Männer-WG nach fast einem Jahr zerbrochen!

Diskutiere Männer-WG nach fast einem Jahr zerbrochen! im Farbmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo, wir haben insgesamt 5 Mäuse. Eine 3er und eine 2er Gruppe. Jetzt ist die zweier Gruppe aus heiterem Himmel nach so langer Zeit zerbrochen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Foxy

Foxy

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
Hallo,

wir haben insgesamt 5 Mäuse. Eine 3er und eine 2er Gruppe. Jetzt ist die zweier Gruppe aus heiterem Himmel nach so langer Zeit zerbrochen.
Angefangen hat alles damit, dass Flips unseren Rambo immer gebissen hat. Rambo war eigentlich immer der dominantere aber er hat sich auch gar nicht gewehrt. Alsooo
Rambo wurde am zweiten Tag so dolle gebissen dass er immer hoch aufs dach seines Käfiges geklettert ist und da wo er gelegen hat auch alles blutig war. Kurze Rede langer Sinn - das heißt natürlich sofort trennen. Rambo ist nur leider so eine Maus die alle nieder macht kleiner sind als er, deshalb können wir ihm keinen neuen Gefährten holen. Außerdem ist Rambo schon gut 1,2 Jahre alt und man soll ja zu alten Mäusen (hab ich zumindest gelesen) keine neuen dazusetzen wegen Stressfaktor und vergesellschaftung. Bloß allein halten soll man sie auch nich. Deshalb meine Frage:

Was soll ich nun machen, neuen Partner oder allein halten und viel beschäftigen?
Unser anderer Mäuserich ist ja nun auch allein. Und die 3er Gruppe das sind alles ziemlich kleine und wir hatten anfangs alle zusammen aba das hat nicht funktioniert.

Naja hoffe ihr könnt mir helfen.

LG, Franzi


P.S.: Sind beides unkastrierte Männchen!
 
15.10.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra geworfen? Sie ist Veterinärin und seit vielen Jahren begeistere Mäusehalterin, erklärt in diesem Ratgeber, was die flinken Nager brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Pichu

Pichu

Registriert seit
28.02.2007
Beiträge
838
Reaktionen
0
Meinst du Farbmäuse? dann ist das kein wunder das sich sich zoffen.
Mänchen müssen Kastriert werden. Unkastrierte Mänchen kloppen sich irgendwann, sowas hätte auch tödlich enden können.

Eigentlich müsste man die Kastrieren und vergesselschaften aber bei den alter weiß ich nicht. :(

Die Mäuse spezies werden bestimmt mehr dazu sagen können.
 
Foxy

Foxy

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
aber dann hätten meine vielen Grüppchen vor denen ja sich auch alle zoffen müssen. Es heißt ja: Entweder sie lieben sich oder sie hassen sich. Also bis jetzt haben sich ALLE Gruppen super verstanden, deshalb wandel ich zur zeit im Dunkeln wieso die sich aufeinmal hassen. Die andre Gruppe versteht sich ja auch super. Eventuell könnte es auch daran liegen das Rambo eine Satin-Maus ist. Weiß ja nicht was da der unterschied ist.
 
pinki009

pinki009

Registriert seit
07.12.2007
Beiträge
288
Reaktionen
0
Die Unterschiede zwischen Satinmäusen und Farbmäusen sind ebenso groß wie zwischen Apfelschimmeln und Pferden. ;)
Satin ist keine Rasse, sondern bezeichnet lediglich die Fellfarbe.
Und ja, Farbmausböckchen sind unkastriert IMMER ein hohes Risiko, da sie sich zu ca 95% irgendwann gegenseitig totbeißen. Tun sie dies nicht, ist höchstwahrscheinlich einfach der Käfig viel zu klein, so dass es nix gibt, um das man kämpfen könnte. Kastrationen sind daher unumgänglich, alles andere ist nur Spielerei mit dem Leben der Mäuschen. Ich mach dir keine Vorwürfe, weil du es offenbar nicht wusstest (ich musste das auch erst lernen), aber wenn deine Racker tatsächlich jetzt zu alt zum Kastrieren sind (das muss ein mäuseerfahrener Tierarzt entscheiden), werden sie wohl früher oder später alle ein trauriges Leben in Einzelhaft führen müssen, weil sie einander attackieren. Das ist einfach sehr traurig und ich hoffe sehr, dass du einen Tierarzt findest, der sich und den Kleinen die Kastration noch zutraut. :(
 
Foxy

Foxy

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
Hm ich versteh das nicht. Naja ich hab ja nun schon ziemlich lange Mäuse und immer unkastrierte Männchen. Die kleinen Leben auch nicht in irgendeinem Plastekäfig sondern haben echt nen schönes großes zuhause.
Was mich auch so irritiert ist die Tatsache das sich Flips (der der Rambo attackiert hat) nicht mehr anfassen lässt. Also der sitzt in seinem Tonhäuschen und wenn man die Hand bloß reinhält kommt er raus und attackiert sofort und beißt und klopft mit dem Schwanz.
Ich hab mir dann auf jeden Fall mal die Mühe gemacht und mich nun den ganzen Tag hingesetzt und Rambo mal mit einem anderen Mäuschen zusammen gesetzt (Notfall-Mäuschen 1,4 Jahre alt, aus Einzelhaltung bekommen in kleinem 30x40cm Käfig o_O wie böse!) Und hab die zwei nicht eine Sekunde aus den augen gelassen. Das falls einer auch nur einmal beißt ich gleich dazwischen gehen kann. Also bis jetzt klappt es gut aber ich werde das noch weiter beobachten. Danke, dass ich krank zuhause bin ;D!
Naja ich weiß nicht ob des klappt. Aber einen Versuch ist es wert. Man muss natürlich immer aufpassen.
o_O Das nächste mal kommen Mädels in die Bude ^^
Naja bloß was soll ich jetz mit Flips mache der greift alles an was nur in die Nähe kommt. Dem kann ich ja keinen Kumpel holen wenn der den gleich als 1. angreift!
Danke aber für die Antwort.
Dachte eigentlich, wenn die sich verstehen, was ja bis jetzt alle unsere Gruppen haben (nachweislich, sie hatten nie Bisse aufm Rücken oder sonst wo), dass auch Männchen sich verstehen!

LG, Franzi
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Pinki und Pichu haben schon Recht... Die Haltung unkastrierter Farbmausböcke entspricht so ziemlich der Haltung einer tickenden Zeitbombe ;)
Es gibt seltene Ausnahmefälle, in denen sie sich dauerhaft vertragen - meist passiert das aber tatsächlich in (eigentlich) zu kleinen Käfigen.
Wie groß ist denn Dein Käfig? ("Groß" ist nämlich immer relativ ;) )
Du solltest Deine Kerlchen auf jeden Fall mal einem mäusekundigen Tierarzt vorstellen, der Dir sagen kann, ob die Kerlchen noch kastrabel sind, oder ob sie schon zu alt sind.
Wahrscheinlich werden sich die Zerstrittenen nie wieder vertragen, aber sie könnten dann nach der Kastra zumindest mit Mädels vergesellschaftet werden und müssten kein einsames Leben in Einzelhaft fristen... 1 Jahr ist so gerade die kritische Grenze, alles darüber ist schon meist nicht mehr möglich, aber mit 1 Jahr ist es auch noch nicht ausgeschlossen, dass sie noch kastriert werden können...

LG, seven
 
Foxy

Foxy

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
Alsoooooooo ^^ 1. mein umgebautes Aquarium ist 100x50x50cm groß! Ich denke das ist groß genug für eine 2er Gruppe ^^ ... Die andere 3er Gruppe wohnt in einem Kleintiekäfig hier von ein 1m Käfig für Meeris oder was auch immer. Da haben wir noch kleinmaschiges Gitter drangemacht damit die sich nich verkrümeln können. Naja und ich hab ja jetzt mit unserm dicken (Rambo) mal versucht den mit NoName zusammen zu setzen und siehe da, mit dem verträgt er sich super. Uuund wir waren beim Tierarzt. Also Rambo kann man nicht mehr kastrieren hat er gesagt weil, so böse das auch klingt, er hat warscheinlich nur noch 2 Monate und da sachte er das traut er sich nicht zu so eine alte Maus noch zu kastrieren. Dann zu Flips den hatten wir ja auch mit beim TA! Also Flips haben wir untersuchen lassen, naja der hatte schon immer irgenwelche seltsamen dinge und da kam raus, Flips... hat..keine... Eier o_O! Also wir beim "Züchter" angerufen "Ja ich hatte ihnen ja gesagt dass er schonmal woanders war und zurück gegeben wurde, die werden ihn warscheinlich kastriert haben" ... naja der Tag war gelaufen weil alles etwas seltsam gewesen, aber wir natürlich nochmal zum netten herren gefahren und ein Mädchen mitgenommen. Jetzt ist unser alter Rambo mit NoName zusammen und unter kastrierter Flips mit unserer neuen Dame Lena zusammen. Ist jetz schon 3 Tage her und mit den Grüppchen klappt das gut. Zum Glück hatten wir noch unsere alte "Mäusevoliere" (mit 4 Etagen ect.) und die haben wir jetzt in der Mitte zu gemacht und oben wohnt jetz Rambo's Gruppe und unten Flips's!

Hoffentlich geht alles gut ^^

Danke für die antworten. LG
 
Berber21

Berber21

Registriert seit
29.08.2008
Beiträge
395
Reaktionen
0
Mal abgesehen davon, dass ich mich den anderen nur anschließen kann.......

Flips war schon kastriert?? :mrgreen: Glück im Unglück :D

Aber ich finde es schon sehr riskant, das andere Böckchen wieder mit einem anderen Böckchen zusammen zu setzen...
Wie man das letztendlich lösen kann, dass alle Mäuse "zufrieden" sind weiß ich nicht, aber dennoch würde ich mir das mit der Kerle-Gruppe nochmal überlegen!
 
Foxy

Foxy

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
jap glück im unglück da hast du recht ^^ aber trozdem ist er auf rambo wie ein wilder losgegangen o_O
naja bloß ich mag rambo nicht ganz alleine lassen und die probezeit da ist ja bei den beiden alles super verlaufen. keine streitereien und keine bisse. ich hab mich ja sogar nachts mal auf die lauer gelegt weil sie ja nachts aktiv sind. alles super mit den beiden. naja weil sonst müsste rambo ja jetz den rest seines lebens allein bleiben und das is auch doof... äh is des alles kompliziert ^^
 
Berber21

Berber21

Registriert seit
29.08.2008
Beiträge
395
Reaktionen
0
Hm ja, aber wie von den anderen auch schon geschrieben sind unkastrierte Männchen eine tickende Zeitbombe. Sicher kann es jetzt mal gut gehen - aber willst du riskieren, dass du mal am Wochenende weggehst, wiederkommst und einer liegt blutig und zerbissen im Käfig oder ist sogar tot?
Du kannst die beiden ja nicht 24 h am Tag überwachen!
 
Foxy

Foxy

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
dann mach mir nen vorschlag was ich sonst mit rambo machen kann ^^
1. kastra geht nichmehr da er kaum noch zeit zum leben haben wird
2. allein will ich den armen rambo nicht halten
3. weiß ich nichmehr weiter in sachsen rambo wenns nich so geht!
 
albero

albero

Registriert seit
07.02.2006
Beiträge
2.106
Reaktionen
0
Foxy, wie kommt denn der TA darauf, daß Rambo nur noch 2 Monate zu leben hat?
Ist sein kumpel kastriert? Dann kannst du diesen ja nach Rambos Ableben besser vergesellschaften und hast nicht das gleiche Problem wieder.
 
Berber21

Berber21

Registriert seit
29.08.2008
Beiträge
395
Reaktionen
0
Hallo Foxy,
ich weiß ja, dass du in einer sehr blöden Lage bist - das sollte von mir auch nicht als Vorwurf gemeint sein. Nur sind zwei unkastrierte Männchen eben ein sehr hoher Risikofaktor!
Mich würde auch mal interessieren, wieso der Tierarzt diese Prognose gegeben hat... Sicher, er ist schon alt für eine Maus, aber es ist ja nicht so, dass alle Farbmäuse 1,5 Jahre alt werden und dann tot umfallen. Vllt wäre es ratsam eine zweite mausekundige Tierarztmeinung einzuholen?
Im Übrigen finde ich es gut, dass du dir so viele Gedanken machst und die bestmögliche und artgerechteste Lösung suchst!
 
O

Optimus_Prime68

Guest
Also zum alter, ich versteh den Arzt auch nicht das er eine solche Prognose treffen konnte.
Bei mir wurden viele Mäuse 2 Jahre alt und ein Böckchen sogar 2,5 Jahre.
Eine sehr gute Bekannte hat einen Opa zur zeit, der ist schon 3. Der rekort bei ihr war jedoch ein Mäuseopa mit 3,5 Jahren.

Was ich verstehen kann, ist wenn der Arzt sagt, dass ihm das Risiko bei ältern Mäusen (ab 1 Jahr) zu hoch ist.
Jedoch zu sagen eine Maus mit 14Monaten hätte nur noch zwei zu leben ist *sorry* Schwachsinn.

Lg Eddy
 
HsH-Jenny

HsH-Jenny

Registriert seit
01.10.2007
Beiträge
566
Reaktionen
0
Vielleicht solltest du mal andere Tieraerzte befragen...
Aber ich weiß, dass es schwer ist einen Maeusekundigen Tierarzt zu finden, der auch Ahnung hat...
Ansonsten waere es ja auch nur Schwachsinn.. ;)


PS: Meine Maeuse sind jetzt auch genau 14 Monate alt.^^
 
Foxy

Foxy

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
naja aber das war an einer uniklinik ^^ also ich dachte eigentlich immer man kann sich auf die verlassen o_O
ne das hat einen grund das er das gesagt hat, weil rambo schon so schlecht aussieht. der ist so gut wie garnich mehr vital und das fell is auch nichmehr glatt sondern schon etwas struppig und so. naja wir haben ihn ja auch durchchecken lassen, aber der hat ja auch nichts. das er irgendwie krank ist. vieleicht wurde rambo auch deshalb aus heiterem himmel attackiert. weil flips seine chance genutzt hat weil rambo schwach geworden ist.

na mal sehen. bloß kastration sagt eder arzt würde er den tier nich mehr zumuten wollen.

... kompliziert *grübel*
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Neee, ´ne Kastra würde ich dem Kerlchen wahrscheinlich auch nicht mehr zumuten wollen, das ist schon richtig...
Aber eine Prognose über die Lebensdauer abzugeben, das ist eigentlich unmöglich... Wir hatten schon Mäuse, die sahen noch quietschfidel aus, sind dann innerhalb von 2-3 Tagen massiv gealtert und gestorben.
Umgekehrt hatten wir Mäuse, die wochen- bzw. monatelang alt und hutzelig durch die Gegend gelaufen sind, wo wir jeden Tag dachten, dass sie jetzt bestimmt irgendwo friedlich für immer eingeschlafen im Käfig liegen - aber die haben sich dann ihre Zeit genommen... Cara und Melli z. B. fingen im November an, alt und tattrig zu werden... Melli bekam dann auch noch einen Tumor, der aber langsam wuchs... Erst im Februar haben wir Melli dann einschläfern lassen - just an dem Tag, an dem Cara von allein friedlich eingeschlafen war... Die zwei haben also immerhin noch 4 Monate durchgehalten... Ebenso Oma "Q", die auch immer dünner und klappriger wurde, aber ansonsten keine Krankheitszeichen hatte - sie kam jeden Tag tapfer ans Gitter gestapft und holte sich ihre Leckerlis... sie hat auch mehrere Monate so durchgehalten und hätte sicher auch noch länger geschafft, aber wir haben sie dann erlösen lassen, als sie sich wirklich kaum noch auf den Beinchen halten konnte - sie wollte noch, aber sie konnte nicht mehr...
Von daher - es kann sein, dass Deine Maus noch zwei Wochen hat, es können aber auch 2 Monate sein oder sogar 4 Monate oder mehr... da gibt´s keine Richtlinien für...

LG, seven
 
Foxy

Foxy

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
104
Reaktionen
0
ich hoffe doch sehr das unser rambo die längere variante wählt.
ich find es auch ziemlich krass das ein tierarzt sagt: "deine maus lebt nich mehr lange" weil das ist ja schon verletztend.

na ich hoffe das rambo noch lange mitmacht.

danke für die zahlreichen antowrten.

liebe grüße wünscht franzi
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Männer-WG nach fast einem Jahr zerbrochen!

Männer-WG nach fast einem Jahr zerbrochen! - Ähnliche Themen

  • Männer WG oder Damenbesuch?

    Männer WG oder Damenbesuch?: Hi ihr Lieben, ich würde gerne mal eure Meinung hören. Und zwar möchte ich Ende Oktober / Anfang November Gesellschaft für meine 3 Kastraten...
  • Kann mann sie zusammen Lassen?

    Kann mann sie zusammen Lassen?: Hallo zusammen,:) ich habe ja hier schon erzählt das man mir eine Maus vor die Türe gestellt hatte und nach gefragt ob ich sie (...
  • 2 mädls für meine männer :D

    2 mädls für meine männer :D: Huhu ihr! Hab mich in zwei niedliche kleine Mädls verguckt. Bin gerade über der Vergesellschaftung mit meinen beiden Männern (beide kastriert...
  • ab welchem alter sollte mann renner vergesellschaften?

    ab welchem alter sollte mann renner vergesellschaften?: also , hallo erstmal. meien freundin hat sich jett dazu entschlossen 2-3 neue gerbils anzuschaffen, sie hat ein pärchen(mänchen kastriert) und hat...
  • ab welchem alter sollte mann renner vergesellschaften? - Ähnliche Themen

  • Männer WG oder Damenbesuch?

    Männer WG oder Damenbesuch?: Hi ihr Lieben, ich würde gerne mal eure Meinung hören. Und zwar möchte ich Ende Oktober / Anfang November Gesellschaft für meine 3 Kastraten...
  • Kann mann sie zusammen Lassen?

    Kann mann sie zusammen Lassen?: Hallo zusammen,:) ich habe ja hier schon erzählt das man mir eine Maus vor die Türe gestellt hatte und nach gefragt ob ich sie (...
  • 2 mädls für meine männer :D

    2 mädls für meine männer :D: Huhu ihr! Hab mich in zwei niedliche kleine Mädls verguckt. Bin gerade über der Vergesellschaftung mit meinen beiden Männern (beide kastriert...
  • ab welchem alter sollte mann renner vergesellschaften?

    ab welchem alter sollte mann renner vergesellschaften?: also , hallo erstmal. meien freundin hat sich jett dazu entschlossen 2-3 neue gerbils anzuschaffen, sie hat ein pärchen(mänchen kastriert) und hat...