Starker "Geruch"

Diskutiere Starker "Geruch" im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Ich habe einen unkastrierten 3 Jahre alten Goldi. 1.Erstmal wollte ich ein paar Sachen wegen einer kastration wissen :P Was sind denn die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

_alex_

Registriert seit
18.03.2008
Beiträge
456
Reaktionen
0
Ich habe einen unkastrierten 3 Jahre alten Goldi.
1.Erstmal wollte ich ein paar Sachen wegen einer kastration wissen :p
Was sind denn die "Nebenwirkungen"?
Also bekommt der Hund anderes Fell, wird er ruhiger..?!
2.Nun zum eigentlichen Problemchen:
Mein Hund riecht in letzter Zeit wieder seeehr stark...
Er hat sehr dichtes mittellanges Fell und haart auch sehr stark!
Selbst wenn man ihn gerade gebürstet hat, er aufsteht & sich schüttelt sieht
man die Haare fliegen.
Sein sehr dichtes Brustfell ist inzwischen, weil er jeden Tag im eigentlich sauberen Rheinwasser baden geht, ein bisschen verfilzt.
Also der Geruch geht vom Körper & Fell aus, nicht von der Schnauze^^
3.Er hat auch in letzter Zeit wieder grünen Ausfluss aus seinen Genitalien, ab und zu tropft es auf die Fliesen und ist nicht mehr abzubekommen -.-
Deswegen habe ich das gestern einmal mit Kamillentee gespült [wurde von der TÄ empfohlen]
4.Und er hat so komische schwarze Pünktchen unterm Bauch, relativ weit hinten [dort wo nicht so viele Haare sind]
Ich habe dort ein paarmal vorsichtig drüber gerubbelt, dabei hat sich aber nichts getan, diese kleinen "Schuppen?!" haben sich nur einzelnd abgelöst, als ich vorsichtig mit meinem Fingernagel darüber gegangen bin, allerdings war es wohl nicht besonders angenehm...
Puuh, das waren viele Fragen xD
Aber ich wollte jetzt nicht für alles neue Threads aufmachen^^
Habt ihr vllt. Lösungen für die jeweiligen Fragen, bzw. vorschläge was die "Pünktchen" sein könnten und ob ich das mit dem Kamillentee richtig gemacht habe? :S
Freue mich über Antworten und entschuldige mich dass ich euch schon wieder mit meinen Fragen nerve :p
Viele liebe Grüße
Alex :D
 
02.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Starker "Geruch" . Dort wird jeder fündig!
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
hii wegen den schwarzen pünktchen wie groß sind die den??
 
happyhamsti

happyhamsti

Registriert seit
15.04.2008
Beiträge
1.097
Reaktionen
0
Ich würde auf Milben oder Haarlinge tippen.
Das müsste vom TA behandelt werden.
Ob das was mit dem grünen Ausfluss zutun hat weis ich leider nicht.

LG Rachel
 
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
0
Hallo,
Warum wollt ihr ihn denn kastrieren lassen? ;)

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass es keine gravierenden Veränderungen im Wesen gibt.
Das Fell kann sich allerdings leicht verändern. Gut möglich, das ihr dann noch mehr Probleme habt mit dem verfilzen des Fells. Ruhiger werden sie nicht unbedingt, ich denk da kommt es auch auf den Hund an.

Der Geruch kann natürlich davon kommen, dass er täglich baden geht. Ich würde da gut drauf achten, dass das Fell immer richtig trocken wird. Das kann bei sehr dichtem Fell auch mal länger dauern.

Zum Ausfluss: da würde ich nochmal zum Ta damit. Er kann dir was zum spülen geben, aber ich glaube nicht das Kamillentee da was bringt.

Die schwarzen Punkte können vieles sein. Vielleicht sind es einfach nur Pigmentpunkte. Hast du mal ein Foto?

LG
 
E

ELTON

Guest
Zum Geruch,
ich denke auch,das das Unterfell nicht durch getrocknet ist.Daher kann es auch sein,das sich beim schütteln sichtbar Fell löst.Setzt doch mal ne gute Woche mit dem baden aus.Dann dürfte dein Hund nicht mehr riechen.
Zur Kastra,
ich frage mich warum?Kannst du mir das sagen ?
Zu den Punkten,
wenn du die gelöst hast,ist es dort dann gerötet und sind die dann ganz weg ?
 
A

_alex_

Registriert seit
18.03.2008
Beiträge
456
Reaktionen
0
Erstmal danke für die vielen Antworten ;)
Die Pünktchen sind nicht sehr groß, 1-2 mm!
Wenn ich sie gelöst habe ist es nur ganz leicht gerötet, dann aber auch ganz weg.
Ich stelle morgen mal ein Foto rein ;)
Da wir sowieso nicht vorhaben mit ihm zu Züchten, dachte ich dass es vllt besser so ist...
Vor allem in den Monaten in denen viele Hündinnen läufig sind hat er richtigen Liebeskummer und natürlich besteht dann auch die Gefahr das er ungewollt eine Hündin deckt...
Er war auch schonmal [laut Tierarzt...hat sich irgendwie ein bisschen komisch angehört :p] deswegen krank...Der TA wollte ihm dann Hormone oder so spritzen :shock:
Deswegen wollte ich mich einfach mal darüber informieren ;)
 
M

Mikki

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.376
Reaktionen
0
Hallo Alex,

das mit den schwarzen Punkten kenne ich von Tessa, als sie noch sehr aktiv sein konnte und auch viel baden gegangen ist. Es ist schlicht und ergreifend Schmutz. Durch das nasse Fell und anschließend über Sand und Wiese laufen, klebt der noch besser dran. Ansonsten sind die ganz flach und fest anliegend auf der Haut. Das sieht so ein bisschen wie alte Lederhaut dann aus oder? Das liegt an dem lehmhaltigen Boden in RP.;)

Es sei denn, die schwarzen Pünktchen sind richtig zu spüren, wie kleine Krümel, dann würde ich auf Flohkot tippen, aber der haftet nie so fest dran, dass man doll dran rubbeln muss.

Wegen des grünlichen Ausflusses, es wird einfach eine Vorhautentzündung sein. Mit dem Spülen ist schon recht gut, aber wenn es nicht bald weggeht, dann sollte man schon mit Prednisolonsalbe oder einem Antibiothika behandeln. Kommt auf die Entzündung an, durch was es so ist. Bakterien oder so was. Aber das kann der TA dann abklären. So eine Vorhautentzündung ist rel. häufig bei Rüden. Komischwer Weise haben kastrierte Rüden damit dann fast nie mehr zu tun.

LG Mikki
 
A

_alex_

Registriert seit
18.03.2008
Beiträge
456
Reaktionen
0
Danke für die hilfreiche Antwort zum grünen Ausfluss ;)
Dann werde ich wohl mal in der nächsten Zeit zur TÄ huschen^^
Mir wird das hier inzwischen total peinlich, ich möchte ja nicht dass ihr denkt ich würde meinen Hund überhaupt nicht pflegen oder so :roll:
Was ja definitiv nicht so ist :|
Ich habe jetzt gerade mal die Bilder gemacht, allerdings sieht man wegen den Lichtverhältnissen nicht so viel, aber einen Versuch ist es wert :
 

Anhänge

B

Briana

Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Hallo....

zu dem grünlichen Ausfluss: Ich kenn das von unseren Rottis, und zwar war ich dessen auch schonmal beim TA, es ist ganz einfach so das der Hund "samt", das machen viele Rüden die noch KEINEN Geschlechtsakt hatten. Darüber brauchst Dir nicht viel Gedanken zu machen, die machen das mal ne Zeit und dann hört das auch wieder auf, vorrausgesetzt ist halt das Du ihn schon mal von nem TA gecheckt hast und es keine gesundheitlichen Aspekte sind so wie Mikki z.B. sagt, wenn da alles ok ist, dann liegt das einfach wie oben beschrieben.
 
M

Mikki

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.376
Reaktionen
0
Guten Morgen Alex,

jepp, sieht aus wie schmutziges Bäuchlein. :lol: Also keine Sorge.
Ansonsten hat es ja Briana auf den Punkt gebracht. Nur, lass Deinen Wauzihund bitte jetzt nicht "rumpoppen":lol: Kamillenspülung ist da optimal.

LG Mikki
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Schwer zu beurteilen was die Punkte sein könnten, ich finde auch es sieht sehr nach einfachen Schlamm-Spritzern aus.
Ich habe eben mal bei meinem Hund geschaut und da sieht es auch so aus an den Stellen wo das Fell dünn ist unter dem Bauch:

Wenn sich die Flecken mit Wasser abwaschen lassen, dann weißt du, das es nur Schmutz ist ;).

Ansonsten könnten es auch noch Pigmentflecken sein, das kommt ja gerade bei weißen Hunden öfter vor...wenn du dir total unsicher bist, solltest du aber nochmal deinen Tierarzt fragen.
 
dogman

dogman

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
3.068
Reaktionen
0
nd er hat so komische schwarze Pünktchen unterm Bauch, relativ weit hinten [dort wo nicht so viele Haare sind]
Ich habe dort ein paarmal vorsichtig drüber gerubbelt, dabei hat sich aber nichts getan, diese kleinen "Schuppen?!" haben sich nur einzelnd abgelöst, als ich vorsichtig mit meinem Fingernagel darüber gegangen bin, allerdings war es wohl nicht besonders angenehm...
Das ist eine art Dreck und Schuppenmix;) tritt häufig bei Hunden auf und ist absolut harmlos. Nimm etwas Oel und wisch es ab, das was übrig bleibt sind Pigmentflecken. Ein nasser Hund riecht eigentlich immer etwas streng und wenn er täglich baden geht, denke ich auch das es an der Fellstrucktur liegen wird. Ich kann nur raten, ein paar Tage auszusetzen und zu schauen ob es tatsächlich daher kommt, bzw. über das Futter mal nachzudenken, was füttert ihr so?
Zur Kastra, kann ich Fini nur zustimmen, die Veränderungen die man sich so erzählt sind oft einfach nur Ammenmärchen und einen Grund für eine Katra sehe ich bei euch überhaupt nicht;)
 
Kasimir1603

Kasimir1603

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
346
Reaktionen
0
1.Erstmal wollte ich ein paar Sachen wegen einer kastration wissen :p
Was sind denn die "Nebenwirkungen"?
Also bekommt der Hund anderes Fell, wird er ruhiger..?!
Bezüglich der Kastration. Das ist von Hund zu Hund unterschiedlich. Unser Lord Stinkefuß ist nicht ruhiger geworden, er ist vom Wesen her nach der Kastra genauso wie vorher. Sein Fell wurde etwas fülliger. Ihn machen halt nur die läufigen Hündinnen nicht mehr verrückt ;)

2.Nun zum eigentlichen Problemchen:
Mein Hund riecht in letzter Zeit wieder seeehr stark...
Er hat sehr dichtes mittellanges Fell und haart auch sehr stark!
Selbst wenn man ihn gerade gebürstet hat, er aufsteht & sich schüttelt sieht man die Haare fliegen.
Sein sehr dichtes Brustfell ist inzwischen, weil er jeden Tag im eigentlich sauberen Rheinwasser baden geht, ein bisschen verfilzt.
Also der Geruch geht vom Körper & Fell aus, nicht von der Schnauze^^
Ich vermute mal, er hat auch sehr dichte Unterwolle, welche nicht richtig trocknet bzw. lange braucht zum trocknen und dann müffelt es typisch nach "nassem Hund". Ich würde ihn täglich bürsten. Zur Unterstützung beim Fellwechsel, damit es schneller geht und nicht soviele Haare fliegen, machen wir mit unserem Stinker regelmäßig eine Lachsöl-kur oder Biotin-Kur. Er bekommt auch regelmäßig einen Schuss Distelöl ins Futter. Er haart kaum bis gar nicht, hat sehr schönes glänzendes und weiches Fell und müffelt auch gar nicht, obwohl er auch ziemlich derbe Unterwolle hat. Gerade jetzt in der nassen Jahreszeit und auch, wenn der Stinker viel Baden geht, bürste ich ihn vermehrt.

3.Er hat auch in letzter Zeit wieder grünen Ausfluss aus seinen Genitalien, ab und zu tropft es auf die Fliesen und ist nicht mehr abzubekommen -.-
Deswegen habe ich das gestern einmal mit Kamillentee gespült [wurde von der TÄ empfohlen]
Ich kenne das unter dem Namen "Straßentripper" bei Hunden. Kamillentee hilft da im Anfangsstadium wirklich sehr gut. Immer schön spülen und säubern. Aber, wie in einem anderen Beitrag vorher schon jemand schrieb, wenn es nicht besser wird muss mit entsprechenden Medi´s behandelt werden.
 
A

_alex_

Registriert seit
18.03.2008
Beiträge
456
Reaktionen
0
Danke für die vielen und hilfreichen Antworten :D
Ach, ich liebe dieses Forum :clap:
Genau wie von euch vermutet wurde, er hat Massen an Unterwolle :p
Und das mit dem Öl [sowohl zum abrubbeln als auch ein bisschen aufs Futter geben] werde ich mal ausprobieren!
Dann weiß ich ja was zu tun ist :D
liebe Grüße & nochmal vielen Dank <3
Alex
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Starker "Geruch"

Starker "Geruch" - Ähnliche Themen

  • Hund bei starker Allergie?

    Hund bei starker Allergie?: Hallo liebe Foris, ich hab da mal eine frage...es ist schon lange (seit 6 Jahren) mein größter Traum, einen Hund zu besitzen...Ich habe nur ein...
  • Jack-Russel Terrier zieht stark

    Jack-Russel Terrier zieht stark: Hallö. Meine Loona ist eine 5 Jahre alte Jack-Russel Terrier Hündin und hat leider die Angewohnheit stark zu ziehen. Ich kann machen was ich...
  • Ähnliche Themen
  • Hund bei starker Allergie?

    Hund bei starker Allergie?: Hallo liebe Foris, ich hab da mal eine frage...es ist schon lange (seit 6 Jahren) mein größter Traum, einen Hund zu besitzen...Ich habe nur ein...
  • Jack-Russel Terrier zieht stark

    Jack-Russel Terrier zieht stark: Hallö. Meine Loona ist eine 5 Jahre alte Jack-Russel Terrier Hündin und hat leider die Angewohnheit stark zu ziehen. Ich kann machen was ich...