Wie viel Auslauf braucht ein Huskie?

Diskutiere Wie viel Auslauf braucht ein Huskie? im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Ich will mir gern ein Huskie zulegen. Allerdings hätte ich nur drei Stunden am Tag für den firstHuskie Zeit. Meine Eltern sagen das wäre zu wenig...
Maximilian

Maximilian

Registriert seit
23.07.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ich will mir gern ein Huskie zulegen. Allerdings hätte ich nur drei Stunden am Tag für den
Huskie Zeit. Meine Eltern sagen das wäre zu wenig und das wir schon einen Hund haben. Aber mit mein Hund geh ich jeden Tag zwei Stunden spazieren und ich spiele oder trainiere mit ihm in Garten noch eine Stunde. (Ich bin im Hundeverein) Denkt ihr das reicht? Bitte antwortet mir mal!!!
mfg maximilian:roll:
 
23.07.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wie viel Auslauf braucht ein Huskie? . Dort wird jeder fündig!
Favole

Favole

Registriert seit
05.11.2006
Beiträge
5.998
Reaktionen
0
Ich denke nicht, dass du einen Husky mit 3 Stunden am Tag ordentlich auslasten kannst.. Fänd ich schon für weniger aktive Hunde nicht sooo viel, für einen Husky deutlich zu wenig.

Wär der Hund die restliche Zeit alleine?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
E

ELTON

Guest
Hallo Maximilian und herzlich Willkommen hier im Forum.

Und Nein,das reicht nicht.Solch ein Hund steckt selbst 3h laufen am Stück weg wie nix.
Ich stelle dir mal einen Link rein,der dieses Thema ein wenig aufklärt.
Ist zwar viel zu lesen,aber es klärt auf und hilft.
Klick mich
 
Wölfchen

Wölfchen

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
64
Reaktionen
0
Hey Maximilian;)

Ich selber hab einen Husky/ Tschechoslowakischen Wolfshund mix von 11monaten!
Hatte auch mal einen Husky vom ehemaligen Nachbarn ihn pflege und spreche daher aus Erfahrung!

Solch eine Rasse hat unheimich viel energie und ist ein Arbeitshund.
Arbeitshund bedeutet, Schlittenfahren, Fahrrad etc.;)

Ich selber betreibe mit meinem Hund kein Sport, bin aber sehr viel mit meinem Hund unterwegs!
Mit seinen grad mal 11monaten braucht er so 2-3stunden am Stück Auslauf durch Wald, Wiese und Feld!
Dabei wird er nicht nur durch Ball spiele ausgelastet sondern auch durch übungen die das Köpfchen fordern!
Ist mal schlechtes Wetter oder ich hab nicht ganz so viel Zeit zum Gassi gehen, ist er recht unausgeglichen und möchte beschäftigt werden. Dies kann ziemlich nervig sein!

Mich würde gern interessieren wieso du ausgerechnet diese Rasse haben möchtest?
Wieso hast du nur 3 Stunden am Tag Zeit?
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
1.969
Reaktionen
0
Hallo,

ich würde auch sagen, dass ein Husky für dich nichts ist. Sie brauchen wirklich richtig Auslastung, da ist es mit ein paar Stündchen Gassi nicht getan.
Gibt es einen Grund für einen Zweithund? Wie lang ist dein jetziger alleine?

LG, Antje
 
Maximilian

Maximilian

Registriert seit
23.07.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
Mein jetziger Hund ist ein Weibchen und ist 5 Jahre alt( Golden Retriver). Mit ihr spiele ich meistens im Garten mit den Ball. (und trainiere mt ihr aber das hab ich schon oben gesagt)
3 Stunden habe ich nur Zeit weil ich 7 Stunden Schule habe. Am Wochenende hätte ich mehr Zeit. :D
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Hallo Maximillian!

Ein Husky ist meiner meinung nach kein Hund, den man in der Wohnung bzw in der Stadt halten kann!
Man sollte schon ein sehr grosses Grundstück haben und dem Hund 24Std beschäftigung bieten!

Wenn du noch zur Schule gehst solltest du das lassen!
So ein Husky ist kein Goldie, ein Goldie ist wesentlich gemütlicher und auch nicht ganz so schwer in der Haltung!

Lg Sanni
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
1.993
Reaktionen
0
Mein jetziger Hund ist ein Weibchen und ist 5 Jahre alt( Golden Retriver). Mit ihr spiele ich meistens im Garten mit den Ball. (und trainiere mt ihr aber das hab ich schon oben gesagt)
3 Stunden habe ich nur Zeit weil ich 7 Stunden Schule habe. Am Wochenende hätte ich mehr Zeit. :D

Dann würde ich mir wenn einen Hund holen, der auch zu deinem jetzigen passt.
Das Angebot ist da ja groß.
Finde es etwas dürftig, dass du mit deinem Retriever nur Ball spielst.
Sonst machst du nix zur Auslastung?
Dummytraining, Hundesport, Suchspiele etc?!

Steck doch erst mal all deine Energie in den einen Hund bevor ein zweiter kommt.
Un habe ich es richtig verstanden, dass dein Hund 7Std täglich alleine ist?
Meiner Meinung nach leider auch ein wenig sehr viel
Auch mit einem 2.Hund sollte ein Hund auf keinen Fall so lange alleine sein.

Wovon willst du als Schüler einen zweiten Hund finanzieren?
Anschaffung? Da musst du bei einem Hund vom Züchter mit Zubehör schon um 1500€ einplanen.
Dann noch Folgeimpfumg etc... und die laufenden Kosten.
 
Wölfchen

Wölfchen

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
64
Reaktionen
0
Maximillian, laß es bitte sein!
edit: keine allgmeinen Links zu anderen Foren.

Weißt du überhaupt irgendwas über den Husky?
Glaub mir,du tust dem Hund damit keinen Gefallen wenn du so wenig Zeit für ihn hast!
Man sollte sich mit der Rasse befassen und dann wirst du sicher erkennen, das diese Rasse noch nix für dich ist!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Maximilian

Maximilian

Registriert seit
23.07.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
Wir wohnen in einen kleinen Dorf(6 km entfernt von Chemnitz, unser Dorf ist bloß zu klein das es jemant kennen würde) mit einen sehr großen Garten.


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Maximilian schrieb nach 2 Minuten und 5 Sekunden:

Aber ihr habt recht ich werde mir keinen Huskie anschaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
1.969
Reaktionen
0
Wölfchen, soweit ich weiß darf man Foren nicht verlinken. Schick ihm die Adressen doch per PN. ;-)

Trotzdem würde ich dir abraten. Warum gerade ein Husky? Es gibt so viele Hunde in TH´s, die ein Zuhause suchen. Und, mal ganz ehrlich, wenn deine Eltern dagegen sind, kannst du es eh vergessen...
 
Wölfchen

Wölfchen

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
64
Reaktionen
0
Ansche, danke das wußte ich nicht!;)

Maximillian, ich hoffe das du diesen Gedanken ernst meinst!:)
 
S

Schlittenhund

Registriert seit
15.09.2009
Beiträge
59
Reaktionen
0
hallo ich hätte auch gerne ein husky ich hätte aber etwas mehr zeit also morgens ca 15 min. weil ich in die schule muss. aber mittags kann ich 3-4 STd. und abens auch noch mal ne stunde reicht das????? und wie viel bewegung braucht ein HUskywelpe??
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ich habe auch ein anderen hund und den beschaftige ich mit radfahren, ballspielen, hundesport, schlittenfahren und such und denkspielen und trotzdem hätte ich gerne ein husky!! auch zum schlittenfahren für den anderen hund. also so an spielen und geld würde es bei mir nicht mangeln!! und ich bin auch 6 std. in der schule !! und der maximilan ist ja keine 7 vollenstunden sonder 7 mal 45 min.+ 20+ 30 min pause. ich bin ja auch sechs stunden in der schule aber doch schulstunden also 6 mal 45min. und 20+15 min. pause!!!! und zweimal die woche dann nur 5 mal 45+ 20+15 min pause!! undsolange ist der hund dann gar nicht alleine und schon garnicht wenn noch einer dabei ist!!!!!! aber drei stunden erscheinen mir dennoch zu wenig!!! also hätte ich 5std. 15 min zeit! reicht das??? und da sind dann ja auch ballspiele fahrad und schlittenfahren dabei!!! und die 5std 15 min sind nur zum gassigehen einen großen garten haben wir auch wo der hund spielen kann undschmuseeinheiten behommt er soviele er will!!! lg sclittenhund


P.S. Wölfchen schöner spruch bei dir in rot!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sabine24

Registriert seit
26.08.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo! Ich kann dir zwar keine Antwor auf die Frage geben, wieviel Auslauf ein Husky benötigt, aber ich möchte mich dem Gespräch anschließen.
Es wird jetzt Huskybesitzer und -liebhaber erschrecken, aber meine Tante besitzt einen zweijährigen Husky mitdem sie einmal im Monat spazieren geht,
und das dann auch nur für ca. eine Stunde. Mir tut der Hund so unheimlich leid, aber ich weiß nicht wie ich das meiner Tante beibringe soll.
Der Hund ist ja so arm...Ich frage mich, warum sie sich dann so einen Hund überhaupt zu legt. Haben meiner Tante schon des öfteren gesagt,
dass es das letzte ist was sie mit dem Husky macht. Der einzige Auslauf ist im Garten, da kann sie im Kreis laufen :(
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Huhu,

ohje, das klingt gar nicht gut :? Blöderweise gibt es nur die Regelung, dass der Hund eine gewisse Zeit am Tag raus muss, da reicht theoretisch eben auch der Garten. Hättest du vielleicht Zeit, täglich wenigstens ein Stündchen mit ihm rauszugehen, oder jemand in der Nachbarschaft? Das ist zwar prinzipiell immer noch wenig, vor allem für einen Husky, aber es ist sicherlich besser als nichts.
 
S

Sabine24

Registriert seit
26.08.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hy nein ich wohn leider nicht in ihrer Nähe :( und das schlimme ist ja, dass ihre Hündin jetzt drei Welpen bekommen hat, wovon sie sich eines selbst behalten möchte.
Das heißt sie hat dann zwei Huskys, die ganz allein im Garten rum liegen und laufen :( Noch dazu ist meine Tante jahrelang schon arbeitslos...also Zeit hätte sie ja und deswegen versteh ich nicht warum sie sich dann nicht darum kümmert. Sie denkt ja der Hund wäre glücklich sagt sie....
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Naja, ist jetzt eher Galgenhumor, aber Huskys hält man ohnehin besser zu zweit als allein :roll:
Aber das macht die Sache mit dem Auslauf natürlich nicht besser...

Ich kenne so Fälle leider auch und auch da ist man der Meinung die Hunde seien glücklich (neben ihren 10 Kg übergewicht...). Erfahrungsgemäß kann man leider nicht viel machen, außer einen Nachbar darauf ansetzen, damit dort einer mit ihnen rausgeht, aber ob deine Tante das will ist natürlich auch fraglich... Leider gilt es offiziell nicht als Tierquälerei, so lange der Hund am Tag für eine gewisse Zeit überhaupt an die Luft kommt :(
 
S

Sabine24

Registriert seit
26.08.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ja da hast du recht, "richtig quälen" tut sie ihn ihrer Meinung nach ja nicht, sondern er hat "lediglich" keinen Auslauf :(
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
13.964
Reaktionen
1
Puh, ich denke, viele würden das schon als "quälen" bezeichnen, aber das Tierschutzgesetz sieht das leider anders und deswegen kann man da auch nicht wirklich eingreifen *seufz* Aus diesem Grund werden Hunde nicht selten aggressiv und zerstören das Haus, dass ihr jetziger Hund scheinabr so ruhig bleibt, würde ich fast als Wunder bezeichnen, gerade wo ich Huskys als die schwierigste Rasse empfinde. Bleibt nur zu hoffen, dass der Welpe das irgendwie gut wegsteckt.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
17.094
Reaktionen
3
Ich hätte da vielleicht eine Idee. Fütter Google mal mit "Polarhunde in Not", davon gibt es recht viele, auch in verschiedenen Gegenden. Vielleicht kannst du da mal anfragen, ob sie deine Tante vielleicht mal zu einem Gespräch oder ähnlichem besuchen. Dann sagt ihr eine "fachlich kompetente Person" mal, dass diese Hunde (eigentlich kein Hund), damit zufrieden ist, im Garten zu liegen. Such doch einfach eine Nothilfe in ihrer Nähe heraus und schildere in einer Mail oder einem Telefonat, wie wenig Bewegung der Hund hat und dass du schon versucht hast, mit ihr zu reden, sie das aber nicht einsieht. Vielleicht haben die Helfer ja auch noch eine andere Idee....

Ach, der arme Hund :(. Sowas tut mir auch echt Leid, ich hoffe, du erreichst was... Aber mehr als die Polarhundhilfe oder ein persönliches Gespräch fällt mir auch nicht ein, leider.

LG
 
Thema:

Wie viel Auslauf braucht ein Huskie?

Wie viel Auslauf braucht ein Huskie? - Ähnliche Themen

  • Husky

    Husky: Hallo, ich bin Vincent, 13 Jahre alt ich bin sportlich sehr aktiv, ich fahre jeden Tag mindestens 6 km mit dem Fahrrad zur Schule und betreibe...
  • Terriermix Auslauf

    Terriermix Auslauf: Hallo, wir sind derzeit am Überlegen, ob wir einen dreijährigen Terrier aus dem Tierheim aufnehmen. Es ist entweder ein Cairnterrier oder ein Mix...
  • Allgemeine Pflege und Auslauf für einen Golden Retriever

    Allgemeine Pflege und Auslauf für einen Golden Retriever: Nette Familie mit 2 Kindern (17 und 13 Jahre alt) Garten (ca.30m lang, 15m breit)
  • Wie viel auslauf?

    Wie viel auslauf?: Hallo, meine Familie und ich wollen uns einen Hund anschaffen! Haben einen gefunden, dessen Mutter Labrador/Retriever und der Vater Belg...
  • Wie viel auslauf? - Ähnliche Themen

  • Husky

    Husky: Hallo, ich bin Vincent, 13 Jahre alt ich bin sportlich sehr aktiv, ich fahre jeden Tag mindestens 6 km mit dem Fahrrad zur Schule und betreibe...
  • Terriermix Auslauf

    Terriermix Auslauf: Hallo, wir sind derzeit am Überlegen, ob wir einen dreijährigen Terrier aus dem Tierheim aufnehmen. Es ist entweder ein Cairnterrier oder ein Mix...
  • Allgemeine Pflege und Auslauf für einen Golden Retriever

    Allgemeine Pflege und Auslauf für einen Golden Retriever: Nette Familie mit 2 Kindern (17 und 13 Jahre alt) Garten (ca.30m lang, 15m breit)
  • Wie viel auslauf?

    Wie viel auslauf?: Hallo, meine Familie und ich wollen uns einen Hund anschaffen! Haben einen gefunden, dessen Mutter Labrador/Retriever und der Vater Belg...