Zu Ängstlich für ihr alter?

Diskutiere Zu Ängstlich für ihr alter? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; firstHallo, ich hoffe Ihr könnt mir helfen! Erst einmal etwas über unserer Laila, sie ist eine etwa 17 Wochen junge Berner Sennen Hündin und hat...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

SilverNox

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
ich hoffe Ihr könnt mir helfen!
Erst einmal etwas über unserer Laila, sie ist eine etwa 17 Wochen junge Berner Sennen Hündin und hat sich super bei uns eingebet.
Worüber ich mir ein wenig sorgen mache ist Ihr Verhalten fremden gegenüber. Wir waren heute beim TA um eine Impfung abzuholen, als die Tierärztin an Sie ran wollte drehte Laila sich kurz um und zeigte Ihre Zähne, auf mein nachfragen ob Laila´s Verhalten unnormal währe meine die Tierärztin "Für ihr alter sei sie zu ängstlich".
Ich habe dann mal etwas genauer auf Laila geachtet als wir in der Stadt unterwegs waren(heute war Magdtag und ein ziemliches Gedränge). Unser Hund lief sehr gut an der Leine und wedelte ordentlich mit Ihrer Rute und alles musste beschnuppert werden. Die Leute machten Ihr auch keine angst! Es kam dann eine Verkäuferin auf uns zu und fragte ob sie Laila streicheln dürfte - wir hatten nix dagegen als Sie vorsichtig auf Laila zu gegangen ist, zog Laila gleich die Rute zwischen die Beine und versteckte sich hinter meinen Beinen sie versuchte auch beim zurückgehen zu schnappen. Wir haben uns dann ein bisschen mit der Verkäuferin unterhalten nach einiger Zeit kam unser Hund dann wieder aus ihrem "Schutz" und ließ sich kurz von der "fremden" anfassen. So hat sich Laila dann auch noch bei 2 anderen Leuten die wir getroffen haben Verhalten.
Meine frage ist nun ist das verhalten von unserm Hund normal? oder muss ich mir sorgen machen wie unsere Tierärztin mein "in 1 Jahr brauch sie ne Maulkorb wenn nix dagegen gemacht wird"
 
05.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Zu Ängstlich für ihr alter? . Dort wird jeder fündig!
Blacky

Blacky

Dabei seit
07.07.2007
Beiträge
523
Reaktionen
0
Hallo,

ich denke es wäre eine Hilfe, zu erfahren ob sie schon einmal vermittelt war, oder ob ihr sie von Anfang an habt! Vllt. ist ja irgendwas in ihrer Vergangenheit passiert, das sie so ängstlich auf fremde reagiert.

LG,
Blacky

P.S. Herzlich Willkommen :mrgreen:
 
S

SilverNox

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Blacky

nein wir haben sie von anfang an bei uns gehabt
 
Blacky

Blacky

Dabei seit
07.07.2007
Beiträge
523
Reaktionen
0
Ist denn in der ganzen Zeit irgendwas passiert? Hat ihr jemand mal weh getan (mir oder ohne Absicht?)
 
S

SilverNox

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
4
Reaktionen
0
Nicht das ich wüste. Wir haben ne 2 jährige Tochter die manchmal ziemlich ruppig ist. Ihr gegenüber kommt soetwas aber nicht vor.
 
Blacky

Blacky

Dabei seit
07.07.2007
Beiträge
523
Reaktionen
0
Hmmm...

Also gut...

Ich würde auf jedenfall ganz schnell mit ihr arbeiten. Denn wenn ein Hund, und sei er noch so jung, zuschnappt, kann das ganz schön böse enden.

Ich würde vorschlagen, ihr trommelt ein paar Leute zusammen, die sie nicht kennt. Lasst sie langsam auf sie zugehen. Müsst aber von Anfang an Laila zeigen, das es nichts gibt wovor sie angst zu ahben brauch.

Gebt dem, für Laila, fremden ein Stück wurst o.ä. auf das sie versucht ein kleines Stück auf fremde zuzugehen....
Je mehr fremde dies tuen, desto besser.
Natürlich nicht alle auf einmal, sondern schön nacheinander.

Ansonsten auch mal draussen auf Leute zugehen und sie bitten Laila ein Leckerchen zu geben.

Macht nur nicht den Fehler und schützt sie wenn sie angst hat! D.h. nicht streicheln, nicht loben, nicht in die Hocke gehen... Sondern das Verhalten ignorieren, um ihr zu zeigen das nichts passiert.


Man möge mich köpfen, wenn alles falsch ist was ich geschrieben hab :uups:
 
S

SilverNox

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
4
Reaktionen
0
Vielen Dank für deine Hilfe
 
B

Briana

Dabei seit
07.06.2007
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Hallochen und herzlich Willkommen!

Jeder Welpe macht in der Zeit des Wachsens mal Angsphasen durch... das ist eigentlich ganz normal! Du musst jetzt Deinem Hund die Sicherheit geben, das sie keine Angst haben braucht!

Die kleinen entdecken ja nach und nach die Welt und da kommt schonmal vor das sie vor irgendwas ein ängstliches Verhalten zeigen, aber wie gesagt das legt sich wieder!

Ich empfehle immer, mit einem Welpen zwar schonend aber doch ganz viel zu unternehmen, damit meine ich, mitnehmen wo Leute sind, wo andere Hunde sind, damit sie eben alles Kennenlernen... mit meinen Welpen die hab ich immer und überall wo ich war mit hingenommen, das sie alles kennenlernen und keine Angst vor haben brauchen!

Viel Spaß mit dem kleinen!
 
Hella

Hella

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Hallo,
wie hat sie denn beim Züchter gelebt? Einige Züchter gewöhnen ihre Kleinen nämlich schon an Fremde.
Also gleich streicheln lassen, würde ich Dir zur Zeit nicht raten. Und mal ehrlich, soll sie von Fremden Futter nehmen? Finde die Hunde immer schrecklich die Fremde anbetteln. Außerdem weiß man ja nie....
Besuch am besten eine Welpenschule wenn so was in der Nähe ist. Ansonsten viel unter Menschen gehen, Besuch zu Hause haben und selber ganz ruhig bleiben. Nicht auf ihre Ängste eingehen.Aber vorerst noch nicht streicheln lassen.
Ach noch was. Bitte achte darauf, daß Deine Tochter nicht so ruppig ist. Habe früher mal den Fehler gemacht, bei meinem jungen Sheltie. War zu Besuch und ein zweijähriger Junge hat unseren Hund immer verfolgt - rund um den Tisch mehr nicht. Seit dieser Zeit ließ er alle Kinder an sich ran, nur bei Kleinkindern mußte ich aufpassen, daß er weg gehen konnte. Die knurrte er sonst an.
 
suno

suno

Dabei seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,
also ich finde die Aussage von deiner TA, ziehmlich doof..."blabla Maulkorb.."- scheint mir als hatt SIE Angst und nicht dein Hund - wer wird schon gern von jemandem mit weißen Kittel gepiekst??
Und wie kann die sich rausnehmen, nach 15 minütigem Kennenlernen Dir/Euch so einen Schrecken einzujagen??!!

Meine Vorredner haben glaube ich alle recht...den Hund immer mitnehmen und alles kennenlernen lassen. Meine kleine Schäferhündin (jetzt "große" 6 Monate alt), aus bester Hand, hatte noch nie irgendetwas schlimmes erlebt und hatte trotzdem vor allem und jedem Angst (sogar vor einem Stein....?). Sie kam wortwörtlich "schreiend und quietschen" zu mir gerannt. Bei uns hats geklappt mit wachsamen ignorieren ihrer Angst und viel, wirklich extrem viel Kontakt mit Mensch und Tier auf der Neckarwiese... unserem Mannheimer Hundetreffpunkt. Vielleicht habt ihr bei Euch auch so etwas ähnliches, wo viele nette Leute ihre Hunde (ohne Leine) rennen lassen können (Macht nicht nur dem Hund Spaß). Am Anfangs wirds bissel Drama sein - war bei "Rosi" zumindest so....jetzt ist sie fröhlich, aufgeschlossen und zuweilen sogar recht frech!
Viel Glück.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zu Ängstlich für ihr alter?

Zu Ängstlich für ihr alter? - Ähnliche Themen

  • Tierschutzjunghund ängstlich und sehr schüchtern

    Tierschutzjunghund ängstlich und sehr schüchtern: Liebe Forum-Mitglieder, wir haben seit gestern einen kleinen Junghund aus dem Tierschutz. Sie kommt nicht von alleine aus ihrer Box raus oder...
  • Aggressiv ängstlicher Hund HILFE

    Aggressiv ängstlicher Hund HILFE: hallo, erst mal zu der ganzen geschichte. ich bin 20 jahre alt und wohne mit meinen eltern und kleinem bruder 14 zusammen und wir haben schon...
  • Ängstlicher Junghund! Frustration! Ich will meinen Hund nicht mehr!

    Ängstlicher Junghund! Frustration! Ich will meinen Hund nicht mehr!: Hallo! Ich weiß schon jetzt, dass mich hier alle hassen werden, ich habe schon andere ähnliche Beiträge gelesen und weiß, was hier für Antworten...
  • Mein ängstlicher Hund (Labrador Mischling) (Impfen, Gewitter, Silvester)

    Mein ängstlicher Hund (Labrador Mischling) (Impfen, Gewitter, Silvester): Hallo liebe Forum-Gemeinde, mit diesem Beitrag suche ich Hundebesitzer, die sich mit unserem Problem auskennen und uns helfen möchten...
  • Welpe ist total ängstlich...

    Welpe ist total ängstlich...: Hallo, seit dem 22.11.14 bin ich stolze Besitzerin einer kleinen Jack Russel/Beagle Dame. Sie ist 10 Wochen alt und kommt von einem...
  • Ähnliche Themen
  • Tierschutzjunghund ängstlich und sehr schüchtern

    Tierschutzjunghund ängstlich und sehr schüchtern: Liebe Forum-Mitglieder, wir haben seit gestern einen kleinen Junghund aus dem Tierschutz. Sie kommt nicht von alleine aus ihrer Box raus oder...
  • Aggressiv ängstlicher Hund HILFE

    Aggressiv ängstlicher Hund HILFE: hallo, erst mal zu der ganzen geschichte. ich bin 20 jahre alt und wohne mit meinen eltern und kleinem bruder 14 zusammen und wir haben schon...
  • Ängstlicher Junghund! Frustration! Ich will meinen Hund nicht mehr!

    Ängstlicher Junghund! Frustration! Ich will meinen Hund nicht mehr!: Hallo! Ich weiß schon jetzt, dass mich hier alle hassen werden, ich habe schon andere ähnliche Beiträge gelesen und weiß, was hier für Antworten...
  • Mein ängstlicher Hund (Labrador Mischling) (Impfen, Gewitter, Silvester)

    Mein ängstlicher Hund (Labrador Mischling) (Impfen, Gewitter, Silvester): Hallo liebe Forum-Gemeinde, mit diesem Beitrag suche ich Hundebesitzer, die sich mit unserem Problem auskennen und uns helfen möchten...
  • Welpe ist total ängstlich...

    Welpe ist total ängstlich...: Hallo, seit dem 22.11.14 bin ich stolze Besitzerin einer kleinen Jack Russel/Beagle Dame. Sie ist 10 Wochen alt und kommt von einem...