbartagamen!;)

noch ein kleiner Tipp: "kauf die Tiere NIE von der Zoohandlung" (am besten vom Züchter! ;) )
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Hallo,

und auch so als tipp, Beratung von Zoohandlung ist auch abzuraten (auch wenns Ausnahmen gibt, natürlich!).

Für Zwergbartagamen würde es mit 120x60x60 zwar in der Mindestgröße liegen, finde es für die agilen Kerlchen aber trotzdem zu klein, vor allem gleich für ein Pärchen.. Bewegen sich ja doch viel mehr vom Fleck als ihre "großen Verwandten".

Auf Leopardgeckos wollte ich mit meiner Frage nach Geckos übrigens auch hinaus, finde sie eigentlich sehr Anfängergeeignet, zwar dämmerungsaktiv, aber dafür auch in der Beleuchtung nicht so anspruchsvoll, wie es beispielsweise tagaktive Tiere wie die Bartagame wären.

Gruß Patricia
 
lude

lude

Registriert seit
11.07.2008
Beiträge
347
Reaktionen
0
ja, das kann schon sein, dass es für zwei Zwergbartagamen zu klein ist!;)
aber du hast geschrieben 120cm ist die mindestgröße!
Das stimmt nicht!
für ein Pärchen ist die midestgröße 80cm, was ich und auch andere terraristikfreunde viel zu klein finden!;)
eine Zwergbartagame könnte man darin aber schon halten!

am besten geeignet sind aber wirklich Leopardgeckos!;)
oder vielleicht auch eine Strumpfbandnatter!:mrgreen:
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Hallo,

ok, verzeihung, mein Fehler. Ich meinte auch nicht die gesetzliche sondern die von Haltern als vernünftig empfohlene Mindestgröße. Möcht ichs mal so ausdrücken. Meiner Meinung nach aber immernoch grenzwertig als Größe für ein Pärchen.

Ich bleibe auch bei Leopardgeckos ;) Kannst dir ja mal ein gutes Fachbuch zu den Tierchen kaufen, finde sie jedenfalls empfehlenswert für den Anfang.

Gruß Patricia
 
B

Black_Velvet

Guest
80x40x30 und das andere Becken im keller hat irgendwas mit 120...
Mir stellt sich grad die Frage, ist ein Terrarium oder "umfunktioniertes" Aquarium"?

Wie schon gesagt wurde, gibt es relativ wenige Wüstenrepties die in solchen "Becken" gehalten werden können.
Was aber super gehn würde, wären Siedleragamen, die brauchen allerdings mehr "spielraum"...wenn du was richtig tolles haben möchtes, dir aber das Terra net "leisten" kannst, dann Bau dir doch eines!?!
OSB-Platten, "Schienen" für die Glasfront(Plexiglas oder vom Glaser zugeschnitten), Luftschlitze(kann man ziehmlich einfach mit einer Stich-oder Kreissäge einarbeiten), oder Luftlöscher schneiden und mit Fliegengitter bzw Lochgitter abkleben, Lampenfassungen(es gehn auch die für Neonröhren) und die Dämmung aus Dämmplatten aus dem Baumarkt, mit dem man auch noch super modelieren kann(Felswände bauen usw.), dann Fliesenkleber, mit einer gewünschten Farbe anmischen 24h trocknen lassen dann Bastelklebstoff(1:1 mit Wasser verdünnen lässt sich besser verteilen), über die Felswand oder die modelage streichen wieder 24h trocknen lassen.
Der Bastelklaber schütz das gebaute vor zu scharfen Krallen so bleibt die Farbe und auch die Felswand länger beständig und Wasserabweisend.

Überleg es dir, es macht spass, glaub mir, habe mein Terra für meine Boa constrictor auch selbst gebaut und es sieht klasse aus!
 
Z

zabaione

Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
45
Reaktionen
0
Hallo,
danke für eure Antworten.

Auf den Zustand der Tiere mag ich net weiter ein gehen... Die waren flach wie Papier als sie ankamen... :?

Wir haben nun schon etwas geschaut.
Siedleragamen bzw Bartagamen allgemein haben es uns eher angetan ;-)
Wir werden auf jeden Fall nochmal genau besprechen, was es sein soll, da sie ja sehr alt werden...

Was würdet ihr aus der Gattung der Agamen empfehlen?
Sind 2 Tiere ok?

Wo findet man Bauanleitungen für Terrarien, denn das andere Becken is ein Aquarium...

Danke
LG, Tamy
 
lude

lude

Registriert seit
11.07.2008
Beiträge
347
Reaktionen
0
Hallo,:D

also von den Agamen würde ich die Bartagamen empfehlen!;)
für 2 Bartagamen brauchst du aber mindestens ein 150x60x60cm Terrarium, am besten wäre ein 200x60x80cm Terrarium!;)

bei Siedleragamen: :roll:

für 2 Siedleragamen braucht man mindestens ein 180x60x60cm Terrarium! Am besten auch ein 200x60x80cmTerrarium!;)


aber Siedleragamen kosten auch wesentlich mehr!

Siedleragame kostet ca.: 80-100€
Bartagamen kosten ca.: 20-40€

;)
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Hallo,

von beiden Agamenarten (Bartagamen und Siedleragamen) würde ich abraten. Erstens ist es unheimlich kostspielig und kompliziert, ein so großes Terrarium anständig zu beleuchten, HQI, UV und Spots, da geht einiges an Watt drauf und die Anschaffungskosten für nen Anständigen HQI sind auch nicht grad niedrig.

Was aber super gehn würde, wären Siedleragamen
Wie schon erwähnt wurde, brauchen die Mega Terrarien und sind auch schwieriger auf Dauer zu halten, meist außerdem nur als Wildfänge zu bekommen.

für 2 Bartagamen brauchst du aber mindestens ein 150x60x60cm
Reden wir jetzt von Zwergbartagamen oder Bartagamen? Bei Zwergbartagamen stimme ich dir zu. Für eine Bartagame beträgt die Mindestgröße aber 150x80x80. Bei 60 cm abzüglich Rückwand kann die sich ja grademal umdrehen.

am besten wäre ein 200x60x80cm Terrarium
Ja, größer ist immer besser und natürlich ist die Länge von 200 sehr gut, aber die Tiefe ist trotzdem zu wenig, weniger als die Mindestgröße und gerade groß genug für die Tiere, sich zu drehen (wenn wir hier von vitticeps sprechen). Mehr Länge macht die Tiefe, die fehlt nicht wett.

Bartagamen ohnehin Einzelhaltung empfohlen, Siedleragamen sollten in Gruppen gehalten werden, daher sowieso größeres Terrarium als normalerweise notwendig.

Ich bleibe bei Leopardgeckos oder einer anderen Agamenart, über die du dich dann eben ein wenig intensiver Informieren musst, da von den meisten Arten weniger bekannt ist.

Gruß Patricia
 
lude

lude

Registriert seit
11.07.2008
Beiträge
347
Reaktionen
0
Hallo,

Patricia du hast recht :clap: die breite ist wirklich zu wenig!:)
80cm wären angemessen!

ich persönlich würde auch zu den Leopardgeckosm raten!
aber wenn Leopardgeckos zabaione nicht gefallen hilft uns und ihr das auch nicht weiter!;)

dann könnte ich noch zu Zwergbartagamen raten, die brauchen dann nur ein 140x60x60cm Terrarium! ( aber da gilt auch um so größer desto besser!;) )

das blöde ist, dass Zwergbartagamen zurzeit ca. 120-200€ kosten!:(

wie wäre es denn mit Schlangen?:?:;)
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
aber wenn Leopardgeckos zabaione nicht gefallen hilft uns und ihr das auch nicht weiter!;)
Auch wieder wahr :roll:

das blöde ist, dass Zwergbartagamen zurzeit ca. 120-200€ kosten!:(
Da gibts teurere Tiere, und wenn zabaione die Tiere gefallen, warum nicht? Besser als 400€ für ne Uromastyx Nachzucht auszugeben.

Was ich auch noch vorschlagen könnte, wären eventuell Biberschwanzagamen (Xenagama) oder Wüstenagamen (Trapelus). Google hilft weiter ;), die könnte man eventuell auch in dem 120er Becken halten. Allerdings ist über solche Tiere sehr wenig bekannt und die Information dauert deshalb umso länger und muss umso intensiver erfolgen, bis man vertrauliche Quellen findet. Außerdem sind diese meist nur als Wildfänge zu bekommen, die bekommt man dann unheimlich schlecht durch. Eventuell könnte man beim DGHT (Forum) fündig werden, die müssten eigentlich auch Literatur haben. Bei Trapelus kann auch gerne ich weiterhelfen.

Gibt ja auch noch diverse kleinere Wüstengeckos, aber mit denen kenne ich mich nicht aus. Im Bereich Agamen sind bei den meisten Tieren wesentlich größere Terrarien notwendig (z.B. Bartagamen).

Gruß Patricia
 
Thema:

Welche Echse ins Wüstenterrarium?

Welche Echse ins Wüstenterrarium? - Ähnliche Themen

  • Sind Echsen oder Schlangen schneller?

    Sind Echsen oder Schlangen schneller?: Hallo, ich weiß es geht hier nicht um die Haltung oder so aber mich würde es interessieren ob Schlangen oder Echsen schneller sind. Ich hoffe ihr...
  • Welche Echse passt zu meinem Terrarium?

    Welche Echse passt zu meinem Terrarium?: Mein Terrarium hätte ca. die Maße 150x100x100 (LxBxH). So stellt sich mir die Frage was kann ich dort einsetzen? Ehrlich gesagt Agame und Geckos...
  • Bahamaanolis. :-)

    Bahamaanolis. :-): Guten Tag, gestern habe ich ein Bahmaanolis bekommen. Sein/Ihr Name ist Finchen (ich denke es ist ein Weibchen). Er/ Sie kommt von einer Familie...
  • Ich brauche Auskunft von Profis - Bartagamen

    Ich brauche Auskunft von Profis - Bartagamen: Hallo Tierfreunde;) Ich möchte mir 2 Bartagame zulegen allerdings hab ich gehört das die Mitarbeiter in Zoo Handlungen selbst wenig Ahnung haben...
  • Unbekannte Echse - brauche Hilfe bei der Identifizierung und Ratschläge

    Unbekannte Echse - brauche Hilfe bei der Identifizierung und Ratschläge: Hallo, Meine Kollegen haben heute auf der Arbeit eine Echse gefunden. Sie hielt sich in einen KLT versteckt und kommt möglicherweise aus der...
  • Unbekannte Echse - brauche Hilfe bei der Identifizierung und Ratschläge - Ähnliche Themen

  • Sind Echsen oder Schlangen schneller?

    Sind Echsen oder Schlangen schneller?: Hallo, ich weiß es geht hier nicht um die Haltung oder so aber mich würde es interessieren ob Schlangen oder Echsen schneller sind. Ich hoffe ihr...
  • Welche Echse passt zu meinem Terrarium?

    Welche Echse passt zu meinem Terrarium?: Mein Terrarium hätte ca. die Maße 150x100x100 (LxBxH). So stellt sich mir die Frage was kann ich dort einsetzen? Ehrlich gesagt Agame und Geckos...
  • Bahamaanolis. :-)

    Bahamaanolis. :-): Guten Tag, gestern habe ich ein Bahmaanolis bekommen. Sein/Ihr Name ist Finchen (ich denke es ist ein Weibchen). Er/ Sie kommt von einer Familie...
  • Ich brauche Auskunft von Profis - Bartagamen

    Ich brauche Auskunft von Profis - Bartagamen: Hallo Tierfreunde;) Ich möchte mir 2 Bartagame zulegen allerdings hab ich gehört das die Mitarbeiter in Zoo Handlungen selbst wenig Ahnung haben...
  • Unbekannte Echse - brauche Hilfe bei der Identifizierung und Ratschläge

    Unbekannte Echse - brauche Hilfe bei der Identifizierung und Ratschläge: Hallo, Meine Kollegen haben heute auf der Arbeit eine Echse gefunden. Sie hielt sich in einen KLT versteckt und kommt möglicherweise aus der...