Gebäudebrüter und Artenschutz

Diskutiere Gebäudebrüter und Artenschutz im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo zusammen, hier mal einige Infos über Vogelarten die an Gebäuden brüten; z.B. Hausrotschwanz, Haussperling, Mauersegler, Mehlschwalbe...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

hier mal einige Infos über Vogelarten die an Gebäuden brüten;

z.B. Hausrotschwanz, Haussperling,
Mauersegler, Mehlschwalbe, Rauchschwalbe,
und andere.

U.a. auch Nisthilfen für diese Arten.

http://www.lebensraumhaus.nabu-berlin.de/arten/vogelarten/vogelarten.html

Wir
selbst hatten in 2007 an unserem Haus folgende Brutvögel:
Amsel u. Haussperlinge im dichten Efeu,
Hausrotschwanz im Halbhöhlenkasten direkt unter Dachvorsprung,
2 Mauerseglerpaare in integrierten Kammern, in 2008 3 Paare,
(mit Segler-Langloch 65 x 32 mm) hinter der Holzverkleidung unter dem Dachvorsprung in ca. 10 m Höhe;
vom Dachboden aus bequem einsehbar durch Beobachtungsschlitz ca. 10 x 80 cm; ca. 60 cm über den Nestern.

Schon interessant diese Wildvogelarten am Haus; da ist fast immer was los.
Zur Nachahmung für Vogelfreunde empfohlen. :)

Viele Grüße
Swift_w
 
17.09.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Wildvögel am Futterplatz geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
senne

senne

Registriert seit
14.03.2006
Beiträge
443
Reaktionen
0
Wir erfreuen uns auch an die vielen Vogelarten bei uns im Garten.Es ist immer was los.Einfach Natur Pur.Unsere Meisen sind so keck,wenn wir auf der Terasse sitzen warten sie immer auf Krümel.Das Gleiche tun auch die Spatzen.Ein Starenpäärchen brütet schon seit Jahren in einem winzigen Einschlupfloch unter unserem Giebel in der Hauswand.Wie sie diese Nisthöhle ausfindig gemacht haben,ist uns ein Rätzel.Nach der Brut im Herbst verschließt mein Mann das Loch immer mit feinmachigem Draht,damit uns kein Marder unter das Dach schlüpfen kann. Jedes Frühjahr freuen wir uns auf's Neue,wenn die Stare eintreffen.Meist dauert es dann auch nicht lange und wir können dann beobachten wie sie mit dem Nestbau beginnen.Deshalb ist es uns auch sehr wichtig,unsere heimischen Vögel den ganzen Winter mit reichlichem Futter zu versorgen.Sie danken es uns mit ihrer Treue
Es grüßt die Senne
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Gebäudebrütende Vögel u. andere Tiere im Siedlungsbereich

Hallo zusammen,

hier ein Link zu Gebäudebrütern /Tieren im Siedlungsbereich:

http://www.bauen-tiere.ch/index_1.htm

anklicken über "Tiere" und über "Bauten".

http://www.bauen-tiere.ch/tier.htm


@ Senne:
Du schriebst an anderer Stelle:
Für die Meisen,Kleiber und Rotschwänzchen haben wir schon viele Jahre Nistkästen angebracht,die auch immer belegt werden.Oftmals brüten die Vögel sogar 2 x im Jahr.

Frage:
Handelt es sich bei den Rotschwänzchen um ein
Hausrotschwanzpaar in einem Halbhöhlenkasten am Haus ?
oder gar um ein Gartenrotschwanz-Paar (Rote-Liste-Art) an anderer Stelle in einem dafür geeigneten Nistkasten ?

Viele Grüße
Swift_w
 
senne

senne

Registriert seit
14.03.2006
Beiträge
443
Reaktionen
0
ich nehme an,daß es sich um ein Gartenrotschwänzchen handelt.Das Männchen hat ein rotes Lätzchen und einen schwarzen Kopf.Der Schwanz ist bei Beiden rötlich.Wir haben einen Nistkasten mit einem spitzen Dach in der Zierpflaume hängen,das wird nur von diesem Päärchen genutzt.Unsere anderen Nistkästen (hängen ebenfalls an Bäumen)sind viereckig mit geradem Dach,oder ausgehöhlte Birkenstämme(die aus Birkenst. sind aber fertig gekauft).Das Spatzenhaus mit 3 Einfluglöchern,hängt an der Hauswand unter dem Dachvorsprung.
Weil wir so nahe am Wald wohnen,sind (in der Winterzeit) auch Buntspechte an den Futterstellen zu finden.Der Grünspecht besucht uns den ganzen Sommer hindurch,aber er spaziert nur auf dem Rasen,dort sucht er nach Engerlingen,Regenwürmern und Insekten,die häufig bei uns in der Senne in den Rasenflächen zu finden sind.Am Gartenende haben wir einen hohen Wall mit vielen Sträuchen,alles gute Brutplätze.Wir haben sehr viel Spaß,ob Sommer oder Winter,unsere gefiederten Gäste fühlen sich sehr wohl bei uns,trotz der Katzen :eusa_doh:
Es grüßt die Senne
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Hallo Senne,

wirklich tolle Artenvielfalt bei Euch. :D

Ihr habt tatsächlich den seltenen Gartenrotschwanz bei Euch als Brutvogel im Nistkasten am Baum.
Rote-Liste-Art; ausgezeichnet. :clap:
(Viel häufiger ist natürlich der Hausrotschwanz)

http://www.birdphoto.fi/lajikuvat/phopho/
Bilder anklicken und maximieren; blättern mit Pfeiltaste;
Computerlautschprecher einschalten für Vogelstimmen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gartenrotschwanz

Der Gartenrotschwanz brütet auch manchmal an Häusern in Gebäudelöchern und Nischen.
In unserem Ort einmal am Hauseck einer Eisdiele hinter einer defekten Eternitplatte !

Viele Grüße
Swift_w
 
senne

senne

Registriert seit
14.03.2006
Beiträge
443
Reaktionen
0
Hallo swift,was sind das für schöne Bilder.Genau so sieht unser Rotschwänzchen aus.Bei uns gibt es glücklicherweise eine Artenvielfalt, da kann man nur staunen;das ist schon ein großes Glück,daß wir hier damals gebaut hatten.Aber auch unsere Nachbarn sind sehr naturverbunden,das gehört hier einfach dazu.Vor 4 Jahren hatten wir in den Wintermonaten sogar ein Fasan samt 4 Hennen.Dadurch daß wir die Futterplätze für die Vögel hatten,pickten sie alles weg was auf der Erde lag.Leider entstand in unsere Gegend eine Neubausiedlung.Seitdem kommen die Fasane nicht mehr.
Es grüßt die Senne
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Hausrotschwänzchen im Halbhöhlenkasten

Hallo zusammen,

betreibe seit 2 Jahren Ansiedlungsversuche für Nischenbrüter wie Hausrotschwanz, Bachstelze
an unserer Hausrückseite (ca. 1 m breiter Durchgang zwischen uns und dem Nachbarhaus).
Mit mehreren, verschiedenen Nisthilfen:

1 Nischenbrüterkasten an der Wand mit 2 Ovalöffnungen,
Direkt unter dem Dachvorsprung:
1 Halbhöhlenkasten (braun)
1 einfaches Nischenbrett mit Dachlattenumrandung (braun); hier drauf hat mal vor 3 Jahren sogar ein Amselpärchen gebrütet.

Und ein heller, einfacher Viereck-Halbhöhlenkasten (vorn, oben) mit einer braunen Dachlatte am Fensterrahmen befestigt, sodaß er direkt unter dem Dachvorsprung positioniert ist.




Endlich brütete in 2007 ein Hausrotschwanz-Pärchen. :)

Nachdem ich im April oft mit Hausrotschwanz- und Bachstelzen-Lockrufen von einer Singvogel-CD mit Repeat gearbeitet habe,
um die auf dem Dach singenden endlich mal unter die Dachrinne zu locken. :mrgreen:

Manchmal sah man einen einfliegen (am Fensterchen vorbei) oder wenn man ganz unten auf dem Fußboden steht.
Wir waren ganz vorsichtig; das Fensterchen wurde nur selten leise auf Kippe gestellt.

Ca. Ende Juni sind die jungen Hausrotschwänzchen erfolgreich ausgeflogen. :D
Leider nur eine, etwas verspätete Brut; immerhin.

Demnach bevorzugen auch Halbhöhlenbrüter (genau wie Mauersegler) Nisthilfen an total geschützter Stelle direkt unter Dachvorsprüngen !

Wie sah es denn bei Euch aus mit Bruten von Halbhöhlenbrütern/Nischenbrütern wie Hausrotschwanz, Gartenrotschwanz, Bachstelze, Gebirgsstelze, Grauschnäpper u.a. ?

Viele Grüße
Swift_w
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Nischenbrüterkasten

Hallo zusammen,

in den Nischenbrüterkasten
- im Bild oben, mitten an unserer Hausrückseite -
mit 2 ovalen Einflugöffnungen ca. 32 x 45 mm
können folgende Vogelarten reingehen und brüten:
An Gebäuden: Hausrotschwanz, Bachstelze, auch Haussperling
Unter Brücken: auch Gebirgsstelze (gelb)
Im Garten: Grauer Fliegenschnäpper, Trauerfliegenschnäpper, Gartenrotschwanz, Rotkehlchen, Zaunkönig, Feldsperling.
Im Wald: sogar Tannenmeise.

Die Nischenbrüter / Halbhöhlenbrüter lieben mehr Helligkeit in der Nisthöhle.
In offenen Halbhöhlenkästen an ungeschützten Stellen werden leider die Bruten der echten Halbhöhlenbrüter wie Hausrotschwanz, Bachstelze, Grauschnäpper oft von Beutegreifern wie Katzen, Marder, Waschbären, Elstern, Eicherhäher geplündert.

Der Nischenbrüterkasten mit 2 Ovalöffnungen (Brutraum liegt ganz hinten drin, hinter einer inneren Trennwand) bietet einen wesentlich bessern Schutz.
Oben genannte Beutegreifer haben dann weitgehend "gelitten"; können Alt- und Jungvögel nicht so einfach rausgrabschen. :mrgreen:

VG
Swift_w
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Schwalbenschutz

Hallo zusammen,

hier mal Links zum Schwalbenschutz.
Mit Kotauffangbrettern - ca. 25 cm breit, ca. 50 cm unter den Schwalbennestern montiert - kann der Dreck zu ca. 90 % aufgefangen werden.

http://home.rhein-zeitung.de/~akumwelt.mombach/NisthMSchw.html

http://www.ehlert-partner.de/Nistkast_Einbau.html#Schwalbe

VG
Swift_w


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
swift_w schrieb nach 12 Minuten und 42 Sekunden:

Mehlschwalben-Kunstnester ohne Schmutzprobleme

Hallo zusammen,

hier mal eine interessante Idee von einem Vogelfreund;
Mehlschwalben-Kunstnester in ca. 20 cm Abstand von der Hauswand an einer waagrechten Holzverkleidung unterm Dachvorsprung montiert;
keine Verschmutung der Fassade; sogar ohne Kotauffangbrett !

Ein Stück daneben hat er in 2007 einen selbstgebauten Mauersegler-Doppelkasten montiert; leider noch nicht besiedelt.

http://img84.imageshack.us/img84/131/mehlschwalbe18b24juni20jb9.jpg

Beide Arten vertragen sich. Ich kenne 2 verschiedene Häuser mit Kolonien/Nistplätzen beider Arten dicht nebeneinander; ca. 2 Meter Abstand.

Bei einem Bekannten von ihm im selben Ort brütet eine Mauerseglerpaar schon seit einigen Jahren in einem Starenkasten in nur 2 Meter Höhe am Haus !

VG
Swift_w


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
swift_w schrieb nach 17 Minuten und 45 Sekunden:

Verschiedene Gebäudebrüter

Hallo zusammen,

stellvertretend für einige gebäudebrütende Vogelarten stürmen die Mauersegler wieder mal vorneweg:


http://www.gebaeudebrueter.de/index.html

http://www.gebaeudebrueter.de/gebaeudebrueter1/index.html

VG
Swift_w
 
Zuletzt bearbeitet:
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Einfache Nisthilfen für Nischenbrüter/Halbhöhlenbrüter
+ Dreieckskasten


Hallo zusammen,

an zahlreichen Gebäuden - auch an neuen Ein- oder Zweifamilienhäusern ragen besonders an überdachten Giebelseiten Endstücke von waagrechten Tragebalken hervor.
Auf diesen bauen Nischenbrüter wie Hausrotschwanz, Bachstelze, auch Amsel gern Nester.
Montage von einfachen seitlichen Stützbrettchen im voraus ist sinnvoll und verbessert die Annahme.

Beispiel siehe in der Mitte der folgenden Seite und mögliche Stellen an Gebäuden;
"Geschützte Winkel" und "Dreieckskasten mit Gitterstäben":

http://www.ovbuchs.ch/fotos/2081/Halbhoehlenbrueter.pdf

VG
Swift_w
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Nischenbrüterkasten, auch für Mauersegler geeignet

Hallo zusammen,

die Nischen- und Halbhöhlenbrüter tun sich oft schwer verschiedene geeignete Nisthilfen anzunehmen.
Brüten eher an den unserer Meinung nach "unmöglichsten" oder versteckten Stellen.

Sie stellen sich damit ja fast genauso an wie die Mauersegler,
meine "afrikanische Untermieter". ;)

Habe in 2007 ein Hausrotschwanzpaar auch nur durch intensive Lockrufe von einer Singvogel-CD unter die Dachrinne gelockt zur Brut im offenen Halbhöhlenkasten direkt unterm Dachvorsprung.
Enger Durchgang zum Nachbarhaus nur 1 Meter breit.
Ansonsten singen die Hausrotschwanzmännchen hier in der Nachbarschaft fast von jedem 3. Dach.

Habe mal einen neuen Nischenbrüterkasten mit 2 Öffnungen gebaut.
Er ist für folgende Nischenbrüter geeignet:
Haus- und Gartenrotschwanz, Grauschnäpper, Trauerschnäpper, Bachstelze,
Rotkehlchen, Zaunkönig, Haus- und Feldsperling.
Außerdem ist er auch für Mauersegler geeignet.
Eben dadurch dass eine von beiden Einflugöffnungen als Segler-Langloch 32 x 65 mm waagrecht eingearbeitet ist.
Obendrein steht die Frontseite noch ca. 30 Winkelgrad kopfüber (muß aber nicht).
Der Brutraum liegt etwas abgetrennt mit einer kleinen Leiste weit hinten im Kasten.

Man kann ihn auch als Seglerkasten bezeichnen der auch für Nischenbrüter geeignet ist.
Bei einem Bekannten brütet schon seit Jahren ein Hausrotschwanzpaar in einem ähnlichen Mauerseglerkasten von mir
mit 2 Öffnungen; auch gut. :mrgreen:



http://img519.imageshack.us/img519/8228/pict1846yz7.jpg

VG
Swift_w
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Also ich hatte Jahrelang Hausrotschwanz (Glaube ich) bei mir Brüten und zwar habe ich diese Orangen Plastikröhren in etwa 40cm Lange Rohrstücke Gesägt und diese mit Draht Unterm Giebel Befestigt! Vorher von Aussen Weis Lackiert damits zum Giebel Passte! Somit hatten wir Manchmal 4-7 Pärchen gleichzeitig am Brüten!

Ansonsten nutzen auch Amseln Gerne diese Rohrstücke!
Meisen oder so Gabs bei uns nur Im Winter am Futterhäuschen und an den Knöddeln im Busch zu sehen! *schade*

Aber ihr habt echt ne Tolle Vielfalt! *respekt*

Liebe grüße Steffi
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Nisthilfen aus Plastikrohr für Nischenbrüter

Hallo Steffi,

prima Idee, Plastik-Abflußrohrstücke als Nisthilfen für Nischenbrüter unterm Hausdach zu verwenden. :clap:
Mehrere Bruten von verschiedenen Vogelarten darin bei Euch; ausgezeichnet. :D

Vermutlich Hausrotschwanz und sogar Amsel.
Welchen Durchmesser haben denn diese Rohre ?
10 cm oder vernünftiges Mittelmaß 12 cm oder gar größer ?
Eine Seite immer zugemacht ?

Hausrotschwanz:
http://www.google.de/search?q=Hausrotschwanz

VG
Swift_w
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Hi!

Ja genau der Hausrotschwanz! Lag ich also Richtig! :)

Es sind Reststücke vom Hausbau gewesen für die Abflüsse vom Klo! Also schon was Größer und nen Paar Kleiner Verbindungen von zb Duschabwasser und Badewanne! Sie Sind So unterm Giebel verankert das eine Seite direkt mit der Hauswand Abschliesst alsi nur 1 Einflugsloch!

Nur unsere Nistkästen im Garten werden nie besucht! Sind immer leer! Wieso weshalb keinen Plan!

Das eine Hängt am Gartenhaus in etwa 2m Höhe halb in Der Weinrebe mit drin aber Sichtbar und des Andere in 3m Höhe an der Hauswand direkt gegenüber 2m Entfernt ne Tanne! In der Brüten auch diese Kleinen Grauen Tauben die so Krächtzen! ^^

Liebe grüße Steffi
 
swift_w

swift_w

Registriert seit
11.09.2008
Beiträge
721
Reaktionen
0
Hallo Steffi,

sehr gute Idee mit den Plastikrohrstücken als erfolgreiche Nisthilfen für Nischenbrüter; zur Nachahmung empfohlen. :)

Kleine, grau-beige Tauben mit Brut in Eurer Tanne;
das sind bestimmt Türkentauben.

Unbesiedelte Nistkästen im Garten;
Empfehlung:
Jetzt nur einmal je einen Meisenknödel ganz in die Nähe der Kästen hinhängen. Dann müssen doch zumindest Meisen auf die Kästen aufmerksam werden.
Dann nicht mehr so nah füttern; sonst Streß und Konkurrenzkämpfe wenn sich Meisen einen Kasten ausgesucht haben.

VG
Swift_w
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Gebäudebrüter und Artenschutz

Gebäudebrüter und Artenschutz - Ähnliche Themen

  • Mauersegler, Schwalben und andere Gebäudebrüter

    Mauersegler, Schwalben und andere Gebäudebrüter: Hallo zusammen, hier in diesem Forum gibt es sicher einige Vogelfreunde, die es schon mit Mauerseglern zu tun hatten; z.B. mit Findlingen...
  • Mauersegler, Schwalben und andere Gebäudebrüter - Ähnliche Themen

  • Mauersegler, Schwalben und andere Gebäudebrüter

    Mauersegler, Schwalben und andere Gebäudebrüter: Hallo zusammen, hier in diesem Forum gibt es sicher einige Vogelfreunde, die es schon mit Mauerseglern zu tun hatten; z.B. mit Findlingen...