Algenplage

Diskutiere Algenplage im Pflanzen Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Wir haben im großen Becken eine Algenplage, einige Pflanzen gehen schon kaputt. Die große Frage ist- warum? Da ich gelesen habe, dass zuviel...
Nosferatu

Nosferatu

Registriert seit
05.09.2008
Beiträge
505
Reaktionen
0
Wir haben im großen Becken eine Algenplage, einige Pflanzen gehen schon kaputt.

Die große Frage ist- warum?

Da ich gelesen habe, dass zuviel Sauerstoff auch zu übermäßigem Algenwachstum führen kann, haben wir eine Pumpe abgestellt. Es ist wirklich viel Sauerstoff in unserem Becken, durch
beide Filter, die Truhe und nochmal zusätzlich zwei kleinen Dingern wo viel Sauerstoff reinkommt. die haben wir ausgemacht, das andere gelassen. Und die Lichtzeit verkürzt, wie hatten das Licht bis dato 12 Stunden an 8ist das generell zuviel?)


Die Algen sind dünn, seeeehr lang und hellgrün bis hellbraun. Auf den Steinen stören sie mich nichtmal, aber sie befallen halt auch die Pflanzen sehr stark.

Leider bin ich irgendwie nicht in der Lage, aus den ganzen Algenbildern das passende zu finden- irgendwie passt es nie.

In den sinn kamen mir Pinsel- oder Bartalgen, mein Freund meinte es sind Kieselalgen- ich bin mir allerdings sicher, dass wir Kieselalgen im kleinen Becken hatten auf einer Pflanze, und die sehen anders aus.

Habt ihr einen rat für mich?


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Nosferatu schrieb nach 53 Sekunden:

Bartalgen gehören zwar zu den Rotalgen, bilden aber lange dunkelgrüne Fäden. Bartalgen befallen sowohl Pflanzen, als auch Einrichtungsgegenstände und Dekorationsteile im Aquarium. Scheinbar werden besonders die Kanten bevorzugt. Bartalgen finden sich daher häufig an den Blatträndern der Aquarienpflanzen und werden dort von vielen Aquarianern auch erstmals entdeckt. Sie siedeln sich ebenfalls gerne an Stellen mit starker Wasserbewegung und mit hohem Sauerstoffgehalt an.
Der letzte satz passt ziemlich gut...
 
Zuletzt bearbeitet:
20.09.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Ulli geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
fischfan

fischfan

Registriert seit
07.08.2005
Beiträge
2.043
Reaktionen
1
Huhu!

Ihr macht mit euren Aquarien aber auch alles durch *mal drückt*

Erstmal hast du richtig reagiert: Ausströmer (die durch die Starke Wasserbewegung und somit durch das ständige Austreiben von CO2 die Pflanzen regelrecht schädigen können!) und Oberflächenbewegung so weit wie möglich vermeiden und eine Mittagspause fürs Aquarium einführen.
Gerade bei Rotalgen ist eine Unterversorgung der Pflanzen mit Kohlenstoffdioxid häufig der Auslöser für die Algenplage.

Das führt zu einem stärkerem Pflanzenwachstum den Algen wird somit die Nahrungsgrundlage entzogen (die Pflanzen verbrauchen jetzt die Nährstoffe, die die Algen vorher zum wachsen genutzt haben).

Außer dem kannst Du die Pflanzen noch düngen (was Du eh machen solltest) sehr gute Erfolge hab ich schon mehrfach mit EasyCarbo in Kombination mit einem wöchentlichem Eisen/Komplettdünger im Kampf gegen die Algen und für schöne Pflanzen erzielt :eusa_shhh: .

LG
Felis
 
Thema:

Algenplage