Katzenbabys auf der Flucht

Diskutiere Katzenbabys auf der Flucht im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich bin eigentlich ja im Mäusebereich zuhause, aber heut ist mir was passiert, das mir nicht aus dem Kopf geht. Und zwar haben wir einen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

Henni

Dabei seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Hallo,
ich bin eigentlich ja im Mäusebereich zuhause, aber heut ist mir was passiert, das mir nicht aus dem Kopf geht.
Und zwar haben wir einen Spaziergang in ein kleines Bauerndorf gemacht und kurz vor dem Ortsschild taumelte uns auf einmal ein kleines Kätzchen entgegen. Ein total winziges Baby, vielleicht 20cm lang und mit geschlossenen Augen!
Ich war total baff, die anderen auch und ich hab die Katze erstmal hochgenommen damit sie von
der Straße runter ist. Ihre Augen waren total zugeklebt, sowas hab ich noch nie gesehen. Ich hab sie dann ins Dorf getragen und rumgefragt, wo die Kleine hingehört. Aber niemand wusste was, es gibt auch massig Katzen dort in allen Farben, aber ich wusste ja nicht, welche denn die Mama ist. Später brachte ein anderer Spaziergänger ein zweites Kätzchen, das Geschwisterchen zu dem ersten. in genau dem gleichen desolaten Zustand.
Nach langem Suchen kam schließlich eine Frau und meinte, die Kleinen wären in einem Strohhaufen zuhause und da haben wir sie dann hingesetzt. Eine Mutter habe ich nicht gesehen und die Kleinen sind ständig wieder abgehauen. Und zwar auf die Straße.
Ich hätt sie am liebsten mitgenommen und versorgt, aber mein Freund und meine Oma/mein Opa haben mir abgeraten wegen Tierarztkosten und behalten hätt ich sie auch nicht können.
Was hätte ich denn machen können? Muss ständig an die Kleinen denken, vielleicht sind sie schon tot :( Haben auch richtig gezittert.
Ins Tierheim bringen hätte nicht viel gebracht, oder? Ich hab mir halt wegen der Augen Sorgen gemacht, die waren ganz gelb und man sah die Augenschlitze nicht mehr. Gelaufen sind sie aber schon richtig schnell. Wie alt die wohl waren?
Ach, was hättet ihr denn gemacht??? Kenne mich ja überhaupt nicht mit Katzen aus...
Traurige Grüße
Henni
 
23.09.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Tracy

Tracy

Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
du hättest sie lieber ins tierheim oder zum tierarzt bringen sollen bei fundtieren stellens ie nix in rechung und sie hätten sie dann gleich dabehalten und behandelt.
arme kleine katzenbabys.
vielleicht kannst du ja wieder zu der stelle gehen und sie in TH bringen?
 
H

Henni

Dabei seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Hm, das habe ich ja auch gedacht. Aber mein Freund ist leider nicht so begeistert davon gewesen und ich habe mich bequatschen lassen, dass die Mama sie schon findet.
Wenn ich es schaffe, laufe ich vielleicht morgen nochmal hin.
Aber ich war ja unsicher, weil die Frau ja meinte, dass das Nest in dem Strohhaufen sei. Und einfach mitnehmen hab ich mich auch nicht so ganz getraut.
Was könnt ihr denn zu den verklebten Augen sagen? Selbst mit Mama hätten die überhaupt eine Chance? Das Fell sah auch nicht grad toll aus.
 
Tracy

Tracy

Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
hmm dazu kann ich leide rnicht viel sagen aber das ist schon mal nen zeichen das sie nicht gesund sind.
hmm war denn da irgendwo weit und breit eine katze zu sehen die zu den nest gehören könnte?
mensch hoffendlich überleben die kleinen das =( aber da smit dem bequatschen lassen kenn ich da kann man dir ja kein vorwurf machen =)
 
H

Henni

Dabei seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Das Problem war eher, dass da zu viele Katzen waren!
In dem Dorf gibt es massig Katzen, da kennt sich bestimmt keiner mehr aus. Aber die werden gebraucht wegen der Mäuse.
Habe auch mehrere Tigerkatzen gesehen (es waren getigerte Babys), aber die haben sich nicht sehr interessiert für die Babys. Vielleicht waren das auch Kater, wie gesagt ich kenn mich ja net aus mit Katzen.
Denke aber die ganze Zeit an die Süßen, ich hoffe sie leben bis morgen noch, dann hole ich sie - und zwar alleine. Ich würd mich ja auch ne Weile drum kümmern, wenn es sein muss, und sie päppeln, hab halt einen Sohn mit 19 Monaten, da wär das etwas schwierig.
 
Dijula

Dijula

Dabei seit
23.12.2007
Beiträge
608
Reaktionen
0
Verklebte Augen hört sich gar nicht gut an... das kann Katzenschnupfen sein,. Wenn sie die Augen nicht mehr richtig aufbekommen haben und noch so klein waren, kann es gut sein, dass sie nicht mehr leben. Die armen Kleinen :(
Mich macht sowas echt wütend! Also nicht du, Henni, sondern die Frau, die meinte, sie wären in ihrem Strohhaufen zuhause. Ganz toll, echt, megaklasse, dass sie anscheinend viele Katzen in ihrem dämlichen Strohhaufen hat!!!! :evil:
Und dann nichtmal zum Tierarzt gehen, geschweige denn mal kastrieren lassen :(
Zu viele Mäuse sind da echt kein Grund -.-

Wenn du es schaffst, geh doch nochmal auf dem Weg schauen, vielleicht kann man noch was machen!!
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Henni

Dabei seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Ja, ich war auch wütend, gerade weil keiner wusste wohin die wirklich gehören. Nun ja, ich denke auf so Bauernhöfen ist das normal, der werden katzen zwar "geschätzt" wegen den Mäusen, aber für Tierarzt und Co reicht es dann doch nicht.
In dem Strohhaufen war aber leider sonst keine Katze, sonst hätten die sich ja kümmern können...
Dort gibt es massig Tiere, gleich gegenüber sind Gänse auf einer Wiese, dahinter ein Fluss - oh-oh...
Würd am liebsten gleich nochmal los, aber mein SOhn schläft und ich bin alleine daheim.
Soll ich sie (falls sie noch leben) lieber erstmal zum Tierarzt bringen oder gleich ins Tierheim?
Die werden ja normalerweise noch gesäugt schätze ich.
Ach mann...
Dijula, meinst du, du kannst da ein Alter schätzen?
 
Dijula

Dijula

Dabei seit
23.12.2007
Beiträge
608
Reaktionen
0
Selbst wenn da andere Katzen sind, die sich kümmern, wenn die zwei wirklich krank waren, hilft ihnen nur der Tierarzt oder gar nichts...
Öhm, anhand von was denn schätzen? Hast du ein Bild oder so?

Ich würde sie zum TA bringen, wenn du sie nochmal findest, aber sofort klarstellen, dass das nicht deine Katzen sind, sondern dass du sie gefunden hast und sie niemand kannte.
 
H

Henni

Dabei seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Bild habe ich leider keines, hatte kein Foto dabei, leider. Ich meinte wegen Größe (ca. 20cm), Augen zu aber eifrig am Rumrennen. Naja, ist sicher schwierig so vorm PC...
Ich werd sie dann mal zum TA bringen, ist auch ne kürzere Fahrt als Tierheim. Kann ich die dann in ne Transportbox mit ca 30cm Länge (für Kaninchen) setzen?
Ich hoffe bloß dass sie noch leben.
Aber wer weiß, bisher haben sie auch überlebt...
 
Dijula

Dijula

Dabei seit
23.12.2007
Beiträge
608
Reaktionen
0
Ich weiß es nicht genau, ein Kitten von 20 cm sollte die Augen eigentlich schon auf haben.
Schick mir doch mal per PN deine E-Mail Adresse, dann schick ich dir mal ein Vergleichsbild von meinen als sie Kitten waren, ja? Dann kannst du selbst schauen.

Wichtig bei der Box ist, dass beide reingehen und dass sie sicher zu verschließen ist. Ich denke, das reicht erstmal, Hauptsache ist ja, sie kommen überhaupt hin ;)
Wenn du da noch andere Tiere drin transportieren willst, würde ich sie hinterher sicherheitshalber mal auswaschen und vielleicht desinfizieren, man weiß ja nie, was die Kleinen haben und ob das ansteckend ist.
 
Tracy

Tracy

Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
wenn du so einen kleinen sohn hast bring sie lieber gleich zum ta denn zu päppeln wüst du keine zeit haben
 
H

Henni

Dabei seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Also, deshalb habe ich mir ja so Sorgen gemacht, da es mir auch so vorkam, dass sie eigentlich die Augen schon offen haben müssten. Aber die waren ja verklebt.
PN kommt gleich...
Hab auch bei meiner Oma ein Katzen(bilder)buch angeschaut und da waren Babys, die sahen genauso aus, nur halt mit offenen Augen.
Ja, Tracy, das war ja auch ein Grund, sonst hätt ich nicht ne Sekunde gezögert. Bin ja so eine, die gerne kranken Wesen hilft und ich würde auch mal ein Tier päppeln und versorgen, aber mein Sohn würde mir nen schönen Strich durch die Rechnung machen. Er wollt sie ja unbedingt auch streicheln, hab ich natürlich verhindert. Auch wegen der Krankheit.
Hm ja, drückt alle mal die Daumen, dass sie morgen noch leben.
 
Tracy

Tracy

Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
ja lass den kleinen mal lieber nicht an die mietzen kenne das mit dem streicheln wollen zu gut :D
ich drück mal die daumen dass sie morgen noch leben und wenn sie in die transport box passen ist es doch ok in dem fall wird es nicht schlimm sein wenn es vielelicht etwas eng ist ist ja nur bis zum ta udn nen notfall
 
H

Henni

Dabei seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Ja, der Kleine hat sogar das erstmal "streicheln" gesagt, wusste gar nicht, dass er das kann.:eusa_eh:
Ich hab jetzt nur dieses blöde Gefühl, dass ich morgen keine Katzen mehr finde. Vielleicht hat sich ja auch jemand anderes erbarmt, dann wäre es ja gut.
Ach seufz, kann mal bitte jemand an der Uhr drehen...
 
Tracy

Tracy

Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
mensch so ein schweres wort nicht schlecht mein sohne mann ist 2 1/2 und sagt nur ai :D
hmm also wenn isich heut schon ekienr drum gescherrt hat glaub ich nicht das sich wer anders erbarmt hat.
hoffe sie überleben die nacht
 
Jersey

Jersey

Dabei seit
28.07.2006
Beiträge
3.446
Reaktionen
0
ich es das grad und bin ziemlich entsetzt.
leider hast du recht: auf bauernhöfen ist das meist so üblich, da interessiert es keinen, wie es den katzen geht.
falls du sie morgen findest, sieh dich mal um-vielleicht sind da noch mehr kitten.
hoffentlich leben sie überhaupt noch.ich drück die daumen, auch dass morgen alles klappt
 
H

Henni

Dabei seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
@tracy: Das Sprechen kam bei meinem auch sehr plötzlich und seitdem lernt er sehr schnell. Aber deiner lernt das auch noch, keine Bange.
Naja, wir sind so um fünf zurückgelaufen, danach sind ja nicht mehr viele Spaziergänger unterwegs. Zum besseren Verständnis: Das besagte Dorf ist ein sehr beliebtes Spaziergangs-Ziel, hat aber vielleicht grad mal 100 Einwohner und dreimal soviel Tiere.
@dijula: Danke für die E-mail, was für süße Kätzchen, aber die Größe kommt schon hin. Das heißt, das sie die Augen schon offen haben müssten, aber sie eben zugeklebt sind. So sehr mager waren sie jetzt nicht, aber gezittert haben sie und ich bilde mir auch ein, die eine wollte meinen Pulli annuckeln. Bin mal gespannt was der TA morgen sagt, FALLS ich sie finde...
Jetzt kann ich bestimmt die ganze Nacht nicht schlafen :(
Ich hoffe so dass ich den Kleinen noch helfen kann.
edit: ja, Jersey, das ist wirklich schrecklich dass sich da keiner drum kümmert. Aber als ich rumgefragt habe, sagte ein Mann, dass zur Zeit keiner so kleine Kätzchen hat. Ich hoffe echt, dass da nicht noch mehr so verwahrloste Dingerchen rumrennen.
 
Dijula

Dijula

Dabei seit
23.12.2007
Beiträge
608
Reaktionen
0
Das kappt bestimmt noch Henni. Wenn du sie nicht beim ersten Versuch findest, kannst du nochmal gehen, wie du magst. Weißt du, wo der Heuhaufen ist, in den sie gehören? Evtl. kannst du auch dort mal schauen.
 
H

Henni

Dabei seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Also wo sie sein müssten ist klar, am Eingang des Dorfes steht links ein Strohballenhaufen, darunter waren sie. Allerdings können sie inzwischen sonstwo hingerannt sein.
Es ist aber recht kalt hier in der Nacht, sie werden bestimmt ein warmes Plätzchen suchen.
Mann, ich hasse das, dieses Warten, warum hab ich sie nicht gleich mitgenommen? Sowas passiert immer, wenn ich auf meinen Freund höre *grummel*. Naja, der hats nicht so mit Tieren...
 
D

Danny67

Guest
Hallo liebe Henni,

das ist leider die grausame Realität auf fast 99% der Bauernhöfe auf dieser Welt.
Die Bauern interessiert es nicht wie es den Katzen geht, Katzen sind ein notwendiges Übel, die sind nur dazu da um den Hof mäusefrei zu halten, alles andere ist egal. Ob die krank sind und elendig verrecken - was solls - sind ja noch 15 andere da, die deren Job erledigen.

Da werden übers Jahr ganze Kittenwürfe an die Wand geklatscht oder in der Regentonne ersäuft. Die Mütter rennen dann mit vollem Gesäuge rum und suchen ihre Kinder. :(
Kitten die überleben, erkranken sehr oft an Katzenschnupfen (so wie die Katzen die Du gestern gefunden hast), unbehandelt führt der zur Blindheit, sie sind voll Würmer und verfloht, die Zukunft von ihnen kannst Du Dir sicherlich selber ausmalen. :(
Dann gibt es noch die sog. Inzuchtwürfe, wo der Sohn mit der Mutter oder der Bruder mit der Schwester, diese Kitten werden sehr oft mit einem genetischen Defekt geboren. Das ist alles so schlimm und leider tut keiner wirklich etwas dagegen.

Was glaubst Du auf wievielen Höfen ich schon war bei uns am Ort und Flugzettel verteilt habe, dass die KASTRATION die einzig richtige Lösung für dieses Problem ist - ich hab mich als Fahrdienst zum TA angeboten, wollte sogar einen Teil der Kosten mitübernehmen.
Die Resonanz war gleich Null.

Zur Zeit verdränge ich dieses Thema wieder gut, weil ich merke, dass mich das zu sehr runterzieht und fertig macht.
Ich sage mir immer, ich kann nicht alle Tiere auf dieser Welt retten, dann sage ich mir aber auch wieder, dass der Tierschutz nicht an der eigenen Haustüre aufhören darf ......

Wo fängt man an und wo ist das Ende ????

Ich wünsche Dir für Deine Strohballen-Babies alles Gute, vielleicht sind sie ja noch da und Du kannst sie zum TA bringen, NUR: die Pflege rund um die Uhr, und das brauchen die Schnupfen-Babies wird der TA nicht leisten können, das musst dann Du machen oder der TA hat eine Pflegestelle zur Hand.

Viel Glück.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katzenbabys auf der Flucht

Katzenbabys auf der Flucht - Ähnliche Themen

  • Dringende antworten!!! Katzenbabys!!! Dringende antwort

    Dringende antworten!!! Katzenbabys!!! Dringende antwort: Hallo zusammen, ich mal wieder !! Und zwar haben wir vorlgendes PROBLEM! Wie schonmal hier angekündigt sollte ich in ein paar wochen Katzenbabys...
  • Mein Nachbar ein Katzen Mörder!! Was tun???

    Mein Nachbar ein Katzen Mörder!! Was tun???: Hallo, mein Nachbar hat 4-5 männliche und weibliche katzen. Sie sind nicht kastriert oder stiriliesiert und beckommen dauernt junge. ich habe mich...
  • Katzenbabys, Pflegestelle!!??

    Katzenbabys, Pflegestelle!!??: Hallo liebe Tierliebhaber! Ich war heute Nachmittag bei uns im Tierheim und da wurde mir erzählt das noch für eine Katzenmama mit ihren 4 Kitten...
  • Hilfe "Katzenbabys aus Graben gefischt" Hilfe

    Hilfe "Katzenbabys aus Graben gefischt" Hilfe: Hallo,wir haben heute beim Gassigehen mit unserem Hund,drei Katzenbabys aus einem Graben gerettet,die dort wohl jemand entsorgen wollte. Meine...
  • heute katzenbabys angeschaut

    heute katzenbabys angeschaut: wir wollten ja schon vor einigen monaten uns eine zweite dazuholen leider klappte es nicht. jetzt haben wir im bekannten kreis jemanden gefunden...
  • Ähnliche Themen
  • Dringende antworten!!! Katzenbabys!!! Dringende antwort

    Dringende antworten!!! Katzenbabys!!! Dringende antwort: Hallo zusammen, ich mal wieder !! Und zwar haben wir vorlgendes PROBLEM! Wie schonmal hier angekündigt sollte ich in ein paar wochen Katzenbabys...
  • Mein Nachbar ein Katzen Mörder!! Was tun???

    Mein Nachbar ein Katzen Mörder!! Was tun???: Hallo, mein Nachbar hat 4-5 männliche und weibliche katzen. Sie sind nicht kastriert oder stiriliesiert und beckommen dauernt junge. ich habe mich...
  • Katzenbabys, Pflegestelle!!??

    Katzenbabys, Pflegestelle!!??: Hallo liebe Tierliebhaber! Ich war heute Nachmittag bei uns im Tierheim und da wurde mir erzählt das noch für eine Katzenmama mit ihren 4 Kitten...
  • Hilfe "Katzenbabys aus Graben gefischt" Hilfe

    Hilfe "Katzenbabys aus Graben gefischt" Hilfe: Hallo,wir haben heute beim Gassigehen mit unserem Hund,drei Katzenbabys aus einem Graben gerettet,die dort wohl jemand entsorgen wollte. Meine...
  • heute katzenbabys angeschaut

    heute katzenbabys angeschaut: wir wollten ja schon vor einigen monaten uns eine zweite dazuholen leider klappte es nicht. jetzt haben wir im bekannten kreis jemanden gefunden...