Kleiner ängstlicher Kater...Was soll ich tun?

Diskutiere Kleiner ängstlicher Kater...Was soll ich tun? im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Halli Hallo, ich hoffe,dass mir hier jemand helfen kann! Also ich habe mir heute einen 9 Wochen alten Kater aus dem Tierheim geholt. Er ist...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Naadine

Naadine

Dabei seit
05.11.2008
Beiträge
445
Reaktionen
0
Halli Hallo,
ich hoffe,dass mir hier jemand helfen kann!

Also ich habe mir heute einen 9 Wochen alten Kater aus dem Tierheim geholt. Er ist sozusagen ein Findelkind. Er wurde mit seinen Geschwistern auf einem Campingplatz gefunden, wo sie schon vom Müll gefressen haben.
Er
hatte Katzenschnupfen, ist aber zum Glück wieder fit und seit heute habe ich ihn bei mir zu Hause.

Leider ist er sofort von der Transportbox aus in eine Ecke und hat sich dort verkrochen :( ...
Dort habe ich ihn dann nach einiger Zeit rausgeholt und in sein Katzenklo gesetzt, damit er weiß,wo er sein Geschäft verrichten kann.
Futter und Wasser habe ich ihm dort direkt mit hin gestellt.
Nun liegt er bestimmt schon 3 Stunden dort drin und kommt nicht raus.

Was soll ich tun, damit er sich an mich gewöhnt und Vertrauen zu mir fasst???

Ist es richtig,dass ich ihn in Ruhe lassen muss bis er von selber kommt???

Brauche dringend Rat!!!

Meine Eltern haben auch 2 Kater und die waren nicht so...kenne mich demnach auch nicht so richtig aus!
 
05.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kleiner ängstlicher Kater...Was soll ich tun? . Dort wird jeder fündig!
C

Caro48

Dabei seit
25.03.2008
Beiträge
214
Reaktionen
0
Hallo ninchen,
herzlich willkommen hier und schön, dass du dir hier Rat suchst.

Es ist vollkommen normal, das der Zwerg erst einmal auf Abstand geht.
Stell dir mal vor, was in dem kleinen Kerl jetzt alles vor sich geht.
Er muss sich jetzt auf eine neue Situation einstellen, muss dich kennenlernen
und alles Neue um ihn herum muss er "verdauen".
Mit 9 Wochen ist er auch noch sehr jung aber da er ein Findelkind ist, ohne Mutter und Geschwister auskommen musste, ist das okay.
Gib ihm viel Zeit und ganz wichtig ... Ruhe.
Bewege dich etwas dezenter als sonst in deinen 4 Wänden, aber du musst weder schleichen noch dir Haken in die Decke schrauben um dich durch die Wohnung zu hangeln;-)
Er wird merken, wenn du ihn erst einmal in Ruhe lässt, dass du nichts böses von ihm willst und er wird Vertrauen entwickeln.
Stell ihm sein Katzenklo so hin, das er es im Blick hat und sein Futter ebenso.
Halte dich in dem Raum auf, wo er ist, setzt dich hin und gib ihm das Gefühl du bist keine Gefahr. Er wird ganz von allein zu dir kommen!
Ich drück dir alle Daumen ... hab Geduld!

LG, Caro
 
Naadine

Naadine

Dabei seit
05.11.2008
Beiträge
445
Reaktionen
0
Vielen lieben Dank für deinen Tip!
War schon sehr verunsichert,weil der kleine Kater,den sich meine Eltern vor vier Monaten geholt haben sofort auf alle zu ist und die Gegend erkundet hat!

Eben hat mein kleiner zumindestens schonmal ausm Katzenklo um die Ecke raus geguckt...wird ihm wohl langsam zu langweilig da drin!
 
Zuletzt bearbeitet:
blackmagic82

blackmagic82

Dabei seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Huhu und willkommen hier :)

Ja, es ist völlig normal, das der kleine sich verkriecht, dies wird auch die nächsten tage nicht anders sein. Er muss sich ja erstmal an die neue umgebung gewöhnen und ggf. wenn die erste angst verschwunden ist, alles erkunden.
Was du nun brauchst ist viel geduld, dränge ihn bitte nicht in die enge oder setze ihn unter druck. wenn die erste angst verschwunden ist und die neugierde siegt, wird er von ganz alleine kommen ;)
Was ich bei den scheuen häufig gemacht habe:
ca 3 -4m entfernung, auf den boden gesetzt, leise und ruhig mit den kleinen geredet und z.b. mit einem kleinen bällchen auf dem boden hin und her gerollt. allerdings würde ich das nicht gleich die ersten tage machen, lass ihm erst einmal die zeit die er braucht :)
 
Naadine

Naadine

Dabei seit
05.11.2008
Beiträge
445
Reaktionen
0
Schön,dass ich hier Rat gefunden habe...
So bin ich nun schonmal etwas beruhigter!
Ich werde mal schaun,wie es sich entwickelt und ab und an mal mitteilen,wie es läuft ;-)


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ninchen86 schrieb nach 1 Minute und 59 Sekunden:

Wahnsinn...gerade schaute er schonmal ausm Katzenklo raus um die Ecke =)
Wird ihm wohl zu langweilig da drin!
 
Zuletzt bearbeitet:
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Dabei seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo Ninchen.

Schön, dass Du ein Katerchen aus dem Tierheim geholt hast:)
Obwohl ich ja fast gar nicht verstehe, dass das Tierheim den kleinen Kerl alleine abgegeben hat und nicht im "Geschwister-Doppelpack", wie sonst in solchen Fällen eigentlich üblich ist...
Na ja, vielleicht ergibt sich ja in nächster Zeit noch der "Spielkamerad", das wäre nämlich echt schön für das Kerlchen;)

Aber zu Deinem Problem: es ist ganz normal, dass der kleine sich verkriecht und erstmal völlig verunsichert ist.
Lass ihn einfach in Ruhe und gib ihm Zeit.
Er muss sich erstmal eingewöhnen.

Du kannst Dich einfach auf die Couch setzen und mit ihm "erzählen", so dass er Deine Stimme kennenlernt und er langsam Vertrauen fasst...
Zwinge ihn zu nichts und lass ihn von selber auf Dich zukommen.

Aber Du schreibst, das Klo und das Futter stehen nahe beieinander.

Das würde ich an Deiner Stelle sofort ändern.

Es gibt nichts schlimmeres für Katzen, als in der Nähe der Toilette futtern zu müssen....
oft fressen sie dann auch gar nicht...

Stelle bitte den Futternapf nach Möglichkeit in einem anderen Raum auf und das Wasser dann nochmal ein paar m weiter weg....
Dann ist alles richtig;)

Viel Spass mit dem neuen kleinen Familienmitglied!
 
Naadine

Naadine

Dabei seit
05.11.2008
Beiträge
445
Reaktionen
0
Guten Morgen ihr Lieben!

Ich glaube heute morgen habe ich einen Fehler gemacht!
Der Kleine hat über Nacht in sein Katzenkörbchen gemacht und deswegen wollte ich ihm heute morgen nochmal zeigen,wo sein Katzenklo steht.
Leider ist das absolut nach hinten losgegangen.

Ich hoffe ich hab somit nicht die Chance kaputt gemacht,dass er mir irgwann vertraut?
Bin total verzweifelt,weil ich ja auch nicht möchte,dass er mir überall hinmacht!

Danke für den Tipp mit dem Futter!!!
 
Hella

Hella

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Hallo,
vielleicht kennt er noch kein Katzenklo. Nachdem er ja draußen gelebt hat. Da braucht er sicher erst eine Weile. Wenn Du beobachtest dass er anfängt zu pinkeln, dann setze ihn auf das Klo. Keine Angst, Du verdirbst es nicht gleich mit ihm. Es darf allerdings nur dort etwas nach seinem Urin und Kot riechen. Also das Katzenkörbchen reinigen. Vielleicht ist es anfangs besser, daß er nur ein Zimmer hat. Dann mußt Du nicht überall putzen und hast alles besser unter Kontrolle. Unsere Beiden waren ja Schrebergartenkatzen, haben allerdings schon die Toilette gekannt, weil ihre Mutter es ihnen gezeigt hat. Wir hatten extra ein Katzenzimmer. Mit Kletterbaum, Tobesofa und Spielsachen. Der Boden war Plastik und da bin ich heut noch dankbar. So waren die kleinen Geschäfte leicht zu entfernen. Tinchen hat nämlich als sie älter wurde sich beim Pinkeln hingestellt und ich hatte immer Toni in Verdacht...
Schön wäre es tatsächlich gleich noch einen Spielkameraden dazu zu holen. Da geht alles viel leichter. Er hat ja auch mit seinen Geschwistern zusammen gelebt.
Was ist mit dem kleinen Kater Deiner Eltern? (Nur so ein Gedanke)
Übrigens, Du schreibst was von Katzenschnupfen?! Das ist keine harmlose Krankheit!
Sondern sehr gefährlich!!!
 
Naadine

Naadine

Dabei seit
05.11.2008
Beiträge
445
Reaktionen
0
Ja er ist leider echt sehr ängstlich.
Ja Katzenschnupfen...aber er wurde dagegen behandelt und ist wieder ganz gesund!

Habe nur Angst,dass ich ihn zu sehr verschreckt habe heute morgen. Er hat mich angefaucht, gekratzt und gebissen :( und ist dann unter das Bett.

Nee der kleine Kater von meinen Eltern geht nicht. Meine Eltrn haben noch einen 12-jährigen...und ich wohne ja auch 40 km von meinen Eltern entfernt.
Meine Nachbarin hat einen kleinen von 12 Wochen...vielleicht würde das ab und an gehen?
 
Hella

Hella

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Hallo Ninchen,
klar er konnte ja nicht wissen, daß Du es nicht böse mit ihm meinst.
Vielleicht kannst Du ihn lieber mit Futter locken als es nur irgendwo hin zu stellen. Dann merkt er daß Du eigentlich ganz super bist.
PS. Bitte lies mal was über Katzenschnupfen.
 
Naadine

Naadine

Dabei seit
05.11.2008
Beiträge
445
Reaktionen
0
Ich werde es mal versuchen ihn mit Futter zu locken.

Ich weiß,dass Katzenschnupfen gefährlich ist aber die im Tierheim haben mir gesagt er wäre wieder ganz gesund!


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ninchen86 schrieb nach 3 Stunden, 57 Minuten und 47 Sekunden:

Was mir langsam etwas Sorgen bereitet ist,dass der kleine noch gar nichts gefressen hat :(
 
Zuletzt bearbeitet:
EmRu

EmRu

Dabei seit
06.11.2008
Beiträge
33
Reaktionen
0
hallo ninchen...
meine freundin und ich haben auch einen kater gefunden...er war am anfang auch sehr scheu und hat sich immer verkrochen....aber nach ca. 1 woche hat er dann angefangen zu spielen und uns zu vertrauen..
 
Kitty Baghira

Kitty Baghira

Dabei seit
19.10.2008
Beiträge
998
Reaktionen
0
hey du
du wirst einfach geduld brauchen aber das gibt sich. das katerlie ist ja auch noch sehr jung. er braucht zeit bis er sich eingewöhnt hat. ist ja auch alles total neu. da smit dem futter ist shcon mal ne prima idee. und fang ihn für jeden mist den er richtig macht ganz doll zu loben. versuch auch ihn mit spiezeug zu locken. vll spielt er ja mit. wnen er nur zuguckt ist das auch schon ein fortschritt. hast du vll daran gedacht dir noch eine zweite katze anzuschaffen? vll findest du eine sehr aufgeschlossene. dann hast du zum einen einen spielfreund für den kleinen und zum anderen sieht er dann das du eigentlich ganz ok bist :D
 
Naadine

Naadine

Dabei seit
05.11.2008
Beiträge
445
Reaktionen
0
Naja er ist ja nun gestern auch erst eingezogen...
Zur Zeit verkiecht er sich noch die ganze Zeit und ich bekomm ihn eigentlich gar nicht zu Gesicht.
Spielen will er auch noch nicht und mit fressen locken funktioniert momentan auch nicht.
Was mir wie gesagt Sorgen bereitet,dass er noch gar nichts gefressen hat seitdem er bei mir ist!
Habe schon darüber nachgedacht noch einen kleinen zu holen.Aber eigentlich wollte ich das erst im Frühjahr,weil meine momentane Wohnung nicht allzu groß ist.
 
Hella

Hella

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Hallo Ninchen,
was hat er denn im Tierheim zu fressen bekommen? Vielleicht hilft es ja auch, wenn Du etwas Trockenfutter auf den Boden streust? Könnte auch sein, daß er erst nachts raus kommt zum Fressen.
 
Kitty Baghira

Kitty Baghira

Dabei seit
19.10.2008
Beiträge
998
Reaktionen
0
hmm zur zweiten katze
wenn du sie jetzt holen würdest wäre es sehr gut für sein sozialvehralten. und wenn die ungünstige wohnsituation in absehbarer zeit ein ende hat ist das nicht so tragisch. wie groß ist deine wohnung denn?

zum futter: erkundige dich auf jeden fall was sie im tierheim gefüttert haben. vll hat er auch probleme mit der umstellung. hast du schon ein anderes futter probiert?
 
blackcat

blackcat

Dabei seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hallo Ninchen!

Ich hoffe, inzwischen hat dein Findelkater etwas gefressen! So kleine Kitten sind doch eher Anfällig, bzw. noch sehr auf regelmäßige Mahlzeiten angewiesen.
Wenn der Apetitt schlecht ist, versuch es mal mit Hipp Hühnchen oder einer ähnlichen Babynahrung. Das ist als Dauerfutter zwar natürlich nicht geeignet, aber als Apetittanreger wirklich nützlich.

Zur Unterkunft: Der Kleine steht eher noch unter Schock. Wenn du es noch nicht getan hast: verfrachte ihn in ein ruhiges Zimmer/Eck und zwar mit Futter, Körbchen und Katzenklo.
Die drei Dinge sollten zwar eigentlich nicht sehr nahe beieinander stehen, aber momentan läuft der Kater sicher nicht quer durch die Wohnung um das Kaklo aufzusuchen.
Später kannst du es ja immer noch verstellen.

Als nächsten Punkt solltest du dich dann damit auseinander setzen, wie du dich am besten mit ihm anfreunden kannst.
Dazu mal ein paar Tipps:
1. Der Kater braucht ein Rückzugsgebiet in dem er sich sicher fühlt! Etwa das Körbchen.
Das heißt: nicht hineinfassen, nicht einmal in die Nähe kommen wenn es geht!
2. Der Kater muss zu dir kommen, nicht du zu ihm.
3. Je weniger Furchteinflößend du bist desto schneller geht es. Sprich mit ruhiger Stimme, bewege dich in Zeitlupe und versuche vorerst nicht in Anzufassen. Es gilt auch, je kleiner du bist, desto weniger Angst machst du ihn.
Mit einem Buch flach auf den Boden legen und lesen ist das Beste, was du machen kannst.
Dauerndes Anstarren heißt nämlich auch eher "Ich spring dich gleich an" - das macht nämlich ein Jäger bei seiner Beute.

Der Kleine ist noch sehr jung, mach dir also keine zu großen Sorgen. Er verzeiht dir viele Fehler und auch wenn es am Anfang etwas dauern kann, klappt es ganz bestimmt.
Ich darf dir auch schonmal versprechen, dass eine Beziehung zu einem scheuen Kätzchen etwas ganz besonderes ist, weil man viel mehr lernen muss aufeinander einzugehen und die kleinsten Details richtig zu deuten. (Nicht erschrecken, das kommt ganz von alleine!)

Zu guter Letzt möchte ich dir auch noch einen Spielkameraden für den Kleinen ans Herz legen.
In dem Alter ist der Kontakt zu anderen Katzen extrem wichtig. Ein großes Vorbild (mind. 12 Wochen alt!) hat da nur Vorteile!

Viel Glück und Spaß!
LG
by blackcat
 
Ashra

Ashra

Dabei seit
18.06.2007
Beiträge
2.044
Reaktionen
0
Wie groß ist denn deine Wohnung?

Bei zwei Zimmer, Küche , Diele, Bad sind zwei kleine Racker kein Problem.

Ich würde ihm auch eine zweite Katze dazu holen, denn kein Kitten in diesem Alter und überhaupt keine Katze sollte alleine gehalten werden.

Gib der kleinen Maus Zeit und stell mehr Katzenklos auf, da reichen auch flache Kartons mit ner Lage Zeitungspapier und ein wenig Streu.

Fressen wird sie in der Nacht.....

Wenn du dir eine zweite Katze dazuholst achte darauf das sie mindestens 12 Wochen alt ist und nicht scheu, da kann sich deine Kleine viel abgucken:mrgreen:
 
Naadine

Naadine

Dabei seit
05.11.2008
Beiträge
445
Reaktionen
0
Vielen lieben Dank für eure zahlreichen Tipps!

Der kleine hat eine bestimmte Ecke in der er immer hockt.Katzenklo sowie Körbchen und Futter stehen nicht weit davon entfernt.

Meine Wohnung ist ca. 40 qm groß...kleines Badezimmer,Schlafzimmer und Wohnzimmer mit integrierter Kochniesche.Diele oder Flur ist nicht vorhanden.

Achte auch sehr darauf,dass ich nich zu laut bin und das mit dem Buch laut lesen mit ruhiger Stimme hab ich auch schon gemacht.Allerdings auf meiner Couch sitzend...werde es aber mal auf dem Boden liegend versuchen.

Angucken kann ich ihn zur Zeit eh nicht,weil er in einer Ecke sitzt,wo ich ihn nicht so wirklich sehen kann.

Das mit den vorübergehenden Kartons als Katzenklos werde ich auch mal umsetzen!

Leider hat er mir auf's Sofa gemacht!Habe das aber sofort gesäubert und mit Textilerfrischer besprüht!Hoffe er versteht so,dass er das da nicht darf.

Ja also ich hoffe wirklich,dass ich es mit dem kleinen schaffe ein gutes Verhältnis aufzubauen.
Lasse ihn in Ruhe,versuche nicht ihn anzufassen (was er zur Zeit auch gar nicht will) und warte einfach ab.

Habe nur etwas Angst,dass meine Mühen vielleicht umsonst sein könnten :(

Achso...wegen dem Futter...habe im Tierheim angerufen und nochmal nachgefragt.
Dort hat er Felix bekommen...und wohl normales Trockenfutter.
Ich habe hier allerdings KiteKat (Nassfutter/bzw. in Soße) und von Whiskas Trockenfutter für Kitten.
Was soll ich tun,wenn er auch heute Nacht nichts frisst?
 
Ashra

Ashra

Dabei seit
18.06.2007
Beiträge
2.044
Reaktionen
0
Deine Wohnung ist groß genug für 2 Katzen!

Und es ist ja nicht für immer, du sagtes ja das du Umziehen möchtest...also hol deinem Süßen Verstärkung.:mrgreen:

Wiskas, Kittekat,Felix usw sind keine guten Futtersorten, wenn du einen Aldi in der Nähe hast würde ich dir für den Anfang Shah/ Lux empfehlen.

Ansonsten kannst du hier unter Ernährung viel lesen.

Stell ihm heute Nacht frisches Futter hin, da wo er schläft, ich glaube schon das er sich da seine Portion holt. ( Hoffentlich)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kleiner ängstlicher Kater...Was soll ich tun?

Kleiner ängstlicher Kater...Was soll ich tun? - Ähnliche Themen

  • Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze

    Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze: Mein kleiner Stewie ist 12 Wochen alt und wir haben ihn gestern bekommen. Er wirkt sehr gesund, neugierig und verspielt, allerdings haben wir ein...
  • Große Katze greift kleine an

    Große Katze greift kleine an: Hallo ihr lieben, Ich brauche mal einen Rat. Wir haben nun nach langer Überlegung und Recherchen uns dazu entschlossen zu unserem 5 Jahre altem...
  • 2 kleine Kitten geholt - wie gut eingewöhnen

    2 kleine Kitten geholt - wie gut eingewöhnen: Hallo zusammen! Meine Freundin und ich haben uns heute 2 kleine Kätzchen geholt aus dem Tierheim, sind beide so 10-11 Wochen alt. Ich wollte mal...
  • Umzug mit 2 Katzen in kleinere Wohnung

    Umzug mit 2 Katzen in kleinere Wohnung: Hallo, ich hab mal eine Frage... Ich wohne im Moment in einer 4 Zimmer Wohnung mit kleinen Balkon, ziehe aber nun in eine kleine 1 Zimmer Wohnung...
  • Kleine Katzen pinkeln auf einen Sessel und auf einen Teppich

    Kleine Katzen pinkeln auf einen Sessel und auf einen Teppich: Hallo! Bei mir sind vor einer Woche 2 kleine Katzen (11 Wochen) eingezogen. Ein Kater und eine Katze. Seit letzten Donnerstag, als ich das...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze

    Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze: Mein kleiner Stewie ist 12 Wochen alt und wir haben ihn gestern bekommen. Er wirkt sehr gesund, neugierig und verspielt, allerdings haben wir ein...
  • Große Katze greift kleine an

    Große Katze greift kleine an: Hallo ihr lieben, Ich brauche mal einen Rat. Wir haben nun nach langer Überlegung und Recherchen uns dazu entschlossen zu unserem 5 Jahre altem...
  • 2 kleine Kitten geholt - wie gut eingewöhnen

    2 kleine Kitten geholt - wie gut eingewöhnen: Hallo zusammen! Meine Freundin und ich haben uns heute 2 kleine Kätzchen geholt aus dem Tierheim, sind beide so 10-11 Wochen alt. Ich wollte mal...
  • Umzug mit 2 Katzen in kleinere Wohnung

    Umzug mit 2 Katzen in kleinere Wohnung: Hallo, ich hab mal eine Frage... Ich wohne im Moment in einer 4 Zimmer Wohnung mit kleinen Balkon, ziehe aber nun in eine kleine 1 Zimmer Wohnung...
  • Kleine Katzen pinkeln auf einen Sessel und auf einen Teppich

    Kleine Katzen pinkeln auf einen Sessel und auf einen Teppich: Hallo! Bei mir sind vor einer Woche 2 kleine Katzen (11 Wochen) eingezogen. Ein Kater und eine Katze. Seit letzten Donnerstag, als ich das...