Unser Welpe zerupft die Büsche im Garten....

Diskutiere Unser Welpe zerupft die Büsche im Garten.... im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo zusammen, also ich bin neu im Forum und auch seit 8 Tagen "Neu-Hundemama" von einem Labradoodle (9Wochen). Da ich noch nie einen Hund...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
skk

skk

Dabei seit
16.09.2008
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

also ich bin neu im Forum und auch seit 8 Tagen "Neu-Hundemama" von einem Labradoodle (9Wochen).
Da ich noch nie einen Hund hatte (mein Mann schon, doch er ist halt tagsüber nicht zu Hause) kümmer ich mich um den kleinen Paul.
Da stellen sich mir natürlich ständig neue Fragen ob sein und mein Verhalten ok sind:?.
Nach den ersten 8 Tagen hat er sein Revier abgesteckt und tobt durch unseren Garten. Ist ok aber er reißt ständig Blätter von den Stauden und Büschen und frisst sie liebend gern. Ich komme gar nicht so schnell hinterher um mit einem klaren NEIN ihm das zu verbieten.
Die ersten Male hat er noch darauf reagiert, jetzt spielt er Spielchen mit mir. Unabhängig davon, dass ich das nicht besonders witzig finde, wenn er unsere Büsche zerrupft, wie gefährlich/giftig kann das Grünzeug sein. Er geht hauptsächlich an die Hortensien, Glanzmispeln und Chinaschilf.

Weiß jemand Rat, wie ich ihn von dem Grünzeug weg bekomme und was im Garten giftig ist und für eine kleinen Welpen schlecht ist?
 
29.09.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
E

ELTON

Guest
Hallo skk und herzlich Willkommen hier im Forum.

Weiß jemand Rat, wie ich ihn von dem Grünzeug weg bekomme und was im Garten giftig ist und für eine kleinen Welpen schlecht ist?
Ja ich.
Mach das Grünzeug weg.:mrgreen:
Nee.
Das ist normal,das er es anknabbert.
Wenn ihr Eiben habt,solltet ihr schauen,das Euer paul da nicht dran knabbert.
Und solltet ihr noch Fingerhut stehen haben.Knipst den Stengel mit den Samen ab und sammelt auch die runter gefallenen auf;den der Samen des Fingerhuts ist hoch giftig.
Ansonsten mache damit weiter,dazu nein zu sagen.
Bedenke aber ,er ist noch ein Welpe.
 
skk

skk

Dabei seit
16.09.2008
Beiträge
11
Reaktionen
0
Danke;-))
Ich weiß ja, dass er ein Welpe ist und bin ja auch total vernarrt in den kleinen Racker, steh bloß manchamal ratlos daneben.....

Anderen hier im Forum geht es ja ähnlich und das beruhigt mich dann wieder.
 
E

ELTON

Guest
Laß ihn toben,tollen ,spielen.
Er fängt doch gerade erst an ,seine neue große weite Welt zu erkunden.
Zeigt ihm soviel wie möglich;natürlich pöh ha pöh.Autos,Fahrradfahrer,Kinder,Menschen und am wichtigsten,Hunde.
 
M

Mikki

Dabei seit
11.05.2008
Beiträge
1.376
Reaktionen
0
Hallo SKK, Herzlich Willkommen,

das Wichtigste ist eigentlich, dass Dein Welpe noch nicht wirklich weiß, was Du meinst, wenn Du sagst "Komm her" oder "Nein" usw...
Du musst einfach als 1. versuchen seine Aufmerksamkeit zu kriegen, egal wie und wenn Du "zum Gespött der Leute wirst", weil Du "en Hampel" im Garten machst. ;) Wichtig ist dabei, sobald er reagiert, auf Dein Pfeifen, Hampeln, Händeklatschen oder mit nem Zweig rascheln (egal was, es muss interessant sein für ihn), musst Du das entsprechende Kommando geben, was dazu passt. Wenn er also aufmerksam wird, weil Du etwas für ihn Interessantes machst, wie mit etwas rascheln und er kommt auf Dich zugelaufen, dann raschele weiter und rufe dabei "Komm" oder "Hier her" oder wie auch Dein Kommando dazu sein wird. Soll er etwas nicht machen, dann halt Nein und Du musst ihn von seinem "Ach ist das interessant" wegholen. Immer und immer wieder. Er wird es nach recht kurzer Zeit ganz schnell begriffen haben, was Nein heißt. Auch wenn er beim Spielen etwas zu grob ist, Nein sagen und das Spiel sofort abbrechen. Wenn er etwas anknabbert, was er nicht darf, auch wieder und ihn dort wegnehmen und an einer anderen Stelle mit etwas Anderem ablenken. (Spielzeug)
Auch beim Sitz oder Platz machen, wenn Du siehst, dass er es gerade macht, dann sag das entsprechende Kommando, immer und immer wieder und lobe ihn ganz dolle dafür, auch bei dem "Hier" usw.

Ein Welpe weiß ja nicht, was Du meinst. Wenn Du zufällige Bewegungen von ihm immer mit einem entsprechendem Kommando verbndest, dann wird er es wie schon gesagt, bald gerafft haben, was Du von ihm willst. Wichtig dabei ist immer, wenn er etwas gut gemacht hat, kräftig und überschwenglich loben.
Hat er vor etwas Angst, beschäftige Dich mit dem Angstgegenstand überschwenglich... und wenn Du einen Baumstamm streicheln und bequasseln musst, um ihn für Deinen Welpen interessant zu machen. Zieh ihn nie "gewaltsam" zu einem Angstgegenstand. Er muss von Dir lernen, dass er keine Angst haben muss. Ebenso Tierarztbesuche. Oft wird Hundi stark bedauert, weil eine Spritze wehtat. Wenn das passiert, auch wenn er mal etwas fiept dabei, kein Ton, einfach nach der Behandlung vom Tisch heben und wegdrehen, als sei es das Normalste der Welt. Er akzeptiert das dann recht schnell und wird ein tapferer Hund und kein zitterndes Bündel, insofern der Ta nicht extrem grob zu ihm ist. In so einem Fall würde ich den Ta wechseln.

Ich hoffe mein Roman hilft Dir erstmal für den Anfang. :uups:;)

LG Mikki:mrgreen:
 
dogman

dogman

Dabei seit
18.05.2008
Beiträge
3.068
Reaktionen
0
Spritzer Sambal Olek oder Chinaoel auf die blättter, das macht er dann nicht mehr lange :D
 
skk

skk

Dabei seit
16.09.2008
Beiträge
11
Reaktionen
0
Danke Mikki für deinen "Roman". Du hast sicherlich Recht und ich muß mir das immer wieder beherzigen, das mit dem Lob und dem NEIN.
Auf vieles reagiert er schon mit NEIN, er kommt auch wenn ich pfeife und seinen Namen rufe bloß bei den blöden Blättern ignoriert er mich, obwohl ich manchmal glaube er will mich ärgern oder vielleicht auch einfach nur spielen......

Ich glaube auch, dass alles gut wird.

Dogman, hast Du das schon ausprobiert mit Chinaöl und Sambal Olek????
 
dogman

dogman

Dabei seit
18.05.2008
Beiträge
3.068
Reaktionen
0
Jep, allerdings bei ner Zimmerpflanze (Gummibaum) mit Sambal Olek ;) , Der hat das Blatt angeleckt und rannte direkt zu seinem Wasser, hat den Napf ausgetrunken und danach isser nie wieder an die Pflanze gegangen ;)
Natürlich sollte man alles mit bedacht machen und gut im Auge behalten. Anderfalls wird dir wohl nur der lange weg der Aberziehung bleiben, wobei ich denke du kannst auch alles Giftige entfernen und ihn erstmal machen lassen, er wird auch bald einfach die Lust verlieren, es ist ja Herbst und somit ne gute Jahreszeit ;)
 
Geromina

Geromina

Dabei seit
11.04.2007
Beiträge
1.355
Reaktionen
0
Ach, Nils war genauso in dem Alter - und manchmal auch heute noch :mrgreen:

Du machst das schon richtig. Immer im Auge behalten, "Nein" und wegnehmen. Er wird es lernen mit der Zeit. Er ist ja wirklich noch sehr klein!
Nils lief damals mit Schleppleine im Garten, da er gern mit seiner Beute im Mäulchen davon rannte und sich ein Spaß draus machte. Er fraß alles - ohne Ausnahme. Ich war nur am "Nein-Nein-Nein-Nein" wiederholen :roll: Und irgendwann hat er es dann doch noch verstanden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Unser Welpe zerupft die Büsche im Garten....

Unser Welpe zerupft die Büsche im Garten.... - Ähnliche Themen

  • Welpe möchte morgen nicht raus zum lösen!?

    Welpe möchte morgen nicht raus zum lösen!?: Hallo ihr lieben, ich habe schon versucht ähnliche Internetbeiträge zu meinem Problem zu finden, allerdings passt nichts so wirklich zu meiner...
  • Welpe ist gestresst - wie beruhigen?

    Welpe ist gestresst - wie beruhigen?: Hallo liebe Hundebesitzer, seit Sonntag ist Ares, ein 8 Wochen junger Deutsch Kurzhaar Welpe, bei uns eingezogen. Wir haben ihn in der Früh vom...
  • Mein Welpe ist eingezogen, der Ersthund ist nicht begeistert,hoffe auf Tipps

    Mein Welpe ist eingezogen, der Ersthund ist nicht begeistert,hoffe auf Tipps: Ein freundliches ,,Hallo,, in die Runde, Ich bin ganz neu hier und bitte dringend um ein paar Tipps oder Erfahrungen. Ich habe einen fast 3...
  • Welpe dreht durch

    Welpe dreht durch: Hallöchen ich habe mal eine Frage bezüglich Gassi gehen mit Welpen Wir haben unse Hündin (13 Wochen) jetzt ca. 4 Wochen und seit ungefähr 2 Wochen...
  • Welpenerziehung- brauche bitte Tipps!

    Welpenerziehung- brauche bitte Tipps!: Hallo liebe Hundebesitzer, mein Hund Balu (Malteser-Bolonka, 16 Wochen) kann schon einige Kommandos ausführen: Sitz, Platz, Bleib, Nein, Komm und...
  • Ähnliche Themen
  • Welpe möchte morgen nicht raus zum lösen!?

    Welpe möchte morgen nicht raus zum lösen!?: Hallo ihr lieben, ich habe schon versucht ähnliche Internetbeiträge zu meinem Problem zu finden, allerdings passt nichts so wirklich zu meiner...
  • Welpe ist gestresst - wie beruhigen?

    Welpe ist gestresst - wie beruhigen?: Hallo liebe Hundebesitzer, seit Sonntag ist Ares, ein 8 Wochen junger Deutsch Kurzhaar Welpe, bei uns eingezogen. Wir haben ihn in der Früh vom...
  • Mein Welpe ist eingezogen, der Ersthund ist nicht begeistert,hoffe auf Tipps

    Mein Welpe ist eingezogen, der Ersthund ist nicht begeistert,hoffe auf Tipps: Ein freundliches ,,Hallo,, in die Runde, Ich bin ganz neu hier und bitte dringend um ein paar Tipps oder Erfahrungen. Ich habe einen fast 3...
  • Welpe dreht durch

    Welpe dreht durch: Hallöchen ich habe mal eine Frage bezüglich Gassi gehen mit Welpen Wir haben unse Hündin (13 Wochen) jetzt ca. 4 Wochen und seit ungefähr 2 Wochen...
  • Welpenerziehung- brauche bitte Tipps!

    Welpenerziehung- brauche bitte Tipps!: Hallo liebe Hundebesitzer, mein Hund Balu (Malteser-Bolonka, 16 Wochen) kann schon einige Kommandos ausführen: Sitz, Platz, Bleib, Nein, Komm und...