Hund kann nicht allein sein

Diskutiere Hund kann nicht allein sein im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; hi mein hundi kann isch nich allein lassen. so bald ich firstdie türe zu mach bellt er los. die nachbarin hat sich schon...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
V

Vitax_Girl

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
139
Reaktionen
0
hi

mein hundi kann isch nich allein lassen.
so bald ich
die türe zu mach bellt er los.
die nachbarin hat sich schon beschwert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

wenn er nich aufhört muss er weg *heulL*

p.s er ist 3 jahre und ein mischmasch^^
 
07.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Hella

Hella

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Hallo,
hast Du ihn erst bekommen? Er ist ja schon 3 Jahre alt. Wie war denn das bisher? Man kann einem Hund das schon beibringen, aber das dauert eine Weile.
Ein Hund ist ja ein soziales Tier und ist deshalb nicht gern allein. Können es aber schon lernen. Bis dahin verwüsten manche die Wohnung, andere schaden sich selbst je nach Charakter.
Wie lange soll er denn allein bleiben? Günstig wäre Du könntest ihn zu Jemand bringen falls Du länger weg bist.
Hatte selber echt Glück, unser Hund kam zu meiner Mutter oder Großmutter und brauchte nie alleine sein. In manchen Städten gibt es sowas wie Hundehorte. Manche Seniorin wäre vielleicht auch glücklich ihn stundenweise zu haben. Meine Mutter betreut jetzt immer kostenlos einen Hund im Haus und ihr tut das gut und der Hündin auch. Sie wird ab und zu mal eingeladen vom Besitzer in ne Pizzeria.
Versuch die Nachbarin zu beruhigen und versichere ihr daß Du was unternimmst, aber noch Zeit brauchst.
Halte Dir die Daumen, denn die Tierheime sind schon viel zu voll!
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Wie lange hast du ihn den schon und wie hast du ihm das Alleinsein beigebracht.

Ich würde den Hund erstmal für einige Zeit nicht alleine lassen und dann wieder bei Null anfangen mit dem Alleinbleib-Training mit Tür zu machen - Tür auf machen - Leckerchen und dann ganz langsam die Abstände steigern.

Einem Hund der schon schlechte Erfahrungen mit dem Alleinsein gemacht hat das Alleinsein beibringen ist oft schwierig und langwierig...aber nicht unmöglich, er kann das sicherlich lernen :)
 
B

Briana

Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Würde mich auch mal interessieren ob Du ihn schon als Welpe hast, und wie ihr überhaupt das alleine sein mit ihm geübt habt?
Habt Ihr es ihm langsam beigebracht?
 
V

Vitax_Girl

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
139
Reaktionen
0
Nain ich habe ihn vor 2 Monaten von ein freundzz übernommen der sich nicht gekummert hatt :-(

Er ist max. 1,5 stunde allain sonst bringe ich ihn zu maina mum.

Sonst ist er nett und aufgeweckt
 
B

Briana

Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Ja dann musst Du bei null anfangen mit dem Alleinsein-Üben.

Wie oben schon beschrieben wurde musst Du mit ganz wenig Zeit anfangen, am besten ne Minute und dann wieder kommen und direkt heftig loben (sofern er still war), diese Spanne musst Du dann ausweiten... wenn der Hund kapiert hat, das Du jederzeit wieder kommst, dürfte das Alleine sein kein Problem mehr sein.

Es erfordert jedoch ein bisschen Geduld und Spuke, aber es ist zu bewerkstelligen.

Viel Erfolg wünsch ich dann mal!
 
B

Blue_Angel

Guest
Nein, nicht loben!

Das ist verkehrt. Auch wenn man wiederkommt und der Hund sich freut, soll man ihn nicht beachten.

Der Mensch ist der Rudelführer, nicht der Hund. Wir bestimmen, wann gestreichelt wird.

Und wie du es machen sollst, wurde ja schon gesagt. Man fängt mit einer Minute an und steigert es dann langsam.
 
B

Briana

Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Wieso nicht?
Der Hund muss doch wissen das er es richtig gemacht hat, wenn sie jetzt reingeht und ihn nicht beachtet... dann denkt sich der arme Hund aber auch seinen Teil... das hat doch jetzt mit Rudelführer nix zu tun :eusa_think: oder seh ich grad wad falsch ?
 
RedEye

RedEye

Registriert seit
31.10.2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
@Briana:
Du darfst denn Hund erst wirklich nicht loben wenn du nach Hause kommst. Wenn du rein kommst dann freut er sich ja und macht wahrscheinlich einen ganz großen Trubel drauß und wenn du dann auch so heftig reagierst dann bestätigst du ihn in seinem Verhalten, dass es gerade wirklich ganz schön schlimm war alleine zu sein denn schließlich regst du dich ja gerade auch so auf.
Du musst versuchen ganz ruhig zu bleiben, ihn nicht zu beachten (nicht mal angucken!) egal was er macht. Das machst du so lange bis er sich beruhigt hat und dann rufst du ihn zu dir und lobst ihn ganz ruhig mit streicheln.
Wie verhält sich denn eine ranghöherer Wolf zu den rangniedrigeren wenn er wiederkommt?
Tobt er erstmal im ganzen Rudel rum um?
Nein er geht erstmal ganz ruhig seine Runde um zu gucken ob alles ok ist während die einen oder anderen sich um ihn drängen, aber er schenkt ihnen keine Aufmerksamkeit.
Mit dem Verhalten zeigst du dem Hund "Kein Grund sich aufzuregen. Gucke ich bin auch völlig ruhig, hier ist alles in Ordnung und nichts schlimmes pasiert. Ich habe alles unter Kontrolle."
 
B

Briana

Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
@RedEye: Ja das weiß ich schon das man sich so verhält, aber ich hab ja jetzt eigentlich vorrausgesetzt das man nicht mit dem Hund einen Freudentanz aufführt *lach*, ich hab das schon so gedacht wie Du beschrieben hast, eben Tür aufmachen und wenn der kleine Ruhig ist dann das leckerchen geben...
Aber er muss ja auch wissen das er was richtig gemacht hat!

Natürlich wenn der nen Affentanz macht dann seh ich das auch so wie Du schreibst!
Aber wie gesagt das hatt ich jetzt nicht vorrausgesetzt! ;)
 
RedEye

RedEye

Registriert seit
31.10.2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
@Briana:
Achso, schuldige. Du sagtest nur "heftig Loben" und das hab ich so verstaden das du ihn dann abknuddelst bis zum abwinken ;)
Wenn er ruhig ist und man wieder kommt und er keine wilde party feiert deswegen, na klar dann würde ich das so wie du machen. Also immer noch ruhig bleiben, aber man kann ihn dann natürlich auch für sein tolles benehmen loben.
 
V

Vitax_Girl

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
139
Reaktionen
0
hab ausprobiert der hUnd lernt glaubsch....#
ma sehn wie lang noch
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Ich finde auch, der Hund darf ruhig belohnt werden wenn er brav allein geblieben ist.

Wenn er allerdings total ausflippt wenn man wieder da ist und sich beinahe überschlägt sollte man mit dem Lob etwas sparen, denn sonst wird das Wiederkommen zu einem derart tollen Ereignis für den Hund das er die ganze Zeit während des Alleinseins unruhig ist, weil er dem Wiedersehen so entgegenfiebert, aber man möchte ja, das der Hund sich auch entspannen kann, wenn er allein ist und merkt: wenn jemand weggeht ist es ok, wenn er wiederkommt ist es schön und die Zeit dazwischen ist auch ganz in Ordnung :)
 
V

Vitax_Girl

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
139
Reaktionen
0
es klappt immer bessa glaubsch:D:D:D
und so lang muss er ja nich allein sein^^^^^^^^^^^^
 
Hella

Hella

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Na dann ist ja super. Mach weiter!
Und kurze Begrüßung ist doch okay - würde es gar nicht fertig bringen meinen Hund total zu übersehen....
 
V

Vitax_Girl

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
139
Reaktionen
0
ich pbe viel mit ihm aber wenn er müde ist hör ich auf.... dann legt er sich neben rattenkäfig....... guckt den ratten zu........ wie sie toben.......berühren darf er sie nicht..,.
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Man soll den Hund wirklich nicht loben, wenn man nach Hause kommt. Er verbindet es gar nicht damit, ich war alleine und dafür werde ich gelobt. Er verbindet es damit, dass er gelobt wird, ah, Frauchen oder Herrchen ist wieder da. Dante unser Border Collie hat auch geheult, gehechelt bis zum umfallen, wenn man wieder da war, hat es ewig gedauert, bis er sich wieder beruhigt hatte. Wir haben ganz klein angefangen.... ihn nieeeee gelobt oder begrüßt wenn wir wieder da waren, denn da gibt es nichts zu belohnen, mal alleine bleiben soll normal sein. Bald klappte es prima und er wartet artig, bis wir wieder zu Hause sind.
 
V

Vitax_Girl

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
139
Reaktionen
0
meinst du ronja?
oihr seit verschiedner meinung was soll ich tun beides machen?????
[SCHILD]helftz mal mit einer meinung sonst lernt mein hund nicht richtig vlt.???[/SCHILD]
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Beides anwenden ist ganz schlecht, dann weiß der Hund, gar nicht mehr was los ist. Fange klein an. Gehe vorher mit ihm spazieren, spiele mit ihm, dass er müde ist. Dann gehst Du sang und klanglos raus, ohne Verabschiedung oder sonst was. Bleibst erstmal nur eine Minute vor der Tür, kommst wieder rein, ohne Begrüßung. Es ist normal, dass Du gehst und kommst. Läuft er Dir auch in der Wohnung hinterher.... dann sperr ihn auch mal aus, wenn Du z. B. ins Schlafzimmer gehst, er will mit, mach die Tür zu, er wartet davor. Dann kommst Du wieder raus usw.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund kann nicht allein sein

Hund kann nicht allein sein - Ähnliche Themen

  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund

    Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund: Mein Border Collie Rüde (6 Monate) ist gerade mitten in der Pupertät angekommen und testet sich somit auch ordentlich aus. Wenn ich ihm sage, dass...
  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...
  • Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an

    Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an: Hallo, Wir haben folgendes Problem, der Hund meiner Eltern (Altdeutscher Hütehund) und unser Hund (Labrador-Dogge-Mischling) haben sich sehr gut...
  • Ähnliche Themen
  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund

    Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund: Mein Border Collie Rüde (6 Monate) ist gerade mitten in der Pupertät angekommen und testet sich somit auch ordentlich aus. Wenn ich ihm sage, dass...
  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...
  • Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an

    Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an: Hallo, Wir haben folgendes Problem, der Hund meiner Eltern (Altdeutscher Hütehund) und unser Hund (Labrador-Dogge-Mischling) haben sich sehr gut...