Kornnatter BEIßT!!!

Diskutiere Kornnatter BEIßT!!! im Schlangen Verhalten Forum im Bereich Schlangen Forum; Hallo Leute, wie ihr warscheinlich wisst, habe ich 2 kornnattern. die eine von ihnen ist sehr ängstlich. nach der fütterung heute nahm ich sie aus...
motu

motu

Registriert seit
25.03.2007
Beiträge
124
Reaktionen
0
Hallo Leute, wie ihr warscheinlich wisst, habe ich 2 kornnattern.
die eine von ihnen ist sehr ängstlich.
nach der fütterung heute nahm ich sie aus der box und sie schnappte
nach mir!
sie hat nmichaber nur gestriffen.
wie kann ich sie ein bisschen "zahmer" machen,
sodass sie nicht immer schnappt oder ganz schnell abhaut wenn man sie berührt???


danke schonmal im voraus.



MFG Jonas
 
10.10.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kornnatter BEIßT!!! . Dort wird jeder fündig!
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
Hallo Leute, wie ihr warscheinlich wisst, habe ich 2 kornnattern.
die eine von ihnen ist sehr ängstlich.
nach der fütterung heute nahm ich sie aus der box und sie schnappte nach mir!
sie hat nmichaber nur gestriffen.
wie kann ich sie ein bisschen "zahmer" machen,
sodass sie nicht immer schnappt oder ganz schnell abhaut wenn man sie berührt???


danke schonmal im voraus.



MFG Jonas
Gar nicht. Schlangen werden nicht zahm. hast du dir deine Hände gewaschen, bevor du sie aus der Box nehmen wolltest, sonst kann es nämlich sein, dass sich deine Hand mit Futter verwechselt hat.
Nachdem du schreibst, dass sie gleich abhaut wenn du sie berührst, tippe ich mal dadrauf, dass sie einfach Angst hat und versucht sich damit zu wehren.
 
motu

motu

Registriert seit
25.03.2007
Beiträge
124
Reaktionen
0
ok, natürlich habe ich mir die äde gewaschen das mache ich immer...
ich meinte auch nicht wirklch zahm sondern eher wie ich "ihre angst etwas bekämpfen kann."
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
ok, natürlich habe ich mir die äde gewaschen das mache ich immer...
ich meinte auch nicht wirklch zahm sondern eher wie ich "ihre angst etwas bekämpfen kann."
Wenn das noch junge Tiere sind kann es sein, dass sie einfach Angst haben und jedes Tier ist etwas anders. Oft legt sich das mit zunehmenden Alter da in der Natur die Aggressivität von Jungtieren zum Überleben zählt.
Versuch es weiter sie in der Box zu füttern, vielleicht toleriert sie es nach einiger Zeit besser wenn du sie rausnimmst.
Geh aber davon aus, dass sie dich gelegentlich versucht zu tackern.
 
motu

motu

Registriert seit
25.03.2007
Beiträge
124
Reaktionen
0
ok ich versuche es weiter denn sie ist wirklich noch sehr jung und selbst wenn sie mich mal beißt, tut ja ja trotzdem nicht sehr weh.^^
 
HeadCharge

HeadCharge

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
1.993
Reaktionen
0
Hi!
Wie Dirk schon gesagt hat, ich denke auch das sich das legt, Jungtiere sind in der Natur vielerlei Gefahren ausgesetzt und sind deshalb meist aggressiver. Meine Thamnophenbabys beissen auch häufiger wenn sie Babys sind.
Wenn du wirklich Angst dabei hast kannst du dir Handschuhe anziehen, so gewöhnt sie sich vielleicht (!!) an die Berührung und du musst keine Angst haben das sie dich beisst. ZB in Gummihandschuhe beissen die meisten Schlangen ungerne.
Auch darft du nicht hektisch sein, am besten funktioniert das rausholen bei etwas beißfreudigen schlangen wenn du sie von selbst auf die Hand kriechen lässt, wenn es mal schnell gehen soll weil das Tier vielleicht aus dem Terra gefallen ist oder so (das soll nicht passieren aber es kann eben vorkommen) dann greift man mit flacher Hand von oben nach dem Tier und umfasst sie dann als "Kneul".
 
Ltownwriter

Ltownwriter

Registriert seit
24.10.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
dann greift man mit flacher Hand von oben nach dem Tier und umfasst sie dann als "Kneul".
Hier muss ich leider ganz und gar widersprechen, mann merke sich eins "Nur der böse Vogel kommt von Oben"
So lenkst Du die ganze Aufmerksamkeit auf Dich.

Das Tier am besten immer nur von hinten anfassen, so besteht die wenigste Gefahr gebissen zu werden.

Schlangen beißen nur unter Stress, versuch es einfach mal in ruhigen Situationen, so lernst Du auch Deine Schlange besser einzuschätzen und siehst dabei was sie in Unruhe versetzt und was nicht.

Lg Alex
 
korni92

korni92

Registriert seit
01.03.2007
Beiträge
614
Reaktionen
0
hallo Alex,

natürlich fasst man eine ruhige Schlange immer unterm Bauch an. Wenn es sich aber um ein aggressives Tier handelt, sollte man immer schnell von oben oder der Seite um den Kopf fassen, dabei sind dann immer die eigenen und die Reaktionen der Schlange gefragt.
Ein aggressives Tier von hinten anzufassen ist nur bei Riesenschlangen ab 2m sinnvoll und unter Kontrolle bekommt man das Tier dann trotzdem nicht. Wenn man eine Kornnatter am Schwanz festhält dreht sie sich einfach um und sie beißt zu.

lg
Jonas
 
HeadCharge

HeadCharge

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
1.993
Reaktionen
0
Also von hinten fasst man garkein Tier an!! Da bekommt es ja genau so einen Schreck wie wenn man es von oben fasst!! Ausserdem ist das bei einer Schlange eh egal da sie einen viel einfacher erwischen kann als eine Echse.
Dieses von oben greifen hat nicht den Sinn dass das Tier weniger angst hat, sonder, wie ich ja auch geschrieben habe, zur Not wenn das Tier ausserhalb vom Terrarium ist. Wenn man mit der Flachen Hand von oben greift kann eine Schlange einen einfach nicht so leicht beissen da sie keine Fläche hat in den sie richtig reinbeissen kann.
 
Ltownwriter

Ltownwriter

Registriert seit
24.10.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
Also von hinten fasst man garkein Tier an!! Da bekommt es ja genau so einen Schreck wie wenn man es von oben fasst!! Ausserdem ist das bei einer Schlange eh egal da sie einen viel einfacher erwischen kann als eine Echse.
Dieses von oben greifen hat nicht den Sinn dass das Tier weniger angst hat, sonder, wie ich ja auch geschrieben habe, zur Not wenn das Tier ausserhalb vom Terrarium ist. Wenn man mit der Flachen Hand von oben greift kann eine Schlange einen einfach nicht so leicht beissen da sie keine Fläche hat in den sie richtig reinbeissen kann.
Ich weis nicht was ihr für Schlangen habt, aber würde ich das bei einigen von meinen machen würde ich sicherlich meine Hand einbüßen.
Dies sehen meine Züchter aber genauso, dann lieber von hinten, besonders bei giftigen Schlangen, denn eine Schlange kann sich nicht um 90° verbiegen, so wie Du behauptest. So kann man sie schön auf Abstand halten, wenn man weis was man macht. Meine haben auch noch keinen Schreck bekommen, da machst Du was falsch. Wenn doch Gefahr drohen sollte muss man halt den Kiefergriff anwenden, doch zuvor den Schwanz packen.

Lg Alex
 
korni92

korni92

Registriert seit
01.03.2007
Beiträge
614
Reaktionen
0
hey

zunächst einmal sollte man Giftschlangen niemals und wenn dann nur bei leicht giftigen und ruhigen Tieren, direkt anfassen, dazu gibt es Greifer und Haken.
Das eine Schlange, wenn man am Schwanz anpackt nicht zubeißen kann stimmt ja auch, allerdings nur bei Riesenschlangen und Ausgewachsenen Nattern. Junge Nattern und kleine Riesenschlangenarten können sich problemlos umwinden und zupacken.
Das Was head mit der Flachenhand meinte ist nichts anderes als wenn du deinen Kiefergriff machst. Dabei gehst du doch auch nicht von unten an das Tier, sondern von oben mit der flachen Hand.

Wenn doch Gefahr drohen sollte muss man halt den Kiefergriff anwenden, doch zuvor den Schwanz packen.
Wenn diese "Gefahr" droht heißt es meist, dass du direkten Augenkontakt mit dem Tier hast, dann möchte ich gerne sehen, wie du um sie rum gehst um nach dem Schwanz zu packen;)

Das ist nicht bös gemeint, ich möcht nur nicht das demnächst jemand ankommt und sagt er hätte gelesen, dass wenn er am Schwanz packt, er nicht gebissen werden kann und das Tier es trotzdem gemacht hat.

lg
Jonas
 
Ltownwriter

Ltownwriter

Registriert seit
24.10.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
hey

zunächst einmal sollte man Giftschlangen niemals und wenn dann nur bei leicht giftigen und ruhigen Tieren, direkt anfassen, dazu gibt es Greifer und Haken.
Das sollte sowieso klar sein, habe aber auch schon Situation erlebt wo kein Haken auf die Schnelle Griffbereit war. Ansonsten "Nur mit Zange", Haken wäre doch nicht so verlässlich. :?

Das Was head mit der Flachenhand meinte ist nichts anderes als wenn du deinen Kiefergriff machst. Dabei gehst du doch auch nicht von unten an das Tier, sondern von oben mit der flachen Hand.
Wenn ich sie hinterm Kopf greife, habe ich sie meist schon am Schwanz.
Ich lenke meine Tiere zb. mit der Flachen Hand ab, so kann man sie relativ Gut steuern, da sie der Hand aufmerksam Folgen.


Wenn diese "Gefahr" droht heißt es meist, dass du direkten Augenkontakt mit dem Tier hast, dann möchte ich gerne sehen, wie du um sie rum gehst um nach dem Schwanz zu packen;)

Das ist nicht bös gemeint, ich möcht nur nicht das demnächst jemand ankommt und sagt er hätte gelesen, dass wenn er am Schwanz packt, er nicht gebissen werden kann und das Tier es trotzdem gemacht hat.

lg
Jonas
Wenn sie außerhalb des Terras ist kann ich auch warten bis sich eine Gute Situation ergibt um sie zu packen.
War auch nicht bös von mir gemeint, bin nur der Meinung das man sie am Schwanz doch besser auf Distanz halten kann.

P.s Wollte hier auch niemanden angreifen, nur meine Persönlichen Erfahrungen mitteilen.

Lg Alex
 
korni92

korni92

Registriert seit
01.03.2007
Beiträge
614
Reaktionen
0
Off-Topic
hey

Erstmal find ich klasse, dass wir das in Ruhe klären können;)
Als nächstes würde mich interessieren, was du denn für Schlangen zuhause sitzen hast.

lg
Jonas
 
Ltownwriter

Ltownwriter

Registriert seit
24.10.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
War wirklich keine Absicht hier jemanden anzugreifen :?.

So meine Schützlinge sind:

2.1 Pyhton regius
0.1 Pyhton sebae
1.1 Thamnophis sirtalis tetrataenia

und

1.0 leider kürzlich verstorbene Elaphe Guttata :(

Lg Alex
 
HeadCharge

HeadCharge

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
1.993
Reaktionen
0
Naja vielleicht liegts ja daran das du Riesenschlangen hast, ich habe , boar, keine Ahnung genau aber sicherlich 30 Nattern, Strumpfbandnattern, Sandrennnattern,Hausschlangen,Schmucknattern und Schnabelnasennattern und wenn eine von diesen Nattern am Schwanz gegriffen wird hat sie mich auch im gleichen Augenblick in die Hand gebissen (wenn es ein agressives Exemplar ist). Deswegen bin ich der meinung wenn uns eine Schlange abrückt ist es sinnvoll das Tier langsam, mit der flachen Hand von oben "zusammen zu schieben" und so in einer Schlaufe zu nehmen. Wenn die Schlange schon viel zu groß ist nehme ich die schlange kurz hinter dem Kopf und unterm Körper, obwohl gerade das bei zB Sandrennnattern ziemlich kompliziert werden kann.
Ich hab wie gesagt so gut wie keine ahnung von riesenschlangen, vielleicht sind die einfach nicht soo wendig und wie sich deine tetras benehmen weiss ich nicht genau, aber meine Thamnophen lassen sich nicht am Schwanz nehmen.
 
korni92

korni92

Registriert seit
01.03.2007
Beiträge
614
Reaktionen
0
hey

das war genau das, was ich sagte, dass Nattern sich problemlos umwinden können und de Riesen nicht.
Bei unserer Ausstellung ist beim Umsetzten ein Netz aus der Box geflüchtet. Es war kein Problem ihn zu bekommen, weil wir ihn einfach am Schwanz zurück gezogen haben.
Die Kornnatter hat sich Gnadenlos umgedreht und gebissen.

@Alex

Wie groß ist dein Felsen?

lg
Jonas

PS: Kornnattern sind Pantherophis guttatus;)
 
7-fan

7-fan

Registriert seit
25.10.2008
Beiträge
14
Reaktionen
0
Als ehemaliger Reptilienfan halte ich noch 2 Schlangen. Die eine davon, ein großes Kornnatternweibchen, der ich schon aus dem Ei geholfen habe, versucht auch ständig zu zwicken, egal von wo ich mich nähere. Sobald ich sie aber gefasst habe, ist sie ganz ruhig.
Abhilfe: Ich lenke sie mit einem Stöckchen ab, vor ihrem Kopf oder streiche damit über den Körper, und kann sie dann ohne Probleme mit der Hand nehmen.
Das hat auch bei schon anderen etwas beisfreudigen Exemplaren geholfen.

Viele Grüße
7
 
motu

motu

Registriert seit
25.03.2007
Beiträge
124
Reaktionen
0
cool danke für eure vielen antworten.
ich werde einfach mal alles versuchen und sehen weas am besten geht
gruß jonas
 
*Parabuthus*

*Parabuthus*

Registriert seit
12.04.2007
Beiträge
291
Reaktionen
0
Hi.

Das sollte sowieso klar sein, habe aber auch schon Situation erlebt wo kein Haken auf die Schnelle Griffbereit war. Ansonsten "Nur mit Zange", Haken wäre doch nicht so verlässlich. :?
Haken sind besser als Zangen. Das sagen auch langjährige Giftschlangenhalter. Wenn man eine Schlange mit einer Zange packt wird sie erst recht stinkig.
Selbst Elapiden lassen sich mit Haken fangen.
Wenn man unbedingt eine Schlangenzange verwenden möchte, dann bitteschön eine gute von Midwest (die in D erhältlichen sind nicht gut, man kann den Druck nicht abschätzen). Irreparable Schäden oder gar der Tod können im schlimmsten Fall die Folge sein (die Schlange versucht sich zu wehren während ein Teil des Körpers in der Zange klemmt).
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
Hallo

also wenn ich meine Tetrataenias am Schwanz anfassen möchte, gehen die ab wie sonstwas. Ich versuche sie möglichst wenig zu händeln, und wenn nötig, dann lass ich sie auf die Hand kriechen. Das funktioniert eigentlich ganz gut und ich kann sie mit Ruhe rausnehmen.
 
Thema:

Kornnatter BEIßT!!!

Kornnatter BEIßT!!! - Ähnliche Themen

  • Babykornnatter würgt babymaus nach der hälfte wieder aus!

    Babykornnatter würgt babymaus nach der hälfte wieder aus!: Hallo ihr Lieben. Wir haben noch ganz junge kornnatter babys. Heute hatten wir den ersten Fütterung Versuch. Bei der einen hat es super geklappt...
  • Kornnatter vs Meerschweinchen

    Kornnatter vs Meerschweinchen: Hallo, ich hab das Problem, dass meine ca 2jährige Kornnatter ausgebüchst ist. Ich halte auch Meerschweinchen. Keines davon ist klein genug, als...
  • Kornnattern zeigen sich nie?

    Kornnattern zeigen sich nie?: Hallo, Habe mal wieder eine Frage^^ Also..Meine beiden Kornnattern bewegen sich abends eig garnicht mehr. Bis vlr ein paar Wochen, waren beide...
  • Kornnatter "hektisch" an der Scheibe?

    Kornnatter "hektisch" an der Scheibe?: Hallo, Habe noch eine Frage zu einer meiner Kornnatter. Fast jeden Abend kommt sie zur Scheibe, drückt ihre Schnauze an die Scheibe und wackelt...
  • Kornnatter (Pantherophis guttatus) beißt zu

    Kornnatter (Pantherophis guttatus) beißt zu: Mahlzeit, ich wollte letztens mein Korni-Weibchen füttern und wollte sie wie immer aus den Terraium raus nehmen und in einer seperaten Box...
  • Kornnatter (Pantherophis guttatus) beißt zu - Ähnliche Themen

  • Babykornnatter würgt babymaus nach der hälfte wieder aus!

    Babykornnatter würgt babymaus nach der hälfte wieder aus!: Hallo ihr Lieben. Wir haben noch ganz junge kornnatter babys. Heute hatten wir den ersten Fütterung Versuch. Bei der einen hat es super geklappt...
  • Kornnatter vs Meerschweinchen

    Kornnatter vs Meerschweinchen: Hallo, ich hab das Problem, dass meine ca 2jährige Kornnatter ausgebüchst ist. Ich halte auch Meerschweinchen. Keines davon ist klein genug, als...
  • Kornnattern zeigen sich nie?

    Kornnattern zeigen sich nie?: Hallo, Habe mal wieder eine Frage^^ Also..Meine beiden Kornnattern bewegen sich abends eig garnicht mehr. Bis vlr ein paar Wochen, waren beide...
  • Kornnatter "hektisch" an der Scheibe?

    Kornnatter "hektisch" an der Scheibe?: Hallo, Habe noch eine Frage zu einer meiner Kornnatter. Fast jeden Abend kommt sie zur Scheibe, drückt ihre Schnauze an die Scheibe und wackelt...
  • Kornnatter (Pantherophis guttatus) beißt zu

    Kornnatter (Pantherophis guttatus) beißt zu: Mahlzeit, ich wollte letztens mein Korni-Weibchen füttern und wollte sie wie immer aus den Terraium raus nehmen und in einer seperaten Box...