Hat jmd. Erfahrung mit Encephalozoon cuniculi?

Diskutiere Hat jmd. Erfahrung mit Encephalozoon cuniculi? im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hi! Hatte von euren Kaninchen mal eines Encephalozoon cuniculi, (also Kopf schief verdreht, firstKoordinationsprobleme, sich um die eigene Achse...
dastalas

dastalas

Registriert seit
07.06.2008
Beiträge
25
Reaktionen
0
Hi!
Hatte von euren Kaninchen mal eines Encephalozoon cuniculi, (also Kopf schief verdreht,
Koordinationsprobleme, sich um die eigene Achse gedreht) und hat es überlebt?
Nach einer Woche Medikamente ohne Besserung meint der Tierarzt jetzt, ich soll meines einschläfern lassen.
Hat jemand bitte bitte hilfreiche Tipps, ob es noch Hoffnung gibt???
 
01.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Jones

Jones

Registriert seit
01.11.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Hallo,

ich hab einige e.Cuniculi Erfahrungen, also auch einige erkrankte Kaninchen. Bei mir haben e.C. alle überlebt, hab aber die beiden extremsten Fälle aufgrund einer anderen Geschichte im Alter von 9 Jahren einschläfern lassen.

Ich habe allerdings von zwei Fällen gehört, bei meiner Freundin, da hat die Therapie nicht angeschlagen und e.C. ist zu weit herangeschritten, sie mussten eingeschläfert werden.

Allerdings kenn ich e.C. schon sehr gut und bei mir kam es noch zu nichts äußerst bedenkliches.

Mit was und wie lange behandelst du denn? Bitte auch Dosierung und Gewicht deines Kaninchens!

lg Jessy
 
dastalas

dastalas

Registriert seit
07.06.2008
Beiträge
25
Reaktionen
0
Puh, ich versuch mal drauf zu antworten, so weit ich es weiß.
Also es handelt sich um ein 1,8 kg schweres Männchen, das ein halbes Jahr alt ist. Er bekam Cortison und Antibiotika, welche Dosis weiß ich nicht. Hab gelesen, dass das nicht die optimale Behandlung ist, aber ich find so viele widersprüchliche Infos.

Wie wurden denn deine behandelt? Und ist es jetzt, nachdem er seit 9 Tagen die Symptome hat vielleicht schon zu spät für ihn?
Ich bin unsicher, was ich tun soll. Immerhin frisst, trinkt und putzt er sich normal, deshalb denk ich, solang er sich nicht selbst aufgibt, sollte ich es auch nicht tun.
 
Jones

Jones

Registriert seit
01.11.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Die wichtigsten Medikamente fehlen dir! Woher kommst du denn, vielleicht kann man dir dann einen Tierarzt empfehlen der richtig behandelt.

Du brauchst auf jedenfall Panacur (Wirkstoff: Fenbendazol). Zusätzlich ein gehirngängiges Antibiotika (z.B. Chloraphenicol) und Vitamin B. Cortison ist von Fall zu Fall abhängig, habe ich aber noch nie verwendet.

Meine Nicky hatte mal mitten in der Nacht einen Krampfanfall, ich musste in eine Tierklinik die nicht viel Ahnung hat, hab mir aber so alle Medikamente mitgeben lassen (Fenbendazol in Tabletten Form, weil es irgendwie eher ne Hunde-Katzen Klinik ist).

Es wäre am besten wenn du dir Panacur direkt aus einer tierklinik oder so verschaffst, weil das ist das wichstigste Mittel bei e.Cuniculi! Gibt es bei dir in der Nähe irgendwo eine Tierklinik? Panacur ist auch nicht verschreibungspflichtig. Vitamin B12 gibt es beim Tierarzt oder in der Apotheke (hatte ich aber selber Probleme mit, also besser vom Tierarzt). AB ist natürlich verschreibungspflichtig, nehm aber am besten chloraphenicol.

lg
 
julia&rasselbande

julia&rasselbande

Registriert seit
21.08.2008
Beiträge
468
Reaktionen
0
hallo,

hatte letzte woche eines mit E.c. bei mir( Ich arbeite beim TA und nehm Pflegetiere überes Wochenende mit nach Hause) Leider war es bei ihm so weit vortgeschritten das die nieren schon total angegriffen waren und er nur Urin ablassen konnte wenn ich ihm das Bäuchlein massiert habe. und am letzten Tag kam leider nurnoch Blut. Leider kann ich nicht so viel erzählen wegen Schweigepflicht. ABer ich kann dir sagen das ich auch schon 3 fälle hatte. Wenn du den richtigen TA hast der dir Panacur, ein B Vitamin Komplex und vlt ein nierenhaltiges AB gibt hast du soweit shconmal gewonnenm. Wenn die Krankheit zeitig festgestellt wird erst recht. Also kopf hoch. lass dir noch die richtigen medis geben und probiere es weiter das dauert auch manchmal 2 wochen bis das anschlägt

LG
 
dastalas

dastalas

Registriert seit
07.06.2008
Beiträge
25
Reaktionen
0
Ich bin aus Südtirol.
Danke für die Tipps, werd mich drum kümmern, dass er die richtigen Medikamente kriegt und es weiter probieren. Kennt ihr euch vielleicht auch mit der richtigen Dosis aus, oder lass ich das lieber den Tierarzt machen (hab ziemlich mein Vertrauen in den verloren.. :/ )

Mich würd auch mal interessieren, wie ihr die kranken Tiere gehalten habt. Mein Kleiner ist normalerweise draußen in einem mehrstöckigen Stall mit großen Freilaufgehege zusammen mit 9 weiteren Kaninchen. Jetzt hab ich ihn seit einer Woche im Haus in einer Transportkiste, so wie der Arzt es mir gesagt hatte, damit er sich beim Drehen nicht verletzt. Ich trau mich kaum ihn mit dem verrenkten Kopf rauszunehmen, weil ich nicht weiß, ob er Schmerzen hat und er sich ständig dreht, wenn er sich bewegen will. Er soll aber auch nicht einsam vor sich hin dämmern...
 
Nanin

Nanin

Registriert seit
21.10.2008
Beiträge
85
Reaktionen
0
Hallo!
Ich habe gerade das mit meiner Maus durch, bin aber sofort zum Arzt nach ausbruch der Krankheit.
Meine Maus hat Panacur bekommen. 1x pro Tag 0,75ml pro 1kg, 2 x pro Tag Chloraphenicol 1ml pro Kilo, 1x pro Tag 1ml Vitamin B und alle drei Tage Cortison, aber da müßte ich erst nachfragen bei meinen Arzt wie viel. Zusätzlich habe ich ihr noch Vitamin C ins Trinkwasser. Alle 3 Tage ein Tropfen pro 250gr Gewicht.
Bitte gebe dein Nin nicht auf, ich war nach einer Woche nämlich auch so weit!! Selbst nach einer Woche habe ich sie auf dem Boden gesetzt und sie hat sich so lange um ihre eigene Achse gedreht bis eine Wand kam..es war so grausam zum ansehen! Am 15. Tag saß sie in ihrem Käfig! Wahnsinn! Und jetzt nach drei Wochen...sie flitzt gerade drausen auf der Wiese rum, ihr Kopf ist zwar noch leicht schief und der Gang auch noch nicht so rund, aber das ist alles egal, denn sie und ich haben wieder voll den Lebenswillen!!!!

Nimm deinen kleinen mit raus zu den anderen, aber in einen seperaten KLEINEN Stall und den vielleicht an den Wänden mit Handtüchern auspolsten, das reicht! Ich habe auch acht kleine Fellmonster und sie haben immer durch das Gitter durch mit ihr gekuscheln, ich glaube das hat sie sehr gefreut!
Du ihm raus aus der Tranzportkiste und zeige ihm einwenig wieder die Welt, damit er weiß warum er kämpfen muss!
Ich habe auch meiner Maus immer vorsichtig den Hals massiert-da hat sie immer glücklich die Augen zugedrückt!

Ich hoffe ich konnte dir einwenig helfen
Janin
 
dastalas

dastalas

Registriert seit
07.06.2008
Beiträge
25
Reaktionen
0
Ja, es ist echt furchtbar mit anzusehen und nichts tun zu können. Ich befürchte dass es draußen zu kalt und feucht ist, die anderen kuscheln sich immer eng zusammen oder werden warm durch umher tollen. wenn er bei diesem mist-wetter isoliert ist, tut ihm das sicher gar nicht gut. und frei im stall würde er die Etagen runterfallen.

Muss man die Medikamente eigentlich spritzen? Das ist nähmlich etwas, was ich gar nicht kann... :roll:
 
Nanin

Nanin

Registriert seit
21.10.2008
Beiträge
85
Reaktionen
0
OK..wennst draußen nicht geht, aber kannst ihm wenigstens drinne was doch etwas größeres wie eine Tranzportbox bieten? Muss ja auch nicht hoch sein, oder mit Dach, weil springen kann er ja unter Garantie nicht, oder?
Keine Angst, die Mendikamente bekommst du von Tierarzt eigentlich so mit, damit du sie gleich richtig Dosiert ins Mäulchen geben kannst!
Hat dir der Tierarzt gar nichts mitgegeben? Du mußt dich dann wirklich beeilen! Je eher du das volle Programm an Medikamenten mit ihm machst desto höher ist die wahrscheinlichkeit das alles wieder gut wird.
Es ist eine Krankheit die das Gehirn angreift!!
 
Jones

Jones

Registriert seit
01.11.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Schreib dir am besten die Medikamente auf und frag ob der Tierarzt diese hat.Sag dann das du gerne mit diesen Mittelchen behandeln willst. Wichtig ist nur, dass du dich damit beeilst!

Mit der Dosierung schau ich nachher noch mal bei mir.

Ins Außengehege würde ich das Kaninchen den ganzen Winter über nicht mehr tun, eine Woche drinnen ist schon zu krass für dieses Wetter, selbst für ein gesundes Tier.

lg
 
saloiv

saloiv

Registriert seit
23.12.2006
Beiträge
3.530
Reaktionen
0
Sunny hatte e.c.... Er ist geheilt ;)
Ich drücke deinem die Daumen!
Achja, die Medikamente wurden ja schon gesagt, aber Vitamin C würde ich auch geben und bei Vitamin B ein Komplex ;).
 
dastalas

dastalas

Registriert seit
07.06.2008
Beiträge
25
Reaktionen
0
Kriegt seit gestern abend die Medikamente, aber es geht ihm viel schlechter. Hat den ganzen tag kaum gefressen und getrunken, liegt hauptsächlich in einer Ecke und dreht sich sogar, wenn er nur ruhig liegt. Seine Hinterläufe zieht er komisch nach und geht völlig orientierungslos umher wenn er gestreichelt wird. Ich seh das wahrscheinlich jetzt erst so extrem, nachdem ich ihn gestern in nen großen Käfig gesetzt hab.
 
Jones

Jones

Registriert seit
01.11.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Wie? Du hast jetzt alle Medikamente? Panacur, Vit B12 und Chlorophenicol?

lg
 
Nanin

Nanin

Registriert seit
21.10.2008
Beiträge
85
Reaktionen
0
Woher hast die Medikamente, warst doch noch mal beim Arzt am Samstag? Find ich gut!
Ich hatte auch am Anfang das Gefühl das es nicht besser wird oder sich sogar verschlechtert, aber halte duch, das dauert seine Zeit. Bei mir kam am 15. Tag eine sichtbare verbesserung und dann ging es täglich Berg auf mit ihr!
Hast ihr hoffentlich nichts in den Käfig gestellt woran sie sich stoßen kann?!
Ich drücke dir die Daumen!
Liebe Grüße
Janin
 
dastalas

dastalas

Registriert seit
07.06.2008
Beiträge
25
Reaktionen
0
Von der Tierklinik, bzw. Apothekennotdienst. War gar nicht so einfach jemanden zu finden an Allerheiligen...
Er trinkt absolut nichts mehr, das macht mir Sorgen. Noch nicht mal wenn ich sein Schnäuzchen in eine Wasserschale stupse. Und er knabbert höchstens ein bisschen am Heu. Wenn er schon Salatblatt und Karotte ignoriert, hab ich echt keine Hoffnung mehr. Dabei schien er gestern noch so fit zu sein
 
Jones

Jones

Registriert seit
01.11.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Eure Tierklinik gibt einfach so die Medikamente raus, ohne das Tier zu sehen? Panacur und Chlorophenicol sind Verschreibungspflichtig...

lg
 
dastalas

dastalas

Registriert seit
07.06.2008
Beiträge
25
Reaktionen
0
Panacur von der Tierklinik und Vitamin B12 von der Apotheke. Das Antibiotoka hatte ich ja schon. Musste schon erst mal 2 Tierärzte rausklingeln und mich umherschicken lassen.
Und schlimm ist, dass viele die Einstellung haben "ist doch nur ein Hase" Die von der Apotheke schien ziemlich genervt.
 
Jones

Jones

Registriert seit
01.11.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Ja, kenn ich!

Mal ein Riesenlob an dich, du bist eine super Kaninchenmama :clap:

Dann halt uns mal schön auf dem laufenden was der kleine Patient macht :)

lg
 
saloiv

saloiv

Registriert seit
23.12.2006
Beiträge
3.530
Reaktionen
0
Bekommt er auch Vitamin C?
 
Jones

Jones

Registriert seit
01.11.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Ich wüsste gerne wofür das Vitamin C gut ist?! Kaninchen produzieren ihr Vitamin C im gegensatz zu Meerschweinchen selber, brauchen deswegen durch die Nahrung usw. kein zusätzliches Vitamin C. Wieso dann also bei e.Cuniculi?!

lg
 
Thema:

Hat jmd. Erfahrung mit Encephalozoon cuniculi?

Hat jmd. Erfahrung mit Encephalozoon cuniculi? - Ähnliche Themen

  • Hat jmd Erfahrung mit E.Cuniculi??

    Hat jmd Erfahrung mit E.Cuniculi??: Mein Kaninchen (8,5) hält seit heute sein kopf schief und die augen bewegen sich als hin und her. bin dann mittags schnell in die klinik gefahren...
  • Kennt jmd solch eine Kruste am Ohr?

    Kennt jmd solch eine Kruste am Ohr?: Hallo ihr Lieben, habe bei meinem Zwergwidder Roberto einen solchen Schorf am Ohr festgestellt. Er kratzt sich nicht noch hat er in der Ohrmuschel...
  • Erfahrungen mit E.Cuniculi

    Erfahrungen mit E.Cuniculi: Hallo zusammen, Ich habe gesehen, dass es schon einige Themen dazu gibt, deswegen hoffe ich, dass es in Ordnung ist, wenn ich nochmal eines...
  • Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen

    Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen: Mein Löwenköpfchen-Bock Aki, hat am Ostersonntag 2020 die Diagnose E.c. bekommen. Der TA hat ihm seitdem jede Menge Medikamente gegeben und...
  • Kaninchen Gebärmuttertumor, Erfahrungen?

    Kaninchen Gebärmuttertumor, Erfahrungen?: Gestern wurde festgestellt, dass mein Kaninchen einen Gebärmuttertumor hat. Morgen wird sie operiert. Es ist nicht klar, ob sie es überlebt und...
  • Ähnliche Themen
  • Hat jmd Erfahrung mit E.Cuniculi??

    Hat jmd Erfahrung mit E.Cuniculi??: Mein Kaninchen (8,5) hält seit heute sein kopf schief und die augen bewegen sich als hin und her. bin dann mittags schnell in die klinik gefahren...
  • Kennt jmd solch eine Kruste am Ohr?

    Kennt jmd solch eine Kruste am Ohr?: Hallo ihr Lieben, habe bei meinem Zwergwidder Roberto einen solchen Schorf am Ohr festgestellt. Er kratzt sich nicht noch hat er in der Ohrmuschel...
  • Erfahrungen mit E.Cuniculi

    Erfahrungen mit E.Cuniculi: Hallo zusammen, Ich habe gesehen, dass es schon einige Themen dazu gibt, deswegen hoffe ich, dass es in Ordnung ist, wenn ich nochmal eines...
  • Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen

    Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen: Mein Löwenköpfchen-Bock Aki, hat am Ostersonntag 2020 die Diagnose E.c. bekommen. Der TA hat ihm seitdem jede Menge Medikamente gegeben und...
  • Kaninchen Gebärmuttertumor, Erfahrungen?

    Kaninchen Gebärmuttertumor, Erfahrungen?: Gestern wurde festgestellt, dass mein Kaninchen einen Gebärmuttertumor hat. Morgen wird sie operiert. Es ist nicht klar, ob sie es überlebt und...