Wie man einer Katze eine Tablette verabreicht

Diskutiere Wie man einer Katze eine Tablette verabreicht im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Huhu! Hab gerade in meinem "Lustige-Sachen-Ordner" firstwas witziges gefunden. Weiß aber leider nicht mehr, wo ich es her habe. Bitte nicht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Gustl

Gustl

Registriert seit
06.06.2008
Beiträge
348
Reaktionen
0
Huhu!

Hab gerade in meinem "Lustige-Sachen-Ordner"
was witziges gefunden. Weiß aber leider nicht mehr, wo ich es her habe. Bitte nicht nachmachen!:mrgreen:

Nehmen sie die Katze in die Beuge Ihres linken Armes, so als ob sie ein Baby halten.
Legen sie den rechten Daumen und Mittelfinger an beiden Seiten des Mäulchens an und schieben sie die Tablette hinein und Lassen Sie die Katze das Mäulchen schließen.
Sammeln Sie die Tablette vom Boden und holen Sie die Katze hinter dem Sofa hervor.
Nehmen Sie sie wieder auf den Arm und wiederholen sie den Vorgang.

Holen sie die Katze aus dem Schlafzimmer und schmeißen Sie die angesabberte Tablette weg.

Nehmen Sie eine Tablette aus der Verpackung, die Katze erneut auf dem Arm und halten Sie die Tatzen mit der linken Hand fest. Zwingen Sie den Kiefer auf und schieben Sie die Tablette in den hinteren Bereich des Mäulchens. Schließen sie es und zählen sie bis 10.

Angeln Sie die Tablette aus dem Aquarium und die Katze von der Garderobe. Rufen Sie Ihren Mann zur Hilfe.

Knien Sie sich auf den Boden und klemmen Sie die Katze zwischen die Knie. Halten Sie die Vorderpfoten fest.
Ingnorieren Sie das Knurren der Katze. Bitten Sie Ihren Mann,den Kopf der Katze festzuhalten und ihr ein Holzlineal in Richting Rachen zu schieben. Lassen Sie die Tablette das Lineal herunterkullern und reiben Sie anschließend den Katzenhals.

Pflücken Sie die Katze aus dem Vorhang. Nehmen Sie eine neue Tablette aus der Packung. Notieren Sie sich ein neues Lineal zu kaufen und den Vorhang zu flicken.

Wickeln Sie die Katze in ein großes Handtuch. Drapieren Sie die Tablette in das Endstück eines Stohhalmes. Bitten Sie Ihren Mann, die Katze in den Schwitzkasten zu nehmen, so dass lediglich der Kopf durch die Ellbogenbeuge guckt. Hebeln Sie das Katzenmäulchen mit Hilfe eines Kugelschreibers auf und pusten Sie die Tablette in den Hals.

Überprüfen sie die Packungsbeilage, um sicherzugehen dass die Tablette für Menschen harmlos ist. Trinken Sie ein Glas Wasser, um den Geschmack loszuwerden. Verbinden Sie den Arm Ihres Mannes und entfernen Sie das Blut aus dem Teppich mit kaltem Wasser und Seife.

Holen Sie die Katze aus dem Gartenhäuschen des Nachbarn. Nehmen Sie eine neue Tablette. Stecken Sie die Katze in einen Schrank und schließen Sie die Tür in Höhe des Nackens so, daß der Kopf herausschaut. Hebeln Sie das Mäulchen mit einem Teelöffel auf. Flitschen Sie die Tablette mit einem Gummiband in den Rachen.

Holen Sie den Schraubenzieher aus der Garage und hängen Sie die Schranktüre zurück in die Angeln. Legen Sie kalte Kompressen auf Ihr Gesicht und überprüfen Sie das Datum Ihrer letzten Tetanusimpfung. Werfen Sie Ihr blutgesprenkeltes T-Shirt weg und holen Sie ein Neues aus dem Schrank.

Lassen Sie die Feuerwehr die Katzen vom Baum auf der gegenüberliegenden Straße holen. Nehmen Sie die letzte Tablette aus der Packung.

Binden Sie die Vorder und Hinterpfoten der Katze mit Wäscheleine zusammen und knüpfen Sie sie an die Beine des Esstisches. Ziehen Sie sich Gartenhandschuhe über,öffnen sie das Mäulchen mit Hilfe eines Brecheisens. Stopfen Sie die Tablette hinein,gefolgt von einem großen Stück Filetsteak. Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht und schütten Sie Wasser hinterher, um die Tablette herunterzuspülen.

Lassen Sie sich von Ihrem Mann ins Krankenhaus fahren. Sitzen Sie still,während der Arzt Finger und Arm näht und Ihnen die Tablette aus dem rechten Auge entfernt. Halten Sie auf dem Rückweg beim Möbelhaus und bestellen Sie einen neuen Esstisch.
Erkundigen Sie sich bei Ihrer Tierärztin,ob man das Medikament auch als Spritze verabreichen kann...
 
31.07.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
13.066
Reaktionen
0
:mrgreen:
Schmeiss mich weg vor Lachen:mrgreen::mrgreen::mrgreen:

Aber einiges bekanntes ist schon dabei...
 
Mystica

Mystica

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
1.235
Reaktionen
0
LoL xD Ist das geil
ich kann nimmer,..grad meinem freund vorgelesen der konnt auch nich mehr xD

Vorallem weil wir das schon hinter uns haben,..zwar nich so aber ich musst der kleinen Naja mal etwas mit ner Spritze verabreichen wegen ihrer Magendarmgrippe LoL

xD Da war das auch so in etwa nur nich mit soviel gewalt *lach*
 
Massyma

Massyma

Registriert seit
07.04.2008
Beiträge
375
Reaktionen
0
*gröl* ich kann nicht mehr! ich heule vor lachen.
habe meinen katzen vier tage lang vitamin b tabletten gegeben, das war ein kampf.... sie rannten wirklich um ihr leben.
und das beste: mein weißer perserkater versuchte, mit der orangen tablette spuckebläschen zu bilden. das weiße fell war ums maul rum total orange. vor lauter lachen konnte ich ihn nicht mehr festhalten und musste wieder von vorne anfangen. wie ein kleines kind.... wahnsinn!

grüßle
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
1.969
Reaktionen
0
*vorlachenvomsofapurzel*

Das kommt mir irgendwie bekannt vor, bloß mit "Versuchen Sie die Wohnung zu reinigen"...:eusa_think:
 
Tierfan89

Tierfan89

Registriert seit
03.03.2008
Beiträge
101
Reaktionen
0
Ich schmeiß mich auch gleich weg vor lachen.

Aber leider mussten wir die erste Methode schon anwenden, als unsere Katze durchfall hatte der Tierarzt meinte das wäre nicht die angenehmste aber effektivste Methode bei unserer "KILLER-KATZE" (worte des Tierarztes)
 
Olga21

Olga21

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
591
Reaktionen
0
:mrgreen::mrgreen::mrgreen::mrgreen:

Hallo ihr Lieben,

*kann nicht mehr vor lachen* der text ist einfach klasse :clap: man findet da ja auch ein Stück wahrheit....

Egal, wer diesen Text erstellt hat, spitzenklasse :mrgreen::mrgreen::mrgreen:
 
MiniTiger

MiniTiger

Registriert seit
03.11.2008
Beiträge
114
Reaktionen
0
Ich hab schon Bauchweh vor lachen.

Das hier bitte auch nicht nachmachen.

Wie badet man eine Katze?

1. Sei dir dessen bewußt, daß die Katze schneller ist und sich nicht um Menschenleben schert, du aber stärker bist. Nutze diesen Vorteil wenn du das Schlachtfeld wählst. Versuche nicht, sie in offenem Gelände zu baden, wo sie dich dazu bringen kann, sie zu jagen. Wähle ein sehr kleines Badezimmer. Wenn dein Badezimmer größer als 2 m² ist, steige in die Duschkabine und schließe die Türen hinter dir. Ein Duschvorhang reicht nicht. Eine wilde Katze kann dreilagigen Plastikvorhang schneller zerfetzen als ein Politiker seinen Standpunkt wechseln kann.

2. Sei dir dessen bewußt, daß eine Katze Krallen hat und nicht zögern wird, dir damit sämtliche Haut von deinem Körper zu schälen. Dein Vorteil ist hier, daß du klug bist und weißt, wie man sich Schutzkleidung anzieht. Wir empfehlen einen Overall aus Segeltuch, den man in die Arbeitsstiefel stopft, ein Paar Stahlmaschenhandschuhe, einen Armeehelm, eine Hockey-Gesichtsmaske und eine langärmelige Flak-Jacke.

3. Nutze das Überraschungsmoment. Hebe deine Katze ganz nebenbei hoch, wie um sie zu ihrer Futterschüssel zu tragen. (Katzen werden normalerweise deine seltsame Aufmachung nicht bemerken. Sie haben normalerweise wenig oder kein Interesse an Mode.)

4. Wenn du einmal im Badezimmer bist, ist Geschwindigkeit lebenswichtig. Mit einer einzigen fließenden Bewegung schließt du die Badezimmertür, steigst in die Duschkabine, schiebst die Glastür zu, tauchst die Katze in das Wasser und bespritzt sie mit Schampoo. Du hast gerade die wildesten 45 Sekunden deines Lebens begonnen.

5. Katzen haben keine Griffe. Wenn man noch berücksichtigt, daß sie jetzt ein seifiges Fell hat, wird klar, daß man nicht erwarten kann, sie länger als zwei oder drei Sekunden lang festhalten kann. Wenn du sie erwischt, vergiß nicht, ihr noch ein paar Spritzer Schampoo zu verpassen und sie wie verrückt abzuschrubben. Sie wird sich dann freikämfpen und ins Wasser fallen, wobei sie sich selbst abwäscht. (Der internationale Rekord steht bei drei Schaumgängen also erwarte nicht zu viel)

6. Als nächstes muß die Katze getrocknet werden. Anfänger glauben meist, daß das der komplizierteste Teil wird, da die Menschen zu diesem Zeitpunkt bereits fix und fertig sind und die Katze gerade erst angefangen hat. Tatsächlich ist das Trocknen der Katze einfach im Vergleich dazu, was du schon hinter dir hast. Das kommt daher, daß die Katze jetzt mehr oder weniger fest mit deinem rechten Schenkel verbunden ist.

7. Zieh einfach den Stöpsel mit dem Fuß aus der Wanne und warte. (Manchmal wird die Katze versuchen, sich oben an deinem Helm festzukrallen. Wenn das passiert, ist es das Beste, du schüttelst sie hinunter und ermutigst sie, das Bein stattdessen zu nehmen.) Nachdem das Wasser ausgeflossen ist, ist es recht einfach, hinunterzugreifen und die Katze zu trocknen.
Ein paar Tage danach wird sich die Katze genug entspannt haben, daß du sie von deinem Bein entfernen kannst. Sie wird dich normalerweise etwa drei wochen lang ignorieren und viel Zeit damit verbringen, mit dem Rücken zu dir zu sitzen. Du wirst versucht sein zu glauben, daß sie sauer ist. Das ist nicht notwendigerweise der Fall. Normalerweise ist sie einfach damit beschäftigt einen Weg durch deine Verteidigung zu finden und dich das nächste mal lebensgefährlich zu verletzen, wenn du sie baden willst. Zumindestens riecht sie jetzt viel besser.
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
1.536
Reaktionen
0
Das ist echt geil! habt ihr noch mehr auf Lager? Ich hätte zwar noch was mit nem Analthermomether, aber das hat nichts mit Katzen zu tun....XD
 
MiniTiger

MiniTiger

Registriert seit
03.11.2008
Beiträge
114
Reaktionen
0
Ja, einen hab ich noch.

Auszug aus einem Selbsthilfebuch für Katzen

Türen

Erlaube keine verschlossenen Türen! Um eine Türe öffnen zu lassen, stell dich auf die Hinterbeine und klopfe mit den Vorderpfoten gegen die Tür. Sobald die Türe geöffnet ist, mußt du den Raum dahinter nicht notwendigerweise betreten. Nachdem du eine Türe nach draußen hast öffnen lassen, steh halb draußen, halb drinnen und denk über verschiedenste Dinge nach. Das ist besonders wichtig, wenn es draußen sehr kalt ist, regnet, schneit oder Stechmückensaison ist. Auf keinen Fall darfst du Katzentüren benutzen.
Sessel und Teppiche

Wenn du kotzen mußt, lauf schnell zum nächsten Sessel. Wenn sich das zeitmäßig nicht mehr ausgeht, versuche einen Orientteppich zu erreichen. Gibt es keinen, tut's auch ein normaler Teppich. Vergiß nicht, dich beim Kotzen rückwärts zu bewegen, um sicherzustellen, daß die Größe des Fleckes der Größe eines nackten, menschlichen Fußes entspricht.
Toiletten

Begleite Gäste immer zur Toilette. Es ist nicht nötig, dort etwas zu tun - setz dich einfach hin und starr sie an.
Helfen

Wenn einer deiner Menschen beschäftigt und der andere frei ist, bleib bei dem, der beschäftigt ist. Das nennt man "helfen".
Wenn du einen Koch beaufsichtigst, setz dich hinter den linken Absatz des Koches. Dort kannst du nicht gesehen werden und hast daher eine größere Chance, daß er auf dich draufsteigt und du dann hochgehoben und getröstet wirst.
Liest dein Mensch gerade ein Buch, begib dich unter sein Kinn und schau, daß du zwischen Augen und Buch kommst...außer du kannst dich einfach auf das Buch selbst legen.
Bei Strick- Schreib- oder Bastelprojekten, leg dich möglichst effektiv auf die Arbeiten, so daß du soviel wie möglich oder zumindestens den wichtigstein Teil davon verdeckst. Tu so, als ob du schläfst, schlag aber ab und zu nach den Stricknadeln, Bleistiften,... Der Arbeiter könnte versuchen, dich abzulenken - ignorier das! Das Ziel ist, zu "helfen". Stick- und Näharbeiten geben großartige Hängematten ab - egal was die Menschen dir sagen.
Bei Menschen, die Rechnungen bezahlen (monatliche Aktivität), oder an Einkommenssteuererklärungen oder Weihnachtskarten arbeiten (jährliche Aktivitäten), behalte das Ziel im Hinterkopf: "helfen". Setz dich zuerst auf das Papier, an dem gerade gearbeitet wird. Wenn man dich verscheucht, schau traurig von der Seite aus zu. Wenn die Arbeit gut vorangeht, roll dich über die Papiere und bemüh dich, sie nach bestem Wissen und Gewissen zu verteilen. Nachdem man dich zum zweiten Mal verscheucht hat, wirf Füllfedern, Bleistifte und Radiergummis vom Tisch - immer einen nach dem anderen.
Wenn ein Mensch eine Zeitung vor sich hält, spring auf die Rückseite der Zeitung. Sie lieben es!
Gehen

Spring so oft und so nahe wie möglich vor die Füße der Menschen. Besonders wichtig ist das auf Stiegen, wenn sie etwas tragen, im Dunkeln und wenn sie am Morgen aufstehen. Das verbessert ihr Gleichgewicht.
Schlafenszeit

Schlaf immer auf den Menschen - das hindert sie daran, sich in der Nacht unkontrolliert zu bewegen.
Spielen

Das ist ein wichtiger Teil deines Lebens. Sieh zu, daß du unter Tags genug Schlaf bekommst und dann munter genug für nächtliche Spiele bist. Hier sind einige Lieblingsspiele von Katzen angeführt, die du spielen kannst. Es ist allerdings wichtig, dabei immer Würde zu bewahren.
Hängende und/oder Schnurartige Dinge wie Schuhbänder, Kordeln, Goldketten und Zahnseide geben exzellentes Spielzeug ab. Diese Dinge werden von Menschen vorzugsweise über den Boden gezogen, damit wir danach krallen können.
Wenn eine Schnur unter eine Zeitung oder einen Teppich gezogen wird, wird daraus auf magische Weise eine Zeitungs-/Teppichmaus und sollte um jeden Preis getötet werden.
Wenn Menschen eine Party feiern, such immer nach der Person, die allergisch ist und setz dich auf ihren Schoß.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie man einer Katze eine Tablette verabreicht