Erfahrung mit Friesenpferden?

Diskutiere Erfahrung mit Friesenpferden? im Pferde Rassen Forum im Bereich Pferde Forum; Ich traeume davon, in ein paar Jahren ein eigenes Pferd zu haben. ;) Am allerliebsten haette ich einen Friesen oder einen firstFriesen-Mix. Habe...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
dandelion

dandelion

Registriert seit
19.09.2005
Beiträge
451
Reaktionen
0
Ich traeume davon, in ein paar Jahren ein eigenes Pferd zu haben. ;)
Am allerliebsten haette ich einen Friesen oder einen
Friesen-Mix.
Habe schon sehr viel ueber diese Rasse und ihre Eigenschaften gelesen...Menschenbezogenheit mit lebhaftem Temperament und Nervenstaerke werden ihm ja zugeschrieben - ein perfektes Familienpferd?

Nun moechte ich aber von jemandem, der Erfahrung mit dieser Rasse gemacht hat, hoeren, was er davon haelt... Ich wuerde mein Pferd gerne ein bisschen im Western-Stil ausbilden und halt freizeitmaessig reiten...

Bin gespannt auf eure Antworten.

Liebe Gruesse,
Michaela
 
Zuletzt bearbeitet:
04.03.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Erfahrung mit Friesenpferden? . Dort wird jeder fündig!
*Hundefloh*

*Hundefloh*

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
329
Reaktionen
0
Huhu Michaela:mrgreen:

Leider bin ich noch nicht in den Genuss gekommen einen Friesen zu reiten.Ich finde sie auch super schick und edel.

Wobei ich sagen muss das sie mir vor der Kutsche und spanisch geritten am besten gefallen! Und natürlich als Showpferde;)

Man sagt das Friesen sehr oft Probleme mit den Knien bekommen warum weiss ich leider nicht.



Ganz wichtig bei Friesen ist das man sie wirklich gut reitet, da viele sehr lange und eher weiche Rücken haben, die nicht gut von alleine tragen. Als sehr elegante Fahrpferde sind sie auf hohe Aufrichtung gezüchtet, wodurch der Rücken eher nach unten gedrückt wird.
Eine wunderschöne Rasse, auch charakterlich toll, aber sehr anspruchsvoll zu reiten damit sie gesund bleiben!

Hast du dich schon mal bei einem Züchter erkundigt?Die können einem bestimmt am besten erklären worauf man bei einem Friesen am besten achten soll...

Liebe Grüße
Janine

PS. Wenn mein Zuckerpony irgendwann mal im Himmel ist träume ich von einem waschechten Quarter Horse in der Farbe Buckskin!!Wobei niemlas ein Pferd an meinen Candy rankommen würde*gg*
 
Zuletzt bearbeitet:
dandelion

dandelion

Registriert seit
19.09.2005
Beiträge
451
Reaktionen
0
Hmm...

Ich moechte eigentlich keinen Barocken Friesen...Schon eher einen vom moderneren Stil. :lol:

Das bloede ist hier bei uns halt auch, dass es keinen Zuechter in der Naehe gibt. Friesland ist weit entfernt von Oesterreich. Mochte einem Pferd nicht unbedingt einen so langen Transport zumuten... :?

Dann ist in dem Fall der Westernstil nicht unbedingt das Ideale fuer einen Friesen?
Habe mich noch mit keinem Zuechter in Verbindung gesetzt. Ist aber eine super Idee...

Nochmal gute Nacht,
Michaela
 
Eni

Eni

Registriert seit
06.10.2005
Beiträge
1.355
Reaktionen
0
Ich weiß nur das Friesen sehr anfällig für Krankheiten sind-mehr leider nicht....
 
Engelchen0v0

Engelchen0v0

Registriert seit
22.01.2006
Beiträge
160
Reaktionen
0
Meine Erfahrungen

Hallo,
also ich habe mir vor ca. 1 1/2 Jahren einen damals 2 Jährigen Friesen gekauft. Er wurde in Holland geboren. Stand bei einem Züchter hinter 3 Zäunen Holzzaun,Stacheldraht und E-Zaun.
Anfangs bin ich nur mit ihm spazieren gegangen er stand sein ganzes Leben auf einer Weide und kannte bis dahin so gut wie garnichts. Ich hatte es mir am Anfang wahrlich einfacher Vorgestellt, zumal er mit 2J. schon eine beträchtliche Größe von 1,55m hatte und sehr viel Kraft,er lief mich oft um und trat mir auf die Füße,weil er keinerlei Respekt vor Menschen hatte,was man ihn nicht übel nehmen darf,weil er es nicht besser kannte.An dem Tag wo der Hufschmied nicht mehr ohne Bremse arbeiten konnte, ist mir klar geworden er braucht eine Stärkere Hand. Von dem Zietpunkt an habe ich mein Verhalten ihm gegenüber Verändert. Teilweise war ich kurz vorm Verzweifeln,weil es ihn beim longieren nicht einmal die Bohne interessiert hat das ich ihn mit der Peitsche treibe,er hat sich Felsenfest hingestellt und war nicht mehr vor zu bewegen. Ein anderes mal habe ich in unserem kl. Auslauf was abgetelit um mit Ihm im Roundpen zu arbeirten,ohne Erfolg, nach einer halben Stunde ist er durch den E-Zaun gelaufen obwohl Strom drauf war.
Mittlerweile Vertraut er mir und Respektiert mich als Anführerin. Ich habe mittlerweile angefangen ihn zu reiten,anfangs auch mit Western womit er persönlich nicht klar kam, nun reite ich ihn Englisch ohne Sattel,was nicht grad einfach ist bei der hohen Knieaktion, er ist unterm Reiter so lieb,das sogar meine kl. Schwester, gern auch mal ein par Runden auf dem Platz geht.Meine Mum traut sich nicht zu meinem Schatz,sie hat Respekt vor der Größe, zumal er auch weiß mit wem er was machen kann mit wem und nicht. Er hat im gegensatz zu den Araber mit den ich öffters ausreite wahrlich nicht so einen Vorwärtsdrang, also er ist aufjedenfall kein Durchgänger, wo ich mir sicher bin das dies ein Rasse merkmal ist. Du solltest ausserdem beachten das man Friesen erst sehr spät reiten darf, ich mußte mir oft auf die Finger klopfen. In die hohe Schule sollte sie aufjedenfall erst mit 5Jahren gehen, auch wenn die Größe und der Körperbau täuschen, die Gelenke sind sehr anfällig bei den schwarzen Perlen,da sie erst mit 5J. ausgewachsen sind. Ausserdem ist mir aufgefallen das bei Ihnen die kastanien stark nachwachsen,was aber nicht unbedingt ein Problem ist. Er ist auch anfälliger für Mauke,wg des Fesselbehangs,also immer schön mit Babypuder pudern.Sie sind vom Wesen her sehr anhänglich,sollten sie merken es kommt immer die gleiche Person.
Mein Resultat: Bis heute habe ich es in keinem Augenblick bereut mir so ein wunderschönes Tier zu holen, ich bin sogar schon drauf und dran eventuell in naher Zukunft zu Züchten.
Ich hoffe ich konnte dich davon überzeugen wie wunderbar diese Rasse ist,auch wenn sie nicht ímmer leicht zu handhaben ist.
 
dandelion

dandelion

Registriert seit
19.09.2005
Beiträge
451
Reaktionen
0
Hi Engelchen!

Danke fuer deinen sehr interessanten Beitrag! Eine schoene Geschichte, die gottseidank gut ausgegangen ist. :) Wie ist es denn sonst mit deinem Friesen? Ist er oefter krank, als andere Pferderassen-ist dir da etwas aufgefallen? Sind Friesen ueberhaupt dazu geeignet, westergeritten zu werden und ist deiner gelaendesicher?...aja, und mit wieviel Euros muss ich ca. rechnen, wenn ich mir eine schwarze Perle holen will?
so viele Fragen... *g*

Erzaehl mir doch noch ein bisschen von deinem Friesen - wie heisst er...

Gruessle,
Michaela
 
Engelchen0v0

Engelchen0v0

Registriert seit
22.01.2006
Beiträge
160
Reaktionen
0
Hallöle,
er ist im gegensatz zu den anderen Pferden im Stall ist er sehr verspielt,er nutz jede gelegenheit um sich überall drauf zu stellen. Im Sommer ,darf ich grundsätzlich 3-4mal am Tag zur Weide, weil er den Wasserpott leer macht in dem er seine Füße reinstellt und richtig plantscht. Er hatte auch von anfang an überhaupt keinen Problem mit Hänger. Genauso hat er keine Angst vor Sprays oder wie gesagt wasser, das finde ich schön da viele Pferde ihr beine in die Hand nehmen sollten sie soetwas nur höhren oder sehen. Ausserdem ist es von vorteil da er im Sommer immer schnell schwizt,kann ich problemlos zum nächsten See reiten und gehe mit ihm baden.
Friesen sind generell sehr robuste Pferde, ich sorge immer dafür das es mindestens Möhren zu jeder Mahlzeit gibt ,Äpfel und andere gesunde sachen bekommt er auch zwischendurch, ich find das sehr wichtig so umgeht man im Vorfeld schon viele Krankheiten, durch eine gesunde Ernärung, was grad für den Huf sehr wichtig ist,zu Anfang hat man es richtig gesehen wie sich die Struktur vom Huf so verändert hat alleine durch ausgewogene Ernährung.
Aber sonst hat er keine gesundheitlichen Probleme oder anzeichen dafür, 2Stuten in unseren Stall sind das totale gegenenteil sie haben den Winter über leichte Koliken auch wegen des Wetters, meiner hatte garnichts.
Viele haben zu mir gesagt Western passe nicht zu einem Friesen ,aber ich denke schon, es gibt ja schon Unterschiede in den Größen da ein Westernpferd nicht zu groß sein sollte kann man sich ja einen kleineren zulegen.
Mein Dicker hatte zu Anfang kaum Angst vor irgendwas, jetzt im Offenstall hat er Angst vor Traktoren bekommen und Busse aber da sind wir am arbeiten. Du solltest sehr viel Geduld und Starke nerven mitbringen, du darsft Friesen in keinem Fall überarbeiten sonst hast du dein Leben lang ein Pfred was keine Spass am arbeiten hat, immer sehr vorischtig und schritt weise an alles heran führen. Und man muß Verzeihen können ,auch wenn sie mal ungeduldig sind oder beim Schmied nicht still halten nicht ungeduldig werden und ihm auch kleine Fehltritte Verzeihen können. Also an der Geländesicherheit muß man immer erst arbeiten,aber wie gesagt der Vorteil ist bei Friesen sie sind keine Durchgänger. Ruhe in die Situation bringe leicht durch parieren und er schaltet wieder einen Gang runter natürlich erschreckt er auch, aber er läuft dann nicht los sondern bleibt stehen.
Er hat einen ausergewönlichen Namen "Gerrit fan De Deelen"
Bei holländischen Friesen wo ich dir zu raten würde kommt es drauf an, junge Stuten kosten so zwischen 3000-5000 Euro,Wallache und Hengste habe ich auch schon für 1000-3000Euro gesehen.
Kein Problem wegen der vielen Fragen,wenn ich damit jemanden von dieser Vielseitigkeiten Pferderasse überzeugen kann.
Liebe Grüße
 
H

Horsepower

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
20
Reaktionen
0
Hi
falls du dir wirklich einen Friesen kaufen möchtest solltest du beachten das sie sehr menschenbezogen sind also kauf dir ein Junges Pferd!
Vor allem sind gerade Friesen geistig sehr hoch und anspruchsvoll also solltest du aufpassen das er nicht geistig verkümmert so ein Pferd braucht viel beschäftigung! Du kannst ihn zwar als Freizeitpferd nehmen aber auf dauer wird ihm Das zu Langweilig! Bring ihm Kunststücke bei, viel Bodenarbeit, und vor allem reite ihn auch ein bisschen in der Dressur! Als Westernpferd ist er eher nicht geeignet (Im Sinne von aktivem Western) Da die Gelenke und vor allem die Größe dieser Pferde nicht auf die verschiedenen westerntypischen aufgaben ausgelegt sind! Für Freizeitwestern sehe ich kein Problem!
Vom Wesen her sind sie sehr ruhig aber sie geben dir doch auch aufgaben und vor allem bei einem friesen wirst du nie in einen Reitalltag fallen da sie immerwieder irgendwelch blödheiten aus Langeweile anstellen! Wenn du zu beispiel 20 mal an einem Haus vorbeigehst passiert nichts beim Nächsten mal hüpft er zur seite oder geht nicht vorbei!

Das mit einem Mix ist eine Gute Idee aber es sollte kein vollblut dabei sein da es sonst sein kann das er nur das Temperament übernimmt!

Trotzdem viel glück!
 
Y

yuna

Guest
Auf unserem Hof haben wir einen Friesen.Er ist sooooo geil!!!!:mrgreen:
Er ist meist ruhig. hat halt manchmal seine macken wie jedes Pferd.Er ist intelligent, hübsch, und wenn ihn seine Besitzerin reitet sieht es sehr ruhig und entspannt aus.Total genial obwohl ihre beiden Hunde dabei über den Reitplatz flitzen.Bis jetzt hat er nur Probleme mit den Hufen gehabt, aber nicht rassebezogen glaub ich. Ich find es is ein gutes Familienpferd!!!:D
 
J

Josy

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
26
Reaktionen
0
hi,
Ich reite auf einem Friesen, echt ein Traumpferd!!
Und er hat einen weißen stern an der stirn.
SUPER süß!!!
tschüss Josy
 
Pferdefriend

Pferdefriend

Registriert seit
22.03.2008
Beiträge
381
Reaktionen
0
Ja hatte schon Erfahrung..... Hatten ein Friesenfohlen, dass mir eingeritten haben!!! War eigendlich sehr ruhiges Pferd (Hengst) aber auch sturköpfig!!!!!

Aber sehr verschmust und umgänglich!!!!!
 
*Lady*

*Lady*

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
508
Reaktionen
0
HeY...Also meine Freundin hat einen Friesen und sie sagt das er richtig anhänglich ist aber auch sehr Tollpatschig und stolpert gerne mal über kleine steinchen und so aber ist ja nicht schlimm sie reitet ihn sehr gerne...


Aber ich durfte mal einen Friesenhengst reiten bzw. mit ihm dann bodenarbeit machen usw... Er war grad das gegenteil sehr Temperamentvoll und richtig aufgedreht also ich denke es liegt einfach an den Besitzern wie ein Pferd wird.
 
Sally295

Sally295

Registriert seit
01.11.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hey :)

also ich habe vor 10 Jahren angefangen zu reiten . Damals war ich 6 und ich habe es auf einem Friesen gelernt... Ich finde diese Pferde sind trotz ihrem Tempraments klasse zu reiten, total toll für anfänger und total geduldig... ( Wobei manchmal haben sie auch einen sturkopf :D ) für mich würde wenn ich mir mal ein eigenes pferd kaufen sollte kein adres außer ein friese in den stall kommen... :)
Übrigends : wir hatten auf unsrem hof auch einen friesen der western geritten wurde, man muss es eben mal probiern :)
 
J

**jessy**

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
186
Reaktionen
0
Hallo.
also ich finde Friesen auch super.
Nur sie sind Sehr anfällig auf Mauke.

Hier wäre ein sehr gutes Friesen Gestüt

http://www.friesengestuet.at/
 
Kawakim

Kawakim

Registriert seit
27.04.2008
Beiträge
187
Reaktionen
0
hallo!
also mein traumpferd sind keine friesen.wir haben auch einen aufm hof der mir leid tut.der wird grad ,,eingeritten,, und naja...ich glaub die besi macht das ziemlich falsch....der ist in der halle so gelangweilt. außerdem reist die besi beim rückwertsreiten so an den zügel das er sich verspannt und das ganze maul aufreist!
für mich wärs kein traumpferd aber wenn dir die rasse gefällt.viel glück noch beim ,,richtigen,, finden!

lg kim
 
G

Grand Ass

Registriert seit
13.01.2008
Beiträge
2.254
Reaktionen
0
Ob ein Friese sich so gut für Western eignet? :eusa_think:

Ich finde Friesen nur von der Mähne her schön,
der Rest ist mir zu klobig und trampelig.
Ihren Gang mag ich auch nicht.

Ich kenne viele Friesen, die sehr temperamentvoll sind und eine starke Hand brauchen. Wenn sie dem Reiter vertrauen gehen sie richtig gut.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi Michaela!

Ich kenne etliche Friesen die Western gehen ;) gerade auch gestern auf der Messe wurden 2 Friesen & 2 Shire Western geritten.

Und trampelig??? Grand Ass, sorry aber du hast keine Ahnung... *lach* Friesen sind extrem auf ihren Menschen bezogen und sie sind einfach ausladender in ihren Bewegungen, aber das hat nichts mit trampelig oder klobig zu tun...
Zum Gang: tja... um einen Friesen reiten zu können, muss man eben reiten *können* sonst ist es tatsächlich schlimmer als auf einem Warm/Vollblut...
Und ja, ich bin schon Friesen geritten, Western sowie auch Klassisch.

Zudem läuft die Entwicklung bei Friesen ein bisschen anders... da hilft nur Kontakt zu anderen Friesenreitern. Wirklich wahr, habs selbst erlebt.

Ich finde Friesen toll, aber 'meine' Rasse ist es nicht (zumal ich auch den meiner Freundin 'mopsen' kann wenn ich mag)

LG Lilly
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Friesen sind wie andere Pferde oder Ponys nicht trampelig. Das ist ein Wesenszug aber keine Rasseneigenschaft..... Mein Lobster,ein Mecklenburger WB mit viel Vollblut, nennen wir immer Riesenbaby, da er ein bischen trampelig ist, Joschi, ein Isi-Norweger Mix, ist es überhaupt nicht!!!!
 
Kaddüü

Kaddüü

Registriert seit
27.11.2008
Beiträge
4.951
Reaktionen
0
Ich kann nur von eigenen Erfahrungen schreiben:

Ich hatte immer Friesen und Shire Horses.
Friesen sind in der Regel sehr treue Begleiter, meist sehr nervenstark und geduldig!
Was nicht heißt das sie kein Temperament haben oder nicht auch mal bocken können.
Meine hatten ausserdem den Tick das nur ich sie reiten durft, alle anderen die es versucht haben, landeten früher oder später auf dem Boden der Tatsachen... :mrgreen:

Meine habe ich auch unterschiedlich bekommen, den einen mal mit der Flasche aufgezogen, den andern aus nem Tierheim oder von Schlachter oder aus der Zucht meines Onkels.
Im übrigen habe ich (Friesen wie Shire Horse) nur Hengste gehabt.
Die haben sich alle sehr gut verstanden, gab aber in der nähe auch keine Stuten! (edit: wollte das nur nochmal hervorheben... lg Lilly)

Und noch was, es sind sehr robuste Pferde, die auch nicht wie die Hochleistungs Tuniergänger das ganze spezial Futter benötigen.
Meine waren auch nie krank.

Ich werde mir mit sicherheit wieder nen Friesen anschaffen, wenn die Zeit gekommen ist.

Ich hoffe ich konnte helfen...

Lg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Svenja

Guest
@ Grand Ass: Wenn ich höre, dass Friesen eine "starke Hand" brauchen, wird mir ganz schlecht. KEIN PFERD BRAUCHT EINE STARKE HAND SORRY! Kleiner Tip: Lies das Buch "Finger in der Wunde" und hol dir gleich noch den Film dazu "Stimmen der Pferde" Da wird unter anderem auch die "starke Handeinwirkung" und ihre Folgen von Herrn. Dr. Gerd Heuschmann erläutert. Aber das ist ein anderes Thema (abgesehen davon sollte zumindest jeder Reiter dieses Buch in seinem Bücherregal stehen haben, Rollkur, Anatomie des Pferdes etc)

So, ich ritt bis vor einigen Monaten eine Friesenstute in einer Quadrille - ein Traum das Pferd! Natürlich gibt es bei Friesen auch eher die Gemütlicheren ;) Dafür kenne ich aber auch genug sportliche Friesen die richtig Gas geben, von sich aus ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Erfahrung mit Friesenpferden?

Erfahrung mit Friesenpferden? - Ähnliche Themen

  • Hat jemand Erfahrungen mit Ex-Galoppern?

    Hat jemand Erfahrungen mit Ex-Galoppern?: Hallo ihr Lieben, wie ihr vielleicht wisst, war ich am WE Probereiten auf einem Englischen Vollblut. Er ist ein Wallach, zehn Jahre alt und 1,62m...
  • Achal Tekkiner (Erfahrungen, ect..?)

    Achal Tekkiner (Erfahrungen, ect..?): Hey, Ich hab neulich mal bisschen über Pferderassen recherchiert - da ich ja bald ein Pferd dazubekomme... Naja - eigentlich steht ja...
  • Erfahrungen mit Tinkern?

    Erfahrungen mit Tinkern?: Hey ich bin 15 jahre und habe gestern mein erstes eigenes Pferd bekommen, worüber ich mich natürlich sehr freue. Sie ist eine reinrassige...
  • Welche Erfahrung habt ihr mit Pura Raza Española?

    Welche Erfahrung habt ihr mit Pura Raza Española?: Hallo, mich würde mal interessieren was Ihr von der Rasse haltet,welche Erfahrungen Ihr damit habt und was euch ein P.R.E. mit Zertifizierten...
  • Erfahrung mit Andalusiersuten?

    Erfahrung mit Andalusiersuten?: Hallo, in 1 - 2 Jahren werde ich mir ein Pferd kaufen. Nach langem überlegén bin ich mir sicher, dass ich mir ein Andaluser kaufen möchte...
  • Ähnliche Themen
  • Hat jemand Erfahrungen mit Ex-Galoppern?

    Hat jemand Erfahrungen mit Ex-Galoppern?: Hallo ihr Lieben, wie ihr vielleicht wisst, war ich am WE Probereiten auf einem Englischen Vollblut. Er ist ein Wallach, zehn Jahre alt und 1,62m...
  • Achal Tekkiner (Erfahrungen, ect..?)

    Achal Tekkiner (Erfahrungen, ect..?): Hey, Ich hab neulich mal bisschen über Pferderassen recherchiert - da ich ja bald ein Pferd dazubekomme... Naja - eigentlich steht ja...
  • Erfahrungen mit Tinkern?

    Erfahrungen mit Tinkern?: Hey ich bin 15 jahre und habe gestern mein erstes eigenes Pferd bekommen, worüber ich mich natürlich sehr freue. Sie ist eine reinrassige...
  • Welche Erfahrung habt ihr mit Pura Raza Española?

    Welche Erfahrung habt ihr mit Pura Raza Española?: Hallo, mich würde mal interessieren was Ihr von der Rasse haltet,welche Erfahrungen Ihr damit habt und was euch ein P.R.E. mit Zertifizierten...
  • Erfahrung mit Andalusiersuten?

    Erfahrung mit Andalusiersuten?: Hallo, in 1 - 2 Jahren werde ich mir ein Pferd kaufen. Nach langem überlegén bin ich mir sicher, dass ich mir ein Andaluser kaufen möchte...