Kaninchen verhält sich plötzlich anders

Diskutiere Kaninchen verhält sich plötzlich anders im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem. Vor ca. 2 Wochen habe ich aus dem Tierheim ein 8 Monate altes Kaninchenweibchen als...
Z

Zegonia

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem.
Vor ca. 2 Wochen habe ich aus dem Tierheim ein 8 Monate altes Kaninchenweibchen als Spielgefährtin für meinen kastrierten Rammler geholt, da sein bester Freund vor etwa 1,5 Monaten verstorben ist.

Nach 4 Tagen konnte ich sie erfolgreich vergesellschaften. Seitdem haben sich die beiden auch bestens verstanden. Sie wohnen nun seit 5 Tagen zusammen in einem neu gebauten Wohnungsgehege (ca. 3x4 Meter). Für beide war das Gehege ein völlig neuer neutraler Ort. Aber seit 3 Tagen wirkt SIE völlig verändert, SIE lässt sich nicht mehr gern streicheln, beißt mich und IHN, und lässt sich nicht mehr freiwillig hochnehmen wie am Anfang.

Gestern kam dann dazu, dass SIE die ganze Nacht ununterbrochen geklopft hat, das ging soweit, dass ich gestern Nacht um 1 Uhr SIE von IHM trennen musste, in das Wohnzimmer in den Käfig stecken musste und ich die ganze Nacht neben IHR auf der Couch geschlafen habe, ich habe SIE gestreichelt und ihr Futter gegeben, dann war gut. Warum klopft SIE ununterbrochen? Blähungen kann ich ausschließen, denn es hat aufgehört, nachdem ich sie getrennt habe. Ist das vielleicht Revierverhalten? Aber SIE ist doch quasi die "zugezogene", oder ist die Schwanger? Und warum verhält SIE sich mir gegenüber so fremd und aggresiv. Bitte helft mir.
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Lilly_79

Lilly_79

Beiträge
8.460
Punkte Reaktionen
0
Hi Zegonia,

wie lange war sie im Tierheim?
Der Rammler ist schon länger kastriert?

Das Trennen war keine gute Idee... es ist klar, dass sie sich in einem neuen Gehege nochmal neu berappeln müssen.
Zudem dauert ein endgültiges klären der Gruppenordnung schon ein paar Monate in denen immer wieder zu Reibereien kommen kann.
Und mit 8 Monaten ist sie gerade voll in der Pupertät...

Also schnell wieder zusammen, sie sind ja nur ein paar Stunden getrennt gewesen und NUR trennen wenn es zu tiefen Bisswunden kommt.

Es kann natürlich auch eine Scheinschwangerschaft sein (oder Schwangerschaft... was ich nicht hoffe).
Nichts desto trotz solltest du sie nicht mehr trennen.

LG Lilly
 
Z

Zegonia

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo Lilly,

vielen Dank für deine Antwort.

Sie war nicht sehr lange im Tierheim, nur 3-4 Tage. Der Rammler ist schon seit 4 Monaten kastriert. Ich musste sie gestern einfach trennen, da SIE einen höllen Lärm gemacht hat. Ich habe unten drunter eine alte Dame wohnen, sogar die wurde aus dem Schlaf gerissen.

Ich finds nur komisch, dass sie sich plötzlich völlig fremd verhällt, teilweise apatisch, wo sie doch anfangs so zutraulich und verschmust war. Der Rammler hat sich gar nicht verändert. Er nimmt das alles gelassen, aber ich denke dass mit ihr irgendetwas nicht stimmt. Ich werde heute Nacht mal sehen, ob sie wieder klopft. Aber mir bleibt dann echt keine andere Wahl, als sie zu trennen. Da ich letzte Nacht nur 3 Studnen geschlafen habe und die ältere Dame untern drunter wahrscheinlich auch.

Ich werds heute noch mal beobachten. Vielleicht sollte ich mal im Tierheim nachfragen, vielleicht wissen die auch Rat, sie kennen ja vermutlichdie Vorgeschichte des Tieres.
 
Lilly_79

Lilly_79

Beiträge
8.460
Punkte Reaktionen
0
Geh auch mal zum Tierarzt und laß sie durchchecken, nicht das sie krank ist und zB Schmerzen hat.

LG Lilly
 
Z

Zegonia

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo an alle,

ich wollte euch nur über den Ausgang meines Problems informieren.

Das Klopfen hat sich am nächsten Tag gegeben. Heute habe ich gesehen, dass sie ein Nest gebaut hat. Ich vermute also, dass sie nun das Endstadium einer Scheinschwangerschaft durchläuft und deswegen so aggressiv mir gegenüber war und sie ihr Revier verteigt hat, deswegen auch das klopfen. Also ich hoffe in ein paar Tagen ist alles wieder normal. Ich werde das Nest so lassen und beobachten, bis sie es nicht mehr anrührt.

Danke noch mal an alle dir mir geholfen haben.

Liebe Grüße Zegonia
 
Thema:

Kaninchen verhält sich plötzlich anders

Kaninchen verhält sich plötzlich anders - Ähnliche Themen

Ratte wirkt apathisch: Hallo zusammen! Bei mir wohnen zurzeit zwei kleine Rattenbabys. Sie sind beide weiblich (Toffee und Fee) und stammen aus einem Wurf. Sie sind ca...
Hund verändert sein Verhalten: Hallo, Ich habe eine fast 3 jährige american Bully Hündin und seid ca. 3 Wochen fiept sie phasenweise ununterbrochen (meistens Abends). Letzte...
Weibliches Kaninchen nach Kastration aggressive: Hallo zusammen, ich habe vor 2 Monaten mein weibliches Kaninchen kastrieren lassen und seitdem ist sie super aggressiv. Sie war früher schon ein...
Kastrat beißt Häsin plötzlich Blutig !: Hi Leute ! Ich bin schockiert über das Verhalten meines Kastraten, denn er hat gestern plötzlich sein Weibchen blutig gebissen ! Dabei waren die...
Junge Farbmaus plötzlich tot neue dazu holen: Hallo zusammen, Ich habe mir vor 2 Wochen ein Farbmaus Pärchen bei einer Züchterin geholt. Der Junge ist kastriert und ca 3 Monate alt das...
Oben