Zweite Katze und was jetzt

Diskutiere Zweite Katze und was jetzt im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich habe mir vor 1,5 Wochen aus dem Tierheim eine zweite Katze (Luca, weiblich, sterilisiert, 4 Jahre alt und wirklich SEHR klein) als...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
J

jacky0606

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich habe mir vor 1,5 Wochen aus dem Tierheim eine zweite Katze (Luca, weiblich, sterilisiert, 4 Jahre alt und wirklich SEHR klein) als Gesellschaft für meine Erstkatze Jacky (weiblich, steilisiert, 2 Jahre alt) geholt. Am zweiten Tag gings los: während meine nur brummte und sich zurückzog, gab die neue keinen Ton von sich, starrte sie aber total starr an und lief meiner hinterher und verdrosch sie. Meine schlich immer verängstigter durch die Gegend und seit 4 Tagen kommt sie nun gar nicht mehr ins Haus. Ich geh immer raus, ruf sie und trag sie dann zu ihrem Fressen. Die ersten beiden Tage lag sie dann noch ein paar Stunden schlafend neben mir auf dem Sofa - die andere ca. 1,5 m weit weg. Aber sobald ich aufstand, machte sich die kleine angriffsbereit. Dann, vorgestern, haben sich die beiden dummerweise getroffen, als meine raus und die neue rein wollte. Sofort Mega-Geschrei und Gekloppe. Meine ist wie immer in Panik abgehauen und haut nun nach dem Fressen immer sofort wieder ab. Von meiner alten Katze hab ich jetzt also eigentlich gar nichts mehr, max. 5 Min. am Tag. Nun meine Frage - besteht die Chance, dass sich das noch gibt oder wird es wohl so enden, dass meine Jacky einfach gar nicht mehr heimkommt? So war das nicht gedacht! Ich spiele jetzt ernsthaft mit dem Gedanken, die neue ins Tierheim zurückzubringen. Was mir aber auch das Herz bricht, weil sie mir gegenüber extrem lieb und anhänglich ist. Sehr viel verschmuster wie meine Jacky! Aber ich will meine Jacky auf keinen Fall verlieren! Was nun? Normalerweise geht die Aggression doch wohl von der Erstkatze aus, die ihr Revier verteidigt?! Hier ist es anders rum, die Zweitkatze macht Terror und die Erstkatze läßt sich vertreiben! Wer kann mir was sagen?
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Nanica

Nanica

Beiträge
451
Punkte Reaktionen
0
Hallo,


kannst Du die beiden in der wohnung belassen? Oder hast Du evt einen raum wo du die "kleine" reinmachen kannst? Wo Du dir Tür nur einen "spalt" aufhaben kannst?
sie sollten sich evt irgendwie normal erst einmal beschnuppern, die kleine soll merken das sie nicht der chef ist.

Du musst ihr das evt auch zeigen, aber hebe sie auch nicht hoch wenn sie sich zanken.


LG Nina
 
Annika-17

Annika-17

Beiträge
1.099
Punkte Reaktionen
0
Hallo Jacky,
es ist nicht immer so, dass die Erstkatze stärker oder dominanter ist als eine Katze, die dazu kommt. Es hängt meist mehr mit den Charakteren zusammen; nicht jede Katze ist gleich mutig oder gleich angriffsbereit.

Was konntest Du im Tierheim über die zweite Katze in Erfahrung bringen? Wie hat sie sich dort mit den anderen Katzen verstanden?

Ehe Du sie ins Tierheim zurück bringst, solltest Du unbedingt noch eine vorsichtige Vergesellschaftung ausprobieren. Dazu wäre es gut, Du könntest beide Katzen im Haus halten, aber so, dass die zweite Katze die erste nicht angreifen kann. Gut wäre, Du könntest eine Tür mit einem Gitter so absperren, dass die Katzen einander sehen und riechen können, die neue Katze die alte aber nicht jagen kann, sodass die Erstkatze die Erfahrung macht: Mir passiert nichts, auch wenn ich nicht davon laufe.

Beide Katzen sollten mit der jeweils anderen etwas Positives verbinden. Deshalb solltest Du die Katzen auf jeweils ihrer Seite des Gitters füttern, die Näpfe aber schrittweise immer näher ans Gitter stellen, bis die beiden Katzen fast nebeneinander fressen.

Gib noch nicht auf! Die meisten Vergesellschaftungen erwachsener Katzen verlaufen zunächst etwas problematisch. Hab Geduld!
 
senne

senne

Beiträge
443
Punkte Reaktionen
0
Hallo Jacky ich würde Dir auch raten,noch etwas Geduld zu haben,bevor Du sie zurück ins Tierheim bringst.Ich schreibe das aus Erfahrung mit meinen Beiden.Dieses Anstarren ist bei Katzen üblich,damit zeigen sie Dominanz.Zeige Deiner Jacky immer,daß sie Vorrang hat,damit sie sich nicht zurückgesetzt und vernachlässigt fühlt.Meiner Meinung nach schadet es der Luca sehr,wenn sie so schnell in verschiedene Hände kommt. Ich glaube,nach einer Weile spielt sich das bestimmt ein und die Beiden gewöhnen sich aneinander.
Es grüßt die Senne
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Zweite Katze und was jetzt

Zweite Katze und was jetzt - Ähnliche Themen

Zweite Katze oder Kater zu Katze?: Hallo in die Runde!😊 Leider ist vor ca. drei Wochen mein Kater vor unserer Haustür überfahren worden. Ich bin noch immer untröstlich und muss...
Hasendame vergesellschaften: Hallo, heute benötige ich einmal euren fachkundigen Rat für eine Freundin. Durch einen Defekt an der Tür sind vor 2 Tagen ihre beiden...
2 Kitten zu 2 älteren Katzen: Hallo, Meine zwei älteren Katzen (weiblich, circa 10 Jahre alt) sind nicht bei mir aufgewachsen und als ich sie übernommen habe, waren sie ganz...
Kitten zusammenführen: Hallo Forummitglieder, ich bin neu hier und habe einige Fragen zum Zusammenführen von Kitten. Bislang hatte ich in der Vergangenheit nur 2...
Vergesellschaftung von Katzen: Hallo und guten Tag liebe Forumsmitglieder, leider sind wir nervlich total am Ende was eine Vergesellschaftung von Katzen betrifft. Ich möchte...
Oben