Osmoseanlage?

Diskutiere Osmoseanlage? im Aquarientechnik Forum im Bereich Aquaristik Forum; Hat jeand von euch Erfahrung damit? Wie ist der Erfolg? Wir haben ja sehr hartes firstWasser hier mit höherem PH (7,5, im Becken ist es oft sogar...
Nosferatu

Nosferatu

Registriert seit
05.09.2008
Beiträge
505
Reaktionen
0
Hat jeand von euch Erfahrung damit?
Wie ist der Erfolg?

Wir haben ja sehr hartes
Wasser hier mit höherem PH (7,5, im Becken ist es oft sogar gestiegen)
Aber in solchem Wasser kann man ja kaum was halten, zumindest eiggl. nichts was uns gefällt.

Für die Garnelen ist es auch nichts.

Also wollen wir uns eine Osmoseanlage anschaffen.
 
16.09.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
D

Danny67

Guest
... wir haben ein 450 Liter Diskus-Becken daheim, das wird auch mit einer Osmose-Anlage betrieben, bzw. der Wasser dazu.

Wir sammeln immer in einem Regenfaß das Osmose-Wasser, das "Abfall-Wasser" nehmen wir als Spülwasser für's Klo ;) - wird direkt in den Spülkasten geleitet (eine Erfindung meines Göttergattens)

Bei einer Osmose-Anlage hast Du nämlich ganz schön viel Wasser was "Abfall" ist :?

Was willst Du denn genau wissen?
 
Nosferatu

Nosferatu

Registriert seit
05.09.2008
Beiträge
505
Reaktionen
0
Sowas ist auch schonmal nützliche Info.

Da wäre dann ja gleich die erste Frage, auf wieviel Osmosewasser kommt etwa wieviel Abfallwasser?

(So große Mengen wir ihr brauchen wir nicht, wir haben ein 30 L und ein 180 L Becken)

Verwendet ihr nur das Osmosewasser, oder mischt ihr es?
Wie sauer ist das Osmosewasser?

Und wie sehen so die kosten aus?
Wir dachten ja erst an dest. Wasser, aber das ist ja sehr teuer.
Wie diese Anlage genau funktioniert und was man dafür braucht weiß ich jetzt noch nicht, werd ich aber denk ich sicher noch erfahren.

Off-Topic
Tolle Fische habt ihr!
 
D

Danny67

Guest
... ich hab Deine Fragen jetzt mal ausgedruckt und werde meinen Menne fragen, bei dem Osmose-Gedöns kenne ich mich leider nicht aus ... ;)

Melde mich dann heute nachmittag wieder hier im Thread. Ok?
 
Nosferatu

Nosferatu

Registriert seit
05.09.2008
Beiträge
505
Reaktionen
0
Das ist lieb von dir!
 
D

Danny67

Guest
Hallo,

jetzt also die Info von uns wegen dem Osmose-Wasser:

Du kannst pro 1 Liter Osmosewasser mit 3 (!!) Liter Abfall- oder Restwasser rechnen. Ganz schön heftig. Da wir es aber mit der Klospülung gekoppelt haben, entsteht bei uns kein Abfallwasser ;)

Mein Mann verwendet für das Diskusbecken halb Osmosewasser - halb Leitungswasser. Unsere Becken hat eine Carbonathärte von 3.

Nur Osmose-Wasser kannst Du nicht verwenden, da dass Wasser "tot" ist, das überlebt kein Fisch auf lange Zeit. Da musst dann wieder aufsalzen.

Im Ebay bekommst Du eine Osmose-Anlage schon für 100 EUR rum.

Am besten wird es sein, wenn Du Dich mal im Internet schlau machst wie so eine Anlage funktioniert und ob das bei Euch überhaupt in Frage kommt.

Eine Alternative zu einer Osmose-Anlage wäre der Kati-Anni (Kationen-Anionen-Austauscher) - aber das zu erklären wäre jetzt zuviel.
 
Nosferatu

Nosferatu

Registriert seit
05.09.2008
Beiträge
505
Reaktionen
0
Danke für deine Antworten!
Eine Anlage haben wir schon bei Zooplus bestellt (109 €), einen Bottich (bzw. dann zwei) holen wir uns morgen.
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Hej,

also die RF haben mit 7,5 oder höher keine Probleme, wir halten sogar CR bei einem ph wert von fast 8 (RF natürlich auch)

Ich finde diese Osmaoseanlagen blanken Wahnsinn - es sei denn man nutzt das Restwasser - denn Wasser ist eine begrenzte Ressource und man sollte sie nicht einfach so verschwenden...
 
Nosferatu

Nosferatu

Registriert seit
05.09.2008
Beiträge
505
Reaktionen
0
Hej,

also die RF haben mit 7,5 oder höher keine Probleme, wir halten sogar CR bei einem ph wert von fast 8 (RF natürlich auch)

Ich finde diese Osmaoseanlagen blanken Wahnsinn - es sei denn man nutzt das Restwasser - denn Wasser ist eine begrenzte Ressource und man sollte sie nicht einfach so verschwenden...
Wir haben zu dem nano noch ein 180 Liter Becken und bekommen am WE noch ein 120 L- es lohnt sich ;-) Denn die Wasser und Karbonhärte sind einfach drastisch zu hoch hier.

Joa und Toiwasser ist doch ok :)
 
D

Danny67

Guest
Ich finde diese Osmaoseanlagen blanken Wahnsinn - es sei denn man nutzt das Restwasser - denn Wasser ist eine begrenzte Ressource und man sollte sie nicht einfach so verschwenden...
Ging uns auch so.

Bei uns wird daher das Restwasser der Osmose-Anlage direkt in den Spülkasten geleitet und mittels eines Kippschalter schaltet der ab, sobald der Spülkasten voll ist.
Mein Menne sammelt somit über die Woche verteilt 200 Liter Osmose Wasser in einem Fass, das ebenfalls im Bad steht.

Dieses ganze Technik ist beim Badumbau damals schon mit eingeplant worden, man sieht also weder das hässliche blaue Fass sowie den Schlauch der in den Klodrücker führt.

Alles andere wäre wirklich Wahnsinn.
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
@Nosferatu: also nutzt du das Restwasser für die anderen Becken?
Oder willst du alle becken mit Osmosewasser betreiben (also vermischt halt)?

Ich finde es ja einfacher, sich Tiere auszusuchen, die zum Wasser passen als das Wasser anzupassen wenn sich bei uns die CR nicht "angepasst" hätten hätten wir uns auch keine mehr geholt - bei uns sind nämlich fast alle adulten Tiere gestorben, zum "Glück" nachdem sie mächtig Nachwuchs bekommen haben, dem Nachwuchs geht es total gut bei uns...Jungtiere können sich besser ans neue Wasser anpassen als adulte.
 
Nosferatu

Nosferatu

Registriert seit
05.09.2008
Beiträge
505
Reaktionen
0
@Nosferatu: also nutzt du das Restwasser für die anderen Becken?
Oder willst du alle becken mit Osmosewasser betreiben (also vermischt halt)?

Ich finde es ja einfacher, sich Tiere auszusuchen, die zum Wasser passen als das Wasser anzupassen wenn sich bei uns die CR nicht "angepasst" hätten hätten wir uns auch keine mehr geholt - bei uns sind nämlich fast alle adulten Tiere gestorben, zum "Glück" nachdem sie mächtig Nachwuchs bekommen haben, dem Nachwuchs geht es total gut bei uns...Jungtiere können sich besser ans neue Wasser anpassen als adulte.
Unsere tragen noch keine Eier.

Ich werde das restwasser dann auch fürs Klo nutzen. Gehts auch zum Pflanzen gießen?

Naja Unsere Wasserwerte sind dermaßen schlecht, dass wir eigtl so gut wie nichts halten können. gH 17 ^^ und kH 12^^ Die Auswahl ist dann doch ziemlich beschränkt und für Guppys (auchwenns schöne Tiere sind) hol ich mir kein so großes Becken.
Die Wasserzusätze (pH-Minus) bewirken jetzt aber auch nicht viel.
 
fischfan

fischfan

Registriert seit
07.08.2005
Beiträge
2.043
Reaktionen
1
Für die meisten Pflanzen wunderbar :mrgreen:

Bei mir kommt auch ein gH von 17 aus der Leitung, teilweise betreibe ich meine Becken komplett mit Wasser aus der Osmoseanlage, teilweise verschneide ich es (was allerdings recht aufwändig ist) und teilweise schwimmen meine Fische in Leitungswasser.
Wenn ihr das Wasser nur etwas weicher bekommen wollt (also verschneiden wollt) würde ich euch als Einsteiger davon abraten. Dadurch dauerhaft einen Wert zu halten und die Fische nicht ständigen Schwankungen auszusetzen erfordert viel Fingerspitzengefühl und ein paar Rechenkünste.
Dann lieber an den Rat von Effect halten ;) .

Wir haben einen Gartenwassertank, in den ich das "Abfallwasser" im Sommer leite. Im Winter nutze ich es zum blumengießen im Haus, als Trinkwasser für meine Reptilien und Säuger, als Putzwasser etc...ich sammel es dazu in einer Regentonne im Keller.

dass wir eigtl so gut wie nichts halten können. gH 17 ^^ und kH 12^^
Das stimmt nicht, auch mit diesen Werten hat man noch eine sehr große Auswahl, viele Lebendgebärende, Welse, Buntbarsche, Regenbogenfische, Salmler, Labirinthfische, Barben,... lassen sich auch bei diesen WW problemlos pflegen - brauchen teilweise sogar so hohe Werte.
Schau dich doch einfach noachmal bei www.zierfischverzeichnis.de um (wenn "--" als Angabe beim kH steht, heißt das nicht, dass der Wert Null sein muss, sondern dass er zu vernachlässigen ist). Ich bin mir sicher Du wirst eine Menge Arten finden und sicher auch einige, die euch gefallen ;) .

@Danny67: Euer Restwasser-Systhem interessiert mich, kannst Du vieleicht mal eine Skitze davon einstellen? :)

LG
Felis
 
Nosferatu

Nosferatu

Registriert seit
05.09.2008
Beiträge
505
Reaktionen
0
Hihi machs besser mal *gg*

Also wir haben uns extra ein Buch geholt über Zierfischarten- und eigtl kein Fisch den wir wollen passt zu unserem Wasser oder nur ungut- oder er passt zum Wasser aber nicht zur Beckeneinrichtung.

Buntbarsche sind auch das, was uns so vor allem vorschwebt.
Ich pack die aber mal in den thread "Was sind keine Anfängerfische", da passt es besser hin.

Die osmoseanlage ist übrigens schon längst bestellt.
nd wir mussten die erfahrung machen dass der pH Wert teilweise sogar noch i Becken steigt.
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Naja, diese, ich nenn es jetzt mal "Wasserpanscherei", ist nicht so ganz einfach - du musst genau ausrechnen wieviel wasser du verschneiden musst und so, daher rate ich einfach immer davon ab.
Gerade wenn ihr noch Anfänger in der aquaristik seid macht sowas meist nicht so viel Spass - warum passen eure Fische nicht zur Beckeneinrichtung??
Ich überlege immer erst was für Fische ich bei meinem Wasser halten kann, gucke dann nach Fischen die zum Wasser und zusammen passen und richte dann entsprechend das Becken ein.

Mir scheint ihr zäumt das Pferd von hinten auf und so wirds schwierig...
 
fischfan

fischfan

Registriert seit
07.08.2005
Beiträge
2.043
Reaktionen
1
Huhu Nosferatu!

Hast Du mal in den Link geschaut, den ich dir gepostet habe? Da findest Du massig Fische die zu deinen momentanen Wasserwerten passen, auch Anfänger-geeignete ;), hier mal ein paar Beispiele:
http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/siluriformes/callichthyidae/corydoras_aeneus.htm
http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/siluriformes/loricarridae/ancistrus_sp.html
http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/perciformes/labroidei/pseudocrenilabrinae/pelvicachromis_pulcher.htm
http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/cyprinodontiformes/poeciliidae/poecilia_sphenops.htm
http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/perciformes/anabantoidei/trichogaster_trichopterus.htm
http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/characiformes/alestidae/phenacogrammus_interuptus.htm
http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/cypriniformes/cyprinidae/puntius_semifasciolatus.html
http://www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/cyprinodontiformes/poeciliidae/poecilia_wingei.html

...und dass sind nur die Arten von A-C, die für euch geeignet wären und einsteigerfreundlich sind ;).

Wenn dir die Arten im ZFV nicht ausreichen, kannst Du hier weitersuchen:
http://www.aquariumguide.de/fische.htm :mrgreen:.

Also wir haben uns extra ein Buch geholt über Zierfischarten- und eigtl kein Fisch den wir wollen passt zu unserem Wasser oder nur ungut- oder er passt zum Wasser aber nicht zur Beckeneinrichtung.
Um was für ein Buch handelt es sich den?
 
Nosferatu

Nosferatu

Registriert seit
05.09.2008
Beiträge
505
Reaktionen
0
Danke dir!
Aber so ziemlich alle dieser Fische (bis auf einer) sind bei uns im Buch und gefallen uns nicht- oder die Tempi ist zu niedrig oder beides. Und der Bodengrund oder die Einrichtung stimmt nicht.

Wir haben das GU "Aquarienfische"
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Dann passt halt die Einrichtung an die Fische an, das ist doch viel einfacher als Fische zu suchen die zur Einrichtung passen und dann auch noch das Wasser anzupassen, bei dir scheint sich alles nach der Einrichtung zu richten die man aber am leichtesten verändern kann *verstehichnicht*
 
Nosferatu

Nosferatu

Registriert seit
05.09.2008
Beiträge
505
Reaktionen
0
Dann passt halt die Einrichtung an die Fische an, das ist doch viel einfacher als Fische zu suchen die zur Einrichtung passen und dann auch noch das Wasser anzupassen, bei dir scheint sich alles nach der Einrichtung zu richten die man aber am leichtesten verändern kann *verstehichnicht*
Wir geben sie wahrscheinlich zurück die Anlage
 
Thema:

Osmoseanlage?

Osmoseanlage? - Ähnliche Themen

  • Osmoseanlage - Wie funktionierts?

    Osmoseanlage - Wie funktionierts?: Hallo liebe Fisch-fans :-) Da unser PH-Wert leider etwas zu hoch für unsere vorhandenen Fische ist, haben wir uns überlegt eine Osmoseanlage zu...
  • Osmoseanlage - Wie funktionierts? - Ähnliche Themen

  • Osmoseanlage - Wie funktionierts?

    Osmoseanlage - Wie funktionierts?: Hallo liebe Fisch-fans :-) Da unser PH-Wert leider etwas zu hoch für unsere vorhandenen Fische ist, haben wir uns überlegt eine Osmoseanlage zu...