Bellen

Diskutiere Bellen im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, Also ich habe seid ca 4 einen kleinen hunde welpen.. er ist 3 einhalb mon alt.. Er ist ein Bernersennen-Schäferhund mix.So weit haben wir...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

BlackTears87

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
Also ich habe seid ca 4 einen kleinen hunde welpen.. er ist 3 einhalb mon alt..
Er ist ein Bernersennen-Schäferhund mix.So weit haben wir auch schon alles geschafft mit ihm.Er bettelt nicht, er sagt bescheid wenn er muss er macht nicht mehr ins haus, er läuft perfekt von der leine , er ist kinderlieb und auch zu anderen tieren lieb...Nur leider haben wir das Problem wenn wir mit ihm spazieren gehen und artgenossen kommen ist er nur am bellen bis wir ihn von leine lassen.Allerdings geht das ja nun nicht bei jeden hund u. es geht auch nicht überall..Wenn wir sitzt sagen macht er dies auch er reagiert auch auf handzeichen..Nur halt dieses bellen.. ich würde es schön finden wenn er zwar laut gibt aber wenn man dann sagt aus der er dann auch hört.Was habt ihr für tipps wie ich das schaffen kann?

Und dann haben wir noch ein kleines Problem mit ihn naja mehr oder weniger.Er bettelt zwar nicht bei tisch und auch so schnappt er beim füttern nicht so.Aber wenn er sein futter bekommt dann schlingt er sehr.Wir haben ihn aus einer nicht so perfekten haltung teilweise hat er kein fressen bekomm und wenn wurde ihn das schnell von den anderen hund weggefressen.Er hat wohl noch immer angst das ihn jemand was wegnehmen könnte aber bekommt man das irgendwie hin das er nicht mehr so schlingt? denn erbekommt ja garkein richtiges Sättigungs gefühl?!

Ich danke jetzt schon mal für eure antworten

Lg Mareike
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
E

ELTON

Guest
Hallo BlackTears und herzlich Willkommen hier im Forum.
Ich gehe mal davon aus,das ihr euren Hund seit 4 Wochen habt,gelle.;)
Dafür kann er doch schon recht viel.
Und nu zu dem Bellen.Für dich mag es laut sein,aber für deinen Hund ist es Kommunikation.Bringe ihn mit so viel wie möglich anderen Hunden zusammen.Und wenn möglich lasse ihn mit ihnen tollen.
Und zum futtern,
wer weiß wie er bei seinen vor Besitzern was bekam.Das wird sich schon mit der Zeit legen.Bei unserem Großen war es damals genau so.Nach gut 3 Monaten wurde es besser.
 
Suru

Suru

Beiträge
9.344
Punkte Reaktionen
0
hey,
ich hab da jetzt auch mal ne Frage^^:
Kann Bellen (wenn es wirklich häufig vorkommt) ein Zeichen von Unausgeglcihenheit sein? D.h., dass er wegen Mangel an Artgenossen und Langeweile Bellt?
LG Suru
 
E

ELTON

Guest
Kann Bellen (wenn es wirklich häufig vorkommt) ein Zeichen von Unausgeglcihenheit sein?
Ja ,es kann.
Muß aber nicht.
Kommt immer auf die Situation an.
Versuche das doch einfach mal auf dich um zu lenken.Du sprichst mit jemanden;du rufst wen hinterher;du rufst einfach ;
du führst selbst Gespräche,und und und.;)
 
Suru

Suru

Beiträge
9.344
Punkte Reaktionen
0
Aso...
Danke :D
Udn jetzt NOCH ne Frage (will jetzt nicht extra en neues Thema aufmachen^^)
Was ist wenn der Hudn fast nicht bellt? Aber sonst eig jetzt ein schönes Leben hat?
Danke noch mal ;)

Lg Suru
 
E

ELTON

Guest
Wenn er nicht bellt,dann bellt er nicht.
Und wenn er nur ein wenig bellt,dann bellt er nur ein wenig.
Es gibt Rassen,die bellen von Haus aus schon sehr sehr wenig.

Wenn man versucht sich zu fragen,warum bellt mein Hund dann und dann,was will er wem sagen und man findet keine Antwort,dann kann es auch mal so sein,das der Hund sich einfach nur freut und dies kund tut.Um das aber deuten zu können,gehört da noch mehr zu (Körperhaltung,Ohrenstellung,Rutenhaltung,Haltung der Lefzen/Zähne,Nackenkamm ,und und und).
Einiges dazu kann man hier in der Suchemaschine bei Beschwichtigungssignale finden.
 
B

BlackTears87

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Danke schön , für die schnell antwort.Also lex hat eigentlich recht viel kontakt mit hunden.Wir versuchen ihn so oft wie möglich mit anderen artgenossen spielen zu lassen was er natürlich total klasse findet
 
E

ELTON

Guest
Er ist ja auch noch klein und freut sich halt wenn wer zum spielen da ist;kenn ich aus Erfahrung.;)
 
B

Briana

Gesperrt
Beiträge
3.028
Punkte Reaktionen
0
Und dann haben wir noch ein kleines Problem mit ihn naja mehr oder weniger.Er bettelt zwar nicht bei tisch und auch so schnappt er beim füttern nicht so.Aber wenn er sein futter bekommt dann schlingt er sehr.Wir haben ihn aus einer nicht so perfekten haltung teilweise hat er kein fressen bekomm und wenn wurde ihn das schnell von den anderen hund weggefressen.Er hat wohl noch immer angst das ihn jemand was wegnehmen könnte aber bekommt man das irgendwie hin das er nicht mehr so schlingt? denn erbekommt ja garkein richtiges Sättigungs gefühl?!

Dazu kann ich Dir sagen wie Ich es gemacht habe, ich hatte mal eine Hündin die ich mit 7 Monaten übernommen hab, die hat auch so geschlungen, die Schüssel war innerhalb von Sekunden geputzt, kein Witz, ich konnte manchmal nicht mal bis 5 zählen. Nunja ich hab mir dann so meine Gedanken gemacht und gedacht, der Hund muss lernen das er sein Futter nicht abgenommen bekommt, das er lernt das ist sein Futter!

Ich bin damals hin und hab die Tagesmenge, auf ganz viele kleine Portionen aufgeteilt, hab die ihr mehrmals täglich hingestellt und ihr gegeben, die ersten paar Tage schlang sie auch die kleineren Portionen, aber irgendwann lernte sie dann... och ich krieg ja dauernd futter, brauch mich dann nicht mehr so beeilen...

Zum Schluß war es dann so, als sie wieder ihre normale Portion am Tag bekam, das man Ihr die Schuhe dabei sohlen konnten bis die mal gefressen hatte, eigentlich hat sie dann fast zuuuu lang gebraucht *lach* aber immerhin mal besser wie das schlingen.

Also bei mir hat es damals funktioniert, ist nur ein Tip, vielleicht versuchst du es mal.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Bellen

Bellen - Ähnliche Themen

Erziehung Kangal: Hallo! Ich habe einen 8 Monate alten Kangal Rüden, der sich seit etwa 2,5 Monaten sehr seltsam verhält. Wir haben den Kangal mit 8 Wochen...
Verändertes Verhalten der Hündin: Ich möchte zuerst anmerken, dass mir klar ist, dass hier keine eindeutige Diagnose gestellt werden kann und wir haben auch bereits einen Termin...
Katzen wieder abgeben?: Hallo, Ich habe sehr viele ambivalente Gedanken dazu, ob es meinen Katzen bei mir wirklich gut geht und auch, ob die beiden denn wirkich zusammen...
Aggressiv ängstlicher Hund HILFE: hallo, erst mal zu der ganzen geschichte. ich bin 20 jahre alt und wohne mit meinen eltern und kleinem bruder 14 zusammen und wir haben schon...
Hund zum 4. Mal vom Nachbarshund angegriffen: Hallo Ihr Lieben Unsere Wohnsituation ist momentan etwas schwierig und ich würde sehr gerne eure Meinungen zu meiner Situation hören. *Vorsicht...
Oben