Frage zu Tegenaria atrica Kokon

Diskutiere Frage zu Tegenaria atrica Kokon im Spinnen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo, Ich habe vor einigen Tagen mal eine Große Winkelspinne eingefangen und in ein Terrarium gesteckt, wollte das Vieh mal bisschen beobachten...
K

Kackao

Registriert seit
06.08.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo,
Ich habe vor einigen Tagen mal eine Große Winkelspinne eingefangen und in ein Terrarium gesteckt, wollte das Vieh mal bisschen beobachten, vorallem das Füttern find ich
interessant. Gleich nach der ersten Nacht hat die gute ein Kokon gebaut.
1. Ich will eigentlich keine kleinen Spinnen die überall rumwuseln ;) Kann ich das teil da einfach rausfischen und wegwerfen oder ist das irgendwie verwerflich?
2. Könnte sie in dem Fall einen neuen bauen und neue Eier legen, auch wenn kein Männchen bei ihr ist?
3. Generell: Wie oft füttern? Ich hab ihr erst einmal ne Fliege gegeben und weiß nicht ob ich ihr jetzt schonwieder was geben kann/darf/sollte.
 
06.08.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Frage zu Tegenaria atrica Kokon . Dort wird jeder fündig!
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
953
Reaktionen
1
Hallo!

Du solltest dir dringend diesen Thread angucken. Ich habe auch sowas gehabt. Jetzt halte ich zur Zeit 140 Spiderlinge und die Mama hat gestern den 7. Kokon gebaut... https://www.tierforum.de/t43108-tegenaria-atrica-meine-kleine-brut.html

Die Spinnenmutter wird es wie eine Löwin verteidigen. Du kannst das Teil mit einer Pinzette an der Spitze nehmen (nicht in der Mitte, sonst zerdrückst du die Eier) und dran ziehen. Wenn die Spinne kommt, kannst du sie leicht anpusten, damit sie dir nicht entgegenrennt oder du sie wohlmöglich mit der Pinzette verletzt.

Höchstwahrscheinlich werden dort Babys drin sein. Wenn du der Natur freien Lauf lassen willst, so lasse die Mutter den Kokon öffnen. Wenn du nicht willst, dass alle Babys im Terrarium rumlaufen (weil sie sich später gegenseitig fressen werden), nimmst du es heraus und packst es in eine luftdurchlässige Box, die leicht feucht ist. Bei mir war es so, dass ich alle Kokons nach 3 1/2 Wochen mit einer Nagelschere aufgeschnitten habe (bzw. nur einmal reingeschnitten mit der Spitze, damit dort ein 2-3mm großes Loch ist) und dann immer 20-40 Spiderlinge rausgekrabbelt sind. Wegschmeißen würde ich den Kokon nicht, weil ich das viel zu schade finden würde eventuell schlüpfende Babys einfach der Natur zu überlassen und sie nicht aus ihrem Kokon rauskönnen.

Natürlich kann es auch sein, dass in den Kokons gar nichts drin ist. Oder dass sie leere Kokons baut mit unbefruchteten Eiern und erst die nächsten Kokons was werden. Das kann man vorher nicht sagen. Das sieht man dann erst nach 3-4 Wochen.

Wie du oben schon gelesen hast, KANN sie mehr Kokons bauen. Ich weiß nicht, wie viele Kokons eine Spinnenmama mit einer einzigen Befruchtung bauen kann, aber meine Lady hat jetzt schon das 7. gebaut.

Sie wird auch höchstwahrscheinlich Kokons bauen, wenn sie kein Männchen hat. Diese sind dann aber nur nicht befruchtet.

Eine Spinne kann Wochen ohne Futter auskommen. Sprüh ihr ruhig mal alle 2 Tage Wasser auf ihr Netz, damit sie was trinken kann (ich konnte es selber neulich kaum glauben, als ich das 1. Mal eine Spinne gesehen habe die Wassertropfen aufgenommen hat :)). Aber Füttern brauchst du sie nicht jeden Tag. Ich fütter meine so wie ich "Beute" finde. Ich richte mich an 1x die Woche, aber manchmal kriegt sie auch jeden Tag was. Wenn du ganz lieb bist, ^^ kannst du auch Futtertiere kaufen, z.B. kleine Heimchen oder flugunfähige Stubenfliegen. Das eignet sich im Winter ganz gut, wenn man sehr schwer Nahrung findet.

Du wirst aber merken, dass - wenn sie gut genährt ist - sehr schnell ein pralles Abdomen bekommen wird und dann nach einigen Tagen vielleicht wieder Kokons baut und dann urplötzlich wieder schlank ist. So war es bei meiner bis jetzt IMMER.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Ich selber habe meine Spinne jetzt seit Oktober 2007.
 
K

Kackao

Registriert seit
06.08.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Vielen dank für deine ausführliche Antwort,
Ich habe den Bericht hier im Forum schon vorher gelesen, der hat mir erst Angst gemacht weil ich erst nur dachte "Hey geil ein Nest" und mir dann klar wurde dass da 30 Babyspinnen ruaskommen können. Ich bin ein absoluter Anfänger und will nicht 20 Babyspinnen haben die sich durch mein Zimmerwuseln weil die Luftschlutze zu groß sind ;) Ich werd mich sicherlich eines Tages damit auseinanderesetzen und die kleinen pfelgen, im Moment aber wohl eher nicht... Als Tier und Lebewesenfreund frag ich mich jetzt ob ich das Nest auch rausreißen und in den Garten werfen darf ohne mir etische Sorgen machen zu müssen...

Und danke für das mit der Nahrung, im Sommer fange ich recht oft nsekten, weil ich sie nicht töten will, wenn die Spinne sie brauchen kann, Pakt ich sie lieber ins Terrarium, als nach draußen. Aber Motten mögen sie meiner Erfahrung nach nicht, stimmt das? Ich hab mal 3 Tage lang so eine Spinne mit langen beinen und sehr mager gehalten, die der Motte, die ich ihr geben wollte (recht kleine Motte) ausm weg gegeangen ist....
 
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
953
Reaktionen
1
Hehe, die wuseln ja nicht gleich herum. ^^ Die Spinnen bleiben die 1. Stunden nur am Kokon sitzen und laufen ein paar cm weiter weg, aber sie klettern nicht sofort an den Wänden hoch. Sie bauen innerhalb 1-2 Wochen Mininetze, die sie dann bis zur Decke der Dose (oder wo man sie drinhält) bringen. Es dauert also, bis sie oben angekommen sind. Umso höher die Auffenthaltsschale, desto länger dauert es. Ich hatte die 1. in einer großen Keksdose aus Plastik (12cm hoch), jetzt habe ich sie in Zuchtdosen mit passendem Deckel.

Na ja, wenn du es in den Garten wirfst, kann man davon ausgehen, dass sie nicht aus ihrem Kokon kommen, ausser du machst schon vorher ein kleines Loch rein. Es kann sein, dass eine andere Spinne oder Insekt kommt und sich daran vergeht. Oder was auch immer... Sie genießen 1-2 Wochen halt den Schutz ihrer Mutter und fressen auch nix, bis sie dann so langsam Appettit bekommen. Aber in der Natur sind sie auch trotz Mutter etlichen Gefahren ausgesetzt, sei es vom Wetter, den Menschen oder anderen Tieren.

Der Spinne am besten immer lebende Nahrung reinwerfen. Das ist wahnsinnig, wie schnell diese Spinne wird, wenn ein Tier im Netz zappelt. Meine fängt auch Mücken, die nur an der Terrariumdecke herumzucken (weil Spinni ihr Netz bis zur Decke hat). Also ohne dass sie ins Netz geraten.

Motten frißt meine auch, aber am liebsten halt Mücken, Schnaken und Stubenfliegen oder gar Brummer. Sie können es aber auch mit stärkeren Gegnern wie Bienen aufnehmen, aber sowas habe ich noch nicht gemacht, weil ich nur Tiere fange, die MICH :mrgreen: auch nerven oder irgendwo im Haus rumsitzen.

Ich hatte das aber auch schon mal, dass Spinni sich vor einem Tier erst erschreckt und wegrennt, aber wenn ich später nochmal geguckt habe, war das Tierchen in ihrem Maul oder sogar schon verdrückt.
 
K

Kackao

Registriert seit
06.08.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hm ja lebend ist klar... Aber sind Bienen/Wespen nicht etwas zu gefährlich? Vor allem weil meine nur noch 7 Beine hat (hab sie so gefunden)... Hüpft aber trotzdem wie wild durchs Gehege wenn Essenszeit ist.
 
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
953
Reaktionen
1
Klar, die haben auch Gift, aber wenn die sich verfangen haben, dann kann T. Atrica eigentlich nur noch gewinnen. Ich probier's aber lieber nicht aus, ich weiß aber, dass ein Mailfreund, der auch so eine hat, das gemacht hat.

Spinnen sind gute Überlebenskünstler, das eine fehlende Bein macht ihr nix aus. Ich habe mal von einer Spinne gehört, die angeblich nur noch 1 Bein hatte und sich zusätzlich mit ihren Pedipalpen fortbewegt hat. o_O
 
Thema:

Frage zu Tegenaria atrica Kokon

Frage zu Tegenaria atrica Kokon - Ähnliche Themen

  • Ich hab zwei Fragen

    Ich hab zwei Fragen: Ich hätte zwei Fragen. Letztes Jahr war schon eine Spaltenkreuzspinne bei uns auf dem Balkon. Dieses Jahr ist wieder so ein tolles Netz da. Kann...
  • "Besuch" und wieder einmal die Frage nach der Art

    "Besuch" und wieder einmal die Frage nach der Art: Ich habe mich vor wenigen Tagen gefragt, wann wir in diesem Jahr unseren ersten ungebetenen Gast begrüßen dürfen... Kaum schaut man ein paar...
  • 2 Fragen

    2 Fragen: 1.Können sich Fliegen oder Heimchen eigentlich erschrecken ??? z.B. hab ihc vorhin eine Fliege zu meiner listspinne getan und die listspinne sitzt...
  • Hi Leute noch iene Frage :

    Hi Leute noch iene Frage :: glaubt ihr es wird im Frühling (wenns denn mal wird) wieder viele Spinnen usw. geben ??? oder eher net, wegen dem langen, kalten Winter ?:eusa_think:
  • [Tegenaria Atrica] Fragen zu Spiderlingen & Kokons

    [Tegenaria Atrica] Fragen zu Spiderlingen & Kokons: Hallöchen! Wie ihr sicher schon hier gelesen habt, hat meine Winkelspinne schon über 140 Babys bekommen. Ich habe trotzdem ein paar Fragen...
  • [Tegenaria Atrica] Fragen zu Spiderlingen & Kokons - Ähnliche Themen

  • Ich hab zwei Fragen

    Ich hab zwei Fragen: Ich hätte zwei Fragen. Letztes Jahr war schon eine Spaltenkreuzspinne bei uns auf dem Balkon. Dieses Jahr ist wieder so ein tolles Netz da. Kann...
  • "Besuch" und wieder einmal die Frage nach der Art

    "Besuch" und wieder einmal die Frage nach der Art: Ich habe mich vor wenigen Tagen gefragt, wann wir in diesem Jahr unseren ersten ungebetenen Gast begrüßen dürfen... Kaum schaut man ein paar...
  • 2 Fragen

    2 Fragen: 1.Können sich Fliegen oder Heimchen eigentlich erschrecken ??? z.B. hab ihc vorhin eine Fliege zu meiner listspinne getan und die listspinne sitzt...
  • Hi Leute noch iene Frage :

    Hi Leute noch iene Frage :: glaubt ihr es wird im Frühling (wenns denn mal wird) wieder viele Spinnen usw. geben ??? oder eher net, wegen dem langen, kalten Winter ?:eusa_think:
  • [Tegenaria Atrica] Fragen zu Spiderlingen & Kokons

    [Tegenaria Atrica] Fragen zu Spiderlingen & Kokons: Hallöchen! Wie ihr sicher schon hier gelesen habt, hat meine Winkelspinne schon über 140 Babys bekommen. Ich habe trotzdem ein paar Fragen...