Einsteigerechse?

Diskutiere Einsteigerechse? im Echsen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; hi, ich wollte mal fragen, ob es eine Einsteigerechse gibt, die ... ...ein nicht allzu großes terrarium braucht first(also, ganz sicher hätte ich...
Gummie

Gummie

Registriert seit
22.06.2008
Beiträge
303
Reaktionen
0
hi,
ich wollte mal fragen, ob es eine
Einsteigerechse gibt, die ...
...ein nicht allzu großes terrarium braucht
(also, ganz sicher hätte ich ungefähr maße von 100x70x70. Nur ungefähr)
...nicht aggressiv ist (wobei ich mir das nicht wirklich bei einer echse vorstellen kann, dass sie immer beist)
...pflegeleicht ist,
...und sich auch mal rausnemen lässt (also, nicht zum "kuscheln" sondern mal zum reinigen oder so).
...und (fast vergessen) tagaktiv ist.
 
29.07.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber für Echsen von Manfred geworfen? Er hat sich viel Mühe gegeben und Wissenswertes über die Lebensweise, Pflege, Haltung und auch über die Zucht geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
lude

lude

Registriert seit
11.07.2008
Beiträge
283
Reaktionen
0
Hallo,

also wenn du dir ein 120x60x60cm terrarium kaufst kannst du darin einen Leopardgecko halten oder sogar eine 1.3 Gruppe ( 1Männchen und 3 weibchen)!

Leopardgeckos sollte man alleine oder in einer großen gruppe halten!
denn die Leopardgeckomännchen haben einen sehr hohen drang zu sex und 1-2 weibchen sind da sehr gestresst!


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

lude schrieb nach 2 Minuten und 5 Sekunden:

oder wie wäre es mit einer schlange?
 
Zuletzt bearbeitet:
Gummie

Gummie

Registriert seit
22.06.2008
Beiträge
303
Reaktionen
0
aber sind leopardengeckos nicht nacht- bzw.dämmerungsaktiv???
 
lude

lude

Registriert seit
11.07.2008
Beiträge
283
Reaktionen
0
oh, ja die sind nachtaktiv!:lol:


wie wäre es mit schlangen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Tierfan89

Tierfan89

Registriert seit
03.03.2008
Beiträge
101
Reaktionen
0
Also wir haben auch Leopardgeckos 1.3 (leben noch getrennt da weibchen zu klein) werden ab August 1.4 und die sehen wir sehr oft am Tag aber hauptsächlich schlafend und wir halten die in 150x70x70 Terrarien. Aber ich denke ein 120er Terrarium würde auch reichen.
 
lude

lude

Registriert seit
11.07.2008
Beiträge
283
Reaktionen
0
ja!

tierfan hat recht!
mein hamster ist tagsüber fast immer aktiv !
in gefangenschaft ist das meistens so!;)
 
Gummie

Gummie

Registriert seit
22.06.2008
Beiträge
303
Reaktionen
0
aso, also ist das nachtaktiv sein, also mehr in nicht-terrarienhaltung, und man sieht sie auch tagsüber die tiere?
 
lude

lude

Registriert seit
11.07.2008
Beiträge
283
Reaktionen
0
ja, aber auch nicht immer!;)

aber wie wäre es mit schlangen!:eusa_think:;)
 
G

glurak-ex

Registriert seit
15.09.2006
Beiträge
68
Reaktionen
0
Hmm wie wärs mit Z.b.
Bartagamen
die werden zwar schon größer es gibt aber auch kleinere arten (zwergbatragamen) is auch oft zu finden und die typysche einsteigerechse
oder auch
Geckos der gattung Phelsuma
Z.B. Phelsuma mad. grandis oder Phelsuma mad. mad. die brauchen aber eher hohe terrarien als lange (gute seite hierzu wäre : www.ig-phelsuma.de)

Einfach mal die namen Googeln damit du weißt welcher gut aussieht ^^
 
Gummie

Gummie

Registriert seit
22.06.2008
Beiträge
303
Reaktionen
0
@lude, ich entscheide mich zwischen echsen und schlangen (kornnatter oder strumpf´bandnatter), denn ich mag beides.

@glurak-ex, danke für diesite, ich schu mal drau, aber von den bartagamen, bin ich nicht so begeistert, da mein vater jemand kannte,der mal bartagamen hatte, und diese sehr viel verschiedene lichtsorten bracuhen "angeblich"
 
G

GiGi2

Registriert seit
08.07.2008
Beiträge
29
Reaktionen
0
Hi
ich hab auch Zwergbartagamen, und die endsprechen eigendlich allen deinen "Wünschen".
Ich habe nur eine Wärmelampe und eine UV-Lampe, soweit ich weiß brauchen sie nicht mehr, oder ich bin falsch beraten worden ;)
Sie sind auf jeden Fall sehr tagaktiv, super lieb, du kannst sie rausnehmen, ich setze sie bei schönem Wetter auch mal in den Garten und naja Pflegeleicht, wie mans nimmt, ich schätze wie andere Tiere auch, man muss sich halt um sie kümmern, ihnen zu fressen geben, usw.
Aber es sind tolle Tiere
 
lude

lude

Registriert seit
11.07.2008
Beiträge
283
Reaktionen
0
hallo,

ich finde schlangen wären zu deinen wünschen am besten geeignet!;):D
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
0
Hallo,

dann bist du wohl falsch beraten worden, denn diese Beleuchtung ist für Bartagamen völlig unzureichend. Eine anständige UV-Quelle hast du hoffentlich? (Vitalux, Bright Sun, ...).

Was sie unbedingt noch brauchen ist nämlich Licht in Form von HQI und das kann sehr teuer werden. Ist aber wirklich notwendig, da die Tiere wie so schön erwähnt wurde tagaktiv sind und Bewohner der Wüste, geht ihr mal tagsüber in die Wüste und vergleicht die Helligkeit zu eurem Terrarium ;)

Ich persönlich würde Bartagamen nicht als einsteigertiere empfehlen, da wie schon erwähnt, jede Menge an Beleuchtung, in einem so großen Terrarium wie es Bartagamen benötigen ist mit enorm hohen Kosten verbunden.

Liebe Grüße
Patricia
 
Gummie

Gummie

Registriert seit
22.06.2008
Beiträge
303
Reaktionen
0
danke für die vielen tipps
 
M

muddywishka

Registriert seit
02.06.2007
Beiträge
13
Reaktionen
0
also wenn du wirklich tiere suchst, die für einsteiger geeignet sind, kann ich dir nur wärmstens die leos ans herz legen ;)
 
K

Kunoichi

Registriert seit
22.03.2008
Beiträge
12
Reaktionen
0
Was gibt es eigentlich an kleineren Echsenarten die Anfängergeeignet sind?
Ich überlege mir in einigen Jahren (ja dauert noch etwas^^) auch mal Echsen anzuschaffen, aber ich hätte lieber kleinere Exemplare.
Kenne mich leider in der Welt der Echsen bisher außer mal "Chamelionsitten" nicht besonders aus, habe aber mal gehört es gibt "mini-chamelions". Gibt es noch andere Miniechsen?
 
G

glurak-ex

Registriert seit
15.09.2006
Beiträge
68
Reaktionen
0
Was gibt es eigentlich an kleineren Echsenarten die Anfängergeeignet sind?
Ich überlege mir in einigen Jahren (ja dauert noch etwas^^) auch mal Echsen anzuschaffen, aber ich hätte lieber kleinere Exemplare.
Kenne mich leider in der Welt der Echsen bisher außer mal "Chamelionsitten" nicht besonders aus, habe aber mal gehört es gibt "mini-chamelions". Gibt es noch andere Miniechsen?

Hallo,
Es kommt darauf an was für eine größe die ,,mini´´Echsen haben sollten, weil für manche Menschen 15 cm klein ist und für manche gilt auch noch 50 cm als klein.
Leopardgeckos sind meiner ansicht nach nicht sonderlich groß dann gäbe es da noch sachen wie Zwergbartagamen oder auch manche Skinkarten die recht klein beliben... Wie gesagt es kommt darauf an was du als klein definierst (also bis zu welcher größe). Dann wäre da noch was dir besser gefällt eine bunte Echse ? Tropen oder Wüstenterrarium ? Tag oder Nachtaktiv ? usw.
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
0
Hallo,

dann noch wichtig, willst du eine kleine Echse, weil sie dir besser gefallen oder damit du auch ein kleieres Terrarium brauchst. Umso kleiner die Echse ist nämlich nicht gleich desto kleiner das Terrarium, deshalb wäre es in diesem Fall vielleicht auch wichtig zu wissen, für welche Größe du platz hättest.

Klein gibt es natürlich einiges, da würden mir zum Beispiel die Zwerggeckos einfallen (Lygodactylus), Zwergbartagamen (Pogona henrylawsoni, aber großes Terrarium und sehr viel Beleuchtung), diverse andere Geckoarten, Rotkehlanolis könnte man auch noch als klein bezeichnen, Leopardgeckos (sehr gut für Einsteiger geeignet, könnte man auch noch zu klein zählen) und diverse schwerer zu haltende Arten wie z.B. Xenagama, Agama aculeata, Trapelus etc. Sind aber nicht einsteigergeeignet und meist nur als Wildfänge erhältlich, großes Terrarium und sehr schwer zu pflegen.

Wie schon erwähnt wurde wäre eben wichtig, was dir gefällt und worauf du achtest.

Liebe Grüße
Patricia
 
K

Kunoichi

Registriert seit
22.03.2008
Beiträge
12
Reaktionen
0
Also Kleinere möchte ich, weil ich denke das ich denen dann mehr Platz bieten und vielleicht auch mehrere Halten kann. Wenn ich mir ein Terrarium anschaffe, wird es mir an Platz schon nicht fehlen. Nur ich finde Große Echsen sehen immer so eingefercht aus und die Käfige fast immer zu klein...

Ob Wüsten- oder Tropenterrarium weiss ich noch nicht so recht, sind beide sehr schön.

Also die Zwerggeckos finde ich ja schonmal super, vorallem die bläulichen =)
Das ist auch von der Größe her das was ich mir vorstelle.
Die sind bestimmt auch etwas quirlieger. Kann man die dann auch in einer Gruppe halten (wie hier vorgeschlagen 1.3)?
Und wenn ich sie in einer Gruppe halte, muss ich dann andauernd mit Nachwuchs rechnen?
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
0
Hallo,

ich kann dir nur das Buch Zwerggeckos (Lygodactylus) von Beate Röll ans Herz legen. Gibts recht billig bei Amazon oder vllt auch Ebay. Da werden auch mehrere Arten vorgestellt und du kriegst viele Infos.

Soweit ich weiß kann man die gut in Gruppen halten, möchte hier aber keine Garantie drauf geben weil ich die Tiere selbst nicht halte. Mit Nachwuchs rechnen musst du nicht ständig, wenn du die Eier nicht inkubieren möchtest, kannst du sie einfach wegwerfen. Wäre natürlich besser, du würdest sie inkubieren, gerade weil es Zwerggeckos noch nicht wie Bartagamen wie Sand am Meer gibt (während einige Bartagamenhalter besser daran täten, die Eier zu entsorgen -.-), aber das hängt eben von dir ab. Kannst z.B. auch nur jedes zweite Gelege inkubieren oder so, das hängt ganz davon ab was du möchtest.

Ich weiß nur nicht so genau wo man die Tiere her bekommt. Züchter sind mir jetzt keine bekannt, kann aber sein dass es hier und da öfter mal Nachzuchten gibt. In Zooläden hab ich sie auch schon gesehen, allerdings werden sie dort manchmal mit vertauschtem Namen verkauft und auf Börsen. Da müsstest du dich halt genauer informieren, das kann ich dir leider nicht sagen.

Ansonsten kann ich dir nur zustimmen ;) Die Tiere sind auch mein Traum, hätte ich auch nur noch ein kleines Stellplätzchen... *seufz*

Liebe Grüße
Patricia
 
Thema:

Einsteigerechse?