Schnurrt wie wild, beißt und krallt aber auch wie wild!

Diskutiere Schnurrt wie wild, beißt und krallt aber auch wie wild! im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Halllo zusammen, tolles Forum, das ich nun schon eine Weile durchforstet habe, jedoch leider nur "ähnliche" Probleme wie meins gefunden habe...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

Chrissle

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Halllo zusammen,

tolles Forum, das ich nun schon eine Weile durchforstet habe, jedoch leider nur "ähnliche" Probleme wie meins gefunden habe. Daher habe ich mich entschlossen, das Problemchen mal genauer zu schildern und auf Antworten zu hoffen.

Wir haben zwei noch recht junge Kätzchen - eine davon (Kathi - ca. 14-15 Monate, kastriert) haben wir im Januar aus dem Tierheim geholt. Sie wurde dort eingeliefert mit einem Brüderchen, dem danach auch der Schwanz amputiert werden musste (sprich beide wurden extrem misshandelt), etc.
Die Frau aus dem Tierheim hat uns eigentlich von der Katze abgeraten, aber ich wollte sie unbedingt mitnehmen um ihr ein schönes und glückliches Zuhause zu geben. Denn ganz ehrlich, kaum ein anderer hätte sich ihr angenommen...

Jetzt, also 9 Monate später, ist sie eine wunderschöne und recht zutrauliche Katze geworden. Sie spielt fleißig, frisst ordentlich, ist einwandfrei stubenrein und hört auch fleißig auf das typische "Neiiiin", Namen rufen, etc. Sie ist eine reine Wohnungskatze in einer Wohnung mit über 80qm, genügend Räumen und Rückzugsmöglichkeiten sowie Spielzeug...

Jedoch gibt es beim streicheln fast immer Probleme. Zwar lässt sie sich ungerne streicheln, wenn man auf sie zukommt (sprich es ihr gerade nicht in den Kram passt), jedoch kommt sie auch sehr häufig auf uns zu und deutet schon mit lautem Schnurren an, dass sie gestreichelt werden möchte.
Und hier nun das Problem: Je mehr es ihr gefällt, und je lauter sie schnurrt, desto "wilder" wird sie. Das drückt sich dadurch aus, dass sie einen dicken Schwanz bekommt, teilweise sogar ein wenig einen Kamm stellt, und natürlich ordentlich zubeißt und/oder zukrallt, sobald die Hand irgendwie geschickt in Reichweite ist.

Wenn ich dann aufhöre zu streicheln, sie ignoriere und weglaufe, dann rennt sie mir hinterher, drückt sich immer wieder feste an mich - aber sobald ich wieder anfange zu streicheln geht dasselbe thema von vorne los...

Was kann ich tun, um das beißen und kratzen ggf, abzustellen?
Tue ich ihr nichts gutes, indem ich sie streichel???

Wir sind eigentlich recht erfahren mit Katzen, ich selber bin in einer ländlichen Gegend aufgewachsen, wir hatten 5 Katzen, von denen zwei regelmäßig Junge hatten, die wir dann aufgezogen haben. Allerdings ist mir ein solches Phänomen noch nicht untergekommen!
 
Audrey

Audrey

Moderator
Beiträge
16.412
Punkte Reaktionen
132
Hallo Chrissle,

und herzlich Willkommen im Forum!

Vorab mal eine Frage: wieso hat euch die Frau im TH denn von der Katze abgeraten? Und ihr habt jetzt beide Katzengeschwister, das habe ich richtig verstanden, oder habt ihr nur Kathi?

Für mich liest sich das wie der fließende Übergang von Schmusen zu Spielen - nur daß Du eben nicht so "kätzisch" mit ihr spielen kannst... spielt sie denn viel mit ihrem Bruder?
 
C

Chrissle

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Das kam so:
Und ist eine kleine Katze zugelaufen (Honey), das war am 26. November 2007 (wie genau ich das ncoh wei ;-) ), die wir dann erst alleine gehalten haben. Da wir jedoch beie berufstätig sind haben wir im anschluss eine weitere Katze aus dem Tierheim geholt, damit sie nicht so alleine ist.
Honey ist eine totale Schmusekatze, und genau so eine wollten wir eigentlich auch wieder. Deswegen hat die Dame im TH gesagt, dass wir wohl mit Kathi nicht glücklich werden...
Aber Pustekuchen - mir hat das arme Tier so leid getan, dass ich gesagt habe "das krieg ich schon wieder hin"...

Spielen tun die zwei ganz ordentlich miteinander - von raufen, wie die gestörten durch die Wohnung rennen, und und und, ist da echt alles dabei!

Dass es ein Übergang zum Spielen ist glaube ich jetzt weniger, da sie einem beim spielen eigentlich nie krallt oder ähnliches.
Außerdem würde sich damit noch immer nicht der Kamm und der dicke Schwanz erklären...
 
blackmagic82

blackmagic82

Beiträge
4.410
Punkte Reaktionen
0
Huhu und willkommen :)

Ich schließe mich Audrey mal an, meine macht das auch oft, es wird ausgiebig und wie wild geschmust und aufeinmal, aus heiterem himmel krallt sie und beisst zu. Ich nenne das dann einfach nun will sie stänkern und dann wird eben gestänkern, zu anfang tat es auch weh, weil sie, sagen wir mal, sich noch nicht bewusst war, dass ihre zähnchen und krallen wunden und schmerzen bereiten können. natürlich, rote striemchen hat man trotzdem noch, aber es blutet nichts und sie weiß nun auch, dass wenn ich aua sage, dass es dann zu fest war, lässt dann auch sofort los und schaut ganz schuld bewusst *gg
Vielleicht kannst du ihr auch beibringen, aua bedeutet nun tobst du zu wild
 
C

Chrissle

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
na ja, das werde ich wohl zumindest mal versuchen...
Wobei ich mir sehr, sehr sicher bin, dass es nix mit Spieltrieb o.ä. zu tun hat - eher damit, dass sie wohl ihre Zuneigung nicht anders ausdrücken kann...
 
Ina4482

Ina4482

Beiträge
16.477
Punkte Reaktionen
1
Wenn ich bei meiner Süßen mal beim Schmusen nicht aufpasse und die ersten Anzeichen verpasse, dass sie gleich genug hat, beißt sie auch zu. Mir passiert das allerdings meistens vorm Fernseher oder beim Lesen, wenn ich einfach nicht hinschaue. Das ist bei dir ja nicht der Fall, oder?
 
Audrey

Audrey

Moderator
Beiträge
16.412
Punkte Reaktionen
132
Ich hatte gestern noch so eine Idee, was es noch sein könnte: eine Übersprungsreaktion.

Lilly ist auch so - sie legt nicht unbedingt großen Wert auf Körperkontakt, aber WENN sie dann mal ankommt, dann schnurrt und köpfelt sie sich förmlich in Ekstase - köpfelt immer wilder und wilder bis... sie sich auf einmal putzt. Mir kommt das so vor wie "ich weiß vor lauter Verzücken gar nicht mehr wo hin mit mir", also putzt sie sich eben - eben eine klassische Übersprungsreaktion. Nach dem Putzen wird dann weiter geschmust...

Vielleicht habe ich also mit Lilly und ihrem sanften Charakter einfach Glück - und Du hast Dir da einen Haudegen ins Haus geholt?!
 
blackmagic82

blackmagic82

Beiträge
4.410
Punkte Reaktionen
0
Ich hatte gestern noch so eine Idee, was es noch sein könnte: eine Übersprungsreaktion

:eusa_think:

Hab ich das nun richtig verstanden? Also eine Katze, die wie verrückt schmust, bzw den Menschen und oder sich selbst dann putzt, dabei leicht zu beisst, wie eben beim Putzen, hat dann eine Übersprungsreaktion?
Habe den Ausdruck noch nie gehört und versuche mir dazu nun gerade ein passendes Bild zu machen *g
Bzw. woher kommt sowas dann?

Nun hast du mir sowas an den Kopf geschmissen, worüber ich nachgrübel und überleg, ob das meine beiden auch haben *gg
 
Audrey

Audrey

Moderator
Beiträge
16.412
Punkte Reaktionen
132
:eusa_think:

Hab ich das nun richtig verstanden? Also eine Katze, die wie verrückt schmust, bzw den Menschen und oder sich selbst dann putzt, dabei leicht zu beisst, wie eben beim Putzen, hat dann eine Übersprungsreaktion?
Habe den Ausdruck noch nie gehört und versuche mir dazu nun gerade ein passendes Bild zu machen *g
Bzw. woher kommt sowas dann?

Nun hast du mir sowas an den Kopf geschmissen, worüber ich nachgrübel und überleg, ob das meine beiden auch haben *gg

Jaja genau - ich hab leider grad nicht viel Zeit, hab nur kurz gegoogelt und nur was zu Übersprungsreaktionen bei Hunden gefunden:

Übersprungsreaktion. Eine solche findet z.B. statt, wenn
ein Rüde bei einer läufigen Hündin erfolglos bleibt,
sich schliesslich niederlegt und ev. hinter dem Ohr
kratzt. Grob gesagt, der Geschlechtstrieb wird durch
die Übersprungsreaktion in den Pflegetrieb umgeleitet.
Würde dies nicht automatisch gemacht, hätten die Hunde
sonst laufend psychische Störungen.
Quelle: http://www.vom-laeppkesbach.net/html/trieb___.html

Wenn ich mal mehr Zeit hab google ich da mal ausführlicher, aber im Endeffekt beschreiben die da tatsächlich genau dieses Verhalten...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Schnurrt wie wild, beißt und krallt aber auch wie wild!

Schnurrt wie wild, beißt und krallt aber auch wie wild! - Ähnliche Themen

Katzenjammer: mein Freund und ich wohnen schon seit längerem zusammen in einer Mietwohnung. Seit zwei Monaten zählen wir nun 2 Kater zu unserer Familie. Beide...
Katze aus Tierheim eingewöhnen?: Hey Leute! Ich bin neu hier im Forum. Und zwar habe ich folgende Frage: Ist das normal, dass eine Katze aus dem Tierheim erstmal faucht und knurrt...
Gute Ratschläge/Erfahrungen benötigt - Katze OP Kreuzband/Knie/Hüfte: Hallo meine Lieben, ich bräuchte ganz dringend ein offenes Ohr/gute Ratschläge/ Erfahrungsberichte von euch, da ich momentan ziemlich am...
Katze beisst plötzlich aus dem Streicheln heraus: Hallo! Es geht um meine Katze aus meinem letzten Thread. Habe sie vor über einem Monat aus dem Tierheim geholt, aus schlechter Haltung, 11 Jahre...
Katzenzusammenführung von DREI Katzen: Liebe Mitglieder, dieses Thema wurde sicherlich schon etliche Male durchgekaut, jedoch hoffe ich trotzdem auf gute Hilfreiche Tipps von euch...
Oben