Respektproblem in der Halle

Diskutiere Respektproblem in der Halle im Pferde Verhalten Forum im Bereich Pferde Forum; Hai Leute! Ich habe einen 10 Jährigen Hannoveraner-Vollblut Wallach. Tempramentvoll aber total verschmust. Reiten und alle Arbeiten (egal welche)...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Sexy_Pferdefreak

Sexy_Pferdefreak

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
28
Reaktionen
0
Hai Leute!
Ich habe einen 10 Jährigen Hannoveraner-Vollblut Wallach.
Tempramentvoll aber total verschmust. Reiten und alle Arbeiten (egal welche) auf dem Offenpaltz kein Problem, er ist aufmerksam und beachtet mich rücksichtsvoll. Horror=Halle
Er ist in der Halle weder gut zu reiten noch
nimmt er mich wahr oder beachtet mich. Am liebsten würde er mich zusammen trampeln und weg hier. (was auf dem Platz noch nie der Fall war, noch nie)
Wisst ihr ein paar gute Respektübungen, die ich mit ihm in der Halle machen die sowol für das Reiten geeignet sind als auch für Bodentraining?
Ich versuche alles, Reitunterricht in der Halle ist mit ihm eine Katastrope im Trab, sowie im Gallopp. Trotzdem nehme ich weiterhin Unterricht in der Halle... aber trotzdem hat er dort einfach keinen Respekt vor mir...
Bitte helft mir! Vielleicht noch eine wichtige Info, er ist eines der Ranghöchsten Pferde im Stall und war es auch in anderen Ställen immer. Sein einziges Manko: die Halle. :?
 
07.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
Chilly

Chilly

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
366
Reaktionen
0
Ich weiß nicht... für mich hört es sich so an als wäre das Problem nicht der Respekt sondern die Halle!

Hast du mal geschaut ob es in der Halle irgendeinen Faktor gibt der ihn stört?
Wie lange hast du ihn schon? Es kann ja auch sein dass eine Reithalle schlechte Erinnerungen in ihm wachruft!?!
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Meine Ponystute Mandy hatte Platzangst in der Halle, wenn ein Pferd entgegen kam, drehte sie am Absatz herum. Ich übte erst alleine mit ihr, dann mit einem weiterem Pferd, wenn das ging, langsam steigern. Irgendwann war es für sie o.k.
 
Sexy_Pferdefreak

Sexy_Pferdefreak

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
28
Reaktionen
0
Liebe Chilly!
Ich habe ihn jetzt 3 monate.
Das kann schon sein wegen der schlechten Erfahrung.... der Tierarzt hat ihn in der Halle untersucht... aber danach war er eig. auch noch total fein in der Halle und angenehm... das hat sich so ganz plötzlich entwickelt....
Das einzige was ihn stören könnte ist, dass er seine Herde nicht sieht.... seine Herde ist sein ein und alles....
 
Chilly

Chilly

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
366
Reaktionen
0
Hast du denn immer Einzelunterricht in der Halle? Benimmt er sich mit einem anderen Pferd in der Halle genauso?

Weißt du etwas über seine Vorgeschichte?

Fragen über Fragen aber für mich hört es sich wirklich nicht nach einem Respektproblem an!
 
N

Nirmel

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
675
Reaktionen
0
Mein Pferd fand die hohen Wände in der Halle anfangs immer sehr beängstigend.

Als wir damals den Stall gewechselt haben, war erstens Winter und zweitens hatte er gerade eine Huf-OP hinter sich und durfte sich nur ein wenig auf trockenem Boden die Beine vertreten. Daher bin ich damals zu einem Stall mit Reithalle gewechselt.

Er kannte das aber wohl nicht so. Unsere Halle ist rundum offen bis auf eine übermannshohe Holzwand als Begrenzung - und eben das Dach. Daher sind alle Geräusche von draußen zu hören gewesen, er konnte aber die Ursache nicht sehen. Das hat dazu geführt, dass er sehr unaufmerksam war und mich beim kleinsten Geräusch vergessen hat - was natürlich die gleichen Folgen hat wie Dominanzprobleme. (Bzw. es war ein Mangel an Dominanz und vor allem Vertrauen...)

Es ist besser geworden durch:
- mehr Vertrauen in mich; zu der Zeit hatte ich ihn gerade erst ein halbes Jahr und Bodenarbeit hatten wir da noch kaum gemacht.
- Herumführen um die Halle. Als sein Huf wieder etwas abgeheilt war, habe ich ihm den Hof gezeigt, bin auch immer wieder mit ihm um die verhasste Hallte herum spazierengegangen und habe ihm wieder und wieder gezeigt, dass da nirgends Gespenster im Gebüsch sitzen.
- Gewöhnung. Die hintere linke Ecke war noch ganz lange die Gespensterecke - da habe ich wegen einer abrupten Kehrtwendung sogar mal einen Abgang gemacht. Eine Zeitlang habe ich mich in die Ecke nur noch wirklich getraut, wenn meine Reitlehrerin dabei war. Mittlerweile hat sich Merlin aber so an die Halle gewöhnt, dass das alles kein Problem mehr ist.

Könnte es bei Dir auch daran liegen, dass Dein Pferd die Halle einfach nicht kennt und Angst hat? Auf dem Reitplatz ist die Übersicht ja üblicherweise viel besser, was dem Fluchttier Pferd ja deutlich mehr liegt. Und er kennt dich ja offensichtlich auch noch nicht wirklich lange und weiß deshalb vielleicht noch nicht genau, ob du vertrauenswürdig bist?
 
Chilly

Chilly

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
366
Reaktionen
0
Hi

mich würde mal interessieren ob sich schon etwas ergeben hat...in Form einer möglichen Ursachenerkenntnis!??
 
Sexy_Pferdefreak

Sexy_Pferdefreak

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
28
Reaktionen
0
wie ihr wisst, habe ich ihn ja erst ca. 3 monate.... geritten habe ich ihn aber davor schon länger als 2 jahre in dem früheren reitbetrieb, und das jeden 2 tag... manchmal auch jeden tag....
die halle kannte er von früher nicht, er war noch nie in einer.....
trotzdem was ich sehr seltsam find, er hat den hass gegen die halle erst so ca. nach 1 1/2 monaten entwickelt... am schlimmsten ist es , wenn er alleine in der halle ist, oder ein pferd, dass er nicht kennt, aber solange ein herdenmitglied in der nähe ist und er es sieht bzw. mit in der halle ist... ist er eig. noch relativ ruhig^^
aber wenn dann jemand fertig ist mit dem reiten, und gehen will.... dann... dann dreht er richtig durch und will immer mit... außerdem ist die halle ganz geschlossen außer beim Eingang, den man mit 2 Stangen zu macht....
wenn er durchgeht IMMER zum eingang wo er nachher die pferde sehen kann....
er rennt wirklich nur zum Eingang....
wenn er auf dem platz ist, und 1 oda 2 pferde werden wieder mit genommen weil die besitzer mit dem reiten fertig sind, ist das ihm ganz egal (weil er ja noch die anderen pferde sehen kann, die i-wo in der nähe sind)
trotzdem sollte ich ihm i-wie beibringen dass er sich auch , wenn er die herde nicht sieht, gut benehmen soll.... wenn er beim anbinden die herde nicht sah, ist er früher auch immer ausgeraschtet.... ich musste einmal richtig scharf dazwischen greifen, sonst hätte er den ganzen stall zerschlagen und mittlerweile ist das anbinden, weg von seiner herde kein problem mehr, nur das reiten wird immer ein größeres problem...
 
Chilly

Chilly

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
366
Reaktionen
0
Also für mich hört sich das wirklich so an als hätte er schlicht und ergreifend Angst alleine in der Halle zu sein. Vorallem oder gerade weil er vorher keine Halle gekannt hat.

Machst du Bodenarbeit mit ihm? Geh mit ihm in die Halle ..wenn möglich vll erstmal um die Halle rum und dann erst rein. Dort würde ich ihn erstmal etwas rumführen, er kennt dich ja und vertraut dir wohl auch, nur ist die Halle etwas unbekanntes für ihn.
Ich würde sagen du verlegst das Bodenarbeitstraining in Zukunft in die Halle. Lass ihn dort auch ruhig frei rennen. Wenn er vom Boden aus bzw. bei der Bodenarbeit keine Probleme mehr zeigt wird es unter dem Sattel bestimmt auch besser :D.

Du musst einfach nur unendlich viel Geduld mit ihm haben. Aber ich denke es wird schon. =) =) =)
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Das einzige was ihn stören könnte ist, dass er seine Herde nicht sieht.... seine Herde ist sein ein und alles....
wenn er auf dem platz ist, und 1 oda 2 pferde werden wieder mit genommen weil die besitzer mit dem reiten fertig sind, ist das ihm ganz egal (weil er ja noch die anderen pferde sehen kann, die i-wo in der nähe sind)
Für mich klingt das eher nach dem berühmten "Kleben", welches besonders (frühere) Schulpferde entwickeln.
In vielen Schulbetrieben wird in den Stunden ausschließlich Abteilung geritten, Schweif an Nase.
Ich vermute, dass er sich einfach darauf eingestellt hat, überall dorthin zu laufen, wo das Vorderpferd hinläuft.

Wie meine Vorredner bereits geraten haben: Mach' Bodenarbeit mit ihm in der Halle, longiere ihn allein oder mit einem anderen Pferd in der Bahn, zeige ihm durch Belohnung, dass die Halle nichts Schreckliches ist und er keinen Grund hat, zu kleben.

LG, die Brillenschlange
 
Sexy_Pferdefreak

Sexy_Pferdefreak

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
28
Reaktionen
0
vielen dank für eure tipps!!!!
ich werd dan mal wieder von neuem in der halle mit bodenarbeit in der halle anfangen....
was ich noch eig. ganz lustig finde.... er hat ihn der halle eig. kein problem bis... bis man die schranke zu macht, dann geriet er für 3 oda 4 min. in panik
aber das mit der bodenarbeit mache ich jetzt auf jeden fall immer in er halle :)
das mit dem freiherum rennen lassen hab i au schon gemacht... nur dann xD klebt er dauernd am eingang lol und wiehert *hehe*
ich hab mir jetzt durch eure Tips genau das überlegt:
ich geh am anfang immer nur kurz in die halle und steigere die zeit immer mehr (in da halle führ ich ihn dann halt und mach bodenübungen usw.) wenn er brav war, bekommt er danach a belohnung, wenn nicht, bekommt er einfach keine ^^
das mit dem longieren in der halle werde ich auf jedenfall wieder anfangen
als ich ihn das erstemal in der halle longiert hab xD, hat er mich und die stallbesitzerin an der longe durch die ganze halle gezogen, aber das is jetzt gott sei dank viel besser geworden xD

was haltet ihr davon?

und noch eine frage ^^.... im letzten stall war er das ranghöchste pferd, und in diesem ist er halt auf dem 2. rang von 30 pferden insges. ... wenn ich jetzt mit ihm am reitunterricht teilnehme und er HINTER einem pferd laufen muss, und es ein bisschen schneller wird, sieht er es sofort als wettkamp und versucht es mit aller kraft zu überholen.... er ist sehr stolz und will immer der schönste, beste und schnellste sein
habt ihr noch einen tipp für mich, wie ich ihn, wenn er wiedermal hinter einem pferd laufen muss, ruhig halten kann und ihn nicht sofort der ehrgeiz packt. ?

glg
julia
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
ch geh am anfang immer nur kurz in die halle und steigere die zeit immer mehr (in da halle führ ich ihn dann halt und mach bodenübungen usw.) wenn er brav war, bekommt er danach a belohnung, wenn nicht, bekommt er einfach keine ^^
Genau das habe ich ja gemeint. :D
Bei Pferden (oder Tieren allgemein) muss man generell klein anfangen, daher ist es gut, dass du ihm zuerst nur die Halle gezeigt hast, dann rumgeführt hast etc.

Zu dem Problem in der Abteilung:
Es ist eigentlich egal, ob ein Pferd ranghöher ist als das, was vor ihm läuft.
In dem Moment, wo du reitest, hat es sich dort einzureihen, wo du möchtest (der Reiter ist in dem Moment das ebenfalls ranghöhere "Tier").

Ich würde es zunächst mit einem übertriebenen Abstand probieren, also eineinhalb bis zwei Pferdelängen, so dass er sich darauf einstellen kann.
Wenn er drängelt, gibst du eben die entsprechenden Hilfen, um ihn zu beruhigen (Zügel in Verbindung mit dem Schenkel).

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.734
Reaktionen
30
Du musst darauf achten, dass er sich auf dich konzentriert und nicht die ganze Zeit nach den anderen Pferden schaut. Wenn du ihn reitest, seit ihr beide sozuagen eine kleine "Herde" und du bist der Chef. Dann darf er nicht nach anderen schauen.
Um das zu verhindern kannst du jedesmal, wenn seine Ohren nach vorne zu dem anderen Pferd gehen, eine halbe Parade geben, um ihm zu zeigen, dass du immernoch der Chef bist und er sich nicht um die anderen kümmern braucht.
Am Anfang musst du das vielleicht alle 10m wiederholen, aber mit der Zeit werden die Abstände immer länger.
 
Sexy_Pferdefreak

Sexy_Pferdefreak

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
28
Reaktionen
0
okay dankeeeee :))))))
vielen dank euch allen :)
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Kein Problem. ;)

Um das zu verhindern kannst du jedesmal, wenn seine Ohren nach vorne zu dem anderen Pferd gehen, eine halbe Parade geben, um ihm zu zeigen, dass du immernoch der Chef bist und er sich nicht um die anderen kümmern braucht.
Ich habe bei sehr hibbeligen Pferden oft erlebt, dass sie sich dabei einfach nur noch mehr "aufheizen".
Obwohl das generell natürlich richtig ist.

LG
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.734
Reaktionen
30
Ich habe bei sehr hibbeligen Pferden oft erlebt, dass sie sich dabei einfach nur noch mehr "aufheizen".
Obwohl das generell natürlich richtig ist.
Wenn das Pferd sich voll und ganz auf den Reiter konzentriert (und ihm auch vertraut), dann heizt es sich nicht auf. Warum auch? Der Reiter passt auf es auf und gibt die Komandos. Dann braucht es die anderen Pferde nicht mehr.
Das erfordert natürlich Geduld und Konsequenz und ein Pferd, das seinem Reiter nicht vertraut, wird sich wahrscheinlich schon erstmal wiedersetzen, aber daran muss man dann konsequent arbeiten.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Das erfordert natürlich Geduld und Konsequenz und ein Pferd, das seinem Reiter nicht vertraut, wird sich wahrscheinlich schon erstmal wiedersetzen, aber daran muss man dann konsequent arbeiten.
Leider sind Schulpferde teilweise in der Beziehung doch recht abgestumpft. Und da ihr Pferd anscheinend früher ein Schulpferd war und sie ihn erst drei Monate besitzt, wird es wohl auch zum Teil einfach an seiner Vergangenheit - wie auch immer sie aussah - liegen.

LG
 
Chilly

Chilly

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
366
Reaktionen
0
Also Pferdefreak für mich hört sich dein Training gut an!
Immer schön kleine Schritte ;)

Was das hintereinander angeht, haben meine Vorredner schon super Tips gegeben. Ich würde sagen reitet mal komplett in einer Offenen Abteilung, da muss er zwangsweise mal vor und hinter dem anderen Pferd laufen und kann auch nicht kleben, da du ja andere Bahnfiguren reitest =) mit seinen 10 ist er ja jetzt auch noch nicht soooo alt.
Wir trainieren auch gerade mit einer Stute, die das garnicht so toll findet (allerdings im Gelände) . Konsequenz und Geduld sind das A und O ;) (ja ich wiederhole mich^^)

Du hast ihn ja nochnicht so lange komplett und die Halle ist ja auch was neues für ihn.
Also viel Spaß und Glück mit deinem Süßen =)
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Zu der offenen Abteilung:
Das ist auch insofern eine gute Idee, da er dabei ja auch noch die Halle kennen lernt, indem er die anderen Pferde ein Stück weit beobachten kann, die ja auch keine Angst vor den hohen Wänden, Spiegeln etc. haben.

Und natürlich: Das zwangsfreie Lernen ist für Pferde wirklich sehr wichtig, da sie sich schlechte Erlebnisse sehr stark einprägen.

LG

Off-Topic
@ Chilly: Wie macht ihr das genau mit dem Lösen im Gelände? Reitet ihr zwei verschiedene Wege parallel?
 
Chilly

Chilly

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
366
Reaktionen
0
ich schreib dir mal ne PN^^ will ja nicht vom eigentlichen Thema ablenken ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Respektproblem in der Halle

Respektproblem in der Halle - Ähnliche Themen

  • Pony weigert sich in die Halle zu gehen

    Pony weigert sich in die Halle zu gehen: Hi Leute, ich habe mal ein Frage, wenn ich mit meinem Pony(26) in die Halle gehen will, bleibt es immer davor stehen und weigert sich hinein...
  • Pferd in der Halle motivieren

    Pferd in der Halle motivieren: hey @ all! mein pferd läuft in der halle (am platz geht es noch....) so schlimm, dass ich mehr schwitze wie er. also mach ich mir gedanken weil...
  • Pferd geht in der halle mit anderen pferden durch

    Pferd geht in der halle mit anderen pferden durch: huhu, habe mein pferdchen erst seit dem 1.12.09 hatte auch schon ein paar unterrichtsstunden mit ihm am anfang war alles ok, aber sobald er mit...
  • Ähnliche Themen
  • Pony weigert sich in die Halle zu gehen

    Pony weigert sich in die Halle zu gehen: Hi Leute, ich habe mal ein Frage, wenn ich mit meinem Pony(26) in die Halle gehen will, bleibt es immer davor stehen und weigert sich hinein...
  • Pferd in der Halle motivieren

    Pferd in der Halle motivieren: hey @ all! mein pferd läuft in der halle (am platz geht es noch....) so schlimm, dass ich mehr schwitze wie er. also mach ich mir gedanken weil...
  • Pferd geht in der halle mit anderen pferden durch

    Pferd geht in der halle mit anderen pferden durch: huhu, habe mein pferdchen erst seit dem 1.12.09 hatte auch schon ein paar unterrichtsstunden mit ihm am anfang war alles ok, aber sobald er mit...