Katzen = Rudeltiere oder Einzelgänger

Diskutiere Katzen = Rudeltiere oder Einzelgänger im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich geh so langsam kaputt im ******- Forum :( Da wollen mir doch alle erklären Katzen seien Einzelgänger firstund wenn sich mal welche...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Icecube

Icecube

Registriert seit
15.05.2007
Beiträge
631
Reaktionen
0
Hallo, ich geh so langsam kaputt im ******- Forum :(
Da wollen mir doch alle erklären Katzen seien Einzelgänger
und wenn sich mal welche begegnen, dann nur um sich dann zu fetzen...
Ich sag nun, das dies nich so is und wat machen die, die verlangen Wissenschaftliche Berichte... Waaah, die machen mich krank.

Naja, wollt nur mal fragen ob der ein oder andere hier nen nützlichen Link hat?

Danke und Tschuss dann...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
28.10.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
1.936
Reaktionen
0
Huhu
soweit mir bekannt ist, sagt man einfach weitläufig, das Katzen Einzelgänger sind und keine Rudeltiere. Ist vielleicht auf die Wildnis zurückzuführen? Denn außer Löwen leben Raubkatzen, soweit mir bekannt ist nicht in Rudeln?
Auch Katzen ohne zu hause sind selten, Paarungszeit ausgenommen, mit anderen Katzen anzutreffen, ist also auch keine Rudelbildung zu erkennen.
Warum nun allerdings unsere "Hauskatzen" sich wohler fühlen, wenn ein Spielkamerad da ist? KA :eusa_think:
Sollte ich nun mit meinen Vermutungen falsch liegen, ich lasse mich gern berichtigen :mrgreen:
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
1.936
Reaktionen
0
Nee, war ich noch nicht, und da ich eben noch nie eine derartige ansammlung gesehen habe, habe ich mir eben mal das urteil erlaubt :mrgreen:
 
Pichu

Pichu

Registriert seit
28.02.2007
Beiträge
838
Reaktionen
0
Hab mal In fernsehen was gesehen, ich glaub das war italien. Da war eine ganze gruppe von katzen also allein warn die da nicht und gekloppt haben sie sich auch nicht.

Dachte allerdings auch das Katzen eher Einzelgänger seien und nur zur Paarungzeit zusammen kommen. Aber hier wurde ich ja was besseres belehrt worden.


die Meisten Wildkatzen sind einzelgänger wobei es auch mal Tiger gibt die zusammen durch die gegenstreifen ;)
 
Icecube

Icecube

Registriert seit
15.05.2007
Beiträge
631
Reaktionen
0
Wissenschaftliche Berichte kann ich nicht bieten, aber vielleicht lassen sie sich auch von Bildern überzeugen? https://www.tierforum.de/t45910-zeigt-her-eure-katzenschmusefotos.html Ich mein -Bilder sagen doch mehr als Worte? ;)
Hab ich mir angeguckt, sind wirklich ganz tolle Fotos bei, aber die Herrschaften bei Jappy wird das nich befreidigen. Denn die gehts ja um draussen.
Ich hab selbst hier in Berlin Katzen gesehen die zusammen durch die gegend streifen. Bei uns im Dorf und im Garten hab ich gesehen wie freie Katzen zusammen spielen, aber des zählt bei denen nich.

Die wollen wissenschaftliche berichte. Hab sogar nen Link mit dieser Katzen-Cam reingestellt und da sind ja nun auch andere Katzen zu sehen...
Naja egal, is eben *****, einfach nich so ernst nehmen...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
10.178
Reaktionen
21
Oh Mann, wie ignorant... dann nützt meine Erfahrung mit meinen beiden Siams aus meiner Kindheit (Nachbar-Siams) wohl auch nicht? Die waren Freigänger und IMMER nur im Doppelpack zu sehen. Irgendwann war aber nur noch Suleika da (Sultan nicht mehr - sie hatten - leider - Halsbänder) - Suleika hat sich vorher NIE anfassen lassen, aber ab da war sie die totale Klette, nur am Jammern, todunglücklich aber gleichzeitig auf einmal total menschenfixiert. wenn ich morgen mal Zeit hab google ich mal nach entsprechenden "wissenschaftlichen" Berichten - sowas ignorantes geht einfach gar nicht...
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
6.250
Reaktionen
0
Besser spät als nie - ich geb auch mal meinen Senf dazu ab. ;)

Katzen sind keine Einzeltiere - und keine Rudeltiere.
Passenden Link dazu weiß ich jetzt zwar auch keinen, aber eigentlich weiß das ja jeder selbst.
Ich würde sagen: Katzen leben in lockeren Verbänden.

Es sind keine Rudeltiere, da sie normalerweise alleine auf die Jagd gehen (normalerweise heißt nicht immer! Mein erstes Geschwisterpaar hat die Vögel auch in Teamwork vom Himmel geholt ;)).
Rudeltiere - Löwen, Wölfe und Co - zeichnen sich im allgemeinen ja dadurch aus, dass sie die Beute gemeinsam zur Strecke bringen.
Katzen sind aber auf kleine Beutetiere spezialisiert und es ist einfach nicht sinnvoll, zu zehnt einer Maus nach zu laufen.

Sie sind aber auch keine Einzeltiere. Katzen brauchen Artgenossen und zwar nicht nur in der Paarungszeit.
Schon bei den Vorfahren der Katze - den Falbkatzen - kann man häufig beobachten, dass Geschwister über lange Zeit zusammen bleiben. Da sie aber ein sehr großes Revier brauchen um genügend Beute zu fangen zwingt sie das knappe Nahrungsangebot häufig dazu sich zu trennen.
Folglich: Solange das Nahrungsangebot groß genug ist sind Artgenossen eigentlich sehr willkommen.

Die größe eines Katzenrudels hängt also vom Nahrungsangebot ab.

Unsere Hauskatzen - insbesondere die freilebenden - sind innerhalb des Rudels sehr gur organisiert. Als bestes Beispiel: Es gibt oft sozusagen "Kindermädchen" die auf die Kitten aufpassen solange die Mutter nicht in der Nähe ist.
Es gibt eine strenge Rangordnung und einen Zusammenhalt, wenn es darum geht Feinde zu verjagen.

Die Behauptung Katzen sind von Natur aus Einzelgänger ist so gesehen einfach lächerlich.
Oder wer hat schonmal einen Bauernhof gesehen, wo nur eine einzelne Katze anzutreffen war?
Ist der Bauernhof nicht Beweis genug, schlage ich wirklich einen Urlaub in Süditalien, Spanien oder Griechenland vor, dort gibt es in gewissen Gebieten wirklich riesige Katzen"rudel".

Warum die Wohnungskatze dann keinen Artgenossen duldet?
Im Grunde reine Gewohnheit.
Die Katze stellt sich auf den Menschen ein und verlernt dabei den richtigen Umgang mit anderen Katzen. Wird ihnen dann plötzlich ein Artgenosse vor die Nase gesetzt ist die Katze nicht selten einfach hilflos und verwirrt.
Schlimmstenfalls hat die Katze den Umgang mit Artgenossen niemals gelernt.
Richtig ist natürlich auch, dass ein Eindringling von außen immer etwas anderes ist, als ein neues Mitglied, das in eine Katzengemeinschaft hineingeboren wurde. Die Rangordnung dieses Neulings muss erst geklärt werden und die alteingesessenen Katzen wollen ihren Rang natürlich behalten.

Um gleich noch ein weiteres Vorurteil in die Richtung aus dem Weg zu räumen:
Auch Kater sind keine Einzelgänger. Natürlich sind sie Rivalen wenn es um Weibchen geht, aber im allgemeinen ist die Rangordnung in der Hinsicht doch sehr zuverlässig. Katerfreundschaften gibt es also auch im Freien zu genügen.
Ich kenne zB einen Hof, wo um die sieben Kater friedlich zusammen leben.

Die Kastration macht ein Zusammenleben von Katzen natürlich in jeder Hinsicht einfacher, weil die meisten "Streitpunkte" damit aus dem Weg geräumt werden.

Sorry, dass das jetzt ein wenig sehr lang geworden ist.

LG
by blackcat
 
Icecube

Icecube

Registriert seit
15.05.2007
Beiträge
631
Reaktionen
0
Es war aber sehr schön zu lesen, ich danke dir
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
9.797
Reaktionen
1
Nette Bezeichnung dafür, die ich von einer "Fachfrau" habe: "geselliger Einzelgänger".
 
K

Katzenkind

Registriert seit
22.09.2009
Beiträge
0
Reaktionen
0
Da meine Katzen Rudeltiere waren, hab ich vielleicht gedacht, dass sind vielleicht gar keinen normalen Katzen...vielleicht ist das ja bei Wildkatzen anders, obwohl ich die Rasse nicht einmal weiß, ich weiß nur, dass ihre "Familie" ein riesiger, wildlebender Rudel ist. Sie haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten, sind sozialer als viele Menschen die ich kenne. Wenn eine krank ist, geht die andere für sie jagen und putzt sie. Sie putzen sich auch sonst oft. Sie haben nur den Unterschied zu Löwen, dass sie nich im Rudel jagen, denn das brauchen sie gar nicht. Sie erlegen riesige Eichhörnchen und Ratten alleine, obwohl sie kleiner und zierlicher sind als europäische Hauskatzen. Als ich sie gefunden habe, hätte mir jeder gesagt, dass sie höchstens 20 Tage alt sein müssten, aber da jagten sie bereits. Selbst als ausgewachsene Katze waren sie nicht einmal halb so groß wie die Katzen hier und alle haben sie für Katzenkinder gehalten...
Es gibt auch typische Rudelverhalten bei allen Katzen, z.B. dass sie den Geruch übertragen, dass wäre als Einzelgänger unnötig und sinnlos
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
würde sagen, katzen leben in lockeren gruppen (wie man es bei streifenhörnchen oder zwerghamstern in der freien natur kennt).

weder einzelgänger, aber auch nicht auf andere angewiesen. so treffen sich wann sie wollen und wie lange sie wollen.


huch? ist ja schon länger her, das thema... ups.
 
Corabess

Corabess

Registriert seit
14.09.2009
Beiträge
115
Reaktionen
0
Sorry - aber Du warst nicht zufällig mal in Rom? Diese riesigen Gruppen (!) an Straßenkatzen werden mir unvergessen bleiben...
Kann das sein, dass hier in rom die Menschen die katzen füttern ????
Dann sind sie natürlich alle da !!!! (Hunger treibt sie zusammen)
Stell doch mal futter rauß, da sind sie alle da !!!
Ich finde Katzen sind fast einzelgänger, man braucht sich und mal wieder nicht !!!
LG Corabess
 
Michaela203

Michaela203

Registriert seit
24.10.2006
Beiträge
154
Reaktionen
0
Ich denke das ist noch total veraltert das Katzen Einzelgänger sind - so wie manche Tierärzte und Züchter ja auch noch der Meinung sind das Katzen und Hündinnen vor der Kastration einmal Babys bekommen sollen! Das ist ja auch so ein Streitthema. Ich selber hatte schon immer 2 Katzen! Ich arbeite ehrenamtlich in einen Katzenstübchen, da sind bis zu 10 Katzen in 1 Wohnung! Das geht auch. Es gibt dort Katzen die man alleine abgeben kann, wo der Mensch dann aber eben viel Zeit mit dem Tier verbringen muss, es gibt aber auch viel Paare! In den Tierheimen ists auch so, das z.B. Katzenbabys nur Paarweise abgegeben werden! Und ich meine die denken sich doch auch was dabei! Ich hatte 6 Tage lang mal nur 1 Katze und das war, wo mein alter Kater eingeschläfert werden musste und ich für meine Tammy 1 neuen Partner suchen musste! Die Zeit war schlimm. Tammy klebte nur an mir und ich traute mich kaum sie alleine zu lassen. Seit sie ihren Moritz hat bin ich wieder abgeschrieben. Sie schmusen, putzen sich, schlafen zusammen usw. usw. 2 Katzen sind auch einfach glücklicher!

Ich denke wenn jemand seine Meinung hat, dann hat er sie, da lohnt es sich nicht rumzustreiten. Obwohl ich auch ein Mensch bin der sich dann gerne streitet, aber wenn die dann so doof kommen ...! Haben sie denn Statistiken/Wissenschaftsberichte, das Katzen Einzelgänger sind? Wäre ja auch mal ganz interessant zu erfahren woher die ihr "Wissen" haben!

Einen Link oder so habe ich leider nicht!
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
hii

ich finde, wenn man sich wirklich mit seinen Tieren beschäftigt und versucht sie zu verstehen, dann merkt man auch ob eine Katze glücklich ist.

Mein Asti war die ersten 8 Jahre alleine, allerdings Freigänger. Trotzdem kam er mir irgendwie zufriedener vor, als wir unseren Kiro bekommen haben. Sie sind zusammen gelegen und haben geschmust. Sie haben gespielt und sich auch mal geprügelt. Sie sind gemeinsam draußen unterwegs gewesen und haben Unfug angestellt. Sie haben sich gegenseitig die Ohren und den Hintern geputzt. All das kann ein Mensch nicht mit seiner Katze machen. Und genau deshalb brauchen Katzen artgenossen.
Kiro war unglücklich, als wir Asti gehen lassen mussten. Das hätte sogar ein Blinder gemerkt. Er hat sich nicht mehr so viel bewegt, hat viel geschlafen. Man konnte ihn nicht zum spielen "überreden" er war einfach total unmotiviert. Seit wir unseren Whisky haben, spielt er wieder, geht auch wieder öfter mal raus. Sie kuscheln zusammen und ich merke, dass er wieder glücklicher ist.

Vielleicht gibt es keine Statistiken oder wissenschaftlichen Studien, die beweisen dass Katzen mit Artgenossen glücklicher sind, aber ich finde man merkt es den Tieren einfach an.

lg andie
 
M

Monique666

Registriert seit
27.04.2010
Beiträge
0
Reaktionen
0
Kater oder Katzen sollen laut einer Universität in Zürich keine Einzelgäner sein

*Link entfernt - bitte keine Links zu Züchtern setzen!*
 
K

kassandra24

Registriert seit
18.09.2011
Beiträge
26
Reaktionen
0
Was die Katzen in Rom betrifft: An der Torre Argentina bilden sie keine rudel. Da liegen oder schlendern sie überwiegend alleine rum.
Und meine Erfahrungen gehen auch eher dahin, dass katzen Artgenossen zwar dulden, aber nicht wirklich wild drauf sind.
Zuerst war meine Tiffy da. Sie hat sich wohlgefühlt und es ging ihr gut. Dann kamen Corsa und Caipi (Wurfgeschwister) dazu. Da ging es Tiffy gar nicht mehr gut. Das ging so weit, dass sie wirklich körperliche Syntome bekommen hat.
Als Corsa und Caipi (als Jungtiere ein herz und eine Seele) etwas über ein Jahr alt waren, kamen sie auch nicht mehr mit einander aus. Das ging so weit, dass ich die Caipi weggegeben hab. Dann ging es auch der Tiffy wieder besser, sie und corsa sind sich weitgehend aus dem Weg gegangen und gut war es. Als Corsa dann nach 5 Jahren gestorben ist, ist die Tiffy wieder richtig aufgeblüht.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Katzen JAGEN Alleine. Aber bei der Jungenaufzucht haben sie oft Hilfe, an Futterplätzen trifft man sich, es ist wirklich wichtig für sie. Eine Katzenmama kann ja schlecht hilfkose Junge alleine zurück lassen, wenn sie mehrmals am Tag jagen geht - deswegen arbeiten Kätzinnen da zusammen. Oft bringen sie sogar Beute mit für andere erwachsene Katzen, wenn sie viel erwischt haben - diese "Geschenke" sind nicht nur für den menschen reserviert.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
13.066
Reaktionen
0
Irgendwie ist das Thema hier fast 3 Jahre alt:eusa_shhh:

Also ich mein nur, bevor sich hier noch jemand die Finger wundtippselt;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katzen = Rudeltiere oder Einzelgänger

Katzen = Rudeltiere oder Einzelgänger - Ähnliche Themen

  • Was könnte das für eine rasse sein?

    Was könnte das für eine rasse sein?: Er sieht nicht wie ein typischer ekh Kater aus also was könnte noch darin sein?
  • Nach Tod neue Katze - Partner wehement dagegen

    Nach Tod neue Katze - Partner wehement dagegen: Hallo Zusammen, Ich hab die Problematik dass mein Partner und ich uns nicht ganz einig sind. "kurz" zum Zusammenhang: Uns wurde leider...
  • Katze 4,5 Wochen eingesperrt

    Katze 4,5 Wochen eingesperrt: Hallo, wir haben eine Katze und einen Kater, beide 9 Jahre alt. Die Katze kam am 4. August, vor 4,5 Wochen, abends nicht nach Hause, was sie...
  • Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen

    Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen: Hallo zusammen, ich bin ziemlich verzweifelt. Meine Familie will unbedingt eine Katze, am besten aus einem der Tierheime, da diese hier...
  • Kaiserschnitt Katze

    Kaiserschnitt Katze: Hallo, meine Katze bekam leider am Montag einen Kaiserschnitt. Ihr geht es soweit gut und ihren Kitten ebenfalls. Nun ist meine Frage so. Die...
  • Kaiserschnitt Katze - Ähnliche Themen

  • Was könnte das für eine rasse sein?

    Was könnte das für eine rasse sein?: Er sieht nicht wie ein typischer ekh Kater aus also was könnte noch darin sein?
  • Nach Tod neue Katze - Partner wehement dagegen

    Nach Tod neue Katze - Partner wehement dagegen: Hallo Zusammen, Ich hab die Problematik dass mein Partner und ich uns nicht ganz einig sind. "kurz" zum Zusammenhang: Uns wurde leider...
  • Katze 4,5 Wochen eingesperrt

    Katze 4,5 Wochen eingesperrt: Hallo, wir haben eine Katze und einen Kater, beide 9 Jahre alt. Die Katze kam am 4. August, vor 4,5 Wochen, abends nicht nach Hause, was sie...
  • Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen

    Eine Katze abtrainieren, auf den Balkon zu gehen: Hallo zusammen, ich bin ziemlich verzweifelt. Meine Familie will unbedingt eine Katze, am besten aus einem der Tierheime, da diese hier...
  • Kaiserschnitt Katze

    Kaiserschnitt Katze: Hallo, meine Katze bekam leider am Montag einen Kaiserschnitt. Ihr geht es soweit gut und ihren Kitten ebenfalls. Nun ist meine Frage so. Die...