Mäusemännchen besteigt anderes Männchen - warum?

Diskutiere Mäusemännchen besteigt anderes Männchen - warum? im Farbmäuse Verhalten Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Also ich habe zu meinen 2 mäusen (Spirit und Giovanni) noch 2 gekauft auch 2 männchen(batman und Dracula) Bevor ihr jetzt schimpft firstwie ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Tempera

Registriert seit
30.08.2008
Beiträge
55
Reaktionen
0
Also ich habe zu meinen 2 mäusen (Spirit und Giovanni) noch 2 gekauft auch 2 männchen(batman und Dracula)
Bevor ihr jetzt schimpft
wie ich sowas machen konnte will ich nur sagen das die ganz wunderbar auskommmen. Sie kuscheln alle mit einander haben sich lieb, putzen sich, spielen miteinander.
Aber jetzt meine Frage: Kann ne Maus "schwul" sein? Weil Giovanni steigt manchmal( jetzt macht er es nicht mehr) auf Batman rauf. Ich dachte was is da los. Batman is aber ganzeindeutig ein Männchen. Was denkt ihr?:eusa_think:
 
17.10.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Mäusemännchen besteigt anderes Männchen - warum? . Dort wird jeder fündig!
Anoulie

Anoulie

Registriert seit
29.06.2008
Beiträge
195
Reaktionen
0
Also ich habe selbst keine Mäuse, aber ich kenne das von unserem Kaninchen: Sie hat auch immer den (kastrierten) Bock, und die (weiblichen!) Meerschweinchen gerammelt (jetzt lassen wir sie nicht mehr mit den Meerlis laufen, weil das teilw. ganz schön brutal war).
Wir waren deswegen mit ihr beim TA, weil wir dachten, sie hätten uns vllt. doch ein Männchen aufgeschwatzt... Der meinte, das ist nur "Dominanzverhalten"; d. h. also dass Giovanni Batman nur zeigen will, dass er (Giovanni) in der Rangordnung über ihm steht.
Aber warte lieber noch mal auf den Rat eines Mäuseexperten...

Off-Topic
Der Titel ist übrigens nicht sehr aussagekräftig...
 
HsH-Jenny

HsH-Jenny

Registriert seit
01.10.2007
Beiträge
1.014
Reaktionen
0
Huuhu

Hast du Farbis oder Renner???

Na ja und zur Frage:
Also ich denke nicht, das Tiere gleich "schwul" sind, wenn sie soetwas tun...
Anoulie hat ja schon gesagt, dass er zeigen will, wer hier der Boss ist :lol:
Ansonsten denk ich mal, das die das einfach machen, wenn kein Weibchen da ist :roll:
 
Berber21

Berber21

Registriert seit
29.08.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
Ich kann mich nur anschließen: das ist Dominanzverhalten, mit dem sie die Rangordnung festlegen.
Ich hoffe nur, dass du keine Farbmäuse hast, da sich unkastrierte Männchen auf Dauer auf gar keinen Fall verstehen! Es gibt Beißerein, die bis zum Tod führen können!
Auch wenn sie sich eine Zeit lang gut verstehen, aber in den allerallerallerallerseltensten Fällen kann sowas lange gut gehen! Also: Falls du Farbmäuse hast: bitte kastrieren lassen, wenn du keine zerbissenen Tierchen haben möchtest!
Falls du Renner hast: vergess das, was ich nach der Rangordnung geschrieben habe ;)
 
Pichu

Pichu

Registriert seit
28.02.2007
Beiträge
1.532
Reaktionen
0
bei farbis müssen die denoch kastriert werden das ist sonst eine zickende zeitbombe. Sowas kann tödlich enden.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.857
Reaktionen
6
Mein Senf auch noch dazu: Es ist völlig wurscht, ob Du Renner oder Farbis hast - es war auf jeden Fall ein großer Fehler, neue Mäuse dazuzuholen.
Warum?

Wenn Du Farbis hast: Siehe Berbers und Pichus Beitrag. Das wird nicht dauerhaft gutgehen. Bestenfalls gibt es böse Bisswunden, schlimmstenfalls (und nicht selten) gibt es Tote.

Wenn Du Renner hast: Eine Rennmausgruppe, völlig unabhängig vom Geschlecht der Tiere, wird ab mehr als 2 Tieren instabil. Auch das ist eine tickende Zeitbombe, und auch hier gibt es bestenfalls böse Bisswunden, schlimmstenfalls Tote...

Lösung:
Wenn Du Farbis hast, lass sie so bald wie möglich kastrieren. Wenn sie sich bis zum Kastra-Termin nicht gezofft haben, dann hast Du Glück gehabt und wirst sehr wahrscheinlich eine friedliche Kastratengruppe haben, zu der Du später, wenn Du möchtest, problemlos auch noch Mädels vergesellschaften kannst.

Wenn Du Renner hast: Trenn sie am besten schon jetzt wieder, solange sich die Zweiergruppen noch als solche erkennen, und lass sie in diesen Zweiergruppen, bevor Du eines Tages einen totgebissenen Renner aus dem Käfig fischen musst...

Du darfst auch gern mal in unserem Tier-Wiki stöbern, da steht ´ne Menge Wissenswertes über Mäuse drin...

LG, seven
 
T

Tempera

Registriert seit
30.08.2008
Beiträge
55
Reaktionen
0
Also mal ehrlich ihr seid doch... na ja ich denk es mir! Ich habe meine 2 neuen Mäuse nun schon mehr als 2 Wochen und es passiert nichts. Sind alle "normal". Wenn sie sich nicht mögen hätten sie sich schon gebissen. Haben sie aber nicht. Also warum sollte ich sie wieder trennen? Ich weiß gar nicht was ihr habt!
 
*Merlin*

*Merlin*

Registriert seit
04.07.2007
Beiträge
277
Reaktionen
0
Hallo,

ich kenne mich zwar nicht aus. Aber mein Bruder hatte immer Rennmäuse und hatte eine Männergruppe mit 10 Tieren und es ist super gelaufen und auch seine Weibchengruppe war sehr groß und da ist nichts passiert.

Liebe Grüße
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.857
Reaktionen
6
@Spirit: Denk Dir, was Du willst.
Aber komm nicht an und jammer uns die Ohren voll, wenn es doch zu Beißereien kommt.
Wir schreiben das hier bestimmt nicht zum Spaß, sondern weil schon viel zu viele Halter tragische Erfahrungen machen mussten.
Schade, dass manche nur aus den eigenen Fehlern lernen - und das auf Kosten der Tiere...
2 Wochen Frieden - das ist ja toll!
Es kann sogar sein, dass Deine Tiere 2 Monate friedlich bleiben... Oder ein halbes Jahr... trotzdem ist und bleibt es eine tickende Zeitbombe...
Aber da Du unsere gutgemeinten Ratschläge ja nicht hören willst, weil wir ja ... sind - bitteschön.
Mir tun die Tiere Leid...

LG, seven

edit: @Merlin: Ja. Es KANN gutgehen. In seltenen Ausnahmefällen. Dazu kommt es auch immer noch darauf an, wie viel Platz die Tiere haben. Sitzen sie auf kleinem Raum, lohnt es sich für sie nicht, sich um ein Revier zu kloppen... aber dass das natürlich keine Lösung sein kann, sollte auch klar sein...
Übrigens wissen wir immer noch nicht, ob es sich um Renner oder um Farbmäuse handelt... naja...
 
T

Tempera

Registriert seit
30.08.2008
Beiträge
55
Reaktionen
0
@Seven wennn die länger als 1 leben und sich nicht beissen sag ich dir bescheid!
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.857
Reaktionen
6
Mach das. Sind es denn nun Farbis oder Renner?
Wenn´s Farbis sind, und sie fangen an, sich mit 1 Jahr zu beißen, dann hast Du den Salat... dann ist nämlich nix mehr mit Kastra, dann hast Du lauter einsame Einzelmäuse.
Das mit der tickenden Zeitbombe gilt lebenslang - auch für Renner... Mir wäre das Risiko zu hoch, dass ich jeden Tag mit dem Gedanken zum Käfig ginge: "Hoffentlich sind alle noch da und nicht zerbissen"...
Aber nun gut, mehr als sagen kann man´s nicht - jeder ist halt für seine Tiere selber verantwortlich... Ich bin halt der Meinung, wenn es bekannte Risiken gibt, die sich jedoch leicht beseitigen lassen - warum dann diese Risiken eingehen?

LG, seven
 
T

Tempera

Registriert seit
30.08.2008
Beiträge
55
Reaktionen
0
@Seven also ich hab farbmäuse und ganz ehrlich ich will nicht mit dir streiten oder so! (bzw beißen(igitt) ^^ aber nun denn mein käfig is 80 *30*40 mit 2 etagen und aus holz und selbst zusammen gebaut. Es ist auch kein plasik was sie verschlucken können. Die Trinkflasche werden sie wohlkaum an knabern wenn sie überhaupt da ankommen. Bist du wenigset mit dem Käfig einverstanden?
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.857
Reaktionen
6
Nö, bin ich nicht ;)
Aber es geht ja auch gar nicht um mich persönlich, sondern darum, was allgemein als wichtige Haltungsgrundsätze anerkannt ist.
Und das ist zum einen eine Mindestkäfiggröße von 80x50cm Grundfläche und 50, besser 80cm Höhe für 2-4 Farbmäuse.
Und zum anderen ist es halt leider Tatsache, dass sich unkastrierte Farbmauskerle nicht dauerhaft vertragen.

Allerdings ist ein zu kleiner Käfig häufig der Grund dafür, warum sich die unkastrierten Kerle doch eine recht lange Zeit vertragen (und trotzdem noch keine Garantie, dass das dauerhaft so bleibt...) Nicht umsonst werden unkastrierte Kerlchen, die noch zu klein zum Kastrieren sind, bewusst auf kleiner Fläche gehalten, eben damit es nicht zu Kloppereien kommt.
Unsere 6 Kerlchen saßen damals auf 80x40x40, und da wurde mir von "Kastra-Profis", also Leuten, die schon reichlich Erfahrungen mit Farbmauskerlchen hatten, schon gesagt, das sei noch zu groß. Zum Glück haben sich die Jungs bis auf einige wenige kleine Kämpfe bis zur Kastra ganz gut vertragen - und danach waren sie die liebsten und sozialsten Mäuse, die wir überhaupt je hatten...

Von daher hast Du jetzt die Wahl: Du lässt die Kerlchen in dem kleinen Käfig sitzen - das ist allerdings nicht schön für sie, auch wenn Mensch vielleicht meint, dass es ihnen dort an nichts fehlt...
Oder aber Du spendierst ihnen ´ne Kastra und einen schönen, großen Käfig. Du wirst sehen, wie sie dann aufblühen, wie sie klettern, toben, flitzen - richtig hohe Luftsprünge machen (ohne Witz! Wir hatten zu Anfang einen viel zu kleinen Käfig, weil wir es nicht besser wussten... Die Mäuschen schienen sich wohlzufühlen. Dann erfuhren wir, dass der Käfig viel zu klein ist, und sie zogen um in einen richtig großen Käfig. Und da haben wir erst gemerkt, was alles in diesen kleinen Tierchen drinsteckt... das war ein Unterschied wie Tag und Nacht... sie waren plötzlich viel munterer, viel tobefreudiger, viel lebendiger...)

Mein wirklich gutgemeinter Rat wäre da wirklich: Lass die Jungs kastrieren und schenke ihnen einen großen Käfig. Sie werden es Dir danken, wirklich! Dann können sie übrigens auch wirklich lebenslang friedlich zusammen leben - eine Kastratengruppe kann ruhig aus mehr als 2 Tieren bestehen...

Wenn Du sie weiter unkastriert hältst, kann es a) passieren, dass sie sich irgendwann heftig bekriegen, dann musst Du sie trennen (falls es nicht schon zu spät ist), und dann wirst Du sie auch nie wieder miteinander vergesellschaften können. Oder b) irgendwann ist nur noch einer übrig, und die Vergesellschaftung von unkastrierten Kerlen ist schwierig bis unmöglich (Du hast Glück gehabt - was aber wiederum eben auch an dem zu kleinen Käfig liegen kann...)...
Hast Du hingegen Kastraten, ist es kein Problem, irgendwann auch mal Mädels dazuzuholen...

LG, seven
 
T

Tempera

Registriert seit
30.08.2008
Beiträge
55
Reaktionen
0
Also danke für die info! also ich könnte den käfig längermachen oder höher in die breite geht nicht weil der schrank wo der käfig drauf steht nur 35 cm breit ist. Aber wurde es auch gehen wenn ich einen zweiten käfig dazu bastele und die dann miteinander verbinde? So ich werde die nicht trennen! Das steht fest. Außerdem klettern hüpfen meine Mausis auch, auch wenn du es mir vllt nicht glaubst!
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.857
Reaktionen
6
Och, Spirit, kannst Du mich nicht verstehen, oder willst Du mich nicht verstehen? *seufz*

Ich sagte doch bereits: Kastrierte Farbmausmännchen muss man auch nicht trennen. Die können auch in einer großen Gruppe friedlich zusammen leben.
Und die unkastrierten Kerle jetzt zu trennen, wäre auch Quatsch. Aber sie unkastriert zu lassen und ihnen einen größeren Käfig zu bauen, das wäre ein enormes Risiko!
Es ist ja schön, dass Du darüber nachdenkst, ihnen mehr Platz zu gönnen - aber das geht nur, wenn die Kerlchen kastriert werden... Und sie weiterhin auf dem kleinen Platz wohnen zu lassen, wäre ja auch keine gute Lösung. (Natürlich klettern und hüpfen Deine Mäuse jetzt auch - das glaube ich Dir unbesehen. Aber ich schrieb doch schon, dass es dennoch ein Unterschied ist wie Tag und Nacht, wenn die Mäuse einen größeren Käfig bekommen. Ich hab´s doch selber gesehen - unsere Mäuse sind im kleinen Käfig auch geklettert und gehüpft, so gut sie eben konnten. Aber im großen Käfig war einfach viel mehr Platz, und die Mäuse waren noch viel aktiver, als sie in dem kleinen Käfig je sein konnten...

Hast Du mal das hier gelesen?
https://www.tierforum.de/wiki/farbmaeuse/kastration
Vielleicht überdenkst Du Deine Einstellung dann nochmal - das wäre wirklich nur im Sinne der Mäuse!

LG, seven
 
Slate-blue

Slate-blue

Registriert seit
20.08.2008
Beiträge
1.063
Reaktionen
0
Hallo Spirit,
ich hatte selber 6 unkastrierte Mäusejungs. Ein halbes Jahr war es gar kein Problem. Dann wurde einer ausgestoßen. Es fing alles relativ harmlos an und nachdem er schon ziemlich fertig war durch den ständige Streß, habe ich ihn rausgenommen und kastrieren lassen.
Bei den anderen 5 habe ich zunächst die Kosten gescheut und außerdem wußte ich nicht, ob das mit der ganzen verbleibenden Gruppe so klappt.
Inzwischen sind alle Jungs kastriert und die Wartezeit (einen Termin für alle fünf zu bekommen war etwas schwierig) kam mir extrem lang vor, da die Harmonie nach der Herausnahme des einen nicht mehr so war wie in friedlichen Zeiten. Und selbst nach der Kastration gab es Anfangs (ca. 4 Wochen) noch Probleme mit der Zusammengehörigkeit.
Inzwischen sind die vier sehr friedlich geworden. Auch wenn sie sich ab und zu mal jagen, gab es keinerlei Verletzungen mehr.

Ich habe es auf jeden Fall nicht bereut, die ganze Gruppe kastrieren zu lassen und kann es nur jedem anderen raten, der unkastrietrte Farbmäuse hat.

LG Claudia
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Ich hätte da noch eine Frage an dich, Spirit: Stinken deine Mäuse eigentlich nicht? Ich habe auch ein Böckchen kastrieren lassen, und der Geruch war ein großer Unterschied. Nur das eine Böckchen alleine hat ja schon so gestunken, dass es mich immer rückwärts umgehauen hat. Nun lebt der Kastrat mit drei Weibern zusammen, behüpft sie alle glücklich und selig und riechen tut gar nichts mehr.
Es gibt also noch andere Vorteile einer Kastra.

Ich würde dir jetzt gerne mal ein Bild eines zerbissenen Bocks zeigen, aber darf es leider nicht verlinken. Aber wenn du mal googelst, dann wird es dich umhauen!
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.857
Reaktionen
6
@Henni: Wenn Du die Quelle angibst, darfst Du es verlinken... Und selbst wenn es in ein anderes Mäuseforum führen würde, wäre es das wert... und meiner Meinung nach in dem Fall nicht verboten, da es ja nicht als Werbung gedacht wäre, sondern wirklich dringend zur Verdeutlichung benötigt würde...
(Eventuelle Konsequenzen gehen auf meine Kappe ;) Manchmal hilft einfach nur Schock-Therapie...)
LG, seven
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.857
Reaktionen
6
@Henni: Jau... Diese und andere Geschichte kenne ich... Leider ist Umbricor (auch dort im Forum unterwegs) nur noch selten hier im Forum - aber der könnte auch noch tragische Geschichten erzählen...
Er war lange vehementer Kastra-Gegner und hielt unkastrierte Kerle... Bis eines Tages das böse Erwachen kam und er böse zerfleischte Kerlchen vorfand... Seither kämpft er auch dafür, Mäuseböckchen kastrieren zu lassen, um ihnen eine friedliche Existenz zu ermöglichen...

LG, seven
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mäusemännchen besteigt anderes Männchen - warum?

Mäusemännchen besteigt anderes Männchen - warum? - Ähnliche Themen

  • Kastrat besteigt weibliche Maus

    Kastrat besteigt weibliche Maus: Hallo, Ich habe 4 Farbmäuse, 2 kastrierte Männchen und 2 Mädels, die jungs habe ich seit November und sie wurden im Dezember kastriert. Die...
  • Kastrat besteigt Mädels ununterbrochen

    Kastrat besteigt Mädels ununterbrochen: Hey, Vor einiger Zeit sind drei Jungs aus einer Pflegestelle bei mir eingezogen(Tarzan,Buzz,Micky) und die VG verlief auch wunderbar. Meine...
  • Hilfe - Weibchen besteigt Weibchen?

    Hilfe - Weibchen besteigt Weibchen?: Hey, sry für die ganze fragerei... :( Heute morgen habe ich ein lauteres quieken bei den Mädels gehört und hab gleich mal nachgeschaut...
  • [Farbmäuse] Mäusemännchen verhält sich ganz anders

    [Farbmäuse] Mäusemännchen verhält sich ganz anders: Hallo erst mal.. Ich bin neu hier und wollte erst mal nur vorab hallo sagen :) Also mein problem ist ,das ich mir zwei Farbmäuse gekauft habe...
  • Eine besteigt die andere ...

    Eine besteigt die andere ...: Ja, meine erste Mäuse-Gruppe, sollen alles Weibchen sein. ?!?! Aber die eine Maus besteigt die anderen oft von hinten. Also habe ich doch ein...
  • Eine besteigt die andere ... - Ähnliche Themen

  • Kastrat besteigt weibliche Maus

    Kastrat besteigt weibliche Maus: Hallo, Ich habe 4 Farbmäuse, 2 kastrierte Männchen und 2 Mädels, die jungs habe ich seit November und sie wurden im Dezember kastriert. Die...
  • Kastrat besteigt Mädels ununterbrochen

    Kastrat besteigt Mädels ununterbrochen: Hey, Vor einiger Zeit sind drei Jungs aus einer Pflegestelle bei mir eingezogen(Tarzan,Buzz,Micky) und die VG verlief auch wunderbar. Meine...
  • Hilfe - Weibchen besteigt Weibchen?

    Hilfe - Weibchen besteigt Weibchen?: Hey, sry für die ganze fragerei... :( Heute morgen habe ich ein lauteres quieken bei den Mädels gehört und hab gleich mal nachgeschaut...
  • [Farbmäuse] Mäusemännchen verhält sich ganz anders

    [Farbmäuse] Mäusemännchen verhält sich ganz anders: Hallo erst mal.. Ich bin neu hier und wollte erst mal nur vorab hallo sagen :) Also mein problem ist ,das ich mir zwei Farbmäuse gekauft habe...
  • Eine besteigt die andere ...

    Eine besteigt die andere ...: Ja, meine erste Mäuse-Gruppe, sollen alles Weibchen sein. ?!?! Aber die eine Maus besteigt die anderen oft von hinten. Also habe ich doch ein...