welpen baden

Diskutiere welpen baden im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; hallo ich habe firsteine :Dfragen ab wann darf eine welpe [bernersennen ] gebadet werden
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
birgit1

birgit1

Registriert seit
28.08.2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
hallo ich habe
eine :Dfragen ab wann darf eine welpe [bernersennen ] gebadet werden
 
28.08.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
julia&rasselbande

julia&rasselbande

Registriert seit
21.08.2008
Beiträge
468
Reaktionen
0
Du solltest hunde so wenig baden wie möglich. Versuche es zu vermeiden. wenns garnicht geht (verklebtes gell, penetranter geruch) würde ich erstmal versuchnen nur mit wasser zu baden. Ansonsten mti Hundeshampoo. Du solltest ihn danach warm halten grade weil der bacuh ncoh nackig ist. AUfpassen das er nicht friert
 
birgit1

birgit1

Registriert seit
28.08.2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
ja ich weiss hunde sollen nicht so oft gebadet werden aber ab wann kann mann den einen welpen baden wenn es nötig ist
 
julia&rasselbande

julia&rasselbande

Registriert seit
21.08.2008
Beiträge
468
Reaktionen
0
ich glaube nicht das es da eine Zeit gibt. Ich sag ja hauptsache warmhalten und erst rausgehen wenn er ganz trocken ist wenn es kalt drausen ist. Viele welpen hüpfen beim Züchter ja auch schon im Planschbeken rum
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Du kannst ihn immer baden, wenn du willst.
Egal ob er jetzt 7/8 Wochen alt ist oder älter.
Warum solltest du ihn da noch nicht baden können??
Ich würde dir nur davon abraten, ist überhaupt nicht gut für den Hund.
WENN du ihn umbedingt mit Wasser säuber willst, dann spüle ihn nur ab ohne Shampoo.
Ansonsten wenn er dreckig ist, einfach in seinen Korb schicken... (wenn ihr lange gassi wart wird er eh schlafen:D )und wenn er wach ist einmal den trockenen Dreck ausbürsten...

Er kann auch schon schwimmen:D
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Warum willst du ihn denn unbedingt baden?
 
Annika-17

Annika-17

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Hallo Birgit!
Es kann schon sinnvoll sein, einen Welpen mal zu baden, damit er das lernt. Denn alles was man in diesen ersten Wochen mit ihm macht, lernt er als etwas "Normales" kennen. Dann ist es später nicht so schwierig mit dem Baden, wenn es wirklich mal nötig sein sollte. :D

Wenn Du mit Deinem Welpen das Baden übst, ist das Alter nicht entscheidend. Viel wichtiger ist, dass es nicht grad an einem kalten Tag passiert und dass er vor allem hinterher die Möglichkeit bekommt sich ganz viel zu bewegen, damit ihm wieder warm wird. Ein Shampoo (auch ein Hundeshampoo) würde ich nicht verwenden, wenn der Hund nicht grad ganz arg stinkt (weil er sich z.B. in etwas besonders "Leckerem" gewälzt hat :mrgreen:).

Achte darauf, dass der Hund auf einem sicheren Untergrund steht! Bei Badewanne oder Dusche unbedingt eine rutschfeste Matte verwenden. Beim Üben ganz viel loben und belohnen, laangsam vorgehen und die Übung nicht zu lange ausdehnen. Danach Hund kräftig abrubbeln - und dann bietet sich ein Zerrspiel an oder ähnliches. Zum Aufwärmen und zur Belohnung! :D
 
C

ConnyK

Registriert seit
22.08.2008
Beiträge
42
Reaktionen
0
Hallo,

klar kannst du deinen Welpen baden. Hierzu benötigst du folgende Produkte.

Welpenshampoo
weicher Schwamm
kleines Schüsselchen

Fülle das lauwarme Wasser in die Schüssel vermische es mit dem Shampoo, so jetzt das Schwämchen nehmen und den Hund einmasieren. Danach richtig ausspülen ist wichtig. Du solltest weder deinen Hund rumrennen lassen noch zudecken:D fönen ist angesagt sehr wichtig ist der Rückenbereich vom Schwanz bis ca. die Häfte des Hundes. Hier ist die Nierengegend und deshalb wichtig das hier gefönt wird. Danch den Rest des Hundes Fönen (Kopfbereich auslassen). Den Fön immer in Bewegung halten, die richtige Themperatur kannst du bei dir in der Arm testen.

Ein Hund sollte gebadet werden wen er es nötig hat, denke das erkennt jeder Hundebesitzer. Den Dreck/Staub verursachen Juckreiz, Schuppen usw. dies führt zu einem vermehrten Kratzen dies wiederrum gibt Entzündungen an der Hautoberfläche. Die Haut kann besser atmen und bekommt Luft, durch die Massage wird der Kreislauf angeregt usw.

Dies soll aber jetzt nicht dazu führen jedes Wochenende seinen Hund zu baden:D, das wäre der falsche Weg.
 
Tracy

Tracy

Registriert seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
ich habe meine beiden damals jeweils gleich in den ersten tage gebadet tracy weil sie damals total stank miz 8 wochen und zeus mt 14 wochen weil er pferdemis ganz toll fand :D
un dich bereu es nicht ich habe heute null probleme sie zu baden sie bleiben ganz still in der wanne stehen und danach trokne ich sie richtig ab und bei etwas kälteren tagen föhne ich sie sogar ab und beide machen dabei keine zicken weil sie haben es ja füh als was ganz normales kennen gelernt ;)
 
Annika-17

Annika-17

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Ich bade meine Hunde nur, wenn sie sich in etwas wirklich Stinkendem gewälzt haben. Am schlimmsten ist Aas. Dann geht es einfach nicht anders. Schließlich leben sie mit mir im Haus und schlafen neben meinem Bett.

Gefönt habe ich sie übrigens nie. Allerdings haben weder Malka und Silvie besonders langes Fell. Das wird mit Trockenrubbeln (großes Handtuch) schon relativ trocken, und danach ist eben ein bisschen Bewegung zum Aufwärmen angesagt. Bei einem Neufundländer oder Briard oder ähnlichen Langhaarhunden mag das anders aussehen.

Übrigens baden meine Hunde von jeher sehr gerne im See oder im Fluss. Nicht nur im Sommer! Wenn wir unterwegs sind und sie im Wasser waren, wird nur geschüttelt. Ich habe nicht immer extra ein Handtuch dabei. (Oder nur für mich selbst. :mrgreen:) Wichtig ist, dass sie nach dem Baden nicht angeleint werden, damit sie sich durch Bewegung wieder aufwärmen können.
 
Kiki&Kevin

Kiki&Kevin

Registriert seit
14.09.2008
Beiträge
824
Reaktionen
0
Ich bin genau Kiki's meinung .. Du kannst ihn immer baden aber möglichst ohne Shampoo!

lg kiikii die nr. 2 :D
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
3.238
Reaktionen
0
Hej,

Hallo,
Du solltest weder deinen Hund rumrennen lassen noch zudecken:D fönen ist angesagt sehr wichtig ist der Rückenbereich vom Schwanz bis ca. die Häfte des Hundes. Hier ist die Nierengegend und deshalb wichtig das hier gefönt wird. Danch den Rest des Hundes Fönen (Kopfbereich auslassen). Den Fön immer in Bewegung halten, die richtige Themperatur kannst du bei dir in der Arm testen.

Ein Hund sollte gebadet werden wen er es nötig hat, denke das erkennt jeder Hundebesitzer. Den Dreck/Staub verursachen Juckreiz, Schuppen usw. dies führt zu einem vermehrten Kratzen dies wiederrum gibt Entzündungen an der Hautoberfläche. Die Haut kann besser atmen und bekommt Luft, durch die Massage wird der Kreislauf angeregt usw.
Das ist totaler Schwachsinn!! Die Haut wird doch gerade durch das waschen gereizt - ausserdem zerstört man die Fettschicht die den Hund bei Regen schütz!
Was machen denn deiner Meinung nach Wölfe? Haben die eine ständig entzündete Haut weil niemand sie wäscht??
Meine Hündin wird einmal im Jahr geschwachen wenn sie sich in Kuhscheisse gewälzt hat und sonst lebt sie glücklich und zufrieden mit ihrem Staub und Dreck im Fell.:lol:
Bei meiner hündin musste aber auch noch nie der kreilauf durch Massagen engeregt werden:eusa_think:
 
hups123

hups123

Registriert seit
26.09.2008
Beiträge
12
Reaktionen
0
Wir haben schon lange keine Wölfe mehr

und zur modernen haltung eines haushundes gehört baden ,trocken reiben ,bei anderen fellsorten ist fönen mit einem Tierfön Pflicht, weil die solche haare haben wie ein Wattepad. Ihr wißt wie lange so ein Pad braucht um zu trocknen !! Und Rückfettende Hundeshampoos auf naturbasis schaden schon lange nicht mehr. Das beweisen die vielen Langhaarhundehalter die das fell ihrer Hunde garnicht ohne in ordnung halten könnten.
Zähne putzen ,wenn man Vollnarkosen in späteren jahren verhindern will, muß man üben.
Die Ohren jede Woche nachschauen und auch Milben erkennen.

Hunde pflegt man nicht erst wenn sie stinken. Man hat das ja als Wohnungshund im Haushalt und nicht im Stall. Es gibt tatsächlich Wohnungen da riecht man bereits an der Eingangstür das da ein ungewaschener Hund lebt. Schade für das Tier. Den Teich können wir ihnen nicht bieten . Also müssen wir selber ran und ihm beim Fellwechsel helfen. z.B. Schäferhunde sollten regelmässig getrimmt werden. Viele wissen das gar nicht un dbekommen Allergien weil alles in der Wohnung rumbröselt was denen aus dem fell fällt.
Und Pferde, werden mehr gebürstet, haben gegen Fliegen Ihre Hauben auf ,werden mit Hufpflege bedacht . Werden gewaschen ,geschoren, weil mache so viel Fell haben das sie nie trocknen und haben zum abschwitzen nach den Ritt Ihre Decken über, damit sie keine Lungenentzündung bekommen.

Nur beim Hund, soll alles wie beim Wolf bleiben? Die kriegen Athrose weil sie immer kalt liegen .Vielleicht in der Stadt noch bei frost auf beton laufen müssen(macht ein Wolf nieee)

Unsere haushunde brauchen fellpflege, Pfotenpflege , Ohrenpflege und Zahnpflege, vielmehr die regelmäßige Kontrolle dessen. Mache beschränken dies aufs Gassi gehen und Hundeschule, das reicht nicht .
Mir tun die armen immer leid bei denen man schwarze fettige hände bekommt wenn man sie streichelt und wenn sie Atrose haben weil vielleicht Rheume die Ursache ist. je größer der Hund so kommt mir manchmal vor, umso weniger Pflege bekommt das Tier ab.

Pferde werden besser gepflegt ,weil die Tierarztkosten wesentlich teurer sind , wenn man es falsch macht.
Hat der Hund das nicht auch verdient? Es ist doch schon lange kein Wolf mehr.

Grüße Hups
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ELTON

Guest
Unsere haushunde brauchen fellpflege, Pfotenpflege , Ohrenpflege und Zahnpflege,
Ich ergänze für dich die noch nicht aufgeführten Dinge;Maniküre,Pediküre,Gesichtsmaske,jährliche Kur,Wellness & Beautyfarm,38,5h Woche,30 tage Urlaub.

Solch ein Mumpitz.
Vor allem die Art und Weise,wie die von dir aufgeführten Dinge durch geführt werden sollen.
Bedenke bitte,hier lesen auch Leute,die es vielleicht nicht besser wissen und glauben das auch noch.

Alleine schon,wie kannst du hier tröten,das unsere Hunde nicht in einem See baden können ?Lese dich doch erstmal ein wenig durch und wirst sehen,wie viele Hunde hier aus diesem Forum das können und machen.
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
0
Hallo Hups,
Also müssen wir selber ran und ihm beim Fellwechsel helfen. z.B. Schäferhunde sollten regelmässig getrimmt werden. Viele wissen das gar nicht un dbekommen Allergien weil alles in der Wohnung rumbröselt was denen aus dem fell fällt.
Aha, dann sollten diese Menschen also besser auch gar nicht mehr raus gehen, denn da fliegt sicher noch mehr rum. Also man kann es auch übertreiben. ;) Am besten wir gehen alle nur noch mit Atemschutzmaske raus, oder wie?

Hunde, die man ohne das Fell zu waschen gar nicht halten kann? Was sind das für Hunde? Und wenn es sie gibt, ganz ehrlich dann hat man da durch Zucht einiges versaut.

Arthrose bekommen Hunde z.B, weil die Gelenke natürlicherweise im Alter verschleißen und nicht weil sie auf kalten Fließen liegen.

Ich kenne unzählige Hunde, aber noch nie ist mir ein Hund begegnet bei dem man schwarze Hände bekommt beim streicheln. :shock:

Die Fettschicht auf dem Fell ist ein ganz natürlicher Schutz und nichts dreckiges. Diese Schicht ständig zu entfernen ist unnatürlich und wenn der Hund dann Fellprobleme bekommt ist auch kein Wunder mehr.

Wer behauptet denn das Schäferhunde regelmäßig getrimmt werden müssen, der Hundefriseur der damit sein Geld verdient? ;)
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
3.238
Reaktionen
0
Was hast du denn für Hunde??

Das sind nunmal Tiere und keine menschen, Tiere dürfen dreckig sein!!
für meinen Hund gibt es nichts schöneres als sich im Schlamm zu wälzen - wenn ich sie dann zu hause abwasche mach ich doch alles wieder kaputt=)
Ausserdem stinken Hunde nicht sondern sie riechen einfach nach Hund, das ist doch toll!
Ich liebe es meine nase in meinem Hund zu versenken und zu schnuffeln - eben weil sie so nach Hund riecht!!

Das was du als Schmutz bezeichnet hält den normalen Hund beim Regen trocken!!

Wenn du zu oft die Ohren reinigst regst du die Schmalzproduktion an und der hund bekommt schneller Ohrenentzündungen...

Meinem Hund habe ich in 5 jahren noch nie die zähne geputzt, sie bekommt Sehnen und fleisch um sich die Zähne selbst zu reinigen - meine tierärztin ist begeistert von ihrem gebiss!

Im übrigen wirst du jetzt geschockt sein aber mein pferd habe ich auch nicht besser geputzt - oft stand sie tagelang auf der weide und wurde nichteinmal mit nem striegel angesehen... geschoren wird sie auch nie - da würde sie ja im winter erfrieren!
gewaschen habe ich mein Pferd auch noch nicht - wir sind höchstens im Sommer mal in den fluss geritten und geschwommen.
Hufe gehen vomn regelmäßigen einfetten kaputt...

Ich frage mich was du alles mit deinen tieren machst?
Lackierst du ihnen auch die Nägel?

Deine Tiere tun mir wirklich leid weil sie nicht wie ein tier leben dürfen sondern wie eine Puppe behandelt werden!!
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
ALso man kanns aber auch übertreiben:?
ICH würde nie auf die Idee kommen, meinem Hund die Zähne zu putzen etc.
Warum auch? Ein Wolf in der Natur hatte auch keine anderen Zähne, wenn man barft, sollte das gar kein Thema sein mit den Zähnen. Wenn man nicht barft, muss man eben zwischendurch Knochen geben;)


und zur modernen haltung eines haushundes gehört baden ,trocken reiben ,bei anderen fellsorten ist fönen mit einem Tierfön Pflicht, weil die solche haare haben wie ein Wattepad.
Na dann bin ich wohl keine moderne "Hundemama".
Meine Hunde werden nicht gebadet (in der Regel).
Nur, wenn es gar nicht anders geht und sie extrem stinken. Aber das ist so gut wie nie der Fall. Ich habe meinen vll. 2-3 Mal gebadet in 3,5 Jahren..
Und das reicht auch;)
Soll er doch ein bissl müffeln - es ist nunmal ein Hund, der riecht eben schonmal ein Wenig.

Hunde pflegt man nicht erst wenn sie stinken. Man hat das ja als Wohnungshund im Haushalt und nicht im Stall. Es gibt tatsächlich Wohnungen da riecht man bereits an der Eingangstür das da ein ungewaschener Hund lebt
Wenn der Hund gesund ist und der Mensch ein Maß an Reinlichkeit in seiner Wohnung hat, sollte es sich in Grezen halten. Klar, wenn der Hund schwimmen war oder es geregnet hat, dann stinkts nunmal nach Hund.. aber ich denke da kann man mit leben, das weiß man eigentlich vor der Anschaffung, dass man einen nicht mehr 100% sterilen Haushalt hat, wo es immer super riecht.


Also müssen wir selber ran und ihm beim Fellwechsel helfen. z.B. Schäferhunde sollten regelmässig getrimmt werden. Viele wissen das gar nicht un dbekommen Allergien weil alles in der Wohnung rumbröselt was denen aus dem fell fällt.
Warum sollten sie davon Allergien bekommen?
Habe ich noch nie gehört;)
Ich trimme meinen Hund auch, aber zugegeben, NUR weil ich es OPTISCH schöner finde. Allerdings trimme ich nur die Rute und an der Ohren ein Wenig. Manchmal auch am Po oder an der Brust, aber ehr selten.

Unsere haushunde brauchen fellpflege, Pfotenpflege , Ohrenpflege und Zahnpflege, vielmehr die regelmäßige Kontrolle dessen. Mache beschränken dies aufs Gassi gehen und Hundeschule, das reicht nicht .
Mir tun die armen immer leid bei denen man schwarze fettige hände bekommt wenn man sie streichelt und wenn sie Atrose haben weil vielleicht Rheume die Ursache ist. je größer der Hund so kommt mir manchmal vor, umso weniger Pflege bekommt das Tier ab.

Pferde werden besser gepflegt ,weil die Tierarztkosten wesentlich teurer sind , wenn man es falsch macht.
Hat der Hund das nicht auch verdient? Es ist doch schon lange kein Wolf mehr.
Ich denke, wir lieben unsere Hunde alle und wollen das beste für sie.
Dennoch möchte ICH es einfach nicht übertreiben. Es ist und bleibt ein Hund,... und das soll er auch bleiben.
Ich kontrolliere Zähne, Ohren etc. alle paar Wochen, wenn was nicht okay ist, mache ich es sauber - grade die Ohren, weil Sophie als sie Welpen war und wir sie bekamen Ohrmilben hatte, seitdem achte ich verstärkt drauf bei beiden.
Zahnpflege reicht ein gesundes Maß an Knochen und mir tun ehr die Tiere Leid, die jede Woche/Monat mit Shampoo gewaschen werden.
Wenn ein Hund ab und an mal die Möglichkeit hat schwimmen zu gehen oder im Regen rausgeht reicht das schon;) Wenn er sich in Pferdekacke wälzt oder in einem toten Tier und stinkt wie ein Iltis, dann würde auch ich ihn baden.

Ich finde du übertreibst ein Wenig;)
Lass deinen Hund doch auch mal Hund sein.

Nur ein dreckiger Hund ist ein glücklicher Hund:



Und ich habe sie danach nicht gebadet;)


Mich würde auch interessieren, was sie für Hunde hat.
ich stelle mir jetzt irgendwie so weiße Königspudel vor, mit einer Schur vom feinsten, die stets sauber sind, immer frisch frisiert sind ... abartig..
Nichts gegen Königspudel - gehören zu mienen Lieblingsrassen, aber nur wenn es auch ein Hudn sein darf, wie jeder andere auch.
Und wahrscheinlich trägt der Hund/die Hunde draußen Schühchen etc.. (aus dem anderen Thread zu dem Ballenschutz)
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
3.238
Reaktionen
0
Hehe - das könnte mein Hund sein nachdem sie ihr Wellnessprogramm genießen durfte - eine Fangopackung - und da soll nochmal jemand sagen unsere Hunde wären nicht gepflegt... :lol: die bekommen das volle Programm!!
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Ich bestehe darauf, dass meine Hunde gepflegt sind. Sie sind es auch;)
Unter gepflegt verstehe ich : Kein verfilztes Fell (also soll grade bei Zottelhunden regelmäßig gebürstet werden), gute Zähne (wenn der Hund gesund ist) und saubere Öhrchen. Ich denke der Rest ist ein wenig übertrieben, oder?
Was ich noch mache, ich schneide regelmäßig unter den Pfoten die Haare. Weil wenn die Hunde durch die Matsche rennen, dann verklumpt es wenn es trocknet in der Pfote.. das ist sicher für den Hund unangenehm und es klebt im Fell und fällt von alleine nicht raus, weil die haben beide extrem viele Haare unter dem Pfotis.. das wird auch regelmäßig geschnitten.
Zu meinen gepflegten Hundis gehört eben auch das Trimmen dazu, weil ich es optisch schöner finde und bei Buddy sehen die Zottel sehr ungepflegt aus. Aber das ist ansichtssache.

Und was noch dazu gehört, ein Schlammbad.. mindestes einmal die Woche:angel:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

welpen baden

welpen baden - Ähnliche Themen

  • Gitterboxen

    Gitterboxen: Hallo 😀 Wir bekommen demnächst unser Jack Russel mix und sind schon ganz nervös. Allerdings finde ich keine große Hilfe im Internet zu meiner...
  • 2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin

    2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin: Hallo zusammen, Ich bin mit meine nerven am Ende😒. Gleich vorneweg noch gebe ich nicht auf, Ich bekomme erstmal Hilfe aus meinem Hundeverein wo...
  • Ein welpe zieht ein

    Ein welpe zieht ein: Hallo liebes forum. Am 16.03. Soll eine junge Hündin (14 Wochen) bei uns einziehen. Wir haben bereits einen Rüden, kastriert 2.5 Jahre alt...
  • Hunde Welpen Baden ?

    Hunde Welpen Baden ?: Hallo. Ich habe einen 11 wochen jungen Labrador Mischling welpen und würde gerne wissen ob ich ihn auch schon baden darf. Habe gehört das man...
  • Welpen baden

    Welpen baden: Huhu zusammen Das nächste Problem (chen ) beim Gassi gehen vorhin haben meine beiden dann noch ein wenig rumgestänkert und dabei ist es passiert...
  • Welpen baden - Ähnliche Themen

  • Gitterboxen

    Gitterboxen: Hallo 😀 Wir bekommen demnächst unser Jack Russel mix und sind schon ganz nervös. Allerdings finde ich keine große Hilfe im Internet zu meiner...
  • 2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin

    2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin: Hallo zusammen, Ich bin mit meine nerven am Ende😒. Gleich vorneweg noch gebe ich nicht auf, Ich bekomme erstmal Hilfe aus meinem Hundeverein wo...
  • Ein welpe zieht ein

    Ein welpe zieht ein: Hallo liebes forum. Am 16.03. Soll eine junge Hündin (14 Wochen) bei uns einziehen. Wir haben bereits einen Rüden, kastriert 2.5 Jahre alt...
  • Hunde Welpen Baden ?

    Hunde Welpen Baden ?: Hallo. Ich habe einen 11 wochen jungen Labrador Mischling welpen und würde gerne wissen ob ich ihn auch schon baden darf. Habe gehört das man...
  • Welpen baden

    Welpen baden: Huhu zusammen Das nächste Problem (chen ) beim Gassi gehen vorhin haben meine beiden dann noch ein wenig rumgestänkert und dabei ist es passiert...