Meine Männchen streiten sich

Diskutiere Meine Männchen streiten sich im Chinchilla Verhalten Forum im Bereich Chinchilla Forum; Hallo Leute, seit einiger Zeit streiten sich meine 7 Jahre alten Chinchilla Männchen. Es sind angeblich zwei Brüder. Einer ist etwas größer und...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
P

Pipino

Registriert seit
23.08.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo Leute,

seit einiger Zeit streiten sich meine 7 Jahre alten Chinchilla Männchen. Es sind angeblich zwei Brüder. Einer ist etwas größer und korpulenter der andere hingegen etwas kleiner und zierlicher.
Sie sind vor ca 4-5 Wochen in einen großen neuen Käfig eingezogen. Seit einer guten Woche jagt jedoch der kleinere der zwei Chinchillas den größeren durch den ganzen Käfig. Das ganze ist so massiv der größere der beiden sogar seine Haare verliert und sich dann in einem Eck verkriecht. Ich habe die beiden jetzt von einander getrennt. Was ihnen aber auch nicht wirklich zu passen scheint. Hat jemand von euch einen Rat für mich?:eusa_think::eusa_think:
Ich bedanke mich jetzt schon bei euch für eure Tipps.
Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend.
 
23.08.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Meine Männchen streiten sich . Dort wird jeder fündig!
B

Briana

Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
1.987
Reaktionen
0
hmmm... ich habe auch zwei Brüder, die fetzen sich zwar als auch mal, aber kurze Zeit später lieben die sich wieder!

Also trennen würd ich sie jetzt erstmal nicht!
Kannst Du vielleicht beobachten aus welchen Situationen heraus die Hetzerei losgeht, also ist da vorher was vorgefallen, vielleicht am Futternapf oder am Sandbad, meine haben sich gestern köstlich um die Wasserflasche gestritten, dann gehts mal kurz zur Sache und dann isses aber auch wieder gut!

Ich glaube eher nicht das es was mit dem neuen KÄfig auf sich hat!
Wie lange geht das jetzt schon so?
Vielleicht ist es ja auch nur ein kurzer Geschwisterkrieg und sie vertragen sich bald wieder!
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
342
Reaktionen
0
Ja gut man sollte entscheiden wenn es zu ernst zu heftig wird, was du ja anscheinend für zu heftig fandest...:clap:
Also wenn die sich so maßiv jagen wie du das beschreibst, ist das nicht gut für die Tiere sie zusammenzulassen, bringt ja auch nur Stress mit sich...:eusa_doh:

->Wie Briana schon gesagt hat versuch dich mal zu erinnern wann die sich gezofft haben gab es da vll vorgeschichten, gründe??
->Und wie oft stritten die sich am Tag andauernd oder nur ein zwei mal??:eusa_think:

Also wenn die sich andauernd jagen, dann lass sie am besten erstmal getrennt...
Meine Züchterin meinte auch, dass wenn sich meine mal nicht mehr verstehen, dann soll ich sie trennen so ca. 2Monate und dann neu Vergesellschaften....;)

Das ist allerdings sehr aufwendig deswegen beschreib uns bitte die Situationene und die Häufigkeit, damit wir ein Bild davon bekommen, was da abgeht...:)

Bitte tu erstmal nichts und beschreib mal was da abgeht!
Sonst ist das für uns fast unmöglich dir Tipps zu geben...

mfg flocke:tier4:
 
P

Pipino

Registriert seit
23.08.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo!
Vielen dank für eure Antworten.
Mir ist nur in der früh aufgefallen das der größere in dem Eck sitzt und kuckt. In der Nacht muß etwas passiert sein wo ich nicht mitgekriegt habe. Später kam der kleinere dazu und hat den anderen gejagt. Es hat bißcher keiner geblutet, nur der größere hat das Fell zerfetzt bekommen. Fütternäpfe sind genügend da und mittlerweile habe ich zwei Sandschüsseln. Nach einer Woche Trennung haben wir versucht sie wieder zusammen zu führen, was meiner Meinung nach nicht gut ging. 15 Minuten später habe ich sie wieder getrennt. Der kleinere hat den anderen gesucht und hat ihn sofort wieder gejagt.
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
342
Reaktionen
0
Also jagen die einander andauernd,....:clap:

Das ist nicht gut, aber ich denke eine Woche Trennung ist nicht genug..
Du solltest sie 2Monate getrennt halten und dann neu anfangen in einem geruchsneutralem Käfig,...;)

Sollte das wieder schief gehen, kannst du es nur noch mit neuen Chinchillas versuchen..wenn du Platz hast beide behalten und für beide neue Partner suchen,,,....;)

ich meine der der jagt ist unverträglich.,.nur fraglich ob es mit anderen Chinchillas das genauso wäre,...:eusa_think:
Das ist immer schade wenn man so schwierige Tiere hat,...:115:
Wenn nicht such dir ein Tierheim oder einen Züchter das/der Platz hat und mit dir schaut ob sich deine Zwei mit anderen Partnern verstehen...:048:

Auch wenn du kein Platz hast für zwei Chinchillagruppen, so denke ich willst du doch auch, dass beide neue Partner finden und nicht alleine leben müssen,.. Wenn beide neue Partner haben kannst du immernoch ein Pärchen verkaufen oder abgeben...:023:

und wenn es schwierige Chinchillas sind solltest du sie auch nicht einfach alleine abgeben...:eusa_eh:

Mfg flocke:tier4:
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
Hallo Leute,

seit einiger Zeit streiten sich meine 7 Jahre alten Chinchilla Männchen. Es sind angeblich zwei Brüder. Einer ist etwas größer und korpulenter der andere hingegen etwas kleiner und zierlicher. Sie sind vor ca 4-5 Wochen in einen großen neuen Käfig eingezogen. Seit einer guten Woche jagt jedoch der kleinere der zwei Chinchillas den größeren durch den ganzen Käfig. Das ganze ist so massiv der größere der beiden sogar seine Haare verliert und sich dann in einem Eck verkriecht. Ich habe die beiden jetzt von einander getrennt. Was ihnen aber auch nicht wirklich zu passen scheint. Hat jemand von euch einen Rat für mich?:eusa_think::eusa_think:
Ich bedanke mich jetzt schon bei euch für eure Tipps.
Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend.
Hi,

kurze Fragen von meiner Seite.
Wie groß war der Käfig vorher?
Wie groß ist er jetzt?
Wer war der Dominante?
Kann eine Krankheit beim Gejagten ausgeschlossen werden?
Wie war das Verhalten im Auslauf?
Wie verhalten die beiden sich, wenn sie sich durchs Gitter begegnen?
Wie habt ihr sie nach der Woche zusammengesetzt?
Wie waren die Beiden getrennt? Konnten sie sich sehen, oder riechen, waren sie in anderen Räumen?
 
P

Pipino

Registriert seit
23.08.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Guten Abend!
Ich meine das keiner der beiden Dominant war. Der alte Käfig war 180 cm hoch, 100 cm breit und etwa 50 cm tief. Mein Mann hat mir einen neuen gebaut und der ist mit einem extra Schlafraum. Der neue ist 4 Meter lang, 3 Meter hoch und 1 Meter tief. Der Platzt ist klaube ich riesig. Ich habe die beiden durch ein Brett getrennt. Die können sich nur riehen und nicht mehr sehen. Der Freilauf war früher gut, aber jetzt jagen die sich auch da. Sollte ich mal zum Arzt? Ich gejagte ißt ganz normal und ist viel unterwegs. Nach der Trennung haben wir nur das Brett raus und haben gewartet was passiert. Ging in die Hose:eusa_doh:. Sollte ich es anders probieren? Oder sollte ich andere Männchen oder lieber Weibchen holen? Hergeben kommt micht in Frage!!!
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
342
Reaktionen
0
Ja hergeben ist doof, da nicht jeder Chinchilla Halter darüber bewusst ist was Chinchillas sind und brauchen....

->Ich würde an deiner stelle zum Tierartzt gehen, beide chacken lassen und vll um rat fragen vll weiß der Tierarzt eine Idee oder Rat

-> Dann würde ich beide trennen wie du es gemacht hast, aber nicht nur eine Woche sondern vll einen Monat und dann neu Vergesellschaften,

das heißt nicht einfach Brett raus sondern zusamen in eine Nagerbox setzten, warten bis sie schmusen, dann die box immer vergrößern zb durch eine katzenbox,....das kann stunden dauern, wenn sie in einer katzenbox schmusen kannste sie in einen neutral riechenden käfig setzten und dann zwei Wochen drinn lassen ohne auslauf die sollen nur sich haben,...:cool:

falls die vergesellschaftung schief geht sie sich wieder beissen würde ich es eher mit mänchen versuchen, denn mit weibchen gibts nachwuchs oder muss kastrieren was auch risiken mit sich trägt...:eusa_think:

falls das eintritt müstest du zwei gruppen bilden...

ich wünsch dir viel glück!:003:

mfg flocke:tier4:
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
Guten Abend!
Ich meine das keiner der beiden Dominant war. Der alte Käfig war 180 cm hoch, 100 cm breit und etwa 50 cm tief. Mein Mann hat mir einen neuen gebaut und der ist mit einem extra Schlafraum. Der neue ist 4 Meter lang, 3 Meter hoch und 1 Meter tief. Der Platzt ist klaube ich riesig. Ich habe die beiden durch ein Brett getrennt. Die können sich nur riehen und nicht mehr sehen. Der Freilauf war früher gut, aber jetzt jagen die sich auch da. Sollte ich mal zum Arzt? Ich gejagte ißt ganz normal und ist viel unterwegs. Nach der Trennung haben wir nur das Brett raus und haben gewartet was passiert. Ging in die Hose:eusa_doh:. Sollte ich es anders probieren? Oder sollte ich andere Männchen oder lieber Weibchen holen? Hergeben kommt micht in Frage!!!
Vielleicht ist es ja nicht aufgefallen, im Normalfall gibt es immer eine Rangfolgem auch wenn es nur zwei Tiere sind. Ich habe deshalb gefragt, die die Streiterein damit zusammenhängen könnten.
Wenn der Schmächtigere vorher Rangniedrieger war kann es sein, dass jetzt irgendwas eingetreten ist und er möchte seinen Rang verbessern.
Der Käfig ist wunderbar Groß.
Hast du ihnen mehrere Ebenen zum Laufen zur Verfügung gestellt oder gibt es an Lauffläche "nur" den Käfigboden und der Rest besteht aus Sitzt und Sprungbrettern? Das hat nix mit der Situation zu tun, sorry. Aber wenn der Platz schon mal da ist kann man den Kleinen mit mehr Lauffläche auch einen Riesen gefallen tun.
Das du einfach das Brett rausgenommen hast, war nicht gerade die Beste Idee. Aber woher sollst du das wissen. wenn du sie wieder zusammen setzt, dann lieber auf neutralem Raum. Es muss auch nicht eine Transportbox sein, ein neutraler Raum in der Wohnung/Haus geht auch, da geb ich nur den Tipp, der Raum sollte so ausgestattet sein, dass sie sich niergends drunter verkriechen können, wenn sie sich da beissen kannst du nicht rann.
Lass sie erst einmal getrennt, und gebe ihnen ruhe voneinander.
Krankheiten muss man nicht sehen, Chinchilla können Krankheiten wunderbar verstecken. Die Entscheidung zum Artzt zu gehen kann ich dir nicht abnehmen. ;)
Da es über das Netz immer so schwer ist, würd ich sagen hol dir hilfe Vorort, wenn du dir nicht sicher bist.
Hier ein Link auf denen ein par Anlaufstellen aufgelistet sind:
http://www.dasfotoalbum.de/notfall/notfall.html
 
P

Pipino

Registriert seit
23.08.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo Leute!
Danke für die Tipps!
Der Käfig hat mehrere Ebenen zum laufen. Einmal der Boden, dann kommen zwei weitere Laufflächen der Schlafraum und dann noch extra Bretter zum essen und zum springen. Einen Tierarzttermin habe ich heute auch noch gemacht.
Also lass ich die zwei Streitgockl mal einen Monat getrennt und setze die dann wieder zusammen. Wenn die sich wieder jagen soll ich da gleich eingreifen oder soll ich etwas abwarten?:?
Ich bin richtig ratlos mit den beiden. Jetzt habe ich die beiden schon so lange und nie hat es was gebraucht und aufeinmal soetwas.
Falls ich zusätzlich welche brauche, kann ich die neuen in den alten Käfig stecken oder sollte es geruchsneutral sein? Sollten es junge sein oder können es welche vom Tierheim sein oder sogar vom Züchter weil er die besser kennt?
Ich bedanke mich schon in voraus für eure Nachrichten!:D
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
342
Reaktionen
0
Also lass ich die zwei Streitgockl mal einen Monat getrennt und setze die dann wieder zusammen. Wenn die sich wieder jagen soll ich da gleich eingreifen oder soll ich etwas abwarten?:?

-> kleinere Zankereinen sind völlig normal man muss selber entscheiden wann schluss ist, schluss ist sicherlich spätestens wenn blut flies...


Falls ich zusätzlich welche brauche, kann ich die neuen in den alten Käfig stecken oder sollte es geruchsneutral sein?

->Wenn du zusätzliche Chinchillas brauchst mischst du ja die Gruppen aus neu und alt! Also wasche die Käfige samt Einrichtung mit essigwasser aus...und richte ihn etwas um...
Du solltest aber bei einer Vergesellschaftung egal mit welchen Chinchillas die erst in eine Box tun, wie ich schon beschrieben habe, bitte nicht einfach trennwand rausnehmen...!


Sollten es junge sein oder können es welche vom Tierheim sein oder sogar vom Züchter weil er die besser kennt?

-> Ich denke das alter spielt keine rolle, mein 9jähriger der so lange allein gelebt hat verstand sich auch auf anhib mit einem erst 2jährigem..:D
das solltest du wissen und entscheiden vll voher noch züchter fragen oder vll weiß das ja jemand hier damit hab ich keine erfahrung ob es da unterschiede gibt......:eusa_think:
ich hab jetzt auch keine erfahrung wie das mit jungen tieren ist aber ich denke die müssen ja auch erst eine gewisse größe zu vergesellschaftung haben....:?
Also ich würde ganz einfach fragen wer der hilft oder bei fragen beisteht,,,
ein guter züchter ist nicht teuer, auf jeden fall billiger als eine zoohandlung und bietet dir sicher hilfe an und er kennt seine tiere das hat damals bei meiner vergesellschaftung auch geholfen....:mrgreen:
vll stellt sich auch das tierheim bereit dir im falle zu helfen, denn wenn sich deine beiden nciht wieder verstehen besteht ja auch die gefahr dass sie sich auch nicht mit anderen verstehen und was dann??
da solltest du rückendeckung haben nicht dass du am ende mit 4chinchillas dastehtst und keine gruppe hast...:eusa_think:

mfg flocke:tier4:
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Warum wurden die Tiere getrennt?!
1monat?wisst ihr, was das für stress ist, wenn ihr die Tiere wieder zusammen setzt!?
*es kommt zu noch mehr agressionen, weil die Tiere getrennt wurden und ihren Machtkampf nicht ausleben konnten, und da steigert sich die wut!"*zu Flocke schielt*

Der Käfig ist neu, es ist logisch, das die Tiere sich jetzt neu ordnen!
Da es bisher zu keinem Blut kam, trennt die Tiere nicht sondern beobachtet die Tiere!*oder kam es zu blut?*

Wenn ihr jetzt neue dazu setzt, müssen die Böcke Kastriert werden und dann ist es auch schlecht, jedem ein weibchen dazuzusetzen, dann müssen die Tiere räumlich getrennt werden, wenn die Mädels in die Hitze kommen, drehen die kerle ab!

Der selbe stress wird auch bei einer neuen VG kommen, daher rate ich dazu, setzt die Tiere wieder zusammen und beobachtet sie!
Wenn es Blut gibt, dann trennen!
Aber so...ist doch ein Komplett neues Revier und die Tiere müssen sich eben neu ordnen!

Das die Tiere jetzt getrennt wurden, ist echt mist! Da durch, das sie ihren Rang nicht auskämpfen konnten!

Wenn ihr den Platz habt, dann würde ich noch jedem ein Bock dazu holen!
Von weibchen rate ich euch in dieser situation ab!;)

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pipino

Registriert seit
23.08.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Mahlzeit!
Vielleicht war es wirklich voreilig die beiden zu trennen. Es ist kein Blut geflossen. Ich konnte mir das nicht mit ansehen wie der eine gejagt wurde. Der ist mit seinem zerfetzten Fell eingeschüchtert im Eck gesessen und hat sich nicht bewegt. Er durfte nicht einmal an seinen Platz zu schlafen.
Jedenfalls war ich heute früh beim Tierarzt. Die beiden sind gesund. Wenigstens eine gute Nachricht.
Ich danke alle für die Antworten. Ich werde es am Wochenende noch einmal mit den Kisten probieren sie zusammen zu setzen. Da hab ich den ganzen Tag zu beobachten. Den Käfig werde ich auch nochmal gründlich sauber machen. Und wenn das nichts bringt, versuche ich es in einem Monat nochmal.
danke an alle und bis Montag zur Sprechstunde
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Halli Hallo!

Solange die Tiere sich nicht Blutig beissen, würde ich da rein garnicht trennen!

Meine Böce*leben zu 6 zusammen*raufen und randalieren auch oft und jagen sich ab und zu mal, weil da versucht wird zuklären wer den rang hat!

Mach den Käfig am besten mit Essig sauber mischung mit wasser!

Dann setz die beiden an einen Neutralen ort zusammen und lass sie sich raufen!
Die beiden müssen sich jetzt erst mal wieder zusammen finden ;)
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
342
Reaktionen
0
@ sunnibunny
Mein wissen hab ich von einer sehr guten züchterin, ich glaube nicht dass ich dauerhafte jager-beisserein normal finden würde!!
Das ist auch nur stress für die tiere,...meiner meinung nach trennen ungefair einen monat dann komplet neu vergesellschaften wie ich beschieben habe!

meine zwei jagen sich nie und schmusen immer miteinander und anders fänd ich das auch nicht normal sry,....das kann nicht dein ernst sein...
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Ich habe seit 8 jahren Chinchillas und wenn die Tiere ein komplett neues Revier haben, ist es klar, das die Tiere sich erst neu ordnen müssen!

Ich habe mehrfach neue käfige besetzt und es kam zu streiterein!*vorallem bei Böcken*
Danach war alles wieder ok!
Die Tiere müssen doch erst ihr revier neu ein leben!

Meine Zanken sich ab und zu immer mal, es sind Tiere und sie sind zu 6 in einer Gruppe, so lange kein Blut fliesst würde ich es versuchen die Tiere sozusammen zubekommen!

Wenn man einen Zwischen Stop macht, dann kann es noch schwerer werde, die Tiere wieder zusammen zusetzen, vorallem dann, wenn die Tiere sich riechen können, aber nicht sehen und ihren Trieb nicht ausleben können!

Die Tiere werden dadurch nur noch agressiver.

Ich weiss ehrlich nicht wo dein Problem jetzt liegt, so lange die Tiere sich nicht Blutig beissen, würde ich sie nicht trennen!
Wenn es zu Blutigen bissen kommt, ist es klar, das man sie trennt!aber dann auch räumlich!
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
Warum wurden die Tiere getrennt?!
1monat?wisst ihr, was das für stress ist, wenn ihr die Tiere wieder zusammen setzt!?
*es kommt zu noch mehr agressionen, weil die Tiere getrennt wurden und ihren Machtkampf nicht ausleben konnten, und da steigert sich die wut!"*zu Flocke schielt*

Der Käfig ist neu, es ist logisch, das die Tiere sich jetzt neu ordnen!
Da es bisher zu keinem Blut kam, trennt die Tiere nicht sondern beobachtet die Tiere!*oder kam es zu blut?*
Wenn das Tier sich schon verängstigt in die Ecke zurück zieht ist das kein Machtkampf mehr, der Endet wenn sich ein Tier unterwirft und dann ruhe herrscht. Wieso warten bis Blut fließt?? Dann kann es zu spät sein. Ich komme Morgens nicht gern ins Zimmer und finde ein todgebissenes Chinchilla.
Was ist das erst für ein Stress für den einen wenn es nicht in ruhe gelassen wird.

Wenn ihr jetzt neue dazu setzt, müssen die Böcke Kastriert werden und dann ist es auch schlecht, jedem ein weibchen dazuzusetzen, dann müssen die Tiere räumlich getrennt werden, wenn die Mädels in die Hitze kommen, drehen die kerle ab!
Wenn Weibchen dazu gesetzt werden sollten die Böckchen kastiert werden. Müssen tut hier keiner was. Es liegt in der Verantwortung des Halters welche Entscheidung er über seine Tiere trifft. Ob du es jetzt toll findest oder nicht.
Und was für ein Quatsch ist es das die Tiere räumlich getrennt werden wenn die Weibchen als Partner bekommen sollten?? Meisnt du jeder Züchter hat für ein Pärchen nen eigenes Zimmer??
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Ich glaube wir verstehen uns hier grade etwas falsch!

Die Tiere hätten anfangs nicht gleich getrennt werden sollen!
Ich habe diese Situation auch schon gehabt und alle meine Böcke haben sich wieder zusamme gerauft!

Da durch, das ein neuer Käfig da ist, ist ein neues Revier verhalten!
Die Tiere können sich, da durch, das jetzt mehr platz ist, mehr aus leben und haben mehr frei raum!

Wenn man die Tiere jetzt zusammen setzt, weil sie neben einander sind, da sie sich riechen können, sind dennoch diese Agressionen da, da die Tiere ihren Partner riechen,aber nicht sehen können!
Das steigert die wut,weil sie eben nicht ihren rang ordnen können, daher schrieb ich, ein anderes Zimmer, damit die Tiere sich dann garnicht sehen können bzw riechen können!

Das mit den Weibchen, wenn man jetzt ein Weibchen dazuholt, sollte vermieden werden, das man diese zusammen mit z.b. zwei anderen Böcken in einem raum hält, dieses kann durch die Hitze dazuführen, das die Böcke aufeinander los gehen und sich gegenseitig anfangen zubeissen, dann wäre man wieder an der selben ecke angekommen!
Daher getrennte Räume!

sry, war evtl ein wenig falsch ausgedrückt meiner seits!

Und das die Verantwortung allein beim Halter liegt, das ist richtig, aber, ich spreche hier aus meiner erfahrung, die ich selber gemacht habe, ich hab selber 8 Böcke und weiss, wie das da zugehen kann ;)

meine 3 weiber dagegen sind total harmlos, ausser sie sehen einen der anderen!
 
P

Pipino

Registriert seit
23.08.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallöchen!
Ist das jetzt nur eine Diskussionsrunde? Ich fühl mich jetzt richtig scheiße. Irgendwie bin ich total verwirrt. Die Meinungen ändern sich von Person zu Person.
Ich setzte die beiden heute noch zusammen und schaue was passiert.
danke für alles und ich werde berichten was passiert ist
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
Hallöchen!
Ist das jetzt nur eine Diskussionsrunde? Ich fühl mich jetzt richtig scheiße. Irgendwie bin ich total verwirrt. Die Meinungen ändern sich von Person zu Person.
Ich setzte die beiden heute noch zusammen und schaue was passiert.
danke für alles und ich werde berichten was passiert ist
Zu so einem Thema gibt es nun mal unterschiedliche Meinung und Methoden. Du wirst nir von allen das gleiche Hören. Dehalb habe ich dir den Link angehängt das du dir hilfe holst. Wenn man die Lange nur beschrieben bekommt ist es eh was anderes wie wenn man es sieht.
Man kann bei Tieren nicht strickt nach Schema F vorgehen, die Tiere haben da nen Wort mitzureden. Nur das wir sie meistens Falsch verstehen.
Wenn du sie zusammensetzt, bitte in einem neutralem Gebiet. Ob Box oder Raum musst du entscheiden, was deine Jungs besser verkraften.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meine Männchen streiten sich

Meine Männchen streiten sich - Ähnliche Themen

  • Chinchillas streiten sich plötzlich

    Chinchillas streiten sich plötzlich: Hallo! Ich habe zwei Chinchillas, beides Weibchen und 4 Jahre jung ... sie kennen sich schon seit klein auf und haben immer alles zusammen...
  • Chinchillas streiten

    Chinchillas streiten: Hallo! Ich habe 2 Chinchilla Böckchen, sie sind beide nun 2 Jahre alt. Die beiden sind eigentlich ein Herz und eine Seele, aber gestern Abend...
  • Streit nach Kastration

    Streit nach Kastration: Hallo! Ich habe ein Problem mit meiner Gruppe derzeit 2xWeiblich( Mutter 2 Jahre und Tochter 4 Monate) und zweimal männlich (Vater 2Jahre und...
  • Streit nach Geburt!

    Streit nach Geburt!: :D Hallo zusammen, brauchen Rat. Wir haben doch seit 12.12.07 einen Nachwuchs, namens Max bekommen. Seither gibt es immer wieder Stress beim...
  • 3weibchen und EIN neues männchen ^^

    3weibchen und EIN neues männchen ^^: Also ich bekomme die tage ein Chin-Männchen, habe aber schon drei damen ^^ muss ich da irgendwas bei der vergesellschaftung beachten oder kann ich...
  • 3weibchen und EIN neues männchen ^^ - Ähnliche Themen

  • Chinchillas streiten sich plötzlich

    Chinchillas streiten sich plötzlich: Hallo! Ich habe zwei Chinchillas, beides Weibchen und 4 Jahre jung ... sie kennen sich schon seit klein auf und haben immer alles zusammen...
  • Chinchillas streiten

    Chinchillas streiten: Hallo! Ich habe 2 Chinchilla Böckchen, sie sind beide nun 2 Jahre alt. Die beiden sind eigentlich ein Herz und eine Seele, aber gestern Abend...
  • Streit nach Kastration

    Streit nach Kastration: Hallo! Ich habe ein Problem mit meiner Gruppe derzeit 2xWeiblich( Mutter 2 Jahre und Tochter 4 Monate) und zweimal männlich (Vater 2Jahre und...
  • Streit nach Geburt!

    Streit nach Geburt!: :D Hallo zusammen, brauchen Rat. Wir haben doch seit 12.12.07 einen Nachwuchs, namens Max bekommen. Seither gibt es immer wieder Stress beim...
  • 3weibchen und EIN neues männchen ^^

    3weibchen und EIN neues männchen ^^: Also ich bekomme die tage ein Chin-Männchen, habe aber schon drei damen ^^ muss ich da irgendwas bei der vergesellschaftung beachten oder kann ich...