Bräuchte Erste Hilfe!!!!

Diskutiere Bräuchte Erste Hilfe!!!! im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo an Alle, Habe seit ein paar Wochen zwei Farbmäuse,weiblich. Vor kurzem wollte ich noch ein drittes Weibchen dazusetzen, das war aber...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
marylou

marylou

Beiträge
337
Punkte Reaktionen
0
Hallo an Alle,
Habe seit ein paar Wochen zwei Farbmäuse,weiblich. Vor kurzem wollte ich noch ein drittes Weibchen dazusetzen, das war aber dermaßen aggressiv und hat meine beiden Kleinen so gejagt und gebissen, dass ich sie zurückgebracht habe (den Stress wollte ich weder den drei Mäusen noch mir antun...) JEDENFALLS,MEIN PROBLEM ist jetzt folgendes: Meine Suri kratzt sich seit einiger Zeit ständig am Nacken, so dass sie auch ein bisschen Fell verloren hat. Zuerst dachte ich, sie wäre an der Stelle von der "fremden" Maus gebissen worden und würde sich deswegen kratzen, aber jetzt war ich nur einen tag weg und sehe heute, dass sie sich den ganzen Nacken blutig gekratzt hat...Ansonsten ist sie total fit (hüpft rum, frisst etc) und die andere Maus ist auch völlig gesund. Habe jetzt in diversen Beiträgen gelesen, dass die Symptome alle darauf hinweisen, dass sie Milben hat...Werde in jedem Fall direkt morgen zum Tierarzt gehen, aber ehrlich gesagt, macht mich der Gedanke an die kommende Nacht völlig verrückt, zumal sie jetzt auch noch ständig quietscht... Hat irgendjemand von Euch Erfahrungmit Milben und kann mir vielleicht sagen,ob ich JETZT SOFORT irgendwas tun kann??? Und wie ist das genau mit Abkochen/Backen/Einfrieren??? (Also, natürlich nicht die Mäuse, sondern die Einrichtung...:)) Und, falls die Milben durch das (gekaufte) Heu eingeschleppt worden sein sollten, was kann man tun, damit sowas nicht wieder vorkommt???
Ich hoffe, ich habe Euch jetzt nicht mit all meinen Fragen erschlagen und wäre Euch wirklich SEHR DANKBAR, wenn Ihr mir ganz schnell helfen könntet!!!
Liebe Grüße,
M.
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Huhu marylou,
und erstmal herzlich Willkommen im Forum!

Das, was Du da beschreibst, klingt in der Tat sehr verdächtig nach Milben, daher ist es sehr gut, dass Du morgen gleich zum Tierarzt gehst.

Gegen das Einschleppen neuer Milben wirst Du nie ganz gewappnet sein - es gibt Mäusehalter, die jagen alles, was sie in den Mäusekäfig tun, vorher für 48 Stunden durch die Gefriertruhe (mit den Temperaturen fürs Ausbacken kenne ich mich nicht aus, das wäre mir auch irgendwie zu heikel, aber das machen auch manche...). Durch das Einfrieren minimiert man das Risiko deutlich - aber eine Garantie gibt´s natürlich nie.

Für Dein Mäuschen wirst Du wohl heute nichts tun können, denn alles an Salben etc. würde den Juckreiz nur verschlimmern bzw. die Maus noch mehr dazu animieren, sich zu kratzen, um das Zeugs wieder loszuwerden.

Zu dem dritten Weibchen: Hast Du das einfach dazu gesetzt, oder hast Du die drei miteinander vergesellschaftet?
Einfach dazusetzen klappt nämlich nicht, da die Mäuse unterschiedliche Gruppengerüche haben und einander erstmal als Konkurrenten wahrnehmen.
Wenn Du das nächste Mal eine oder mehrere neue Mäuse dazusetzen möchtest, dann schau´ vorher mal hier vorbei: https://www.tierforum.de/wiki/farbmaeuse/vergesellschaftung

(Und hol´ dann auch bitte keine Zooladenmäuse mehr ;) Gründe findest Du hier: https://www.tierforum.de/t23119-kauft-keine-maeuse-in-tierhandlungen.html

Alles Gute erstmal für Deine Maus, und berichte mal, was der Tierarzt gesagt hat ;)

LG, seven
 
marylou

marylou

Beiträge
337
Punkte Reaktionen
0
Liebe Seven, erstmal vielen lieben Dank für deine superschnelle Antwort:clap:
Zum Glück schläft mein Mäuschen gerade und erholt sich hoffentlich ein bisschen!! Noch eine Frage: denkst Du, ich sollte jetzt noch direkt das ganze Käfig-Inventar rausholen und einfrieren? Und gilt das eigentlich nur für die Gegenstände aus Holz/Heu oder beispielsweise auch für den Futternapf (Keramik), die Trinkflasche und das Laufrad (Metall)??? Und was ist z.B. mit Kolbenhirse??? Oder soll ich das erst machen, wenn ich die Bestätigung vom TA habe???
Du merkst, es macht mich gerade ziemlich verrückt, so gar nichts tun zu können:(
Werde aber auf jeden Fall berichten, was der TA sagt, und wie alles ausgeht...(hoffentlich gut und hoffentlich schnell!!!!)
Dir in jedem Fall noch einen schönen Abend!!
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Erstmal gaaaanz tief durchatmen ;)
Heute kannst Du wirklich nix mehr tun - und alles generalzureinigen und einzufrieren, bringt heute auch nix... Die Milben (wenn es denn welche sind, wovon ich aber ziemlich stark ausgehe) sitzen ja ohnehin noch auf der Maus, die werden sich dann also sofort wieder ausbreiten.
Du machst es am besten folgendermaßen:
Maus zum Tierarzt bringen, behandeln lassen (es gibt da meist ein sogenanntes "Spot-On", also ein Mittel, wovon der Maus ein Tropfen in den Nacken getupft wird - meist ist das Ivomec oder besser noch Stronghold (Ivomec hat den Ruf, schwerer zu dosieren zu sein und etwas unverträglicher zu sein. Unsere Milbenmäuschen wurden mit Ivomec "gepunktet", sie haben es gut vertragen und die Milben waren weg...)

Während das Milbenmittel seine Wirkung tut, kannst Du den Käfig desinfizieren - hier bietet sich Bactazol oder Ardap an, das bekommst Du normalerweise auch beim Tierarzt. Einrichtungsgegenstände kannst Du zusätzlich einfrieren.

Wenn der Käfig gut ausgelüftet ist (2-3 Stunden später) kann die Maus (bzw. beide Mäuse, da Du die andere prophylaktisch mitbehandeln (lassen) musst) wieder zurück in den Käfig, der natürlich frisch eingerichtet sein sollte.

Die ganze Prozedur muss nach 3 Wochen sicherheitshalber wiederholt werden, damit keine Eier/Larven überlebt haben.

Das hört sich alles aufwändig an, aber so kriegt man das Problem gut in den Griff!

LG, seven
 
marylou

marylou

Beiträge
337
Punkte Reaktionen
0
liebe seven,
danke für deine erneut superschnelle antwort und deine ganzen tipps!!:) hast natürlich recht, heute bringt das alles wohl nix mehr...aber morgen ist ja auch noch ein tag;)
bis dann,
liebe grüße,
m.
 
pinki009

pinki009

Beiträge
867
Punkte Reaktionen
1
Off-Topic
Hallo erstmal, und sorry, dass ich etwas vom Thema abweiche, aber mir fiel dein Satz auf, dass das Laufrad aus Metall ist. Metallräder sind nicht gut, da können die Mäuschen sich verletzen! Auch sind die Räder meistens zu klein. Ich weiß, du hast jetzt andere Probleme, aber tu das Rad bitte raus, bevor noch irgendwas passiert! Bei der Gelegenheit möchte ich auch unauffällig vorsorglich darauf hinweisen, dass kein Plastik im Käfig sein sollte (nur für alle Fälle). Wie groß ist denn der Käfig? (Sorry für die Einmischung, ist nicht böse gemeint. ;))

Ich drück dir die Daumen, dass beim Tierarzt alles glatt geht und dein Mäuschen bald wieder beschwerdefrei ist.
 
N

nadineO

Beiträge
244
Punkte Reaktionen
0
ich kann nurnoch hinzufügen, dass ich alle Holzsachen vorher backe (hat den Vorteil, dass es schneller geht als eingefrieren und auch meistens sicherer ist...) ich backe sie bei 100°C 60 Minuten lang, bei mir ist noch nie was angebrannt... Keramiksachen reinige ich immer mit Essig (danch gut ausspülen) und stecke es dann bei 700Watt 3 Minuten in die Mikrowelle (Achtung ist danach sau heiß. Am besten Mikrowelle auf machen und mindestens 10 minuten warten bis du hinfasst). Ich mache das zwischenzeitlich alles schon vorsorglich. Auch Hirse und Futter wird bei mir immer erst 3 Tage eingefroren (hat auch den Vorteil, dass bei meinem Futter noch nie Motten oder sowas geschlüpft sind. Was leider immer mal wieder vorkommen kann, wenn man nicht eingefriert). Streu wandert sowieso mindestens 3 Tage in die Gefriere.
Ansonsten wünsche ich deiner Maus alles gute!!!! Und ich hoffe natürlich, dass morgen beim TA alles gut läuft!
 
marylou

marylou

Beiträge
337
Punkte Reaktionen
0
hallo ihr lieben,
erstmal vielen dank für eure antworten und tipps!! hab meine mäuse ja auch noch nicht lange, von daher bin ich dankbar für alle ratschläge (also keine sorge,pinki;)) haben zwar daheim hund,katze,schlangen,fische und kaninchen, und vor langer zeit hatte ich auch mal einen hamster, aber wie gesagt, beim thema mäuse bin ich neuling...das mit dem backen ist ein sehr guter rat ,dann müssen meine mäuse auch nicht so lange im völlig leeren käfig leben...(der ist übrigens aus holz/plexi-glas und 80x40x40 cm groß) plastik habe ich sowieso überhaupt nicht, ist alles aus holz/stroh/pappe, bis auf eben das rad. habe auch extra so ein band für das rad gekauft, meint Ihr, das ist trotzdem noch irgendwie gefährlich???
das mit dem futter-einfrieren ist auch eine sehr gute idee, bei der streu wirds schon etwas schwieriger, da ich nur ein kleines gefrierfach habe... aber ich werde auf jeden fall mal schauen, was ich tun kann:D wobei meine Beiden die nächsten Tage natürlich auch schlecht ohne streu und futter leben können (sollte ich jetzt erst alles mal für drei tage einfrieren, meine ich...)
wie auch immer, werde morgen,äh heute:?, ganz früh aufstehen und direkt zum ta und dann sollte es suri bald besser gehen!!
euch allen erstmal eine gute nacht,werde euch auf dem laufenden halten
mary
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Hallo marylou!

Wenn es so ein Metalllaufrad ist: http://www.diebrain.de/pix/re/metallaufrad.jpg , dann ist es in der Tat sehr gefährlich, weil sich die Mäuse darin einklemmen können beim Ein- und Aussteigen. Aber auch "ungefährlichere" Metalllaufräder sind nicht so geeignet (auch mit dem Band drin finde ich sie nicht so toll), weil die Mäuse ja immer noch auf diesen Metallstäbchen laufen - ob das so gut für die Füße ist? Zumindest wäre das etwas, was Du dann vielleicht in der nächsten Zeit gegen ein hübsches Wodent Wheel (z. B.) ersetzen könntest ;)

(Und wenn die Maus dann wieder fit ist, überlegen wir uns noch, wie wir Deinen Käfig vergrößern können - der ist nämlich leider auch etwas zu klein (80x50 Grundfläche und 50, besser 80cm Höhe wären die Mindest(!)maße - sind zwar "nur" ein paar Zentimeter, die Dir fehlen, aber für die Mäuschen macht das schon viel aus...)

Erstmal wünsche ich Dir und Suri jetzt alles Gute für den Tierarztbesuch und hoffe, dass Ihr die lästigen Untermieter dann ganz bald los seid!

LG, seven
 
marylou

marylou

Beiträge
337
Punkte Reaktionen
0
so, war jetzt mit den beiden beim ta (zur info: hat 25,60 euro gekostet...dann noch mal die kosten für die beiden nachbehandlungen, und das als arme studentin:?, aber gut, wenns hilft!!!!!) sie meinte, es könnten milben sein (suri und bela wurden dementsprechend behandelt) ,ich sollte allerdings im schlimmsten fall damir rechnen, dass es auch eine zumeist unheilbare hautkrankheit sein könnte, die sich immer weiter ausbreitet:(:(:(
aber davon will ich jetzt mal gar nicht ausgehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
der käfig ist jedenfalls desinfiziert, sämtliche einrichtungsgegenstände sowie streu,heu etc. waren ne stunde im ofen (nein, die feuerwehr musste nicht anrücken ;)), alles futter ist im gefrierfach (dafür musste ich mich leider von ein paar tk-möhrchen&erbsen trennen,ist ja aber für einen guen zweck!) und bela und suri sehen zwar arg zerrupft aus, wirken aber sonst ganz munter (und suri hat sich die letzte stunde noch nicht einmal gekratzt!!!!!!!!!!)...
jetzt heißt es also erstmal abwarten und hoffen!
@seven: hatte mir auch schon ein paar möglichkeiten überlegt, den käfig zu vergrößern (ist ein eigenfabrikat (nicht von mir!) und da mein bruder sehr geschickt ist, werd ich dem wohl mal einen anbau in auftrag geben:) (er hat mir auch schon ne total tolle leiter aus haselnuss-zweigen gebaut (die er allerdings vorher auch in den ofen getan hat, hab schon nachgefragt, kennt er ja von seinen geckos/schlangen!!))

so, wünsche euch allen jetzt erstmal noch einen schönen tag, ich muss leider zur abeit..:?
liebe grüße,
mary


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

marylou schrieb nach 2 Minuten und 5 Sekunden:

p.s. zum thema laufrad: werd das metall-rad erstmal nicht mehr reinstellen und warten, bis ich mal geld für eins aus holz habe!!
 
Zuletzt bearbeitet:
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Hey, ich find´s toll, dass Du so eifrig bist! Respekt!
(Ich finde, das verdient mal ein Extra-Lob, man liest nämlich leider oft auch ganz andere Sachen :( )

Hat die Tierärztin gesagt, um welche ominöse Hautkrankheit es sich handeln könnte?
Es gibt Mäuse, die mutieren nach einem Milbenbefall oder auch einer einfachen Kratz- oder Bisswunde zu sogenannten "Kratzmäusen".
Will heißen: Eigentlich ist das Symptom behoben, die Maus gilt als "geheilt" - aber sie kann nicht mehr aufhören zu kratzen, wie bei einer Zwangshandlung.
So passiert es dann, dass sie sich immer weiter und weiter kratzt, Wunden entstehen, die immer größer werden - manchmal beißen sich die Mäuse die Wunden dann auch immer größer. (Und klar - eine heilende Wunde, das weiß jeder, juckt nun mal... also wird weitergekratzt...)
Am Ende bleibt einem dann nichts, als die Maus einschläfern zu lassen.
Drei unserer Mäuschen hatten leider dieses Schicksal, wobei zwei davon keine Milben hatten, sondern eine kleine Zwickwunde (also wirklich nur stecknadelkopfgroß, aber sie haben die Wunde nicht in Ruhe gelassen *seufz*) Je mehr man da mit Salben, Sprays etc. macht, desto schlimmer wird es in der Regel, weil das ja noch einen zusätzlichen Anreiz bietet, sich weiter zu putzen und das Zeugs abzukratzen...

Ich will Dich damit jetzt keinesfalls in Panik versetzen - das sind Dinge, die passieren KÖNNEN, aber zum Glück doch eher die Ausnahme sind.
Wenn sich Suri schon jetzt seltener bis gar nicht mehr kratzt, ist das schon mal ein supergutes Zeichen!

Und da Du ja alles ordnungsgemäß desinfiziert etc. hast, wirst Du die Untermieter sicher auch zuverlässig los.
Ich drücke die Daumen, dass weiterhin alles so gut läuft, wie es sich bisher anhört!

(Und ja - lass´ Deinen Bruder mal was Feines basteln ;) Und das stellst Du uns dann im "Zeigt-her-Eure-Käfige"-Thread vor *freu* :D )

LG, seven
 
marylou

marylou

Beiträge
337
Punkte Reaktionen
0
hey,
glaube ehrlich gesagt, dass sie nicht davon gesprochen hat (also von einer "kratzmaus"), sondern sie meinte es gäbe eine krankheit, die von den symptomen her genau so aussehen würde, wie das ekzem/die wunde bei suri aussieht...sie meinte, man könne das mit einem antibiotikum und kortison behandeln, allerdings würde das in den allerwenigstens fällen helfen...(sie hat mir den namen der krankheit genannt, aber der war ziemlich kompliziert und ich war sowieso ziemlich durch den wind nach nur drei stunden schlaf und der ganzen aufregung...:?)
aber wie gesagt, ich hoffe jetzt einfach mal das beste und werde meine kleine(n) die nächte tage gut beobachten...die tierärztin meinte, entweder es wird jetzt direkt besser und dann waren es nur die fiesen milben oder es verschlechtert sich und dann ist sie ernsthaft krank:( daran darf ich aber momentan ehrlich gesagt gar nicht denken... da male ich mir doch lieber schon einmal aus, wie der anbau für meinen käfig aussehen soll:)
naja, bela und suri schlafen jetzt nach all den anstrengungen (s-bahn-fahren!!: bela ist völlig verrückt geworden, die arme, ging aber leider nicht anders...) und das werde ich jetzt auch mal tun!
eine gute nacht euch allen,
m.
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Hi Marylou!
Der Name dieser Krankheit würde mich jetzt aber wirklich mal interessieren...
Du musst ja sicher nochmal zur Nachbehandlung hin - magst Du dann einfach nochmal fragen?

Jedenfalls drücke ich weiterhin feste die Daumen, dass es "nur" die Milben sind und dass Ihr die bald los seid!

LG, seven
 
Okapi

Okapi

Beiträge
5.892
Punkte Reaktionen
0
so, war jetzt mit den beiden beim ta (zur info: hat 25,60 euro gekostet...dann noch mal die kosten für die beiden nachbehandlungen, und das als arme studentin:?, aber gut, wenns hilft!!!!!) sie meinte, es könnten milben sein (suri und bela wurden dementsprechend behandelt) ,ich sollte allerdings im schlimmsten fall damir rechnen, dass es auch eine zumeist unheilbare hautkrankheit sein könnte, die sich immer weiter ausbreitet:(:(:(

Wie und womit wurde behandelt? Wann sollen die beiden (?) Nachbehandlungen stattfinden?
 
marylou

marylou

Beiträge
337
Punkte Reaktionen
0
hallo an alle,

ehrlich gesagt bin ich gerade ziemlich verzweifelt, denn suri kratzt sich seit heute morgen noch viel mehr als zuvor...also wenn sie wach ist, kratzt sie sich eigentlich ununterbrochen, selbst während des fressens und während des laufens...bela dagegen kommt überhaupt nicht mehr aus ihrer grasröhre aus(lieblings-schlafplatz) und ich mache mir wirklich sorgen!!!!!!!!:(:(
wie war denn das bei euren "milben-mäuschen"?????? haben die sich nach der behandlung erstmal weitergekratzt bzw. wie lange hat das gedauert, bis sie damit aufgehört haben und es besser wurde??
@okapi: beide mäuse wurden mit ivomec behandelt, nächster termin ist in 8 tagen...aber wenn das morgen immer noch so schlimm mit suri ist, werde ich direkt wieder hin!!!
@seven: werde mich definitiv nochmal nach der krankheit erkundigen!!

habe auch schon versucht die tierärztin zu erreichen, bisher leider ohne erfolg...könnt ihr mir ganz schnell über eure erfahrungen berichten???? werde so lange mal im internet recherchieren, ob ich noch was über diese ominöse krankheit herausfinden kann...
verzweifelte grüße,
m.
 
Okapi

Okapi

Beiträge
5.892
Punkte Reaktionen
0
Die Milben merken ihr Ende und wollen sich schnell noch vollsaugen und reproduzieren - deswegen juckt es jetzt grad noch mehr. Das sollte in den nächsten Tagen deutlich besser werden.

Da das mit dem kratzen allerdings wirklich extrem klingt, denke ich es ist eine Überlegung wert, erstmal auf alles staubige (Streu, Heu, Grasnester) zu verzichten, damit die Haut besser abheilen kann.
 
marylou

marylou

Beiträge
337
Punkte Reaktionen
0
liebe okapi,
vielen dank für deine schnelle antwort!!!! was würde ich nur ohne euch alle tun??!!!:p bin fürs erste sehr beruhigt, eigentlich hätte mir das die ta auch mal sagen können. die hatte ich übrigens extra gefragt ob ich nicht lieber fürs erste auf heu/streu etc. verzichten solle, weil ich mir schon gedacht habe, dass das evtl. nicht so gut sein könnte und sie meinte, nein, kein problem:evil::evil: werde jetzt auf jeden fall das ganze staubige zeug entfernen und stattdessen mal noch mehr mit papprollen experimentieren, damit meine beiden kleinen nicht im völlig nackten käfig hausen müssen...
DANKE NOCHMAL!!!! und schon viel beruhigtere grüße;)
m.
 
marylou

marylou

Beiträge
337
Punkte Reaktionen
0
hallo,
nur um euch auf dem laufenden zu halten (wenn ihr euch schon soviel mühe gebt ;) ): suri kratzt sich zwar noch, ist aber schon deutlich besser geworden, habe ich das gefühl!! *freu!!!!!* die beiden sind zwar nicht sonderlich begeistert von einem käfig nur mit küchenrolle und tempos ausgestattet (das mit dem heu etc.-entfernen war glaub wirklich eine sehr gute idee!!!!), aber da müssen sie wohl noch ein paar tage lang durch!
ich wünsch euch ein schönes wochenende, drückt mir bzw. meiner kleinen bitte ganz fest die daumen, dass sie bald wieder ganz obenauf ist,

liebe grüße,
m.
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Daumen sind weiterhin feste gedrückt!
Du bzw. Ihr packt das!!!

LG, seven
 
marylou

marylou

Beiträge
337
Punkte Reaktionen
0
hallo ihr lieben,
bin ehrlich gesagt schon wieder ein wenig in sorge um suri:( wie gesagt, ist das mit dem kratzen zwar besser geworden, aber für meinen geschmack kratzt sie sich immer noch zu häufig...außerdem quiekt sie zum teil ganz unvermittelt, buckelt oder springt ganz komisch oder verkriecht sich ganz komisch gekrümmt in eine käfig-ecke... hab mal versucht, die wunde zu fotografieren, aber sie ist viel zu wuselig und hält nur still,wenn ich sie am köpfchen kraule, nur dann hab ich ja leider keine hand mehr für die digi-cam frei;) die milben-behandlung war ja am donnerstag, sprich das ist jetzt 5 tage her, glaubt ihr, ihr verhalten ist noch normal????
tut mir ehrlich leid, dass ich euch ständig mit meinen fragen löchere, ich hoffe,ihrkönnt das verstehen:)
liebe grüße, marie
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Bräuchte Erste Hilfe!!!!

Bräuchte Erste Hilfe!!!! - Ähnliche Themen

Juckreiz und es wird nicht besser: Hallo Zusammen :039: Ich habe mich vor ein paar Tagen etwas hier umgeguckt. Hatte bis jetzt leider noch nicht soviel Zeit richtig zu stöbern...
Wie vom Kratzen abhalten?: Huhu ihr Lieben, ich bin gerade ziemlich unerfreulich geweckt worden. Vor ca 1 1/2 Wochen habe ich gemerkt, dass Bobby ab und zu wieder am Ohr...
Oben