Meine Kleine frisst Sch***

Diskutiere Meine Kleine frisst Sch*** im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Ich brauche Mal einen Rat. Wir haben seit etwa 2 Wochen eine kleine Hündin (2 Monate alt) Der kleine Müllschlucker frisst ALLES was ihr zwischen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Vicky89

Vicky89

Beiträge
258
Punkte Reaktionen
0
Ich brauche Mal einen Rat.
Wir haben seit etwa 2 Wochen eine kleine Hündin (2 Monate alt)

Der kleine Müllschlucker frisst ALLES was ihr zwischen die Zähne kommt.
Und dabei schreckt sie auch nicht vor Hundesch** zurück!
Nicht mal vor ihrer eigenen!:silence:

Ich find das n bissi eklig und wollte fragen ob mir jemand nen Tipp geben kann wie ich ihr das abgewöhne?
Ich möchte sie nicht immer angeleint lassen, das muss doch igrendwie anders zu kontrollieren sein?

Was das angeht kann ich "Nein", "Aus", "Pfui" und "Komm" brüllen soviel ich will, sie rennt zum Haufen und schlingt so schnell es geht damit ich ihr ja nix mehr wegnehmen kann wenn ich bei ihr angekommen bin :eusa_doh:

Über Tipps würde ich mich freuen!
 
E

ELTON

Guest
Tipp 1,
laß das brüllen.Denn es bringt nix.
Tipp 2,
solange dein Hund nicht hört und es dich stört,lasse ihn an der Leine;es sei denn du paßt gut auf und bist schneller.
 
Vicky89

Vicky89

Beiträge
258
Punkte Reaktionen
0
Naja, das "brüllen" war etwas übertrieben, es ist eher ein lautes Tiefes Geräusch was ich mache.

Ja wenn es nicht anders geht muss es wohl mit Leine sein =/

Danke schonmal für die schnelle Antwort
 
Kitty Baghira

Kitty Baghira

Beiträge
1.017
Punkte Reaktionen
0
würde mich da anschließen. erst das gehorchen üben. gerade das "nein" ist ganz wichtig. damit lässt sich später vieles vereinfachen. solange sie darauf nicht hört(und auf alles andere) lass sie angeleint und üb mit ihr :)
 
Schwarze Teufel

Schwarze Teufel

Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Hi
Nee brüllen bringt nichts. Die Kleinen stumpfen ab und denken bald das Brüllen ist Alltag. Oder sie haben nur noch Angst. Meine hat das früher auch gemacht. Die Tierärztin hat gesagt dass sie entweder einen Mangel hat oder das es eine dumme Angewohnheit ist. Da ich kein Geld hatte für eine Blutuntersuchung habe ich versucht sie ständig davon abzuhalten mit einem "Pfui ist das!!!" und heute läßt sie es Gott sei Dank sein außer wenn einer UNSERER Artgenossen meint er müsse in die natur "koten" dann muß ich schnell sein...:eusa_doh:Aber selbst Pferdeäpfel läßt sie weitestgehend liegen. Also: Training und GEDULD ist Alles. Viel Erfolg
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Beiträge
8.045
Punkte Reaktionen
3
Koprophagie kann bei Hunden eine Unart sein, aber auch ein Zeichen von Mangelernährung oder anderen körperlichen Dingen.

Exkremente von Pflanzenfressern wie z.B. Pferden enthalten allerdings verdaute Pflanzenteile. Hunde haben kein Enzym um derartige pflanzliche Nahrung zu verdauen, Pferdeäpfel enthalten also noch Nährstoffe die der Hund alleine nicht aus der Nahrung zersetzen könnte.

Ich würde abklären lassen, ob eine körperliche Ursache vorliegen könnte und wenn nicht dann würde ich traineren, das der Hund das Kotfressen unterlässt (ein Pferdeapfel hin und wieder ist aber nicht schlimm)
 
M

Mikki

Beiträge
1.376
Punkte Reaktionen
0
Versuch Deinem Hundi Heilerde und Vitamin K1 zu füttern. Wenn er einen Mangel haben sollte, dann kannst Du es damit ausgleichen.
Normaler Weise sollte er es nach kurzer zeit lassen, wenn nicht, dann ist es schlichtweg ein Schwein (wie es Dogman kürzlich so schön sagte).;)

Vitamin K1 und K2 sind in grünen Gemüsesorten, wie in Kohlsorten enthalten, ebenso in rohem Rind- und Geflügelfleisch.

Vitamin K ist für die Blutgerinnung und die Blutbldung wichtig.

LG Mikki
 
Nojiko

Nojiko

Beiträge
4.374
Punkte Reaktionen
0
Was mich wundert, ihr habt einen 2 Monate alten Hund schon 2 Wochen??
Wo habt ihr ihn denn her?
 
H

HelgaK

Beiträge
2.275
Punkte Reaktionen
3
Das macht fast jeder junge Hund, er braucht Stoffe, die bekommt er halt nicht in einem gepflegtem Haushalt.
Ich habe einen Tipp, den habe ich von meiner Großmutter und er half immer! Knochen vergraben, oder leider lagern, stinken lassen und sie dann füttern, Kalbsknochen wohlgemerkt, die ein Hund gut verträgt. Der Hund ist ein Aas-Fresser und wird es bleiben und wenn er Pferde-Äpfel frißt, die sind sogar gesund, schau einfach weg und immer findet er sie ja nicht. Irgendwann interessieren sie ihn auch nicht mehr.
Gruß HelgaK
 
Vicky89

Vicky89

Beiträge
258
Punkte Reaktionen
0
Was mich wundert, ihr habt einen 2 Monate alten Hund schon 2 Wochen??
Wo habt ihr ihn denn her?

Du hast recht, sie ist ja auch schon über 10 Wochen alt.
Sie ist am 25.08 geboren irgendwie hab ich da was
durcheinandergeschmissen :eusa_doh:;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Meine Kleine frisst Sch***

Meine Kleine frisst Sch*** - Ähnliche Themen

Katze frisst nicht, trotz Hunger. Mögliche Ursachen?: Hallo, Bei meinen Eltern lebt seit Juli eine 17 Jahre alte Katze, da die Vorbesitzerin ins Ausland gegangen ist und sie Kleine sonst ins Tierheim...
Spaziergehen macht kaum Spaß....: Hallo, eine sehr drastische Überschrift ich weiß, aber bevor wer Schreit; ich gehe 2-3 mal am Tag mit den Hunden um die 40- 80min raus, pro...
Hund frisst kaum und ist teilnahmslos...: huhu ihr lieben... wie der titel schon sagt,frisst mein hund kaum... zur vorgeschichte: er ist seit ca. 2 jahren in TA-behandlung (jeden monat...
Kleine hat oft Durchfall nach dem Fressen: Habe ein Problem mit meiner kleinen Lilli. Sie scheint irgendwie einen extrem empfindlichen Magen zu haben. Nur kleine Mengen an Tomaten, Gurke...
kleine Problemchen: Hallo! Wir haben unseren Hund (franz. Bully, 6 Monate alt) ja noch nicht lange (gut 2 Wochen) Wir beschäftigen uns viel mit ihm und üben auch...
Oben