Erziehungsproblem was immer größer wird

Diskutiere Erziehungsproblem was immer größer wird im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey Leute, Wir haben seit knapp zwei Monaten einen Mops. Meine Eltern sind der Meinung das wir nich so hart bei ihr sein müssen, aber ich bin der...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
~Fiffi~

~Fiffi~

Beiträge
58
Punkte Reaktionen
0
Hey Leute,
Wir haben seit knapp zwei Monaten einen Mops.
Meine Eltern sind der Meinung das wir nich so hart bei ihr sein müssen, aber ich bin der Meinung das wenn meine Eltern so weiter machen, sie uns bald richtig auf den kopf rumtanzen wird.
Folgende Dinge klappen bei ihr garnich. Man kann sie nicht anleinen, i.wie hat sie davor Horror oder denkt vllt ,die greifen ja eh nich durch also was solls, ich versuch sie immer mit leckerlies anzulocken un leine sie dann an, aber sie kommt nich näher als 2 m. Auch wenn man sie draußen beim Spaziergehen von der Leine abmacht und sie wieder anleinen will haut sie immer ab. Anscheind denkt sie wir wollen mit ihr spielen.
Beim Abendbrotstisch kriegt sie von meiner Mutter jedesmal was zu futtern, was mich jedes mal aufregt. Jetzt sitzt sie nämlich jedesmal vor i.jemanden un bettelt um Essen. Wenn sie das nich kriegt fängt sie an mit bellen. Meine Mutter is diejenige die sich nich durchgreifen kann. Papa und ich schon, aber mama versaut förmlich gesagt immer alles.
Na ja, klar die Hunde sind klein aber können auch ganz schön lästig werden.. zb das sie immer an die Füße wolln, das sie nie auf das Wort nein reagiert und und und ...
könnt ihr mir vllt tipps geben das man das mit dem anleinen hinkriegt un das sie nich mehr abhaut wenn man sie wieder anleinen will?

lg Fiffi
 
Sally295

Sally295

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
also wir haben uns vor einem jahr auch einen Hund angeschafft und ich muss sagen dein porblem kenn ich... Mein Dad und ich sind die jenigen die durchgreifen un der Hund hört uns auch... Meine Mum und meine Großeltern sind eher die jenigen die einafch nicht hart sein können und denen Tanzt der auch auf der Nase rum...
Wenn ihr ihn seit 2 Moanten habt müsste er ja noch jung sein also noch ist nichts zuspät... Ihr solltet euch alle mal zusammen setzten un Regeln machen was der Hudn darf und was nicht und an die muss sich jeder halten... Es kann nicht sein dass er von einem was zu essen bekommt am tisch und von andren nicht. das verwirrt den hund dazu noch. mit dem leinen problem weiß ich ehrlich gesagt jetzt nichts aber auf alle fälle nicht nachlassen wenn man ihn anleinen will... sonst fühlt er sich als sieger und macht es immer wieder
ich hoffe ich konnt dir etwas helfen :)
 
A

_alex_

Beiträge
456
Punkte Reaktionen
0
Vielleicht würde es helfen wenn ihr ab und zu auf dem Weg einfach "Komm-Übungen" macht. Natürlich gibts ein Leckerlie und danach wird sie sofort wieder entlassen ;)
Irgendwann, nachdem ihr ein paarmal die Übung gemacht habt leint ihr sie schnell und ohne viel vorankündigung an.
Während des nächsten Spaziergangs fängt das ganze Spielchen von vorne an :p
Ihr schafft das schon ;)
lg
Alex
 
E

ELTON

Guest
Zuerst solltet ihr an der Erziehung deiner Mutter arbeiten.:mrgreen:
Solange sie nicht mit zieht ,wird das nichts.
Wie ist das denn ,wenn ihr das Halsband um macht?Jibbet dann auch so ein Theater ?
 
~Fiffi~

~Fiffi~

Beiträge
58
Punkte Reaktionen
0
sally295: sie is ca 16 wochen oder so. bin mir aber nicht sicher daher sie beim geburtsdatum geschummelt haben ^^
_alex_:Die Komm-Übungen üb ich ja immer schon mit ihr, aber sobald sie merkt das sie angeleint werden soll rennt sie weg. Dann hört sie überhaupt nicht mehr.
Elton: Bis jetzt hat sie noch ein geschirr. Aber nächste Woche müssen wir ein neues kaufen bzw ein Halsband. Und beim Geschirr anmachen macht sie immer recht gut mit außer das sie immer daran rumknabbern will. Sind Halsbänder besser als Geschirre?
Danke übrigens erstmal ^^
 
E

ELTON

Guest
Was nu besser ist,hmmm.
Der eine sagt so,der andere sagt so.
Viele hier haben ein Geschirr und sind sehr zufrieden damit.Für meine beiden gibt es nur Geschirre.
Trägt sie das Geschirr nur wenn ihr raus geht oder auch drinnen ?
 
~Fiffi~

~Fiffi~

Beiträge
58
Punkte Reaktionen
0
zurzeit nur wenn wir rausgehen. wenn wir aber bei freunden sind mit ihr oder woanders trägt sie es auch drinne. das geschirr ist aber am bauch schon recht knapp, deswegen müssen wir ja ein neues kaufen bzw. ein halsband.
Nur hat sie ja einen recht kurzen Hals, wobei ich denken würde das sie das halsband verlieren könnte wie bei nem bekannten die hündin. Ich würde eher zum geschirr tendieren, gefällt mir besser. papa sagt aber halsband..
 
xzimtkeksx

xzimtkeksx

Beiträge
72
Punkte Reaktionen
0
Wie wäre es wenn ihr die Komm Übungen denn erstmal an einer Feldleine/Schleppleine probiert ? Die sind schön lang damit der Hund sich frei bewegen kann aber trotzdem hast du ihn unter Kontrolle .
Da kannst du ihr dann lernen dass sie immer ganz zu dir herkommen muss .

Also ich persönlich finde Geschirre besser . Besonders bei kleineren Hunden .Außerdem kannst du meiner Meinung nach deinen Hund ein bisschen besser führen in Situationen in denen er sehr unsicher ist .
Außerdem sollen Geschirre eine Entlastung des Kehlkopfes sein und wenn der Hund gerne mal an der Leine zieht verteilt sich der Druck auf den ganzen Körper und es können keine Blutgefäße abedrückt werden .
 
~Fiffi~

~Fiffi~

Beiträge
58
Punkte Reaktionen
0
eine feldleine haben wir ja sogar noch irgendwo liegen. muss ich mal mit meinen vater drüber sprechen den ihn regt das mit dem weglaufen selber auf.
das mit geschirr seh ich genauso. vllt kann ich meinen vater ja dazu überreden das wir wieder eins nehmen ^^
ach ja, und da gibts noch so eine sache. unsere hündin pinkelt ab un zu noch in die wohnung. bzw wollte ich das sie mit in meinem bett mit pennt. dann hab ich sie scho ma draufgesetzt auf meinem bett und bin noch zähne putzen gegangen. als ich wieder kam hatte sie in mein bett gepinkelt. trozt das ich extra noch mal mit ihr vorhher rausgegangen bin!
Kann es sein das sie sich gefreut hatte? nur konnte ich sie doch nich bestrafen weil ich sie ja nich erwischt hatte, ich tucke sie immer ganz leicht dann mit der nase in die fütze un sage laut "Nein" ... ist das richtig?
 
M

Mikki

Beiträge
1.376
Punkte Reaktionen
0
Hallo Sally,

solange Ihr nicht an Mami "arbeitet", können wir uns hier Erziehungstipps sparen. ;):lol:

Zu dem leinenproblem. Es wäre denkbar, dass sie sich unsicher an der leine fühlt und deshalb da nicht ran will.
Ihr solltet ihr die Leine schmackhaft machen. Was ist es denn für eine Leine? Eine kurze oder eine lange mit Rollband? Es gibt viele Hunde, die eine Leine gar nicht mögen, weil sie da so !ausgeliefert" sind.

Am besten wäre, Ihr fangt bei ihr bei Null an.
Wie hier schon gesagt wurde, ein Geschirr und eine Schleppleine. Beides wird nur angelegt, wenn es raus geht, dass sie immer mit etwas Positiven verbindet. Auch sollte an dem Kommando "Sitz" geübt werden. Meine muss immer Sitz machen, bevor ich mit ihr raus gehe.
Während Eure Sitz macht kannst Du ihr alles in Ruhe anlegen. Tut so, als wäre es völlig normal, dass sie das angelegt bekommt. Nicht dabei bedauern oder ungeduldig sein und an ihr rumzerren oder meckern. Wenn Ihr fertig damit seid, dann könnt Ihr ja zu ihr aufmunternd sagen... so jetzt ab rausgehen oder runtergehen. Meistens lernen die Hunde ganz schnell, dass diese Worte positiv sind, weil man das freudig betont.

Wenn Euer Hund nicht von alleine zum Sitzmachen kommt, dann bleibt so lange an der Stelle wo ihr sie hinhaben wollt, bis sie zu Euch kommt. Ab und an das Kommando zum hinkommen wiederholen. Wenn sie da ist loben und Leckerchen geben. Dann halt Sitz machen lassen...

LG Mikki
 
~Fiffi~

~Fiffi~

Beiträge
58
Punkte Reaktionen
0
kann ich machen ^^ :D
Mikki: werd ich mir mal ausprobiern. die idee mit dem sitz machen un dann erst raus find ich gut ^^ wär ich nich so wirklich drauf gekommen:Ddanke ^^
okay, eben war folgende situation. meine mutter kam eben in mein zimmer. fanny gleich hinterher. dann wollte mutti das sie wieder rauskommt, sagt ganz zierlich komm. dann geht so wieder weg. ich dann so. "mutti, komm noch mal her. versuchs noch mal das sie kommen soll. sag ernergisch komm oder fuß." 10 mal hat se das glaub gesagt, fanny steht neben mir un macht sitz anstatt zu kommen. dann hab ichs versucht. bin in die küche gegang, hab mir ein leckerli genommen un laut un deutlich komm her gesagt. sie geht zwei schritte vorwärts, das wars, setzt sich hin und schaut mich schief an. ich glaub nach einer minute kam se angetrappelt ...
 
Nojiko

Nojiko

Beiträge
4.374
Punkte Reaktionen
0
Am Anfang hatten wir auch unsere Probleme mit Leine hin machen, das hat sicher aber von selbst erledigt. Unsere Sunny hatte einfach nur Angst, da wir sie gleich am 1.Tag schon freilaufen gelassen haben, haben wir ihr die Leine halt auch nicht gleich angewöhnt. Deswegen hat´s auch ein bisschen gedauert, bis sie ihre Angst verloren hat.

Das mit dem Fressen von Tisch ist natürlich blöd, vllt kannst du deine Mutter ja irgendwann überzeugen.
 
~Fiffi~

~Fiffi~

Beiträge
58
Punkte Reaktionen
0
werd ich wohl ausprobieren müssen.
ich war eben mit ihr draußen und hab das mal mit der feldleine versucht. ich muss sagen ... das ging mal garnich. sie wollte immer nur mit dem "dünnen band" spielen, hats im maul genommen un ist mir vor den füßen rumgelaufen ...
 
Fini

Fini

Beiträge
7.889
Punkte Reaktionen
2
Hallo,
ich kann mich den anderen nur anschliessen. Deine Mutter muss in Punkto Erziehung mit euch an einem Strang ziehen, sonst könnt ihr das vergessen. Ich würde noch mal ernsthaft mit ihr reden und klar machen, wie wichtig eine klare Linie für den Hund ist.

ich war eben mit ihr draußen und hab das mal mit der feldleine versucht. ich muss sagen ... das ging mal garnich. sie wollte immer nur mit dem "dünnen band" spielen, hats im maul genommen un ist mir vor den füßen rumgelaufen ...
An die Leine muss sich dein Hund wohl noch gewöhnen. Klar, so ein junger Hund ist eben noch sehr verspielt, aber das legt sich auch noch. Ich würde das einfach viel öfter machen, irgendwann verliert die Leine auch ihren Reiz. Versuch sie doch während sie an der Leine ist ein bisschen abzulenken, spiel mit ihr, am besten mit einem anderen Spielzeug damit es von der Leine ablenkt. So gewöhnt sie sich von selbst dran.

LG
 
R

Ricalein

Beiträge
10.445
Punkte Reaktionen
0
Hallo Fiffi
Erstmal ist ja eure Süße erst 4 Monate alt und hat somit natürlich auch das Recht Flausen im Kopf zu haben.:mrgreen:
Was das Anleinen angeht, sollte der Hund nicht die Erfahrung machen das das eine Art Strafe ist. So blöd sind die nicht, deshalb solltet ihr auch Üben das sie nach einem braven Anleinen auch wieder Losdüsen darf. Dann solltet Ihr unbedingt an der Disziplin deiner Mutter arbeiten, aber das weißt du ja schon.:mrgreen:
Versuche alles was du von eurem Hund erwartest im positiv beizubringen, und wenn die süße mal nicht gleich kommt dann lauf ihr auf keinen Fall hinterher sondern von ihr weg, denn sie muß lernen das du bestimmst wo es lang geht.;)
 
~Fiffi~

~Fiffi~

Beiträge
58
Punkte Reaktionen
0
okay danke für den tipp ^^
jetzt liegt se gerade auf meinen schoss un kaut an ihrem knochen rum.
beim putzen denkt sie auch immer das man mit ihr spielen will. gibts da geheime tricks wie man ihr das "spielen" beim bürsten abgewöhnen kann?
und auch hat sie total den juckreiß besonders im schwanzbereich. wen man sie da nur kurz berührt juckts ihr da wie sau. das pulver was wir ihr ab un zu drauf machen scheint nich wirklich zu helfen
 
R

Ricalein

Beiträge
10.445
Punkte Reaktionen
0
Was ist das denn für ein Pulver?
Wenn der Juckreiz eventuell nur aus jugendlichem Übermut besteht braucht man da keine Chemische Keule für.
Was ds Bürsten angeht mußt du halt viel Geduld aufbringen und dich durch die Spielereien nicht vom Bürsten abbringen lassen, und anschließend wird der Hund mit einem Spielchen belohnt, dann hat das Ganze auch was Positives und der Hund lässt es um so lieber über sich ergehen.
Denk immer daran das Welpen nicht viel Geduld haben und sich noch nicht so lange auf etwas Konzentrieren können. Wenn du spürst das dein Hund damit überfordert ist, unterbrichst du das Bürsten, spielst ein wenig mit ihm und machst danach fertig.
 
M

Mikki

Beiträge
1.376
Punkte Reaktionen
0
Hallo Fiffi,

zum Thema Leine hast Du ja wieder gute Tipps bekommen. ;)
Dass sie beim Bürsten auch rumspielt ist wie mit den anderen Dingen auch.
Versuche das mit dem Bürsten, wenn sie eh geschafft ist und schlafen will.
Versuch sie zu bürsten, wenn sie sich entspannen will.
Da ihr eine kurzhaarige Hündin habt, müsst Ihr sie nicht unbedingt jeden Tag bürsten.

Dass sie in der Schwänzchenregion starken "Juckreiz" hat ist normal nicht unbedingt krankhaft. Es sei denn, sie hat eine Futterallergie. Dass sie das besonders genießt liegt daran, dass Hunde da ihre erogenen Zonen haben. Sie empfindet dort alles viel intensiver und findet es sehr schön. Popokrabbeln - damit kann man so ziemlich jeden Hund bestechen...;):lol:

LG Mikki
 
7-fan

7-fan

Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
okay danke für den tipp ^^
jetzt liegt se gerade auf meinen schoss un kaut an ihrem knochen rum.

Also ich denke, dass das in absehbarer Zeit eh das einzige ist, was der Mops noch tun wird. Bei den Beiden in der Nachbarschaft ist es so, abgesehn von ca. 100m Gassi an der Leine am Tag. Man muss sich da wohl über die Erziehung keine großen Gedanken machen, man kauft auch keinen Mops um ihn zu erziehen. Da hätte man einen Hund kaufen müssen.
Die Möpse werden von den andern irgendwie nicht so als Artgenossen wahrgenommen, was auch den merkwürdigen Tönen liegen mag, die sie produzieren.
Die Besitzer sagen, das ist ok so, und der Mops ist ein Schoßhund, der nicht erzogen werden braucht.

Naja.

...
Sie empfindet dort alles viel intensiver und findet es sehr schön. Popokrabbeln - damit kann man so ziemlich jeden Hund bestechen...


Nicht nur Hunde :p

Viele Grüße
7
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Erziehungsproblem was immer größer wird

Erziehungsproblem was immer größer wird - Ähnliche Themen

Massives Problem - WE-Morgens keine Ruhe !: Hallöchen, habe mich lange nicht mehr im Forum gemeldet oder umgeschaut. Teils weil ich keinen besonderen Grund hatte, teils aus Faulheit :P Nun...
Oben