Philippe Karl die schule der Légèreté

Diskutiere Philippe Karl die schule der Légèreté im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; hallo ich bin seit 3-4 jahren bei einer firstreitlehrerin die nach philippe karl unterrichtet.ich würde mich gerne mit leuten austauschen die auch...
H

HopsiMaxEinstein

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
hallo ich bin seit 3-4 jahren bei einer
reitlehrerin die nach philippe karl unterrichtet.ich würde mich gerne mit leuten austauschen die auch so reiten wie ich...


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Hopsi,Max,Einstein schrieb nach 1 Minute und 13 Sekunden:

(davor bin ich 7 jahre im schulbetrieb geritten)
 
Zuletzt bearbeitet:
12.08.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
*Lady*

*Lady*

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
301
Reaktionen
0
hi,
ich reite auch bei einer Reitlehrerin die nach Philippe Karl unterricht hält.
Aber sie macht es erst seit 2 Jahren
 
H

HopsiMaxEinstein

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
das is ja cool hätte nich gedacht das sich jemand meldet... woher kommst du norden süden westen osten;)und wie heist deine ausbilderin??war sie auch auf der hanse pferd?
 
*Lady*

*Lady*

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
301
Reaktionen
0
Ich komme aus Bayern...

Meine Ausbilderin heißt Mona Stelzl und deiner/deine?
Ja sie war auch dort...
 
H

HopsiMaxEinstein

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
meine heißt annika schnittke und ich komme aus hamburg hihi is ja witzig:D
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
5.893
Reaktionen
0
Hey ihr Lieben,

ich möchte Euch bitten, vorsichtig mit den Namen umzugehen.
Die Personen sollten nicht ins schlechte Licht gerückt werden, zumal die Personen nicht anwesend sind und sich somit nicht rechtfertigen können.

Danke
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
1.351
Reaktionen
0
So, da ich immer auf der Suche nach neuen Anregungen bin kommt meine absolut unqualifizierte Antwort:

Erzählt doch mal kurz über diesen Philippe Karl und senie Schule der Légèreté.
Ich kann mir darunter nichts vorstellen und Fachbücher interessieren mich nicht.
Außerdem gibt es Leute, die wissen garnicht was Sie reiten und bekleiden somit ungewiss einen ganz bestimmten Reitstil!

Liebe Grüße
Federchen
 
H

HopsiMaxEinstein

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
auch wenn du keine bücher magst beschreibt "die irrwege der modernen dressur eine klassische alternative"den stiel sehr gut auch mit vielen bildern bei philippe karl steht der respekt gegenüber dem pferd an erster stelle.also man reitet teilweise mit hohen händen da man wenn man den zügel normal hält und paraden gibt auf die sehr empfindliche zunge einwirkt(sehr schmerzhft).bei philippe karl wirkt man auf die mund winkel ein.es werden nicht gleichzeitig schenkel und zügel beutzt(außer seitwärts) oder fährst du mit angezogenen bremsen rad?ausbinder sind tabu das pferd soll nicht in eine unnatürliche haltung gezwungen werden sondern gymnastiziert werden dabei ganz wichtig ist das der höchste punkt das genick ist und das pferd sich nicht einrollt.biegen tun man nur mit zügel.wozu den schenlkel das pferd kann seine rippen eh nicht biegen und stumpft ab.man treibt nicht jeden schritt, wozu?das pferd soll von alleine gehn und wenn es das tut was man will wird es auch im maul inruhe gelassen.
so ich hoffe das stimmt so wie ich es aus meinem wissen wieder gegeben habe und hoffe es ist verstänlich :uups:



 
Zuletzt bearbeitet:
Pferdefriend

Pferdefriend

Registriert seit
22.03.2008
Beiträge
286
Reaktionen
0
Hallo =)

"Hopsi,Max,Einstein" hat so ziemlich alles gesagt!

Was ich noch weißst ist:

Ich denke das wichtigste bei der Legerete ist, das ein seperater EInsatz der Hilfen gegeben wird. Also "Hand ohne Bein" und umgekehrt. In der FN- Reitlehre wiederum wird die elastische Anlehnung heran getrieben, also "Hand mit Bein"!

Den rest wurde unten schon beschrieben. HOffe is so richtig beschrieben =)
 
Farfalla

Farfalla

Registriert seit
23.10.2008
Beiträge
116
Reaktionen
0
Was ich noch weißst ist:

Ich denke das wichtigste bei der Legerete ist, das ein seperater EInsatz der Hilfen gegeben wird. Also "Hand ohne Bein" und umgekehrt. In der FN- Reitlehre wiederum wird die elastische Anlehnung heran getrieben, also "Hand mit Bein"!
Das Wichtigste ist die Tatsache, dass die Klassische Reitweise sich mehr auf das Pferd bezieht als auf den Reiter. Da konnte sich nicht einmal Herr Hess herausreden.
 
la_maledizione

la_maledizione

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
197
Reaktionen
0
Hallo

Ich habe auch nun damit angefangen nach der Legerete zu reiten und bin total begeistert. Bisher habe ich ehrlich gesagt ein Mischmasch zusammengeritten aus "Englischem" reiten und Westernreiten... Mir hat das früher nie gefallen das Pferd so zusammen zu zurren wie es einem in den meisten Reitschulen beigebracht wird... Dieses hinten Treiben und vorne wirklich mit Druck und Kraft im Maul rumzuziehen wenn sich Pferd nicht sofort zusammennimmt wie man es in Reitschulen beigebrachtbekommen hat war echt grässlich. Es war für mich auch immer Unlogisch und ich verstand die Pferde die daraufhin anfingen zu schlurfen oder auf zu viel Druck gestiegen sind...

Als ich dann mein eigenes Pferd bekommen habe wollte ich es auf jeden Fall anderst machen wusste aber nicht wie...

Bin dann Jahrelang zu einem Mischmasch gekommen und war damit aber auch nie wirklich zufrieden..

Mitlerweile bin ich auf die Legerete gekommen weil mich eine Bekannte darauf angesprochen hatte und ich bei einem Kurs zugeschaut hatte... 6h a 6 Pferden jedes Pferd eine Reitstunde ich habe sowohl Leute gesehen die schon länger in der Legerete reiten als auch totale Anfänger und mir gefiel das ganze und ich habe bei dem nächsten Kurs mitgemacht.

Ich freue mich schon auf unsere nächste Reitstunde die sich leider wegen dem Wetter jetzt in die Länge verschiebt...Ich stehe noch ganz am Anfang habe erst eine Stunde hinter mir und bekomme ab und zu hilfe von einer Bekannten die das ganze schon länger macht aber schon diese eine Stunde hat mir persönlich mit meinem Pferd weiter geholfen was mich total baff machte...

Allerdings dachte ich das sei total leicht Anfangs nur das Action Reaktion zu üben ich dachte schon ich sei damit unterforder auch weil ich gesehen habe was andere Kursteilnehmer für Hausaufgaben bekamen... aber so leicht ist es gar nicht, man verfällt so leicht in Schrecksekunden wenn das Pferd losrennt wieder in das Zügel nach hinten annehmen anstelle nur nach Oben einzuwirken weil es nach den Jahren einfach in einem drin steckt...

Was mich persönlich auch Fasziniert ist das Philippe Karl bei seinem Buch nicht immer von den 100% perfekt gebauten Warmblütern ausgeht sondern sehr wohl auch auf Pferde eingeht welche wie es nunmal die meisten Pferde haben kleine Macken im Gebäude aufweisen...
 
Skuld

Skuld

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
124
Reaktionen
0
Achtung!

Leider gibt es immer wieder Personen, die sich als Reiter/Reitlehrer nach Philippe Karl bezeichnen und mit seinem Namen werben, jedoch keinen oder nur wenig direkten Kontakt mit ihm und seiner Lehre hatten. Bitte fragt immer nach der entsprechenden Qualifikation!

Die unten aufgeführten Nemen sind anerannte / veröffentlicht Reitlehrer auf der Seite von Philippe Karl:
Peter Aßmann
Birgit Beck-Broichsitter
Bea Borelle
Susanne Buck-Wegener
Sabine Grewe
Nancy Heiber
Christiane Horstmann
Kristina Janssen
Sabine Mosen
Tina Ott Hof Wiesenblick
Tamara Schneider
Annika Schnittke :cool:
Claudia Steiert
Nicole Weinauge

Liebe *Lady* leider steht deine Reitlehrerin nicht dabei...ich denke du wirst da übers Ohr gehauen...
...wer sich ansonsten dafür interessiert...unter:www.philippe-karl.com wird alles genau erklärt!
Der Mann ist echt klasse!!!!!:D
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Wie dein Beitrag ist nicht reingestellt worden, Skuld?

Ich halte auch sehr viel von Philippe Karl. Auch wenn ich zur Zeit keine klassische Dressur reite, fällt mir auf, dass die Methoden des NHS ( was das Reiten anbelangt) oft gleich denen der Legerete sind.

Z.B die eher nach oben wirkenden Zügelhilfen und ein Wegkommen von diesem typischen "nach hinten ziehen". Auch das Biegen nur mit dem Zügel kenne ich. Ebenso wird beim NHS nicht ständig getrieben. Das Pferd soll die Gangart von alleine halten.
 
Skuld

Skuld

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
124
Reaktionen
0
Wie dein Beitrag ist nicht reingestellt worden, Skuld?

Doch aber es hat zwei Tage gedauert, da stand er wird erst überprüft?? Vom Beitragherausgeber? Hab ich nicht verstanden, aber ich habs dann nochmals versucht...und jetzt ist er drin!

Ein paar Bilder sind auch schon drin, kommen aber noch mehr (muss mich erstmal zurechtfinden...:mrgreen:)
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
1.067
Reaktionen
0
Wo,wo, wo? :-D -->Ich mag sehen. Aber dein Ava sieht ja schon toll aus ...
 
P

Pferdeloverin

Registriert seit
08.07.2011
Beiträge
130
Reaktionen
0
Ich reite selbst auch Klassische Dressur :)
Es gibt ja die DVDs von
[h=1]Philippe Karl 'Die schule der Légèreté'[/h]hat sich die schon jemand angeschaut ? Ich überleg ob ich sie kaufen soll, sind aber total teuer :/
 
Thema:

Philippe Karl die schule der Légèreté

Philippe Karl die schule der Légèreté - Ähnliche Themen

  • Philippe Karl - Unterschriftensammlung für Reform des FN Reglements

    Philippe Karl - Unterschriftensammlung für Reform des FN Reglements: Hallo Ihr lieben Pferdefreunde, Philippe K. sammelt Unterschriften für eine Reformierung des FN Reglements. Das ist, wie ich finde, eine tolle...
  • Philippe Karl - Unterschriftensammlung für Reform des FN Reglements - Ähnliche Themen

  • Philippe Karl - Unterschriftensammlung für Reform des FN Reglements

    Philippe Karl - Unterschriftensammlung für Reform des FN Reglements: Hallo Ihr lieben Pferdefreunde, Philippe K. sammelt Unterschriften für eine Reformierung des FN Reglements. Das ist, wie ich finde, eine tolle...