baby-schlidis vergraben sich...

Diskutiere baby-schlidis vergraben sich... im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten Forum; hallo @all, ich habe ein frage zum verhalten von griechischen landschildkröten-babies... meine beiden sind jetzt 3 u 4 monate alt und bisher...
L

lilo72

Registriert seit
02.02.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
hallo @all,

ich habe ein frage zum verhalten von griechischen landschildkröten-babies...

meine beiden sind jetzt 3 u 4 monate alt und bisher waren sie auch fit und aktiv.
seit 2 tagen aber vergraben sie sich zusehnds obwohl ich an den Äusseren umständen wie licht und temperatur aber auch den
boden etc nichts verändert habe.
das einzige, was ich versucht habe umzustellen ist das futter - bisher bekamen sie handelsübliche futterpellets(3-4 stk pro tier und tag) als zugabe zu grün- bzw saftfutter.
da die pellets mir aber auf die dauer einen zu hohen eiweißgehalt haben, habe ich sie reduziert und habe jetzt von agrobs das baby-futter dazugegeben. daran haben sie zwar genascht, aber nicht viel gefressen...

tja und wie gesagt seit 2 tagen vergraben sie sich und kommen nicht mehr hervor - mal strecken sie noch den kopf raus,mal nicht mehr.

zum thema winterschlaf bei den jährlingen gibt es ja geteilte meinungen...

meint ihr, das die beiden so was wie ne innrere uhr haben und sich deshalb eingraben oder sollte ich die ursache wo anderst suchen?

was meint ihr?

ich würde mich freuen, wenn ihr mir bald rat wüßtet und bedanke mich schon jetzt vielmals.

lg

lilo
 
31.10.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: baby-schlidis vergraben sich... . Dort wird jeder fündig!
Nene

Nene

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hey Lilo72!

Kann es nicht sein das die Umgebungstemperatur (ist ja inzwischen doch recht kalt geworden *bibber*) im Terrarium doch um einiges abgefallen ist??
 
L

lilo72

Registriert seit
02.02.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
hallo nene,

ne die umgebungstemperatur ist tagsüber gleich wie die zuvor; nachts kann es schon sein, dass es kälter wird. aber unter 15°c wird es auch da nicht...

lg

lilo
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo,

ja, ja , die innere Uhr kann man nicht austricksen...

Es wird wahrscheinlich an den Tiefdruckgebieten liegen, die zur Zeit über Deutschland liegen. Luftdruck, höhere Luftfeuchte - alles das ist auch im Terrarium zu spüren.

Deine Fütterung bitte dahin gehend umstellen, dass gar keine Pallets mehr gegeben werden. Den Grund hast du ja selber schon erkannt (zu hoher Eiweißgehalt). Futterpflanzen sind jetzt noch gut zu finden, ggf mit Agrobs mischen...

Winterruhe bei Schlüpflingen. Ich habe dieses Jahr meine ersten eigenen Schlüpflinge und sehe der Winterruhe ganz gelassen entgegen. Anfangs habe ich auch gedacht, man sind das Winzlinge (9 und 10 Gramm), nach fast fünf Wochen sehe ich das schon wieder etwas gelassener, das klappt schon...
Ein kleinen Einwurf zu Nachzuchten und Winterruhe. Meiner Auffassung nach, ist es die Aufgabe des Züchters, seine Schlüpflinge durch den ersten Winter zu kriegen. Da er weiß, dass es Ausfälle geben wird, weil er vielleicht einem zu schwachen Tier aus der Schale geholfen hat , das schon beim Schlupf gestorben wäre oder anderweitig nachgeholfen hat. Deshalb empfehlen eben soloche Züchter hinterher - lieber erst ab dem zweiten Winter eine Winterruhe abzuhalten. Jetzt hast du deine eigenen Landschildkröten und sollest sie auch im ersten Winter ruhen lassen. Über die Länge lässt sich dann eine weitere Diskusion führen. Ich werde meine, drei Monate ruhen lassen. Für eine verkürzte Ruhe spricht der Einwand, dass so kleine Schlüpflinge meistens nur ein paar Minuten Sonne brauchen um aufzuwärmen, die haben sie in Griechenland eher als die Alttiere und somit ein Grund für eine verkürzte Winterruhe. Aber wie lang Schlüpflinge ihre Winterruhe im natürlichen Habiat wirklich halten, darüber gibt es noch nicht so viele Erkenntnisse. Der Vorteil einer Winterruhe ist unumstritten, die Ruhephase die der Körper erhält. Das Wachstum setzt aus und somit ist der Knochenbau durch eventuelles zu schnelles Wachsen nicht geschwächt. Im Winter angebotene Salate oder andere Futterpflanzen sind meistens überdüngt oder mit Schadstoffen belastet, dass auch dieser Grund nicht außer Acht gelassen werden darf. Ich kenne keine verlässlichen Sterberaten von Schlüpflingen in der ersten Winterruhe, aber wenn ich bedenke, was für einen Buhei die diversen Züchter darum machen, muss diese schon erheblich sein. Verantwortung bewusste Züchter hingegen übergeben nur Nachuchten vom Vorjahr, nach ihrer ersten Winterruhe. Der neue Halter und die Tiere haben dann einen ganzen Sommer Zeit gehabt, sich an das neue Gehege, bzw. an das neue Tier zu gewöhnen. Das Risiko hat alleine der Züchter udn somit ist er so sorgfälig bei der Zucht, dass er keine Experimente macht.
Ich halte meine Nachzuchten in diesem Jahr auch gegen meine Überzeugung in einem Übergangsterrarium bis zur Winterruhe (Mitte/Ende November), da sie im kommenden Jahr aber direkt nach der Winterruhe in ein FRühbeet umziehen, müssen sie die drei Monate durchhalten. Unter Beobachtung kann ich immer noch kurzfristig umdenken und die Winterruhe verkürzen (zu hoher Gewichtsverlust usw...) Also kurz und bündig. Lasse die Tiere eine Winterruhe machen. Für den Neuling ist so was immer eine Erfahrung, die er über kurz oder lang machen muss. Je eher du damit anfängst, um so eher wird es für dich zur Routine..

Viel Erfolg und Grüße, Ralf (Melkor)
 
Thema:

baby-schlidis vergraben sich...

baby-schlidis vergraben sich... - Ähnliche Themen

  • Baby-Schildkröte gefunden

    Baby-Schildkröte gefunden: Die Freundin meines großen Bruders ist zu Besuch und ihr ist gleich eine kleine Schildkröte in die Arme gerannt. Sie hat ein paar Fragen: "Ich...
  • Baby-Schildkröte gefunden - Ähnliche Themen

  • Baby-Schildkröte gefunden

    Baby-Schildkröte gefunden: Die Freundin meines großen Bruders ist zu Besuch und ihr ist gleich eine kleine Schildkröte in die Arme gerannt. Sie hat ein paar Fragen: "Ich...