Katze kratzt sich blutig

Diskutiere Katze kratzt sich blutig im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich brauch mal wieder eure Hilfe. Meiner Freundin ihre Katze kratzt sich immer wieder blutig. An verschiedenen Stellen hat sich kein...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

Mimi+Jack

Registriert seit
01.09.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

ich brauch mal wieder eure Hilfe.

Meiner Freundin ihre Katze kratzt sich immer wieder blutig. An verschiedenen Stellen hat sich kein Fell mehr und kratzt und kratzt solange bis das Blut läuft. Sie geht schon
lange zum Tierarzt und Maxi bekommt immer wieder Kortison gespritzt oder in Form von Tabletten verabreicht, aber das kann doch nicht die Lösung sein. Mittlerweile hat sie rausgefunden das die Tabletten in den Leckerli versteckt sind und jetzt nimmt sie diese nicht mehr und so muss man ihr die Tablette ins Maul stecken und es zuhalten. Eine Quälerei für Mensch und Katze :(

Der TA weiß keinen Rat mehr. Ich hab schon an eine Allergie gedacht, da es im Frühjahr und Sommer schlimmer ist als im Winter.

Habt ihr einen Rat oder eine Idee? Wir wären euch sehr dankbar.

Alles Liebe für euch und eine 4 Pfoten :)

Mimi + Jack
 
21.09.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
Hey

hört sich an wie Grass Milben ?
Kann das vieleicht sein?
Wenn allergie vieleicht mal das Futter wechseln
und den Tierarzt vieleicht auch gleich;)
Was würde den bis jetzt gemacht ausser Medikamente?
Wie sehen den die Stellen genau aus?
Muss einfach mehr info haben.
Das ich dir was dazu Sagen kann

Grüsse Sim
 
Dijula

Dijula

Registriert seit
23.12.2007
Beiträge
608
Reaktionen
0
Wurde auf Katzenpilz getestet? Wurde ein Blutbild gemacht?
Kannst du vielleicht ein Foto von den Stellen reinmachen? Wo genau befinden sich diese? Wirklich überall am Körper, oder z.B. verstärkt am Kopf oder an den Hinterbeinen?


EDIT: Du sagst, es ist im Frühjahr und im Sommer schlimmer als im Winter, wie lange macht sie das denn schon? Hat deine Freundin noch andere Katzen und wenn ja, machen die das auch? Wurde nach Parasiten geschaut? Hat sie, als es das erste Mal auftrat, irgendwas verändert, z.B. neues Putzmittel benutzt?
Hört sie zwischendurch auf zu kratzen? Habt ihr schonmal das Futter gewechselt? Was füttert ihr?
 
Tierliebhaberin

Tierliebhaberin

Registriert seit
15.01.2008
Beiträge
1.851
Reaktionen
0
Fragen wurden hier ja schon genug gestellt ;) , aber will deine Freundin nicht mal einen anderen TA aufsuchen?Der TA weiß keinen Rat mehr und gibt dann Kortison?Sehr merkwürdig,ich würde zu einem anderen TA gehen!
 
D

Danny67

Guest
Hallo,

ich würde auf jeden Fall auch erstmal den TA wechseln, so eine Behandlung ins Blaue hinein gerade mit Cortison ist nix.

Ich habe auch zuerst an eine Futtermittelallergie gedacht, aber das kann getestet werden.
 
M

Mimi+Jack

Registriert seit
01.09.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

vielen lieben Dank erstmal für eure schnellen Antworten.

Also die Stellen sind trocken, schuppig und rosa, wenn sie nicht gerade blutig sind. Sie kratzt sich immer den Hals und den Unterkörper auf und das macht sie mindestens schon 3 Jahre. Meine Freudin hat insgesamt 2 Katzen, es sind Geschwister und sie hat sie jetzt ca. 5 Jahre. Am Futter könnte es vielleicht liegen, obwohl sie eigentlich nicht mit dem Futter experimentiert. Vielleicht ist sie ja gegen ein Zusatz im Futter allergisch.

Das mit der Allergie haben wir von unserem Pferdetierarzt. Nachdem der Kleintierarzt, bei dem sie schon sicher 15 Jahre ist nicht weiter wußte hatte sie eben unseren Pferdearzt gefragt und der meinte evlt. es könnte eine Form von Allergie sein. Komisch ist eben das es nur in den warmen Monaten auftritt und im Winter besser ist.

Milben und dergleichen sind ausgeschlossen. vielleicht kann ich ja ein Foto einsteller, aber das muss ich natürlich erstmal bekommen. Es ist ja nicht meine Mieze.

Was haltet ihr von einem Tierheilpraktiker? Mein Tiger Jack hatte ein Trauma und durch den Tierheilpraktiker haben wir das wieder hin gekommen. Heute ist sie wieder glücklich. Aber bei körperlichen Krankheiten, ich weiß ja nicht.

Danke, Danke, Danke.

LG
Mimi + Jack
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
Schmunzel schmunzel
meistens können Tierheilpraktiker weiterhelfen wo die Tierärzte nicht mehr weiter können.
würd ich aufjedenfall mal versuchen.:p
Hört sich entweder Pilz und sogar Ekzem an

sim
 
M

Mikki

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.376
Reaktionen
0
Wie Sim schon sagte, Juckreiz an Bauch und Beinchen, dann noch in der warmen Jahreszeit, hört sich nach Grasmilben an. Kleine orangefarbene verkrustet Stellen sind Grasmilben.
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
mm ja das ist mir auch kleich in Auge gesprungen und im Winter nicht !!
Das passt

hat sie ein Zeckenhalsband ?
oder bekommst sie was gegen Ungeziefer ?
Wenn ja wo hin und was ?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mimi+Jack

Registriert seit
01.09.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

vielen dank für eure tollen Antworten. Die Katze ist eine reine Wohnungskatze, Ungeziefer, darauf ist sie schon untersucht worden. Wir werden sie jetzt auf alle möglichen Allergien testen lassen und mit ihr zu einem anderen Tierarzt gehen. Ich geb euch auf jedenfall Bescheid wenn ich wieder was neues weiß. Vielen Dank nochmal. Hier sind lauter nette Menschen :)

Liebe Grüße
 
A

Antigone

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
5.244
Reaktionen
0
Hallo!
Also ein guter Tierheilpraktiker ist sicherlich eine Alternative. Mein früherer TA wollte meiner Katze auch Cortison spritzen ohne wirklich geklärt zu haben, was es ist (deshalb ist es auch mein früherer TA). Ich habe das dann ohne Anitallergika und Cortison nur mit Globuli in den Griff bekommen.
Caterina
 
Hamtaro

Hamtaro

Registriert seit
25.08.2008
Beiträge
222
Reaktionen
0
Von meiner Freundin der Kater hat sich nach der Kastration auch immer hinterm Ohr gekratzt (genau da wo der TA die spritze gab!) nun Kratzt er sich da immer blutig.
Leider ist es schon so weit gekommen das er selbst seine beine soweit leckt bis kein fell mehr da ist. Er sieht schlimm aus der arme!

Beim dem TA war sie dann der kater wurde untersucht auf alles mögliche... doch er hatte nichts er war kerngesund!
Dann noch einen anderen Tierarzt der wusste auch nicht was los ist!

Tja was soll man damit nun machen?
Meine freundin weiß nun auch nicht mehr weiter, es geht schon 2-3 Jahre so.

Es ist anscheinend eine weitverbreitete psychische krankheit oder?
Ich habe schon einiges darüber gelesen aber irgendwie kommt niemand weiter um seine katze da zu helfen!?
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo Hamtaro,

wurde das Blut des Katers untersucht?
Sind vorwiegend die Hinterbeine betroffen?
Wurde eine Hormonbehandlung gemacht?
Evtl. kann eine Futtermittelunverträglichkeit vorliegen, wurde eine Ausschlussdiät versucht? Welches Futter bekommt der Kater?

Eine psychische Erkrankung ist ebenfalls möglich.
Wie wird der Kater gehalten? Wohnung, Freigang, Einzelkatze?

Wie alt ist der Kater? Wie lange ist die Kastra her?
Eh, der TA hat aber die Spritze nicht hinters Ohr gesetzt, wenn eher Nackenbereich, oder?
 
R

ruschelraschel

Registriert seit
05.03.2009
Beiträge
311
Reaktionen
0
bei reiner wohnungskatze tippe ich auch auf allergie gegen irgendwas.. so als schnelle abhilfe für die kratzwunden am hals, könntet ihr in der apotheke einen verbandschlauch (6cm breite) besorgen, dort 2 aneinander geklebte Damenbinden hinein stopfen und das ding erstmal wie ein Halsband anlegen, verhindert das sie sich den ganzen hals aufkratzt, mussten wir bei meiner Mutters katze auch tun, die urplötzlich nach 10 Jahren des selben Futters allergisch drauf reagierte und sich den ganzen Hals aufgekratzt hatte soweit bis sich sogar nen exzem/abszess bildete. Damit die restlichen wunden vllt nicht so austrocknen und mehr jucken könntet ihr ein handelübliches Salatöl leicht rauf schmieren, aber nur bei nicht offenen wunden.
Ansonsten, allergietest machen lassen und dementsprechend dann den allergieherd beseitigen ;)

Toi toi das ihr das in den griff bekommt ;)
 
Hamtaro

Hamtaro

Registriert seit
25.08.2008
Beiträge
222
Reaktionen
0
Hallo Hamtaro,

wurde das Blut des Katers untersucht?
Sind vorwiegend die Hinterbeine betroffen?
Wurde eine Hormonbehandlung gemacht?
Evtl. kann eine Futtermittelunverträglichkeit vorliegen, wurde eine Ausschlussdiät versucht? Welches Futter bekommt der Kater?

Eine psychische Erkrankung ist ebenfalls möglich.
Wie wird der Kater gehalten? Wohnung, Freigang, Einzelkatze?

Wie alt ist der Kater? Wie lange ist die Kastra her?
Eh, der TA hat aber die Spritze nicht hinters Ohr gesetzt, wenn eher Nackenbereich, oder?
Nein das Blut wurde nicht untersucht.
Er kratzt sich am Bau und beine nackig und am Kopf sogar blutig!
Eine hormonbehandlung wurde nicht gemacht...
Futter hatte sie verschiedene versucht, sie hat ja 2 Katzen.
Der anderen gehts gut...
Es sind zuhause katzen und raus gehen die gar nicht.
Der kater ist 5 Jahre alt und mit cirka 6-8 monaten wurde er kastriert.
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Öh, ich frage mich jetzt auch gerade, wenn das Tier schon solange diese Probleme hat, was denn dann der TA untersucht hat.

Bitte unbedingt das Blut untersuchen lassen. Viele Haut- und Fellprobleme haben organische Ursachen.

Welches Futter bekommt die Katze? Oft wird ein viel zu hoher Getreideanteil, der in den meisten Trockenfuttermarken zu finden ist, nicht gut vertragen. Ausschlussdiät ist da ebenfalls ein ganz wichtiger Ansatz. Infos zur Ausschlussdiät: http://www.warum-ada.de/Maja/allergie_behandlung.html
 
N

Nina1245

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
80
Reaktionen
0
Bitte aufmerksam lesen!!! Wichtig!!!

Unter dem Sammelbegriff ''Miliares Ekzem'' fasst man sehr häufig autretende Hautprobleme zusammen, deren Ursachen verschiedener oder sogar unbekannter Natur sein kann.

Ein Floh- oder Milbenbefall, der unter Umständen längst überwunden sein kann, oder eben die Kastration , die auch schon Jahre zurückliegt, werden als Ursachen angenommen.

Der Kater oder die Katze leckt sich die/kratzt sich die betroffene Stelle so stark , dass das Fell zu einem Flaum ausdünnt oder sogar kahle Stellen entstehen, meist um die Leistengegend oder an den Hinterläufen.

Der Harnstoffwechsel kann jedoch durch ungesättigte langkettige Fettsäuren, Vitamin E und Biotin positiv beeinfluusst werden.

Öltropfen bei Miliarem Ekzem:
50 g Dorschleberöl (15 Tropfen)
50 g Borretschöl
1 ml Vitamin-E-natürlich


Von einer Bekannten die Katze hat das auch immer gemacht.
Das hat sehr gut geholfen.

Viel Glück!!!

Lg Nina
 
Hamtaro

Hamtaro

Registriert seit
25.08.2008
Beiträge
222
Reaktionen
0
Ich kann dazu echt nicht viel sagen wie lange das genau geht, ich weiß das es nach der kastration langsam anfing mit dem Kratzen am Ohr.
Dann hat sie halt so ein Trichter bekommen damit er sich nicht Kratzt und das hat er bis heute noch. Dann war sie bei 2 Verschiedenen Tierärtzen die ihr nicht helfen konnten.
Seit cirka einem Jahr kratzt er sich nun auch die Beine und den Bauch nackig aber nicht Blutig! Sein Trichter weiß er langsam schon wie er den los bekommt.
Manchmal kratzt er sich dann hinterm Ohr weiter bis es blutet.

Aber es scheint ihm eher zu jucken. Wenn er den Trichter auf hat will der sich immer kratzen... dann krauelt meine Freundin ihn hinterm ohr etwas, was er dann mag und danach kratzt er sich einige minuten bis stunden nicht mehr bzw. er versucht es nicht mehr.

Inzwischen ist meine Freundin ganz verzweifelt weil er den trichter immer runter macht und deswegen setzt sie ihn den auch nicht mehr rauf.

Sie sieht anscheinend keinen sinn mehr mit ihm zum TA zu gehen weil ihr niemand helfen kann.... Sehr traurig... kann ich auch bisschen nachvollziehen. Weil sie ja mit ihm schon damals beim TA war und soviel bezahlt hat und es hat nichts gebracht.

Sie wollte es nochmal versuchen... aber sie glaubt an keine Lösung mehr.

Ich werde ihr aber mal den Plan geben. Dann kann man das ja Testen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katze kratzt sich blutig

Katze kratzt sich blutig - Ähnliche Themen

  • Katze kratzt sich blutig an Ohren & Auge

    Katze kratzt sich blutig an Ohren & Auge: Schönen guten Abend, Ich bin mit meinen Nerven am Ende. Erstmal vorab.. Ich habe selber 3 Katzen und 1 Hund. Nun habe ich erfahren das eine...
  • Hilfe meine Katze kratzt sich blutig am Hals. Gesicht

    Hilfe meine Katze kratzt sich blutig am Hals. Gesicht: Ich habe angst
  • Katze kratzt sich immer wieder blutig

    Katze kratzt sich immer wieder blutig: Hallo, ich suche nach Erfahrungsberichten von ähnlichen Vorfällen. Meine Katze Mia hatte seit Januar Pilz und wurde mit Itrafungol behandelt. Es...
  • Katze kratzt sich blutig

    Katze kratzt sich blutig: Meine 4 jährige katze kratzt sich solange bis sie blutet. Die blutet unter der schnautze sowie am Hals und an den mundwinkel! Ich war jetzt öfters...
  • Meine kleine Katze kratzt sich den Nacken blutig, bin ratlos!

    Meine kleine Katze kratzt sich den Nacken blutig, bin ratlos!: Guten Morgen, habe mich hier angemeldet, weil ich wirklich fix und fertig bin. Ich hoffe jemand kann mir Tipps geben oder hat so etwas ebenfalls...
  • Meine kleine Katze kratzt sich den Nacken blutig, bin ratlos! - Ähnliche Themen

  • Katze kratzt sich blutig an Ohren & Auge

    Katze kratzt sich blutig an Ohren & Auge: Schönen guten Abend, Ich bin mit meinen Nerven am Ende. Erstmal vorab.. Ich habe selber 3 Katzen und 1 Hund. Nun habe ich erfahren das eine...
  • Hilfe meine Katze kratzt sich blutig am Hals. Gesicht

    Hilfe meine Katze kratzt sich blutig am Hals. Gesicht: Ich habe angst
  • Katze kratzt sich immer wieder blutig

    Katze kratzt sich immer wieder blutig: Hallo, ich suche nach Erfahrungsberichten von ähnlichen Vorfällen. Meine Katze Mia hatte seit Januar Pilz und wurde mit Itrafungol behandelt. Es...
  • Katze kratzt sich blutig

    Katze kratzt sich blutig: Meine 4 jährige katze kratzt sich solange bis sie blutet. Die blutet unter der schnautze sowie am Hals und an den mundwinkel! Ich war jetzt öfters...
  • Meine kleine Katze kratzt sich den Nacken blutig, bin ratlos!

    Meine kleine Katze kratzt sich den Nacken blutig, bin ratlos!: Guten Morgen, habe mich hier angemeldet, weil ich wirklich fix und fertig bin. Ich hoffe jemand kann mir Tipps geben oder hat so etwas ebenfalls...