französische Bulldogge

Diskutiere französische Bulldogge im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, wollen uns nächstes jahr eine französische bulldogge zulegen! kennt sich jemand mit dieser rasse aus? also ich bin schon immer mit hunden...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

lisasebi

Registriert seit
21.06.2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo,
wollen uns nächstes jahr eine französische bulldogge zulegen!
kennt sich jemand mit dieser rasse aus?
also ich bin schon immer mit hunden aufgewachsen, meine eltern haben eine chihuahua zucht gehabt und haben auch einen
border collie mit dem ich obidience und agillity mache!
Bin aber nun mit meinem freund zusammen gezogen und wir können einfach nicht ohne hund leben!da ich gelesen habe dass eine franz. bulldogge für eine stadtwohnung geeignet ist und diese rasse uns am ehesten zuspricht haben wir uns dafür entschieden!wir wohnen auch nicht direkt in der stadt sondern haben direkt einen see vor dem haus mit viel auslauf für den hund!ich bin es ja gewohnt mit hunden weit weit gassi zu gehen (border collie)!!:mrgreen:
ja also wer sich mit dieser rasse auskennt kann ja mal was darüber schreiben!
vielen dank
lisa:lol:
 
19.10.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im 400 Hunderassen von A-Z nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
M

Mikki

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
995
Reaktionen
0
Hallo Lisa,

ich glaube Jackminchen kann Dir da bestimmt Einiges zu sagen. ;)

LG Mikki
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Briana

Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
1.987
Reaktionen
0
jep würd ich auch sagen, da is Jackminchen der richtige Ansprechpartner für Dich... warten wir mal bis sie sich meldet!

Lieben Gruß
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
2.256
Reaktionen
0
@ Effect- ich arbeite in eine Klinik die sich auf Knochen-"Geschichten" spezialisiert. Und bis jetzt hab ich nicht viele Bully´s mit Wirbelsäulen Problematik gesehn. Es waren genau 2 und es waren Banscheibenvorfälle (was bei dem Dackel öfters vor kommt)
Und Labradore und DSH (und andere große Hunde) haben mehr Probleme mit Wirbeln und Hüften als alle andere find ich.
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Tja... also ich habe auch bei einem TA gearbeitet der sich auf Gelenke spezialiesiert hat und habe da auch die erste Wirbelsäulenaufnahme von einem Bully gesehen - hast du schonmal eine gesehen?? Da man ihnen die Rute weggezüchtet hat und somit auch einige Wirbel stimmt das ganze Gesamtbild nicht mehr.

Du kannst doch einfach mal nach Bulldogge und Wirbelsäule googeln dann wirst du ne menge finden - oder denkst du die denken sich das aus??
Willst du jetzt sagen, dass das alles nicht stimmt?? Frag doch Morgen mal deinen Chef was er dazu sagt...
 
josie01

josie01

Registriert seit
01.06.2007
Beiträge
7
Reaktionen
0
franz. Bulldogge

Ich habe insgesamt vier Hunde, zwei davon sind franz. Bulldoggen. Es sind nicht nur die Keilwirbel die typischen Bullykrankheiten, sondern auch das Gaumensegel, die Patella und auch Hautkrankheiten gehören dazu. Darum rate ich Lisa dazu ,sich die Zucht aus der sie ihren zukünftigen Bully holen möchte, ganz genau anzuschauen. Leider bieten viele Vermehrer ihre Bullys billig an und nachher sitzt man mit dem Bully mehr beim Tierarzt als das man mit ihm gassi geht, das möchte ich lisa nicht zumuten und am allerwenigsten dem Bully. Bullys sind vom Wesen her ganz tolle Hunde, ich würde mir immer welche wiederholen und möchte meine um nichts in der Welt missen, aber wie gesagt, Augen auf beim Bullykauf. L.G.Andrea und Pfotenbande
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
2.256
Reaktionen
0
Ich sag nur dass seit dem ich da arbeite hab ich in der Klinik sowas nicht gesehn. Was nicht heißt es kommt nicht vor.
Viele Züchter haben es im Griff.
Zu uns kommen viele Bullys zum Impfen und die sind Topfit.
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Naja... sowas kann man eigentlich kaum im Griff haben weil es schon dadurch bedingt ist das der Bully keine Rute hat.
Auch die Zahlen sehen für mich anders aus als ob die Züchter es im Griff hätten (95 %!! der Aufnahmen zeigten veränderungen!!)

Ich finde halt das du das so verharmlost wie du das sagst - und ich kenne mehr Bullys die Probleme haben als gesunde - das sind nicht nur Gelenkprobleme sondern wie auch Josie sagte häufig Hautprobleme.
So etwas sollte man wissen bevor man sich so einen Hund holt!
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
2.256
Reaktionen
0
Effect kommt jetzt runter, ich hab nicht gesagt sie haben es nicht. ich hab gesagt seit dem ich in eine Klinik hab ich sowas nicht erlebt. Sowas kommt nicht alltäglich wie eine KBR-Patella oder Fraktur OP. Vielleicht liegt es daran dass wir nicht so viele Bully´s hier haben. Aber die 5 die ich kenne sind gesund.
Ich weiß nicht was ihr für ein Problem mit meine Aussage habt.
 
L

leonie löwenherz

Registriert seit
10.01.2006
Beiträge
2.551
Reaktionen
0
Naja, ich finde es halt nicht so toll wenn ich hier Links zeige in denen auch Studien aufgezeigt werden und du dann ankommst und sagst "ja - also ich arbeite in einer Spezialklinik und eigentlich ist das ja total selten und andere Hunde haben das ja viel öfters..."
Überleg einfach mal wie das klingt... welchen Sinn sollte denn deine Aussage ergeben?
Das du der meinung bist Bullys sind gesunde Hunde? so kommt das nämlich rüber wenn man betont in einer Fachklinik zu arbeiten und solche Fälle wären selten.
Das du nur 5 kennst hast du in der Aussage nicht erwähnt...In der Studie wurden 245 Hunde untersucht...Und wer sagt dir denn das die 5 Hunde, die du kennst eine normale Wirbelsäule haben? Oftmals wird so etwas ja nur entdeckt wenn der Hund richtige beschwerden hat, also schon einen Bandscheibenvorfall o.ä.
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
4.222
Reaktionen
0
Ich versteh die Diskussion hier nicht? Tayet hat anscheinend andere Erfahrungen gemacht hat als du, deshalb darf sie ihre Erfahrungen trotzdem hier einbringen. Der User wird sich schon ein eigenes Bild von der Rasse machen können, wenn er die Links liest.
Tayet hat deine Erkenntnisse doch nicht abgestritten, sondern nur gesagt wie sie es bisher erlebt hat und das finde ich auch völlig in Ordnung so.
 
Jackminchen

Jackminchen

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
915
Reaktionen
0
Hallo,

also natürlich gibt es "bullytypische" Krankheiten.
Du solltest wirklich nach einem guten Züchter suchen und dir dabei viel Zeit lassen.
Achte darauf das die Elterntiere untersucht sind auf Patella, Keilwirbel und Gaumensegel,
wenn es dort keine Probleme gibt kannst du zumindest das gute Gewissen haben nach einem gesunden Tier gesucht zu haben.
Diese Krankheiten können natürlich trotzdem auftreten und ich kenne aus dem Bullyforum in dem ich bin leider Fälle bei denen auch Hunde aus guten Zuchten erkrankt sind und das geht nicht nur ganz schwer auf die Psyche, sondern auch auf den Geldbeutel der Halter.
Die Gefahr einen erblich vorbelasteten Hund zu bekommen ist natürlich bei unseriösen Züchtern viel größer, deshalb schau wirklich sorgsam nach einem guten Züchter.

Mit meiner Maus haben wir zum Glück noch keine gesundheitlichen Probleme,
aber sie ist auch grad mal ein halbes Jahr, aber ich hoffe natürlich das es so bleibt.
Wir haben auch geschaut das sie aus einer seriösen Zucht mit gesunden Vorfahren stammt.

Ansonsten sind Bullys einfach Traumhunde.
So ein toller Charakter ist mir noch bei keiner anderen Rasse begegnet *schwärm*
Richtige kleine Kobolde sind das ;)

Wenn du Fragen hast nur raus damit...

LG
 
L

lisasebi

Registriert seit
21.06.2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
vielen dank für die vielen beiträge, naja die links haben mich schon etwas abgeschreckt, da wir sie aber ja eh erst im mai holen wollen, werde ich mich vorher bei einigen züchtern erkundigen und da meine eltern ja selbst eine zucht hatten hoffe ich dass ich seriöse und unseriöse züchtern voneinander unterscheiden kann.
@jackminchen ohh mann deine ist ja sooooooooooo süß ;-) meinst du mit bullys kann man obidience machen? oder vllt. sogar agility? also wollen auf jedenfall in die welpenstunde gehen wenn wir einen haben!
verstehen sie sich mit anderen tieren? haben ein streifenhörnchen und eine wasseragame...mhh und kennst du vllt. einen guten züchtern in baden-württemberg?
....mhhh das wars erst mal von mir... :)
schon mal danke für die nächsten antworten...;)
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
4.163
Reaktionen
0
Ich habe bei den Bullys das Gefühl, das sie zur Zeit sehr in Mode sind.
Wenn Hunderassen in Mode sind, besteht immer die Gefahr, das sämtliche Vermehrer das schnelle Geld wittern und die Rasse mal eben "produzieren".
Deswegen würde ich auch raten den Züchter sehr gründlich auszuwählen und auch zu schauen, das die Elterntiere auf rassetypische Krankheiten getestet wurden.
Bis Mai ist ja aber noch eine Menge Zeit, bis dahin sollte sich doch ein geeigneter Züchter finden lassen ;)
 
Jackminchen

Jackminchen

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
915
Reaktionen
0
Kompassqualle; da muss ich dir leider Recht geben,
der Handel mit (kranken) Bullywelpen boomt zur Zeit :(

lisasebi; obidience machen mehrere mir bekannte Bullybesitzer.
Mit Agility ist so eine Sache, kommt auf den Hund an.
Es gibt sehr sportliche Bullys mit denen man das im gewissen Maße sicher gut machen kann,
aber manche Bullys sind schon mit einem langen Waldspaziergang überfordert (kommt auch sehr auf die Atmung an, also achte auch sehr auf freiatmende Elterntiere)

Ob sich Bullys mit Kleintieren verstehen kann man so pauschal auch nicht sagen, bei vielen ist es kein Problem aber natürlich sind es auch "nur" Hunde die einen gewissen Trieb haben wenn da was kleines hoppelt/fliegt/rennt ;).
Aber bei deinen Tieren sollte das denk ich kein großes Problem sein da die Agame ja eh nichts ausserhalb des Terras zu suchen hat und das Hörnchen sicher nicht frei in der ganzen Wohnung läuft, oder?
Meine Abby war am Anfang auch ganz fasziniert von Ulf (Bartagame) und hat ihn oft beobachtet, jetzt schaut sie ihn fast nicht mehr an.

Wegen Züchter in Baden-Würtemberg hör ich mich mal um.

Und Welpenspielstunde ist immer eine gute Idee :D


LG
 
Jackminchen

Jackminchen

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
915
Reaktionen
0
Schau mal hier;

http://www.ikfb.de/

Dort sind Züchter nach PLZ aufgelistet und du kannst dich auch noch weiter in das Thema reinlesen ;)
 
anca0903

anca0903

Registriert seit
24.10.2006
Beiträge
615
Reaktionen
0
Hallo,

Ansonsten sind Bullys einfach Traumhunde.
So ein toller Charakter ist mir noch bei keiner anderen Rasse begegnet *schwärm*
Richtige kleine Kobolde sind das ;)

Wenn du Fragen hast nur raus damit...

LG

au ja - stimme zu :mrgreen:

unsere 2 Teufel versuchen auch immer in den Meeri-Stall zu kommen :eusa_doh:
Aber die Schweinchen haben sich inzwischen dran gewöhnt, dass da immer 2 kleine Monster rumwuseln... :lol:

 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

französische Bulldogge

französische Bulldogge - Ähnliche Themen

  • Passt eine französische Bulldogge zu mir?

    Passt eine französische Bulldogge zu mir?: Hi ihr Lieben! Ich habe mich nach langer Überlegung dazu entschlossen nach meinem Umzug einen Hund zu mir zu nehmen. Mit Hunden bin ich...
  • Französische Bulldogge - kleine Trolle und ihre Macken

    Französische Bulldogge - kleine Trolle und ihre Macken: Hiho, ich bin stolze Besitzerin einer Franz. Bulldogge und suche Leute, die auch in den Genuss dieser kleinen Monster gekommen sind. Leider ist...
  • Hat hier jemand eine Französische Bulldogge?

    Hat hier jemand eine Französische Bulldogge?: Hallo, also ich bin neu hier und habe vor ca 1.Monat eine Französiche Bulldogge bekommen (war ein geschenk). Sie ist jetzt 4,5 Monate alt. Ich...
  • Shar Pei & Französische Bulldogge & Mops?

    Shar Pei & Französische Bulldogge & Mops?: Hallo Leute. Ich abe seit 3 jahren einen shar pei...problemlose haltung alles prima und cool. Nun ist es so; ich möchte einen 2. hund und MEIN...
  • Französische Bulldogge

    Französische Bulldogge: Hallo, bei meinem heutigen Spatziergang mit den Hunden ist mit ein nettes Pärchen mit einer supersüßen Bulldogge begegnet. "Motte" hieß sie und...
  • Französische Bulldogge - Ähnliche Themen

  • Passt eine französische Bulldogge zu mir?

    Passt eine französische Bulldogge zu mir?: Hi ihr Lieben! Ich habe mich nach langer Überlegung dazu entschlossen nach meinem Umzug einen Hund zu mir zu nehmen. Mit Hunden bin ich...
  • Französische Bulldogge - kleine Trolle und ihre Macken

    Französische Bulldogge - kleine Trolle und ihre Macken: Hiho, ich bin stolze Besitzerin einer Franz. Bulldogge und suche Leute, die auch in den Genuss dieser kleinen Monster gekommen sind. Leider ist...
  • Hat hier jemand eine Französische Bulldogge?

    Hat hier jemand eine Französische Bulldogge?: Hallo, also ich bin neu hier und habe vor ca 1.Monat eine Französiche Bulldogge bekommen (war ein geschenk). Sie ist jetzt 4,5 Monate alt. Ich...
  • Shar Pei & Französische Bulldogge & Mops?

    Shar Pei & Französische Bulldogge & Mops?: Hallo Leute. Ich abe seit 3 jahren einen shar pei...problemlose haltung alles prima und cool. Nun ist es so; ich möchte einen 2. hund und MEIN...
  • Französische Bulldogge

    Französische Bulldogge: Hallo, bei meinem heutigen Spatziergang mit den Hunden ist mit ein nettes Pärchen mit einer supersüßen Bulldogge begegnet. "Motte" hieß sie und...